abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

Beginner
Nachricht 1 von 5
31.331 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
31.331 Aufrufe

kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

Hallo,

 

Bei Windows 8 und 10 kommt ja generell nach dem Einschalten KEIN Bios mehr wenn folgende Zustände/EInstellungen aktiviert sind; Ruhezustand, Standby und Schnellstart. Dann fährt das System auch ohne BIOS hoch bzw. ohne, dass man mit F2 ins BIOS käme (In diesem Fall werden die benötigen Informationen zum Hochfaren in einer Datei namens

hiberfil.sys abgelegt).

 

Seit neuem habe ich nun mit meinem Erazer Notebook X6819 (MD98018, noch kein UEFI) das Problem, dass nach besagten Zuständen kein Windows gefunden wird, sprich der Rechner nicht hochfährt.

 

Man muss dann die Notebookbatterie entfernen und die BIOS-BAtterie abklemmen (-->d.h. Notebook aufschrauben), um das BIOS zu resetten, damit der Rechner wieder hochfährt. Zuerst dachte ich an eine leere BIOS-Batterie aber selbst mit neuer Batterie existiert das Problem.

 

Der Rechner fährt also nur hoch, wenn er zuvor richtig  und komplett heruntergefahren wurde (Schnellstart deaktiviert). Damit kann man zur Not leben, aber es ist nicht mehr Stand der Technik, wenn man das Notebook nicht einfach zu- und wieder aufklappen kann und alles wieder so vorfindet, wie man es verlassen hat (Z.b. mittels Ruhezustand).

 

Vor einigen Monaten habe ich eine SSD als Systempartition nachgerüstet und die normale HDD als Datenplatte in den zweiten Slot gesteckt und vor einigen Wochen Windows 7 durch Windows 10 ersetzt. Beide Veränderung sehe ich in diesem Zusammenhang nicht als Ursache, weil der Rechner mehrere Wochen wie gewohnt lief (d.h. mit aktiviertem Ruhezustand bei Zuklappen des Displays).

 

Es muss irgendeine Veränderung gegeben haben, entweder in Windows oder im BIOS!? Könnte ein BIOS-Defekt vorliegen? Was mich verunsichert ist, dass das BIOS nach einem solchen Hardreset immer die alte HDD als Bootquelle eingestellt hat. Damit wird natülich kein Betriebssystem gefunden. Wenn das Umschalten der SSD zur HDD als Bootquelle nach einem Ruhezustand, Standby oder bei Schnellstart aktiv von selbst passieren würde, wäre klar, warum der Rechner nicht hochfährt. Nur warum vergisst das BIOS neuerdings diese Defaultoption?

 

Kann mir jemand helfen, hat jemand eine Idee? Gibt es ein BIOS update, dass dieses Problem beheben könnte? Oder könnte es ein Problem mit dieser

hiberfil.sys-Datei geben?

 

Vielen Dank für eure Antworten.

Schönen Abend noch

4 ANTWORTEN 4
Superuser
Superuser
Nachricht 2 von 5
31.329 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
31.329 Aufrufe

Re: kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

moin @fipflip - willkommen hier!

warum fährst du den rechner nicht 'normal' herunter?

da hast du imho die probs nicht...

oder ich habe deine frage nicht richtig verstanden...

grüssinx

 

 

 

Beginner
Nachricht 3 von 5
31.327 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
31.327 Aufrufe

Re: kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

Hallo,

 

danke für die schnelle Antwort.

 

Das mache ich derzeit ja, d.h. Ruhezustand, Standby und Schnellstart sind deaktiviert. Der Rechner fährt so immer komplett herunter.

 

Aber in heutiger Zeit ist man es ja gewöhnt, dass man das NoBo einfach zuklappt und wenn man wieder Zeit für den Rechner hat, klappt man es wieder auf und alles ist so wie man es verlassen hat (Alle Browsertabs vorhanden, alle Programme geöffnet). Das ist ein ein Luxus, auf den meine Frau und ich eigentlich nicht verzichten möchten. Das geht aber nur mit Ruezustand oder Standby.

 

Bisher hat das auch so funktioniert aber seit einigen Tagen eben nicht mehr und ich habe mich schon etliche Stunden mit dem Thema beschäftigt. Alleine das ständige Aufschrauben des NoBos zum Abklemmen der BIOS-BAtterie hat schon viel Zeit gekostet, bis ich herausgefunden habe, woran es liegt...

 

Schnellstart ist eine Sache, die ich nicht benötige (Merke eh keinen Zeitvorteil beim Hochfahren) aber der Effekt ist derselbe wie nach Ruhezustand und Standby: Nach Einschalten kein BIOS und kein Hochfahren. Fehlermeldung: Findet kein Betriebssystem.

 

Grüße

Superuser
Superuser
Nachricht 4 von 5
31.322 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
31.322 Aufrufe

Re: kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

was erwartest du von deinem 5 jahre alten rechner - mit einem win10 welches noch nicht richtig 'fertig' ist?

win - ist und war - kein dauerläufer a lá linux&co.

ich habe - und empfehle - mit firefox keine probs - da sind immer alle tabs sofort wieder da - trotz runterfahren - neu starten und firefox starten (sofern richtig eingestellt).

wenn das 'hochfahren' also nicht dein prob ist - wovon reden wir dann also? ;-)

aber jeder wie mag...

viel glück & grüssinx

 

 

 

Beginner
Nachricht 5 von 5
31.314 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
31.314 Aufrufe

Re: kein BIOS UND kein Hochfahren nach Standby/Ruhezustand/Schnellstart aktivieren unter Windows 10

Eh...

 

Also mein Rechner ist "erst" 3,5Jahre und damit noch ein Jungspunt im Vergleich zum immer noch funktionierenden Vorgänger-Notebook (ebenfalls von Medion) :-). Das Windows 10 ist m.E. deutlich besser als Windows 7 UND wie ich oben geschrieben NICHT die Ursache für das Problem, da der Rechner auch mit Windows 10 und eingeschaltetem Ruhezustand und aktiviertem Schnellstart mehrere Wochen wie gewünscht funktioniert hat.

 

Ich nutze natürlich von Anbeginn den Firefox. Die Funktion, dass alle Tabs trotz Herunterfahren sofort wieder da sind, kenne ich nicht. Da muss ich mal googlen.

 

Nichts destro trotz wünsche ich mir, dass sich mein Rechner wieder so verhält, wie er es sollte und ich insbesondere den Ruhezustand wieder nutzen kann, so wie ich es seit Jahren tue. Ich denke, das ist kein abwegiger Wunsch. Ich möchte meine Arbeiten fortsetzen können, ohne alle Programme und Dokumente wieder neu starten zu müssen, nachdem ich meine Arbeit unterbrechen musste.

 

P.S: Mein Ausflug in die Linux-Ubuntu-Welt vor der Windows 10 Installation war eine Katastrophe. Also die Aussage, dass Linux generell besser als Windows ist, würde ich so nicht mehr unterschreiben...;-)

 

Trotzdem Danke für die Antworten

Schönen ABend noch.