abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

Superuser
Nachricht 1 von 8
179 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
179 Aufrufe

Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

Hallo zusammen, 

 

ich bin etwas am verzweifeln und hoffe, dass einer von euch einen guten Tipp hat.

 

Ich bin aktuell auf der Suche nach einen neuem Monitor zum spielen. Nun habe ich aber auch den Wunsch, dass ich den neuen Monitor auch gerne zum Arbeiten nutzen möchte.

Soweit noch nicht so spektakulär aber jetzt zu meinen Wünschen bzw. Anforderungen, welche ich bisher nicht unter einen Hut bringen konnte.

 

Mein Arbeits Laptop besitzt einen USB-C Anschluss, mit welchem ich das Display anschließen möchte und den Laptop dann auch gleich darüber laden möchte, um mir Kabelsalat zu sparen. Da der Arbeits-Laptop nur gelegentlich zu hause im Einsatz ist, wäre eine "Ein-Kabellösung" daher sehr nett:

-> 40 - 60 Watt müsste daher der USB-C Anschluss vom Monitor schon liefern

 

Das Erazer möchte ich gern via DisplayPort anschließen und sollte G-Sync kompatibel sein (also alles was free Sync gekennzeichnet ist wird voraussichtlich funktionieren)

 

Alle Monitore welche ich bisher mit ausreichender Strom Ausgangsleistung gefunden habe können aber nur bis 60Hz, was zum arbeiten ja ok wäre aber zum spielen nicht ausreichend ist.

 

Hat jemand einen Monitor Tipp für mich?

- Display Port Anschluss

- USB-C (40-60 Watt Ausgangsleistung)

- mindestens 120Hz

- Reaktions bis 5ms 

- G-Sync Kompatibel

- da ich auch viel am TV spiele und vom PC die Spiele streame, würde mir FullHD sogar reichen (höher geht natürlich auch)

 

Gruß

Fox10

 


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
7 ANTWORTEN 7
Superuser
Nachricht 2 von 8
166 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
166 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

Moin @Fox10 

nur gesucht, keinerlei Erfahrungswerte damit

geht auch 100hz?

https://www.amazon.de/Philips-439P9H-00-DisplayPort-3840x1200/dp/B07YZYZDSD 

ansonsten, vom Preis hast du ja nichts geschrieben, diesen: https://www.lenovo.com/de/de/accessories-and-monitors/monitors/professional/P44w-10A18434LP043-4inch...

 G-Sync !!

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt,führt zwangsläufig zum Erfolg.
Superuser
Nachricht 3 von 8
161 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
161 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

@Fox10 

 

Dein Laptop (Du hast den Typ nicht benannnt)  lässt sich über den USB-C Port laden? Ist das sicher? Oder hat er eine separate Buchse für einen Netzteil-Anschluss? Wenn ja, dann funktioniert Laden über USB-C nicht.

 

Gruss, daddle

Superuser
Nachricht 4 von 8
142 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
142 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

@Fishtown 

Wow, das ja mal ein Teil aber ich denke der Thinkvision und der Philips sind doch etwas sehr groß 😉

Aber ich werde mal bei den beiden Herstellern weiter stöbern was die beiden sonst noch am Start haben.

 

@daddle 

Das ist ein HP Elite Book 840 G5, der USB-C Anschluss müsste Thunderbold 3 unterstützen, hatte nur bisher aber auch keine Möglichkeit das mal zu testen.

Ich werde mich mal bei Freunden nach dem USB-C Monitor umschauen, um zu testen das das Laden auch wirklich funktioniert, ich gebe Rückmeldung!

 

Danke schon mal!

 

Viele Grüße

 

Fox10 


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
Superuser
Nachricht 5 von 8
118 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
118 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

@Fox10 

 

Bist du vielleicht im falschen Thread - kein Erazer - und überhaupt im falschem Forum - kein Medion  Laptop ? 😉😉

HP bietet doch eine Docking Option für das Gerät, das wäre wesentlich einfacher zu verwirklichen. 

Und die USB- C Schnittstelle als  Powerport dient eher der Versorgung von am C-Port angeschlossenen Clients. Die Ladefunktion über den C-Port ist nur bei wenigen  HP-Notebooks, und auch generell bei wenigen Modellen realisiert.

Daher war ja meine Frage ob noch ein proprietärer Netzladeport vorhanden ist.

Und über einen Monitor ca 60 Watt Ladeleistung für den  Laptop abzurufen ist  schon ein Unterfangen. Dann müsste das Netzteil des Monitors, ob intern oder extern, ca doppelt so gross und schwer ausgelegt sein, und damit auch das Gerät. Das sehe ich noch nicht verwirklicht.

