abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Sachgemäßer Versand von Laptops

GELÖST
New Voice
Nachricht 1 von 16
1.265 Aufrufe
Nachricht 1 von 16
1.265 Aufrufe

Sachgemäßer Versand von Laptops

Hallo,

 

ich habe vor zwei Wochen von Medion einen Laptop bestellt. Er kam in einem Karton, der deutlich zu groß war und ohne jegliches Füllmaterial. Aus Sorge, dass der Laptop beim Transport evtl Schäden genommen hat, die sich erst später bemerkbar machen, habe ich den Support kontaktiert. Dort wurde mir einfach gesagt, dass ich den Laptop zurückschicken und um Ersatz bitten kann.

 

Habe ich gemacht und zwar mit dem entsprechenden Hinweis auf dem Rücksendeschein, dass der Laptop meiner Meinung nach nicht gut verpackt war.

Eben kam ein neuer Laptop... exakt genauso verpackt wie der erste.

 

Jetzt meine (durchaus ernst gemeinte) Frage: Ist so eine Verpackung sachgemäß? Nach dem zweiten Mal muss ich davon ausgehen, dass Medion seine Laptops immer so verpackt. Oder hatte ich doch einfach zweimal Pech, dass ein Mitarbeiter das vergessen hat?

Wir wissen alle, wie DHL und Co mit Paketen umgehen. Dem ersten Paket hat man das auch deutlich angesehen. Der Laptop hat SSD+HDD... sind HDDs inzwischen so robust, dass sie heftigen Erschütterungen standhalten? Wie sieht es mit anderen Bestandteilen des Laptops aus?

 

Bin dankbar um andere Meinungen. Aktuell gehe ich davon aus, dass ich meinen Laptop anderswo kaufen muss.

 

Grüße

Steve

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Master Moderator
Nachricht 16 von 16
1.200 Aufrufe
Nachricht 16 von 16
1.200 Aufrufe

Hallo zusammen.

 

Ich habe zu diesem Thema eine Rückmeldung der Fachabteilung erhalten. Es gab einen kurzzeitigen Engpass von passenden Kartonagen. Ja, ich gebe euch Recht, auch in diesem Fall hätte man entsprechendes Polstermaterial verwenden können. Einerseits wurden die Mitarbeiter der Versandabteilung entsprechend sensibilisiert und andererseits haben wir Vorkehrungen getroffen, damit zukünftig immer die passenden Kartonagen zur Verfügung stehen.

 

An dieser Stelle noch einmal ein dickes SORRY für die Unannehmlichkeiten und vielen Dank für eure Hinweise.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

15 ANTWORTEN 15
Master Moderator
Nachricht 2 von 16
1.248 Aufrufe
Nachricht 2 von 16
1.248 Aufrufe

Hallo @Steve88 und herzlich willkommen in der Community.

 

Kannst du mal ein Foto machen, wie das Gerät verpackt war? Ich würde der Sache gerne einmal nachgehen und benötige dafür ein solches Foto.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
New Voice
Nachricht 3 von 16
1.245 Aufrufe
Nachricht 3 von 16
1.245 Aufrufe

Hallo Andi,

 

danke für die schnelle Antwort! Hier die Fotos.

Sieht auf dem Foto vlt gar nicht so schlimm aus, aber wenn man das Paket schüttelt, poltert das schon ganz schön innen herum.

 

Grüße

Steve

 

 

IMG_6358.jpgIMG_6244.jpg

Master Moderator
Nachricht 4 von 16
1.186 Aufrufe
Nachricht 4 von 16
1.186 Aufrufe

Hallo @Steve88 und vielen Dank für die Bilder.

 

Ganz ehrlich...? Von "deutlich zu groß" kann hier nicht die Rede sein. So wie du die Sache beschrieben hattest, denkt man, in den Karton würden zwei Notebooks passen. Gut, man hätte in die Ritze noch ein wenig Packpapier stopfen können, aber das ist nun wirklich kein Grund, das Gerät tauschen zu lassen. Auch wenn eine HDD verbaut ist, befinden sich die Köpfe ja in Parkposition. Da passiert beim Transport nichts. Zumal das Gerät ja auch noch eine eigene Geräteverpackung hat. Wenn das Notebook funktioniert, ist doch alles ok.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
New Voice
Nachricht 5 von 16
1.139 Aufrufe
Nachricht 5 von 16
1.139 Aufrufe

Hallo,

 

das Problem hatte ich auch. Ich war echt erschrocken.

In meinen Karton passten bestimmt noch 5 Geräte rein.

Das Problem war nur das ein falscher Laptop geschickt wurde. Die Hotline sagte mit Retoureschein zurück.

Da ist von mir noch jede Menge Verpackungsmaterial reingekommen da ich Angst hatte er kommt bei Medion defekt zurück.

 

PS  der Austausch vom Gerät läuft noch. Es war ein Fehler in der Werbung (Website).

 

Gruß Hady

Master Moderator
Nachricht 6 von 16
1.130 Aufrufe
Nachricht 6 von 16
1.130 Aufrufe

Hallo @hady und herzlich willkommen in der Community.

 

Es tut mir leid, dass das Produkt falsch beworben war und dass du Unannehmlichkeiten mit dem Rückversand hattest. Dass in deinen Karton angeblich noch 5 Geräte hineingepasst hätten, ist selbstverständlich nicht in Ordnung. So etwas nenne auch ich dann eine unpassende Verpackung.

