abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Neuer Erazer X10 PC startet nicht

GELÖST
Highlighted
New Voice
Nachricht 1 von 5
480 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
480 Aufrufe

Neuer Erazer X10 PC startet nicht

Hallo,

habe einen nagelneuen Erazer X10 PC bestellt, heute angekommen. Dieser startet aber nicht bzw. es tut sich rein garnichts - als wäre er überhaupt nicht am Strom angeschlossen. Haben die Stromzufuhr getestet, alles einwandfrei. Alles ist verkabelt, das Netzteil haben wir mit dem Teststecker getestet und der Lüfter am Netzteil hat sich dann auch gedreht. Tastatur etc. leuchtet beim Anschluss auch auf. Nur der PC selbst macht einfach überhaupt nichts. Hat jemand eine Lösung hierfür? Die beiliegenden Handbücher helfen nicht weiter, außer paar winzige Bilder gibt's da nichts

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Master Moderator
Nachricht 4 von 5
397 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
397 Aufrufe

Re: Neuer Erazer X10 PC startet nicht

Hallo @xkati und herzlich willkommen in der Community.

 


@xkati  schrieb:

Ein Herr meinte kein Problem, wir senden Ihnen schon mal als "Vorschuss" nochmal den gleichen PC, dort liegt der Rücksendeschein für den Alten bei.


Naja nicht ganz. Diese Vorgehensweise funktioniert bei kleineren PC- und Notebookkomponenten, nicht aber bei Komplettgeräten.

 

 


@xkati  schrieb:

Am 09.09. rufe ich an um nachzufragen, wo das Gerät ist, müsste ja schon fast bei mir sein. "Ja der Kollege hat einen Fehler gemacht, der Auftrag ging garnicht raus, ich sende es nochmal an die Verkaufsabteilung, dann wird der PC morgen versendet"


Hm... auch das ist nicht die normale Vorgehensweise und wird so nicht praktiziert.

 

 


@xkati  schrieb:

Am 10.09. kommt dann die Mail, ich zitiere: "....bestellte Artikel leider vergriffen. Somit besteht leider nicht die Möglichkeit, Ihnen diesen Austauschgerät zu liefern......". So eine dreiste Lüge habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich war danach direkt im Shop und siehe da - Den PC gibt es auf Lager und sogar sofort verfügbar. Da hatte wohl einfach jemand keine Lust einen neuen Versandauftrag zu erstellen.


Mit "keine Lust" und "Lüge" hat das nichts zu tun. Der entsprechende Mitarbeiter hat sich ganz einfach vertan. Selbst jetzt ist der PC noch online und kann noch bestellt werden. Überall wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Ganz ausschließen kann man das nie. Für die getätigten Falschaussagen kann ich mich nur im Namen der entsprechenden Mitarbeiter entschuldigen.

 

 


@xkati  schrieb:

Da ich absolut, sorry, kein Bock mehr habe mich mit Medion rumzuschlagen, sende ich heute den alten Rechner zurück und habe einfach nochmal neu bestellt.


Jaaaaa.... auch ne Möglichkeit. Richtig wäre aber gewesen, den Rücksendebegleitschein zu verwenden, den du nach Aufgabe der ersten Bestellung per Mail erhalten hast und dort den Punkt "Ich wünsche ein Austauschgerät" anzukreuzen. Dann hättest du erstens nicht den doppelten Preis auslegen müssen und zweitens auch nicht so lange warten müssen. Aber nunja...jetzt ist es halt so wie es ist. Leider etwas dumm gelaufen.

 

Sorry für die Unannehmlichkeiten.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 5
477 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
477 Aufrufe

Re: Neuer Erazer X10 PC startet nicht

@xkati 

 

Hallo, welche MSN-Nummer hat dein Gerät? Steht auf dem VK-Karton oder auf der Unterseite es Geräts.

 

Zwischendurch kannst Du als erstes eine  Reststromentladung machen.

Also alle Kabel abstecken, auch das Netzkabel, dann ca 15 Sekunden den Ein/Ausschalter gedrückt halten. 

Danach nur Netzkabel wieder dran, und versuchen das Gerät starten.

 

Gruss, daddle

Highlighted
New Voice
Nachricht 3 von 5
419 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
419 Aufrufe

Re: Neuer Erazer X10 PC startet nicht

Die MSN-Nr. habe ich gerade leider nicht mehr zur Hand, ist alles eingepackt und geht heute zurück an den Shop. Hatte das mit dem Reststrom probiert, hat leider nichts gebracht. Habe durch einen Bekannten (ITler) den Tipp bekommen, dass das Mainboard vermutlich einen Defekt hat. Aber was genau nun war, werden wir wohl nie erfahren 🤔

 

Ich fühle mich sowieso etwas veräppelt mit dieser ganzen Geschichte um es nett auszudrücken... 

