abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Apprentice
Nachricht 91 von 106
189 Aufrufe
Nachricht 91 von 106
189 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)


@Andi  schrieb:

Hallo @mmkw.

 

Wenn du den Treiber auf die alte Version zurückstellst, wird die Karte nicht deaktiviert. Wie kommst du darauf, dass sie dann automatisch deaktiviert werden würde? Das passiert nur, wenn du sie im Gerätemanager per Rechtsklick selber deaktivierst.


Laut Aussagen von Intel ist eine Rückkehr zur vorherigen Treiberarchitektur nicht so ohne weiteres möglich. Es ist davon auszugehen, dass ein einfaches "Zurückstellen auf die alte Version" deshalb die Intel-Grafik entweder instabil oder unbrauchbar macht (Man kann es natürlich mal testen, indem man auf den alten Treiber zurücksetzt und dann einfach einen Monitor an die Intel-Anschlüsse dranhängt. Kommt ein Bild, dann geht die Karte auch nach Zurücksetzen).  25.20.100.6444 ist ein erster dch-Treiber.

Hier kann man alles dazu lesen:

 

https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000031275/graphics-drivers.html

 

(...)

Wie kann ich erkennen, ob der auf meinem PC installierte Grafiktreiber ein Windows DCH-Treiber ist?

Windows DCH-Grafiktreiber werden im Download-Center von Intel entsprechend gekennzeichnet. Beispiel:

Vom Benutzer hinzugefügtes Bild

Vergleichen Sie die auf Ihrem Computer installierte Treiberversion mit dem neuesten im Download-Centerverfügbaren DCH-Treiber.

 

Ich habe einen Windows DCH-Treiber installiert; kann ich eine Zurücksetzung auf einen früheren, nicht-DCH-Treiber (oder Legacy-Treiber) vornehmen?Nein. Eine Zurücksetzung auf einen Legacy-Treiber ist möglich, umfasst jedoch ein komplexes Verfahren, das zu Systeminstabilität führen kann. Wir empfehlen dies nicht. Wenn Sie unbedingt eine Zurücksetzung auf einen Legacy-Treiber benötigen, wenden Sie sich an uns, damit unser Supportteam den Fall genauer untersuchen kann.

Trainee
Nachricht 92 von 106
185 Aufrufe
Nachricht 92 von 106
185 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Ich hatte die Tage festgestellt dass der Windows Explorer (fast) durchgehend 25% CPU Leistung verbrät.

Nach einiger Suche habe ich dann gesehen dass ein Intel Optane Thread dafür verantwortlich ist. Nachdem ich das über Systemsteuerung - Programme und Features deinstalliert habe ist dort tatsächlich ruhe eingekehrt. Nach weiterer Recherche scheint der P66020, im Gegensatz zum P62020, gar keine Optane Hardware zu haben. 

Ich könnte mir vorstellen dass die Software durchdreht weil die Hardware fehlt. Und ich frage mich, ob das vielleicht auch zu dem BlueScreen Problem beiträgt. 

 

Außerdem habe ich festgestellt, dass ich Geräte Manager Treiber aktualisiert werden können, die werden per Windows Update gesucht, gefunden und installiert. Das Windows Update selbst meinte aber es sei alles auf dem aktuellen Stand.

Dabei habe ich dann Treiber für die GeForce Grafikkarte aktualisieren können, und auch die Firmware wurde aktualisiert. 

Das BIOS Update hier aus dem Thread habe ich aber nicht eingespielt, da möchte ich doch lieber auf eine reguläre Version warten, weil man das BIOS ja nicht einfach wieder aus einem Backup aufspielen kann.

Für die Intel 630 wurden aber noch keine Aktualisierungen gefunden, da ist bei mir noch die 6444 Version installiert und das Gerät deaktiviert. 

Highlighted
Advisor
Nachricht 93 von 106
182 Aufrufe
Nachricht 93 von 106
182 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

@tdoc

 

Schau mal hier, so kompliziert den alten Lecasy Treiber wieder zu installieren, ist es ja nun auch nicht.

 

LECASY.PNG

Mit der Rollback-Option können Sie den vorherigen Treiber wiederherstellen.

  1. Open Device Manager, klicken Sie auf Start > Control Panel > Device Manager
  2. Adapter erweitern
  3. Doppelklicken Sie auf Ihr Intel®-Display
  4. Wählen Sie die Registerkarte Fahrer
  5. Klicken Sie auf Roll-zurück-Fahrer , um die Wiederherstellung

Wenn die Option, den Fahrer zurückzurollen, ausgehebelt ist, gilt eine der folgenden:

  • Ihr Computer hat noch keinen früheren Treiber für dieses Gerät installiert.
  • Ihr Computer hat die Treiberdateien aus der installierten Originalversion nicht gespeichert.

https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000008628/graphics-drivers.html

 

Gruß Raymond

 

edit:

Lade dir den https://github.com/lostindark/DriverStoreExplorer  runter, dann kannst du sehen, was und wie viele  Treiber du installiert hast und kannst diese auch löschen über "select Old Driver. Oftmal sind einige Treiberversionen auch mehrmals vorhanden.