 

Wer von den hier mitlesenden Usern auch schlechte Erfahrungen mit DEUTLICH zu großen und nicht ausgepolsterten Umverpackungen machen sollte, darf diesen Umstand hier gerne mit einem Foto belegen. Ich werde dann mal schauen, ob man hier nicht Abhilfe schaffen kann. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
New Voice
Nachricht 7 von 16
1.093 Aufrufe
Nachricht 7 von 16
1.093 Aufrufe

Hallo @hady , 

 

Das Problem habe ich ich auch. Sowohl ein Karton, der in jede Richtung zu groß war und wo der Karton hin und her wackelte, als auch die "Falschlieferung".

Ich habe einen i7 9750h in 15 Zoll mit 8GB RAM und GTX1650 bestellt. 

Bekommen habe ich einen i5 9300h mit 16GB RAM. Mir wurde nur lapidar mitgeteilt, dass ich den ja ausprobieren könne, und wenn er mir nicht ausreicht, habe ich ja zwei Wochen Zeit zum zurück senden. 

Die zweite Aussage auf meine schriftliche Beschwerde dann: war ein Fehler des Logistikers, wir tauschen den. Als Tauschgerät kam: der gleiche i5.

Die dritte Aussage war dann, dass man sich bei der Beschreibung vertan hat und den Laptop gibt es gar nicht, aber man bietet mir 100€ Rabatt auf den i5 an. Mein Anwalt (Rechtschutz sei Dank) sagt, ich kann mir einen vergleichbaren Laptop bestellen und den Preisunterschied als Schadensersatz geltend machen. Habe heute bei dem Blitzangeboten von Dell (Black Friday Week) zugeschlagen. 15 Zoll, i7, 16 GB RAM und GTX 1660 TI. Nur ein paar euro teurer.

 

Es ist einfach unmöglich, dass eine Firma wie Medion ihre Website nicht im Griff hat. Da stehen sich widersprechende Informationen auf der Startseite und bei Rechtliches und in den AGB, da wird aus einem i7 mit 8GB RAM ein i5 mit 16GB RAM, da kostet ein 15 Zoll hundert Euro mehr als ein 17 Zoll usw... 

 

Dazu ist die Baumqualität auch noch extrem bescheiden. Billigstes Plastik, am Ende noch BPA verseucht oder so, und wackelige Deckel. 

Im Nachhinein bin ich froh, dass ich doch keinen Medionlaptop bekommen habe. Wer weiß ob der nicht am Tag nach Garantieende hinüber gewesen wäre.

New Voice
Nachricht 8 von 16
1.066 Aufrufe
Nachricht 8 von 16
1.066 Aufrufe

Hallo @K229045 

 

das Problem hatte ich genau so. Ich habe auf die richtige Lieferung bestanden.

Medion hat das auch hin bekommen. Serviceleistung dafür 10+. 

Leider zog es sich eine Woche hin. Die Leute vom Telefon haben sich an die Fachabteilung gewand, die Leute von der Fachabteilung an die Komunikationsabteilung, die wieder an mich und ich mich dann wieder an die Tel.Hotline. usw,

Das hat echt Nerven gekostet.  Durch die langen Bearbeitungswege macht sich Medion die ServiceNote selbst wieder kaputt. Schade.

 

Und der Laptop war wieder unausgepolstert in einem zu großem Karton. Diesmal eine Nummer kleiner --aber immer noch zu groß.

 

Gruß Hady

New Voice
Nachricht 9 von 16
1.055 Aufrufe
Nachricht 9 von 16
1.055 Aufrufe

@hady Medion hat bei mir mehrfach die Nacherfüllung des Kaufvertrages verweigert, haben mir jedoch auf den i5 nochmal 100€ Rabatt angeboten, ich sollte also nur 799€ bezahlen statt ursprünglich 999€. 

Den i7, den ich haben wollte, konnten sie nicht liefern. Es gibt aber sehr wohl einen i7, der dann ein bisschen besser ausgestattet ist. In 17 Zoll für 1099€ und in 15 Zoll für 1199€!? Man wollte mir aber die insgesamt 200€ Rabatt nicht auf eines dieser Geräte gewähren. 

 

Medion hat schlussendlich Pech gehabt. Ich habe mir mein Geld erstatten lassen, denen einen benutzten i5 zurück geschickt, deren Arbeitszeit beansprucht und am Ende musste Medion auf seinen 4x Logistikkosten sitzen bleiben. 

Ich bin jetzt Dank Black Friday ein glücklicher Besitzer eines Dell G3 - der deutlich hochwertiger Verarbeitet ist, mehr RAM und Festplatte und auch noch eine GTX1660ti hat. Und das alles für lächerliche 70€ Mehrkosten für mich. Da lohnt sich selbst das Klagen per Rechtschutzversicherung nicht. 

 

Nie wieder Medion.

New Voice
Nachricht 10 von 16
1.052 Aufrufe
Nachricht 10 von 16
1.052 Aufrufe

@hady übrigens nur eine Woche? Da hast du ja Glück gehabt. Bei mir hat sich das vom 06.11. (Bestelldatum) bis zum 23. (Datum der letzten Rücksendung) hingezogen, und auf die Gutschrift musste ich dann noch bis zum 29. warten.