 

Am 05.09. habe ich beim Service angerufen und das Problem geschildert. Der Herr meinte ich kann es austauschen lassen oder das Geld zurück nehmen. Das wollte ich mir noch überlegen.

 

Am 06.09. habe ich nochmal angerufen, das ich gerne ein Austauschgerät hätte. Ein Herr meinte kein Problem, wir senden Ihnen schon mal als "Vorschuss" nochmal den gleichen PC, dort liegt der Rücksendeschein für den Alten bei. (sofern noch was auf Lager da ist, ansonsten Geld zurück). Jemand wird sich bei mir melden.

3 Tage vergingen, nichts.

 

Am 09.09. rufe ich an um nachzufragen, wo das Gerät ist, müsste ja schon fast bei mir sein. "Ja der Kollege hat einen Fehler gemacht, der Auftrag ging garnicht raus, ich sende es nochmal an die Verkaufsabteilung, dann wird der PC morgen versendet" - Ok, Fehler passieren, garkein Problem.

 

Am 10.09. kommt dann die Mail, ich zitiere: "....bestellte Artikel leider vergriffen. Somit besteht leider nicht die Möglichkeit, Ihnen diesen Austauschgerät zu liefern......". So eine dreiste Lüge habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich war danach direkt im Shop und siehe da - Den PC gibt es auf Lager und sogar sofort verfügbar. Da hatte wohl einfach jemand keine Lust einen neuen Versandauftrag zu erstellen.

Da ich absolut, sorry, kein Bock mehr habe mich mit Medion rumzuschlagen, sende ich heute den alten Rechner zurück und habe einfach nochmal neu bestellt. Hätten die mir das gleich so am Telefon gesagt, hätte ich nicht eine Woche lang warten und mich ärgern müssen. Kassieren fast 3000€ und dann sowas... Habe schon erwartet, das Wort gehalten wird, war leider nicht so. Und der neue Rechner wurde natürlich auch direkt kassiert, also musste ich jetzt das doppelte solange "auslegen", bin gespannt wie lange es dauert bis die Rückerstattung für den ersten kommt.

 

Sorry für die lange Nachricht aber ich bin so sauer und werde definitiv nie wieder weitere Geräte etc bei Medion bestellen und zwar nur wegen dieser offensichtlichen Lüge / Faulheit. Alles andere passiert, Gerät defekt, Fehler in der Bestellung etc.

Das einzig Schöne an der Geschichte ist wenigstens, dass die Service-Berater sehr freundlich waren, in der Verkaufsabteilung ist es dann aber gescheitert.

Highlighted
Master Moderator
Nachricht 4 von 5
398 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
398 Aufrufe

Re: Neuer Erazer X10 PC startet nicht

Hallo @xkati und herzlich willkommen in der Community.

 


@xkati  schrieb:

Ein Herr meinte kein Problem, wir senden Ihnen schon mal als "Vorschuss" nochmal den gleichen PC, dort liegt der Rücksendeschein für den Alten bei.


Naja nicht ganz. Diese Vorgehensweise funktioniert bei kleineren PC- und Notebookkomponenten, nicht aber bei Komplettgeräten.

 

 


@xkati  schrieb:

Am 09.09. rufe ich an um nachzufragen, wo das Gerät ist, müsste ja schon fast bei mir sein. "Ja der Kollege hat einen Fehler gemacht, der Auftrag ging garnicht raus, ich sende es nochmal an die Verkaufsabteilung, dann wird der PC morgen versendet"


Hm... auch das ist nicht die normale Vorgehensweise und wird so nicht praktiziert.

 

 


@xkati  schrieb:

Am 10.09. kommt dann die Mail, ich zitiere: "....bestellte Artikel leider vergriffen. Somit besteht leider nicht die Möglichkeit, Ihnen diesen Austauschgerät zu liefern......". So eine dreiste Lüge habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich war danach direkt im Shop und siehe da - Den PC gibt es auf Lager und sogar sofort verfügbar. Da hatte wohl einfach jemand keine Lust einen neuen Versandauftrag zu erstellen.


