abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Erazer P7648 - HD Partitionieren

8 ANTWORTEN 8
rapunzel
New Voice
Nachricht 1 von 9
2.553 Aufrufe
Nachricht 1 von 9
2.553 Aufrufe

Medion Erazer P7648 - HD Partitionieren

Hallo,

 

ich gehe davon aus, daß Laufwerk C die SSD ist und dann Laufwerk D die HD.

Nun wird ja auf der HD in einer versteckten Partition das "recovery" stecken.

Kann ich dennoch unbedenklich die HD partitionieren?

Ich möchte z.B. Laufwerk D = Daten und Laufwerk E = Musik und Laufwerk F = Bilder einrichten.

8 ANTWORTEN 8
Fox10
Superuser
Nachricht 2 von 9
2.542 Aufrufe
Nachricht 2 von 9
2.542 Aufrufe

Hallo @rapunzel,

 

ich würde mir das mit dem Partitionieren von D wirklich genau überlegen.

Früher habe ich auch immer sauber die Partitionen nach Themen getrennt, die Folge ist dann aber leider sehr schnell, dass einem der Platz auf der Partition ausgeht obwohl insgesamt über alle auf der HD noch genug frei wäre, dann muss man erst immer umständlich umpartitionieren.

 

Heute trenne ich nur noch C als Systempartition und D für den Rest. So wie es auf Deinem Notebook schon der Fall ist.

 

Unter 😧 gibt bei mir noch noch dann jeweils Ordner für Bilder, Dokumente etc. damit kann ich mit allen Ordnern den gesamten Platz flexibel nutzen.

 

Bei einer Neuinstallation ist dann ja immer nur C betroffen und D bleibt unberührt.

 

Überleg Dir also ob Du wirklich noch so im Detail trennen möchtest, gerade da die Dateigrößen bei Bildern und Videos so rasant steigen.

 

Gruß

 

Fox


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
rapunzel
New Voice
Nachricht 3 von 9
2.531 Aufrufe
Nachricht 3 von 9
2.531 Aufrufe

Da ich mit iTunes arbeite und auf all meinen Rechnern auf E die Musik liegt, muß ich "zwansgläufig" auch beim neuen Rechner die Musik auf E haben, damit ich die iTunes DB nicht neu aufbauen muß. Ich muß so lediglich die iTunes DB von Rechner A nach Rechner B kopieren und alles ist enzig.

 

Von dem her nochmal die Frage: welche evtl. Probleme bzgl. "restore" mich erwarten? oder liegen die Daten zum Resore ggf. auf der SSD also C?

Fox10
Superuser
Nachricht 4 von 9
2.525 Aufrufe
Nachricht 4 von 9
2.525 Aufrufe

ah ok, das ist natürlich eine speziell Anforderung, ich schaue heute mal wie es bei meinem ERAZER aussieht, soweit ich mich jetzt aber erinnere wird meine Recovery als gesonderte Partition angezeigt. Ich mal heute Abend mal ein Foto davon.


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
rapunzel
New Voice
Nachricht 5 von 9
2.522 Aufrufe
Nachricht 5 von 9
2.522 Aufrufe

Wenn z.B. die Recoverydaten "versteckt" auf Partition E liegen, ich aber E für Musik vergebe, würde ich ja die "versteckte" Partition auf z.B. H verschieben. Dann würde im Falle eines Falles die Recoveryfunktion nicht mehr funktionieren, da diese ja auf E nach den Daten suchen würde, die dann ja unter H zu finden währen.

 

Also müsste ich mir in dem Fall alles merken/aufschreiben und dann, wenn der Fall der Fälle mal eintreten sollte, wieder E für die Recoverydaten vergeben.

AR99
Apprentice
Nachricht 6 von 9
2.517 Aufrufe
Nachricht 6 von 9
2.517 Aufrufe

D wird zu (z.B.) "Archiv" oder "Work" oder oder oder

 

und darin erstellst du Ordner für deine gewünschte Unterteilung

 

 

 

PS: dafür benötigt man kein aufgeblasenes Tune-Programm !!!

