abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

GELÖST
New Voice
Nachricht 1 von 16
300 Aufrufe
Nachricht 1 von 16
300 Aufrufe

Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Brauche dringend Hilfe...!
Es geht um meinem Medion Pc Erazer i71000 / B443 ( MSN: 10020050)
Ich habe heute einen riesigen Fehler begangen. Ich wollte mein BIOS updaten, weil das derzeitige mir nicht genug interne Einstellungen bot. Nachdem mir ein passendes Update auf der Internetseite von Medion angeboten wurde, installierte ich dieses nach der Anleitung über Windows. Daraufhin fuhr der PC runter und hing sich auf. Ich bin daraufhin verzeifelt zu einen Computerfachmann gegangen, welcher mir sagte, dass ich das Mainboard platt gemacht hätte. Nun meine Fragen:
1. Kann es sein, dass durch ein fehlgeschlages BIOS Update das Mainboard kaputt geht ?
2. Kann ich das Mainboard austauschen ? Alles andere würde noch funktionieren. Es sei nur schwer an das Mainboard ran zu kommen, laut Fachmann.
3. Weiß jemand welches Mainboard verbaut ist? Auf dem Mainboard steht lediglich die Kennung KB6102.
4. Kennt jmd eine bessere oder überhaupt eine Alternative?

Würde mich über jegliche Hilfe extrem freuen! Danke schon mal im Voraus!
3 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Moderator
Nachricht 7 von 16
240 Aufrufe
Nachricht 7 von 16
240 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Guten Morgen @Iliasalam

 

ich habe mich mal schlau gemacht und habe die MSN Nr. und die genaue Bezeichnung von deinem Mainboard heraus gefunden.

Damit solltest du im Serviceshop oder auch im Internet fündig werden.

MSN: 20058531

ECS H81H3-EM2 SPO S1150 W8 V3

 

LG

 

Daniel

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Superuser
Nachricht 8 von 16
238 Aufrufe
Nachricht 8 von 16
238 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

@Iliasalam

 

Hier ist ein ebay-Anbieter für ein neues Board mit derselben Board-MSN 20058531.

 

Gruss, daddle

Superuser
Nachricht 10 von 16
211 Aufrufe
Nachricht 10 von 16
211 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???


@daddle  schrieb in Post 2

@Iliasalam

  

Oder Du musst das Board selber ausbauen und an einen spezialisierten Bios-Repairshop einschicken. Diese können oftmals ein passendes neues Bios programmieren oder einlöten, was deutlich blliger käme.

Aber dafür habe ich keine Empfehlungen, da ich das noch nie gebraucht hatte. 


@Kill_Bill

 

Wie du aus meinem o.a. Zitat entnehmen kannst schrieb ich bereits in Post 2, dass das Mainboard nicht defekt ist und ein Bios-Repair-Shop evtl. das Bios (UEFI) neu flashen könnte. Damit ist auch der Product-Key weg.

Dann verstehe ich nicht wieso Du das Gleiche hier wiederholst. Und der gespeicherte Productkey ist kein Problem, da nur ein Teil gewechselt wurde; und im Zweifelsfall hilft die telefonische MS-Aktivieruns-Hotline.

 

Und selber den Chip mit einem Raspberry-PI und einem Zangenadapter neu zu flashen erfordert Voraussetzungen die die allermeisten User hier nicht haben dürften. Und er hat ja auch nicht die passende Firmware; die aus dem Service-Portal ist ja nachweislich nicht die richtige (vermutlich unvollständig), da sie auf der vorher geflashten Version 3.x aufbaut. Woher also nehmen? Und der  Aufwand wäre für den Ungeübten grösser als für 99,-€ das MB zu wechseln.

Wobei auch evtl. Schäden am MB durch das falsche Bios  verursacht (rein hypothetisch) durch einen Board-Tausch  mit behoben würden.

 

Gruss, daddle

 


@Kill_Billschrieb:

 

Hallo Iliasalam

Das Mainboard ist eigentlich nicht defekt, nur weil der SPI-Flash ROM Chip falsch programmiert worden ist.

Ein Problem bei einem neuen Ersatzmainboard ist womöglich auch die dann fehlende Windows-Lizenz. Windows erkennt, dass es ein anders Mainboard ist.

Also man kann sogar mit einem Raspberry Pi und einem Zangen-Adapter für den SPI-Flash Chip den eingelöteten(!) Flash Chip neu programmieren.

Siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=KNy-_ZzMnG0

https://youtu.be/vgbWtxv_hqM?t=548

Evtl. findet sich eine Reparaturwerkstatt, die diesen Dienst durchführt.

MfG.

K.B.

15 ANTWORTEN
Superuser
Nachricht 2 von 16
294 Aufrufe
Nachricht 2 von 16
294 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

@Iliasalam

 

In dem einzigen Bios-Update für deine MSN steht dass das Update nur unter Win 8.1 und nur für 

die Boards gedacht ist, auf denen bereits eine aktuelle 3.x Version installiert war.

Hattest Du eine Bios-Version 3.x denn drauf? Wenn nein, dann hast Du jetzt ein falsch geflashtes Bios, womit der Rechner nicht initialisiert werden kann.

Dann kann Dir nur der Medion -Service helfen um das Bios neu zu flashen oder evtl. Dir sogar ein neues Mainboard einbauen. Ich glaube nicht dass die beauftragten Service-Werkstätten ein Bios neu flashen und einlöten. Das geht wohl wie in jeder Marken-Autowerkstatt, es wird nicht echt repariert sondern Austausch ist einfacher, lukrativer und garantiesicher.

Wenn Du den Rechner einschickst bekommst Du einen Kostenvoranschlag, der kostenlos ist.

 

Oder Du musst das Board selber ausbauen und an einen spezialisierten Bios-Repairshop einschicken. Diese können oftmals ein passendes neues Bios programmieren oder einlöten, was deutlich blliger käme.

 Aber dafür habe ich keine Empfehlungen, da ich das noch nie gebraucht hatte. 

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 3 von 16
288 Aufrufe
Nachricht 3 von 16
288 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Danke für deine schnelle Antwort!

Ich hatte mit solch großen Auswirkungen nicht gerechnet. Jetzt ist es wohl so, dass ich ein falsches BIOS habe. Das Mainboard ausbauen wäre kein Problem. Den Rechner komplett zu Medion zu schicken ebenfalls nicht. Nur hab ich keine Garantie mehr da drauf. Kann ich mir nicht ein neues Mainboard bei Medion kaufen ? Wie soll ich weiter vorgehen ?
Superuser
Nachricht 4 von 16
284 Aufrufe
Nachricht 4 von 16
284 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

@Iliasalam

 

Wende dich an den Medion Support.

Ersatzteile gibt es vielleicht hier, dazu musst Du deine MSN-Nummer eingeben, sonst geht das nicht.

Allerdings kann ich mit der von Dir angegebenen MSN-Nummer weder im Service-Portal noch unter Ersatzteilen eine Antwort bekommen. Ist das die richtige?

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 5 von 16
281 Aufrufe
Nachricht 5 von 16
281 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Ja ist die richtige. Finde auf dem Ersatzteil Portal leider auch nichts. Kundenservice habe ich angeschrieben. Bin mal gespannt wie lange die brauchen um zu antworten.
Superuser
Nachricht 6 von 16
272 Aufrufe
Nachricht 6 von 16
272 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

@Iliasalam

 

Nee, die S/N musst du löschen,die hilft auch nicht. Du kannst den vorigen Beitrag editieren wenn du eingeloggt bist über die drei Punkte re. oben an deinem Beitrag -> Kommentar bearbeiten.

Moderator
Nachricht 7 von 16
241 Aufrufe
Nachricht 7 von 16
241 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Guten Morgen @Iliasalam

 

ich habe mich mal schlau gemacht und habe die MSN Nr. und die genaue Bezeichnung von deinem Mainboard heraus gefunden.

