abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

GELÖST
Apprentice
Nachricht 81 von 124
934 Aufrufe
Nachricht 81 von 124
934 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130) Whea uncorrectable Error

Mein PC läuft nach wie vor sehr gut. Ohne Bluescreen. Habe aber sofort nach Erhalt die 630 Grafikkarte deaktiviert. Ich glaube nicht,

dass ich die ganzen Experimente hier durchführen werde. Dafür kenne ich mich zuwenig aus. Ja und genau und das wird der Haken

sein. Man kauft sich einen Fertig-PC, weil man sich nicht so gut auskennt wie die Computerprofis. 

 

Als ich noch jünger war hatte ich mal den Medion 8383 XL. Dieser ist immer nach dem Start eingefroren. Dann habe ich dann von der dreijährigen

Garantie Gebrauch gemacht und es kam ein Techniker vorbei und tauschte das komplette Innenleben des PC. Ohne Erfolg. Der PC

ist auch nach dem Service eingefroren. Damals habe ich mir dann ein neues Kabel  gekauft und das an das Mainboard

und der Festplatte gesteckt und die Freezes waren vorbei. Nur so als Beispiel es können Kleinigkeiten sein.

 

Irgendwie bleibt halt wenn man den Thread so durchliest ein komisches Gefühl. Ich bewundere Euer Durchhaltevermögen und was Ihr

alles so ausprobiert um Euer System im bestmöglichen Zustand am Laufen zu halten. Wenn ich hier nicht mitgelesen hätte, wäre ich

wahrscheinlich auch von den Bluescreens betroffen (nein, ich aktiviere die 630 nicht). Dafür gebührt Euch ein herzliches Dankeschön.

Ich hoffe viele Leute die von dem Problem betroffen sind finden diese Seite und können das Problem so zumindest temporär lösen.

 

Danke Tom

 

 

Trainee
Nachricht 82 von 124
912 Aufrufe
Nachricht 82 von 124
912 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130) Whea uncorrectable Error

@tdoc

danke, den Link von Andi zum BIOS-Download und die Datei dazu hab ich schon am PC bzw Usb zusätzlich. Wie ich in die Kommandozeilen-Ebene komme, weiß ich auch.

 

Nur dann habe ich keine Ahnung wie man da rumnavigiert... wie komme ich zum Speicherort meiner Dateien? Kenne keine Befehle mehr (meine DOSzeiten mit Norton Commander waren Mitte der 90er, hab alles vergessen).

 

Also wie ein Biosupdate machen? Oder ist es legitim das von Medion zu verlangen und den PC zurückschicken? 

Ich warte hier noch bis zum Wochenende auf weitere Infos. Im Grunde müsste dann ja jeder von Medion/Aldi verkaufte PC dieses Problem dann irgendwo haben mit den Whea uncorrectable Error... oder Hardwarefehler und Garantiefall.

LG Mario

Apprentice
Nachricht 83 von 124
883 Aufrufe
Nachricht 83 von 124
883 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130) Whea uncorrectable Error


@mmkw  schrieb:

@tdoc

danke, den Link von Andi zum BIOS-Download und die Datei dazu hab ich schon am PC bzw Usb zusätzlich. Wie ich in die Kommandozeilen-Ebene komme, weiß ich auch.

 

Nur dann habe ich keine Ahnung wie man da rumnavigiert... wie komme ich zum Speicherort meiner Dateien? Kenne keine Befehle mehr (meine DOSzeiten mit Norton Commander waren Mitte der 90er, hab alles vergessen).

Ja richtig, die guten alten DOS-Zeiten ... Ich hab da noch rudimentäre Kenntnisse, die brauchst du jetzt!

 

Kommandozeilen-Interpreter aufrufen (ich hab die powershell verwendet).

Buchstabe deines Laufwerkes inkl Doppelpunkt eingeben, auf dem sich deine Dateien befinden (USB-Stick: z.B.  E:).

Dann den Pfad eintippen.  Du kannst auch mit cd (change directory) und cd..   navigieren. Probier halt ein bisschen aus, dabei kannst du nichts kaputt machen.

 

Wenn du dann im richtigen Verzeichnis bist, die .bat ausführen (Name eintippen, return). Wenn die Powershell meckert, dann das machen, was dort als Info angezeigt wird (vor dem Dateinamen noch ./ eingeben). Und dann rattert die .bat runter. Probier es aus, es wird schon schiefgehen ... 😉

Highlighted
Master Moderator
Nachricht 84 von 124
1.337 Aufrufe
Nachricht 84 von 124
1.337 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo zusammen.

 

vielen Dank für eure Informationen und die Mühe. Wir haben in der Zwischenzeit noch einige weitere PCs aus der betreffenden Verkaufsaktion untersucht und konnten den von euch beschriebenen Effekt nun auch an einem PC beobachten.