 


Community Manager
Nachricht 94 von 106
168 Aufrufe
Nachricht 94 von 106
168 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo @Raymond,

 

unser Team bedankt sich für diese Perle der Dichtkunst!   Herz

 


@Raymond  schrieb:

 

LECASY.PNG


  1. Klicken Sie auf Roll-zurück-Fahrer , um die Wiederherstellung

Wenn die Option, den Fahrer zurückzurollen, ausgehebelt ist, gilt eine der folgenden:



...wir röcheln hier gerade alle nach Luft & wischen uns die Tränen 

aus den Augen...   Smiley (überglücklich)

 

Thx,

Luke


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Advisor
Nachricht 95 von 106
153 Aufrufe
Nachricht 95 von 106
153 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)


@Luke  schrieb:

Hallo @Raymond,

 

unser Team bedankt sich für diese Perle der Dichtkunst!   Herz

 


...wir röcheln hier gerade alle nach Luft & wischen uns die Tränen 

aus den Augen...   Smiley (überglücklich)

 

Thx,

Luke


Hello @Luke

Der Dank gilt, mit aller Bescheidenheit, nicht mir, sondern der automatischen Google translation. Smiley (zwinkernd)

Die "Fahrer zurück" Option ist jedenfalls, unter Bestimmten Umständen, vorhanden, also besteht die Chance für gute Veränderungen.

 

cheers Raymond and still wish you a happy day 


Community Manager
Nachricht 96 von 106
151 Aufrufe
Nachricht 96 von 106
151 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo @Raymond,

 

an Google liegts eher nicht, deren Translator liegt offensichtlich richtig:

Driver.JPG

 

 

EDIT:

Du hast Recht, Google kann es doch nicht...   Smiley (überglücklich)

 

rollback.JPG

 

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Advisor
Nachricht 97 von 106
138 Aufrufe
Nachricht 97 von 106
138 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

@Luke

 

Stimmt, hab gerade nochmal nachgeschaut, Du hast Recht, es ist nicht die Google Translation, sondern die Deutsche Version von Intel  

 

legasy.PNG

 

Klick auf den Link 

 https://www.intel.de/content/www/de/de/support/articles/000008628/graphics-drivers.html

 

Gruß Raymond

 

 


Master Moderator
Nachricht 98 von 106
128 Aufrufe
Nachricht 98 von 106
128 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo @tdoc.

 


@tdoc  schrieb:

 Laut Aussagen von Intel ist eine Rückkehr zur vorherigen Treiberarchitektur nicht so ohne weiteres möglich.


Das ist richtig.

 

 


@tdoc  schrieb:

Es ist davon auszugehen, dass ein einfaches "Zurückstellen auf die alte Version" deshalb die Intel-Grafik entweder instabil oder unbrauchbar macht (Man kann es natürlich mal testen, indem man auf den alten Treiber zurücksetzt und dann einfach einen Monitor an die Intel-Anschlüsse dranhängt. Kommt ein Bild, dann geht die Karte auch nach Zurücksetzen). 25.20.100.6444 ist ein erster dch-Treiber.


Das ist leider falsch. Die Treiber 6325, 6444, 6471 und 6519 waren alle DCH-Treiber. Falls du diese bei Intel gesucht haben solltest und dort nicht gefunden haben solltest, müsstest du einmal bei Intel fragen, warum diese Versionen dort nicht zu finden sind. Durch eine Rückstellung auf den bei Auslieferung vorhandenen Treiber erfolgt kein Sprung von neuer zu alter Architektur.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Advisor
Nachricht 99 von 106
121 Aufrufe
Nachricht 99 von 106
121 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Bir mir zeigt der Intel Treiber Support Assistent den 6444 als installiert an.

6444.PNG

 

 

Der Driver Store zeigt

 

Griver.PNG


Apprentice
Nachricht 100 von 106
119 Aufrufe
Nachricht 100 von 106
119 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)



@tdoc  schrieb:


 

Es ist davon auszugehen, dass ein einfaches "Zurückstellen auf die alte Version" deshalb die Intel-Grafik entweder instabil oder unbrauchbar macht (Man kann es natürlich mal testen, indem man auf den alten Treiber zurücksetzt und dann einfach einen Monitor an die Intel-Anschlüsse dranhängt. Kommt ein Bild, dann geht die Karte auch nach Zurücksetzen). 25.20.100.6444 ist ein erster dch-Treiber.


Das ist leider falsch. Die Treiber 6325, 6444, 6471 und 6519 waren alle DCH-Treiber. Falls du diese bei Intel gesucht haben solltest und dort nicht gefunden haben solltest, müsstest du einmal bei Intel fragen, warum diese Versionen dort nicht zu finden sind. Durch eine Rückstellung auf den bei Auslieferung vorhandenen Treiber erfolgt kein Sprung von neuer zu alter Architektur.

  

Gruß - Andi


Das wäre ja erfreulich. Somit könnte man als einfachste Methode zur Behebung der Bluescreens die Rückstellung auf den Treiber 6325 empfehlen. Diese Maßnahme hat bei mir auch tatsächlich bestens funktioniert. Ich habe nur nicht getestet, ob man mit dem alten 6325 auch (wieder) einen Monitor betreiben kann, obwohl man zuvor den 6444 installiert hatte.

 

Allerdings ist die Informationspolitik von Intel verwirrend. Man findet zum Treiber 6444 in der beiliegenden PDF Informationen, die suggerieren, dass der Architekturwechsel mit der Version 6444 stattfindet. "first windows DCH Driver"

 

 

DRIVER VERSION: 25.20.100.6444

 

DATE: November 28th, 2018

HIGHLIGHTS:

  • Automatic Game Tuning Feature Updates
  • • Intel’s First Windows* DCH Driver
  • Launch Driver Games