Damit solltest du im Serviceshop oder auch im Internet fündig werden.

MSN: 20058531

ECS H81H3-EM2 SPO S1150 W8 V3

 

LG

 

Daniel

MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Superuser
Nachricht 8 von 16
239 Aufrufe
Nachricht 8 von 16
239 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

@Iliasalam

 

Hier ist ein ebay-Anbieter für ein neues Board mit derselben Board-MSN 20058531.

 

Gruss, daddle

Master
Nachricht 9 von 16
227 Aufrufe
Nachricht 9 von 16
227 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???

Hallo Iliasalam

Das Mainboard ist eigentlich nicht defekt, nur weil der SPI-Flash ROM Chip falsch programmiert worden ist.

Ein Problem bei einem neuen Ersatzmainboard ist womöglich auch die dann fehlende Windows-Lizenz. Windows erkennt, dass es ein anders Mainboard ist.

Also man kann sogar mit einem Raspberry Pi und einem Zangen-Adapter für den SPI-Flash Chip den eingelöteten(!) Flash Chip neu programmieren.

Siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=KNy-_ZzMnG0

https://youtu.be/vgbWtxv_hqM?t=548

Evtl. findet sich eine Reparaturwerkstatt, die diesen Dienst durchführt.

 

MfG.

K.B.

Superuser
Nachricht 10 von 16
212 Aufrufe
Nachricht 10 von 16
212 Aufrufe

Re: Nach BIOS Update Mainboard kaputt???


@daddle  schrieb in Post 2

@Iliasalam

  

Oder Du musst das Board selber ausbauen und an einen spezialisierten Bios-Repairshop einschicken. Diese können oftmals ein passendes neues Bios programmieren oder einlöten, was deutlich blliger käme.

Aber dafür habe ich keine Empfehlungen, da ich das noch nie gebraucht hatte. 


@Kill_Bill

 

Wie du aus meinem o.a. Zitat entnehmen kannst schrieb ich bereits in Post 2, dass das Mainboard nicht defekt ist und ein Bios-Repair-Shop evtl. das Bios (UEFI) neu flashen könnte. Damit ist auch der Product-Key weg.

Dann verstehe ich nicht wieso Du das Gleiche hier wiederholst. Und der gespeicherte Productkey ist kein Problem, da nur ein Teil gewechselt wurde; und im Zweifelsfall hilft die telefonische MS-Aktivieruns-Hotline.

 

Und selber den Chip mit einem Raspberry-PI und einem Zangenadapter neu zu flashen erfordert Voraussetzungen die die allermeisten User hier nicht haben dürften. Und er hat ja auch nicht die passende Firmware; die aus dem Service-Portal ist ja nachweislich nicht die richtige (vermutlich unvollständig), da sie auf der vorher geflashten Version 3.x aufbaut. Woher also nehmen? Und der  Aufwand wäre für den Ungeübten grösser als für 99,-€ das MB zu wechseln.

Wobei auch evtl. Schäden am MB durch das falsche Bios  verursacht (rein hypothetisch) durch einen Board-Tausch  mit behoben würden.

 

Gruss, daddle

 


@Kill_Billschrieb:

 

Hallo Iliasalam

Das Mainboard ist eigentlich nicht defekt, nur weil der SPI-Flash ROM Chip falsch programmiert worden ist.

Ein Problem bei einem neuen Ersatzmainboard ist womöglich auch die dann fehlende Windows-Lizenz. Windows erkennt, dass es ein anders Mainboard ist.

Also man kann sogar mit einem Raspberry Pi und einem Zangen-Adapter für den SPI-Flash Chip den eingelöteten(!) Flash Chip neu programmieren.

Siehe:

https://www.youtube.com/watch?v=KNy-_ZzMnG0

https://youtu.be/vgbWtxv_hqM?t=548

Evtl. findet sich eine Reparaturwerkstatt, die diesen Dienst durchführt.

MfG.

K.B.