 

Der Bluescreen scheint durch ein Zusammenspiel aus BIOS, CPU, Grafikkartentreiberversion und dem Vorhandensein einer zweiten Grafikkarte ausgelöst zu werden. Momentan stehen wir in Kontakt mit Intel um die genaue Ursache für das Verhalten herauszufinden.

 

Um die Bluescreens zu verhindern, haben sich als schnelle Sofortlösung bis jetzt 3 Möglichkeiten herauskristallisiert, aus denen ihr die für euch "angenehmste" auswählen könnt:

 

1. An den Grafikkartenausgang auf dem Mainboard einen zweiten Monitor anschließen.

2. Den originalen Intel-Grafikkartentreiber (6325) vom D:\ Laufwerk wieder installieren.

3. Die Funktion "IGD Multimonitor" im BIOS von "Enabled" auf "Auto" umstellen.

 

Wenn der Fehler dann definitiv gefunden ist, wird es höchstwahrscheinlich eine Dauerlösung in Form eines weiteren BIOS-Updates oder eines Grafikkartentreiber-Updates geben.

 


@tdoc  schrieb:

die Intel-Utility "treiber und support assisten" kann eben gerade nicht einen Treiber-Update durchführen, jedenfalls nicht für die UHD630 (alle anderen Treiber können geupdatet werden, nur dieser nicht!).

 

Folgende Meldung erscheint (wobei ich ja mit der Version 6325 völlig zufrieden bin, damit gibt es keine BSOD).

 

Auf Ihrem Computer ist ein individuell gestalteter Treiber eines anderen Computerherstellers vorhanden. Der Intel Treiber- und Support-Assistent kann den Treiber nicht aktualisieren Das Installieren eines allgemeinen Intel Treibers anstelle des individuell gestalteten Treibers eines anderen Computerherstellers kann zu technischen Problemen führen. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Computers, um den aktuellsten Treiber für Ihren Computer zu erhalten.


Das hat nichts damit zu tun, dass wir angeblich "angepasste" Treiber verwenden würden (das stimmt nämlich nicht), sondern liegt einzig und allein daran, dass das Intel-Tool gerne noch Treiber in der herkömmlichen Treiberarchitektur (legacy) installieren möchte. Wir folgen jedoch der ausdrücklichen Empfehlung von Microsoft und liefern unsere Windows 10 PCs und Notebooks bereits mit Treibern nach der neueren Treiberarchitektur (DCH) aus. Diese beiden Treiberarchitekturen sind zueinander nicht kompatibel, daher erscheint im Intel-Tool diese nicht unbedingt aussagekräftige Meldung. Was es mit den DCH-Treibern auf sich hat, hatte ich schon einmal in diesem Beitrag erklärt.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Xt
Contributor
Nachricht 85 von 124
851 Aufrufe
Nachricht 85 von 124
851 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

@tdoc,

@Andi

 

Respekt, das ist mal Hilfe/Support aus dem Bilderbuch. 

 

Ich, für meinen Teil, werde erst mal Andy's Punkt 3 wählen, da ich auf die interne Grafikkarte von Intel nicht angewiesen bin.

Aber das BIOS Update werde ich machen, das kann immer nur gut sein.

 

@Andi: Bin gespannt, wann Intel dazu Stellung nimmt. So weit kann ich aber mit dem Workaround leben.

 

Also, noch mal vielen Dank an alle.

 

Grüße

 

XT  

Apprentice
Nachricht 86 von 124
850 Aufrufe
Nachricht 86 von 124
850 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)


vielen Dank für eure Informationen und die Mühe. Wir haben in der Zwischenzeit noch einige weitere PCs aus der betreffenden Verkaufsaktion untersucht und konnten den von euch beschriebenen Effekt nun auch an einem PC beobachten.

 

Der Bluescreen scheint durch ein Zusammenspiel aus BIOS, CPU, Grafikkartentreiberversion und dem Vorhandensein einer zweiten Grafikkarte ausgelöst zu werden. Momentan stehen wir in Kontakt mit Intel um die genaue Ursache für das Verhalten herauszufinden.

 

Um die Bluescreens zu verhindern, haben sich als schnelle Sofortlösung bis jetzt 3 Möglichkeiten herauskristallisiert, aus denen ihr die für euch "angenehmste" auswählen könnt:

 

1. An den Grafikkartenausgang auf dem Mainboard einen zweiten Monitor anschließen.

2. Den originalen Intel-Grafikkartentreiber (6325) vom D:\ Laufwerk wieder installieren.

3. Die Funktion "IGD Multimonitor" im BIOS von "Enabled" auf "Auto" umstellen.


Die 3 Lösungen kann ich voll und ganz unterschreiben, sie verhindern alle zuverlässig den Bluescreen.