Mit "keine Lust" und "Lüge" hat das nichts zu tun. Der entsprechende Mitarbeiter hat sich ganz einfach vertan. Selbst jetzt ist der PC noch online und kann noch bestellt werden. Überall wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Ganz ausschließen kann man das nie. Für die getätigten Falschaussagen kann ich mich nur im Namen der entsprechenden Mitarbeiter entschuldigen.

 

 


@xkati  schrieb:

Da ich absolut, sorry, kein Bock mehr habe mich mit Medion rumzuschlagen, sende ich heute den alten Rechner zurück und habe einfach nochmal neu bestellt.


Jaaaaa.... auch ne Möglichkeit. Richtig wäre aber gewesen, den Rücksendebegleitschein zu verwenden, den du nach Aufgabe der ersten Bestellung per Mail erhalten hast und dort den Punkt "Ich wünsche ein Austauschgerät" anzukreuzen. Dann hättest du erstens nicht den doppelten Preis auslegen müssen und zweitens auch nicht so lange warten müssen. Aber nunja...jetzt ist es halt so wie es ist. Leider etwas dumm gelaufen.

 

Sorry für die Unannehmlichkeiten.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
New Voice
Nachricht 5 von 5
389 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
389 Aufrufe

Re: Neuer Erazer X10 PC startet nicht

- Dann verstehe ich nicht ganz, warum mir das überhaupt angeboten wurde, wenn es für Komplettgeräte nicht funktioniert. Aber dann kann ich es wenigstens nachvollziehen.

 

- Wird vielleicht in der Praxis so nicht umgesetzt, wurde mir aber so gesagt

 

- Fehler passieren, das stimmt und ist für mich auch überhaupt nicht schlimm, man hat mir nur einige "falsche" Lösungen angeboten. Der erste Fehler war zu sagen das man ein weiteres Gerät zusendet, was bei diesem Artikel nicht möglich ist wie ich ja nun erfahren habe. Der Zweite war, das der neue Auftrag warum auch immer nicht durchgegangen ist - wie gesagt das passiert und mache ich absolut niemandem zum Vorwurf. Der Dritte war, dass das Gerät angeblich nicht auf Lager war und deshalb kein Ersatz gesendet werden kann.

Irgendwie ist der komplette Ablauf und die Beratung schief gelaufen?

 

- Ich wollte auch retounieren und auf Austausch warten, der Mitarbeiter sagte aber das es sein kann, dass es keinen Ersatz gibt wenn es ausverkauft ist. Deshalb kam das Angbot von ihm, direkt einen zweiten nachzuschicken und den ersten dann zurück zu geben, wenn dieser eingetroffen ist. Da sind ja dann ein paar Tage vergangen ohne Antwort, bis ich dann nachgefragt habe und sich die fehlerhafte Übermittlung des neuen Auftrages herausstellte und es nochmal weitergeleitet wurde. Danach kam die Mail das dass Gerät nicht auf Lager wäre, habe im Shop nachgesehen - es war noch auf Lager. Natürlich wollte ich mir dann noch schnell das Gerät sichern bevor es tatsächlich ausverkauft ist, da ich auch nicht wusste, wie lange das mit dem ersten Auftrag noch sozusagen "hin und her" geht und eben die letzte Aussage 'nicht mehr auf Lager'. Deshalb dann der erneute kauf.

Und das ich nicht so lange hätte warten müssen: Mir wurde gesagt das es beim ankreuzen "wünsche ein Austauschgerät" auf dem Retourschein mind. 15 Tage oder länger dauern kann und da dann eben nicht garantiert werden kann das ein neues Gerät kommt, weil es bis dahin ausverkauft sein kann. Davon hat man mir abgeraten und eben dieses Angebot gemacht.

 

 

Ich bin normalerweise wirklich keine Meckertante aber vermutlich würde sich jeder andere da auch ganz schön ärgern, vor allem wenn auch so viele Aussagen getroffen werden, die so garnicht umgesetzt werden wie ich nun aus dem Beitrag erfahren habe.

 

 

Ja, ist wirklich blöd gelaufen und es ist wie es ist, damit kann ich auch leben. Aber evtl. sollten die Mitarbeiter etwas besser darauf sensibilisiert werden im Service-Bereich der "Komplettgeräte"? Dann muss sich keiner mehr ärgern oder das eben solche Missgeschicke passieren - Als positiv gemeinter Hinweis.

 

Ich hoffe einfach das dass zweite Gerät funktioniert wie es soll und dass das erste schnell erstattet wird; dann bin ich wieder glücklich und alles ist super, vergeben und vergessen.

 

 

Danke für die schnellen und freundlichen Antworten und das Sie sich hierfür Zeit genommen haben!

 

Liebe Grüße