 

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 9
2.484 Aufrufe
Nachricht 7 von 9
2.484 Aufrufe

@rapunzel

 

Schau doch erst mal im Win-Explorer nach, welche Laufwerksangaben gelistet werden auf deinen beiden Platten eingerichtet sind. Ein Buchstabe, meist der letzte bezeichnet das CD/DVD-Laufwerk

Vermute C: auf der SSD und 😧 und E: auf der HDĐ. Dabei wird meist die E:-Partition Recover benannt, da diese die Verzeichnisse E:\ Driver, E:\Tools  und E:\Recover mit dem Auslieferimage beinhaltet.

 

Wenn du ein neueres  Partitionierungsprogramm nimmst (auch Freeware), das mit GPT und 2TB grossen Platten umgehen kann, kannst du die vorhandenen Partitionen erst Verkleinern, vom Anfang oder Ende her, und auf dem freien Platz neu Partitionen anlegen. Auch Laufwerkbuchstaben können frei vergeben werden.

Das geht auch über die Windows Datenträgerverwaltung, allerdings nur der Reihe nach, so dass man die Buchstaben aller Partitionen einen Zähler raufsetzen muss, um z.B. jetzt den  E:-Buchstaben freizubekommen, muss E -> auf ₣, F auf G usw; dafür muss ich aber vom höchsten Buchstaben ausgehend erst die letzte Partition, z. B. G auf H, dann F auf freigewordenes G,  E auf freigewordene vormalige F-Position setzen, usw

Solange man  innerhalb des durch Laufwerkbuchstaben definierten Plattenplatzes arbeitet, braucht man die Windows -Boot-und Hilfspartitionen sowie die OEM-Partition (zur Wiederherstellung des Auslieferzustandes) gar nicht anfassen und können so bleiben Wie und Wo sie sind.

 

Am besten gehe mal in die Windows-Datenträgerverwaltung  (Win-Taste und X -> Ausführen ->  " diskmgmt.msc" ohne Anführungszeichen eingeben -> Eingabetaste.) und poste mal den Screenshot).

 

Gruss, daddle

Fox10
Superuser
Nachricht 8 von 9
2.433 Aufrufe
Nachricht 8 von 9
2.433 Aufrufe

Hallo @rapunzel

 

bei mir liegt auf E die recovery Partition, ich kann diese aber auch direkt im Dateiexplorer sein.

Die Anleitung von @daddle mit der Datenträgerverwaltung ist die beste Prüfung. Berichte mal was da bei Dir steht.


---------------------------
#Medion #Erazer #läuftbeimir
daddle
Superuser
Nachricht 9 von 9
2.412 Aufrufe
Nachricht 9 von 9
2.412 Aufrufe

Damit das mit den Partitionen nicht so durcheinander geht; die mit Buchstaben benannten Partitionen

sind C:\  D:\ u. E:\ und diese alle sind sichtbar. Die E:\-Partition ist Recover genannt..Sie Ist eine normale, sichtbare Datenpartition, auf der Dateien gespeichert sind, auch das Wiederherstellungs-Image, und auf der auch User Dateien speichern können.

Die eigentliche Recovery-Partition ist nicht sichtbar und ist in der Datenträgerverwaltung als OEM-Partition bezeichnet, und ist die Power Recover-Startpartition.

Das gestartete Power-Recover stellt dann aus dem  Wiederherstellungs-Image im Verzeichnis E:\Recover (auf der Partition E:\ ) die C:\-Partition mit der Windows-Installation wieder her,  einschliesslich aller benötigten

vorinstallierten speziellen Treiber und den Medion- Programmzugaben.

 

@rapunzel

 

Du kannst ja dein Verzeichnis mit iTunes ruhig auf E:\ anlegen. Diese dürfte z.Zt. ca 60 GB gross sein , und geschätzt noch ca  35 GB Platz frei haben. 

Wenn das nicht ausreicht, kannst Du die D:\ - Partition vom Ende her verkleinern, zwischenbooten und dann das von D:\ abgeknapste Ende (jetzt unbelegter Plattenplatz) am Anfang von E:\  hinzufügen.

Dann musst du nicht Partitionen löschen oder die Reihenfolge verändern, und die Wiederherstellung auf den Auslieferzustand funktioniert weiterhin.

Dafür brauchst du einen Partitions- o. Festplatten-Manager, das kann die Datenträgerverwaltung von Windows nicht.

 

Gruss, daddle

8 ANTWORTEN 8