 

Ergänzen möchte ich, dass das neue BIOS schon FAST perfekt ist. Dann geht auch der neueste Intel-Treiber problemlos. Im Normalbetrieb gibt es bei mir schon jetzt keine Bluescreens mehr (ich hab bewusst im BIOS Multimonitor nicht auf AUTO umgestellt, was ja die Grafikausgabe auf die Intel-Ausgänge zuverlässig verhindert und damit auch jegliche Bluescreens).

 

Mit dem neuen BIOS gibt es nur unter ganz extremen Konstellationen noch einen Bluescreen, und zwar nach Anschluss eines 2. Monitors an die Intel-Ausgänge und späteres Abziehen des Monitors. Wenn man da die Reihenfolge nicht genau beachtet, hat man beim nächsten Neustart von Windows wieder einen hübschen Bluescreen. Hier müsste das BIOS vielleicht noch ein klein bisschen nachgebessert werden. Ich empfehle dennoch dringend, schon jetzt das neue BIOS aufzuspielen, weil das schon deutliche Stabilitätsverbesserung bringt. Alle anderen (die dabei Bauchweh haben) sind natürlich mit den Lösungsvorschlägen von Andi genauso auf der sicheren Seite.

 

Was für mich noch ungeklärt bleibt: warum friert der Bluescreen dann noch bei 0 Prozent ein? Windows versucht den minidump ins Volume 5 zu schreiben, das ist aber natürlich voll! Hier ist doch auch noch ein Fehler? Möchte ja nicht, dass zukünftige Minidumps (aus anderen Gründen) immer falsch ins Volume 5 geschrieben werden - dort wird man sie nie lesen können, da dort kein freier Platz ist.

Tutor
Nachricht 87 von 124
794 Aufrufe
Nachricht 87 von 124
794 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo,

danke für deine Anfrage.

 

Die Meldung „WHEA_UNCORRECTABLE_ERROR“ weist darauf hin, dass ein Hardwarefehler aufgetreten ist.

Gehe wie folgt vor, um ihn zu beheben:

1. Lade über Windows Update alle aktuellen Updates herunter.

2. Navigiere zu "Einstellungen" > "Update und Sicherheit" > "Windows Update", und wähle dann "Nach Updates suchen" aus.

3. Installiere diese Update und starten den Computer neu.

 

Dies wird dein Problem beheben. 

  

Gruß

Andy66

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Xt
Contributor
Nachricht 88 von 124
753 Aufrufe
Nachricht 88 von 124
753 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo,

 

zur Info, bei mir wurde gerade das Windows 1809 Update erfolgreich über das Windows-Update installiert. Keine Probleme seit der Abschaltung der Intel UHD 630.

 

Grüße

XT

Trainee
Nachricht 89 von 124
718 Aufrufe
Nachricht 89 von 124
718 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

@Andi

Danke vorerst für die Infos.

Seit Rückstellung des Grafikkartentreibers auf den originalen Intel-Grafikkartentreiber (6325) gab es bei mir keinen Blue Screen mehr.

Windows 1809 Update wurde erfolgreich über das Windows-Update installiert.

Grafikkarte GTX 1070 auf neuestem Stand im Gerätemanager upgedatet.

 

1.) Was ist nicht weiß oder nicht verstehe: Mit der Rückstellung der Treiberversion auf 25.20.100.6325 bei der Intel UHD GRafik 630, erscheint keine Deaktivierung auf. Im Gegenteil, laut Gerätestatus funktioniert die Karte einwandfrei. Ist die Karte nun zusätzlich aktiv mit dem alten Treiber oder ist sie dennoch deaktiviert wie einige hier schrieben???

 

2.) Ein Update um den Whea uncorecctable error dauerhaft zu beheben (mit einer aktualisierten Intelkarte 630) erwarte ich mir via Windowsupdate oder von Medion ein Update. Ein Biosupdate erscheint mir zu unverständlich und risikoreich, da komm ich nicht weiter.

Mich bitte informieren, wenn es eine vernünftige Updatelösung gibt, vielen Dank.

Mario

 

 

Master Moderator
Nachricht 90 von 124
673 Aufrufe
Nachricht 90 von 124
673 Aufrufe

Re: Ständige Bluescreens am P66020 (MD34130)

Hallo @mmkw.

 

Wenn du den Treiber auf die alte Version zurückstellst, wird die Karte nicht deaktiviert. Wie kommst du darauf, dass sie dann automatisch deaktiviert werden würde? Das passiert nur, wenn du sie im Gerätemanager per Rechtsklick selber deaktivierst.

 

Wie bereits beschrieben, stehen wir mit Intel in Verbindung, um die Sache zu klären. Wie die "vernünftige Updatelösung" dann aussieht, wird sich zeigen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werde ich nicht nur dich, sondern alle User hier im Thread informieren.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.