 

Gruss, daddle

 

Superuser
Nachricht 6 von 8
112 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
112 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

@daddle 

Ja das Thema ist definitiv OffTopic aber ich bin so verzweifelt am suchen, dass ich hier mal die Schwarmintelligenz in Anspruch nehmen muss.

Möchte halt gerne eine Gamingmonitor, welche ich gelegendlich dann auch schnell mal für die Arbeit im HomeOffice nutzen kann, was gelegendlich mal vorkommt.

 

Eine Dockingstation ist definitiv eine Lösungsmöglichkeit aber ich wollte halt gerne versuchen, den Tisch und die Steckdosenleiste zu entlasten.

Ein USB-C Kabel vom Monitor zum Notebook wäre schon sehr aufgeräumt und platzsparend, anstatt einer Dockingstation mit Strom und Lan-Anbindung, Tastatur, Maus etc. Ich hätte den Monitor dann gerne als HUB verwendet.

 

60Watt sind durchaus gut über einen Monitor abzurufen, z.B. LG 27UK850.

Leider sind das dann meist optimierte Office Monitore welche bei 60Hz (auch häufig wegen 4k) enden.

 

Bei MSI habe ich Gaming-Monitore mit USB-C mit PowerDelivery und Display gefunden. Diese liefern allerdings nur bis 15Watt, damit bekommt man nicht mal ein Surface geladen.

 

Ich werde die Tage "laden" mal mit dem LG27UK850 testen, sobald ich da zu besuch bin.

Grundsätzlich sollte laden aber funktionieren:

https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-840-G5-i5-8250U-SSD-Full-HD-Laptop.289998.0.html

 

Update: ggf. müssten wir den Thread doch in ein anderen Forumsbereich umziehen.

 

 

 

 


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
Highlighted
Superuser
Nachricht 7 von 8
97 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
97 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?


Mein Arbeits Laptop besitzt einen USB-C Anschluss, mit welchem ich das Display anschließen möchte und den Laptop dann auch gleich darüber laden möchte, um mir Kabelsalat zu sparen. Da der Arbeits-Laptop nur gelegentlich zu hause im Einsatz ist, wäre eine "Ein-Kabellösung" daher sehr nett:


@Fox10 

In deinem ersten Post ging es nur um das Laden über das Monitorkabel und dem C-Port.

Was Du jetzt als Anforderung beschreibst geht deutlich weiter.

Im Grunde genommen soll der Monitor doch als Docking-Station fungieren, mit Maus-, Tastatur-, Strom-, Lan- und Video-Anschluss. Ob das dann der C-Port alles sauber transportiert und der "Docking-Hub" im Monitor auch Alles entsprechend umsetzt, also voll kompatibel ist, wäre noch eine andere Frage.

 

Eine deutlich andere und erweiterte  Fragestellung. Dann nimm doch dafür die Docking-Station (bei HP 279,- €).

 


-> 40 - 60 Watt müsste daher der USB-C Anschluss vom Monitor schon liefern

Das Erazer möchte ich gern via DisplayPort anschließen und sollte G-Sync kompatibel sein

(----) 

Und ausserdem wurde der HP hier plötzlich zum Erazer befördert ??? 

 

daddle_1-1575369303503.png

 

Hier wäre dann wohl eher die Schwarmintelligenz eines HP-Forums gefragt, vielleicht hat da einer bereits eine Bastellösung zur Umgehung des teuren HP Docking Stations  Anschaffunspreises publiziert. 😔  

 

Gruss, daddle

Superuser
Nachricht 8 von 8
93 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
93 Aufrufe

Re: Monitor für Erazer und Arbeit über USB-C, habt Ihr eine Idee?

Nein, so wars nicht ganz gemeint. 😉

 

Soll ein Gaming Monitor für mein Erazer x87029 Desktop werden aber bitte zusätzlich einen USB-C Anschluss zum Laden und Displayübertragung für mein Arbeitslaptop sein. USB Hub scheint mir über den Monitor grundsätzlich nicht so schwierig zu sein, auch Lan ließe sich über einen USB Adapter darüber realisieren. Der Monitor selbst benötigt daher keinen Lan Anschluss.

 

Dockingstation geht und ist eine anerkannte Lösung aber es wäre nice wenn ich das Notebook einfach nur mit einem kleinen USB-C Kabel verbinden müsste und mir den Platz der Dockingstation sparen könnte. Clean Desk steht bei der Suche eher im Fokus.


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir