abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION® ERAZER® Engineer X10 friert ein!

GELÖST
759 ANTWORTEN 759
c4ngo
Trainee
Nachricht 1 von 760
55.835 Aufrufe
Nachricht 1 von 760
55.835 Aufrufe

MEDION® ERAZER® Engineer X10 friert ein!

Moin! Habe am 3.5 einen Erazer X10 mit i7 11700 & RTX 3070 gekauft. Nach 2-3 Stunden friert der PC einfach oft ein. Dann hilft nur ein Power Reset. Ich habe alle Treiber bereits aktualisiert. Windows Updates sind auch aktuell. Auch die 3070 habe ich in GeForce Experience aktualisiert.

Der PC hängt sich beim Zocken, als auch unter OBS mit Webcam Betrieb auf. Meine Frage, in dem PC ist ein 200-240Vac Netzteil. Das kann doch niemals genügend für die Grafikkarte sein oder? Ich freue mich auf eure Hilfe!

 

759 ANTWORTEN 759
Luke
Community Manager
Nachricht 741 von 760
465 Aufrufe
Nachricht 741 von 760
465 Aufrufe

Hallo @daddle...

 


@daddle  schrieb:

@Bnu 

 


Und deine Auseinandersetzung zum Verbraucherrecht, insbesondere die Abqualifizierung von dem Post dazu den Administrator @Luke  verfasst hatte, lässt mich heute nur noch fassunslos den Kopf schütteln.

 


@Bnu  schrieb:

 

@daddle 

Mit 'nicht Kompetenten' meine ich unschwer erkennbar die Verfasser der Medion-Dokumentation.  Oder hast Du diese PDF geschrieben? Dann meine ich Dich, mit Begründung.

 


In Ergänzung zum obigen Posting von @Murphy wüsste ich gerne, von welchem "Verbraucherschutz PDF" hier die Rede ist? Ich war urlaubsbedingt abwesend und habe den Thread daher nicht zeitnah verfolgt.

 

Falls damit die von mir vor geraumer Zeit hier verlinkte FAQ zum Thema "Gewährleistung & Garantie" gemeint sein sollte, so ist diese

definitiv rechtlich & sachlich korrekt.

 

 

Gruß,

Luke


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Andi
Master Moderator
Nachricht 742 von 760
437 Aufrufe
Nachricht 742 von 760
437 Aufrufe

Hallo zusammen.

 

Den 2933er RAM kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis. Smiley (zwinkernd) Aber eigentlich um so besser, dass 3200er RAM verbaut ist, so arbeitet er wenigstens nicht an der Leistungsgrenze.

 


@KillaGT  schrieb:

Ich würde mir noch eine Aussage zum Bios erhoffen. Ist eine Version mit mehr Funktionalität geplant


Nein.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Airliner68
Explorer
Nachricht 743 von 760
376 Aufrufe
Nachricht 743 von 760
376 Aufrufe

Hallo Moderatoren, Aktive und stille Leser,

 

In der Woche vor dem 27.05 erfuhr ich von dem Online-Angebot Erazer Engineer X10. Ich habe dann die "hard Fakts" überprüft, kurz im Netz recherchiert und den PC für gut befunden. Meine alte Kiste mühte sich redlich um beim Flugsimulator noch ein paar annehmliche Frames heraus zu spucken.

Pünklich 23:45 klingelte der Wecker und nach dem hochfahren und einloggen wartete ich brav, bis um 00:00 Uhr das Angebot freigeschaltet wurde. Trotzdem ich noch das Glück hatte einen PC im Warenkorb zu erhalten, war beim bezahlen plötzlich keine Ware mehr auf Lager und Medion brach den Verkaufsvorgang ab.

Ca. 14 Tage später habe ich dann einen PC privat erstanden. Original verpackt und mit allen Siegeln vorhanden, dieser Sachverhalt ist mir sehr wichtig.

 

Leider mußte ich bei der ersten in Betribnahme feststellen, das die beschriebenen blauen Lüfter nicht leuchteten. Also kein Problem, Glasdeckel auf und reingeschaut, doch hierbei stellte sich heraus, das die zwei Fan´s mit dem y-Kabel gar nicht angeschlossen waren. Stecker rein und PC hochfahren.

Nachdem all meine wichtige Software installiert war, konnte ich endlich loslegen. Wie war die Freude groß, das aus der Diashow endlich ein laufener Film geworden ist. Naja Email checken Youtube schauen und ab zum Abendbrot, Rechner einfach anlassen, denn man wollte ja gleich wieder loslegen. Doch nachdem ich eine halbe Stunde später weiterfliegen wollte, ging nichts mehr. Keine Maus oder Tastatur lies den PC zum leben erwecken. Hardreset, hochfahren und weiter machen. Ich habe mir erst nichts dabei gedacht.

Nach einer guten Woche hatte ich dann drei Freeze, immer im idle und die Freude schon merklich getrübt. Ein bischen googlen und BIOS Einstellungen ändern. Doch im BIOS angekommen mußte ich feststellen, das praktisch nichts änderbar ist. Nicht einmal die Lüfer können angepasst werden, nur ein- oder ausschalten.

In der Medion Community angekommen und angemeldet, stellte sich heraus, das ich nicht der einzige mit diesem Problem bin. Hilfestellung geben infos melden und immer wieder probieren, bis dann endlich die erlösenden BIOS Updates den gewünschten Erfolg zeigten.

 

Warum habe ich meine Geschichte erzählt ?

Na, zum einen kann ich schon verstehen, das bei dem ein oder anderen die Nerven irgenwann blank lagen.

Trotzdem habe ich meine Posts immer noch einmal genau durchgelesen und gegebenenfalls geändert, denn was einmal abgeschickt, steht im Netz.

Natürlich wurde seitens Medion an dem Problem gearbeitet, aber täglich eine Statusmeldung "keine Änderung" hätte uns auch nicht weiter gebracht.

Schade finde ich, das das BIOS nicht weiterentwickelt wird, trotzdem bin ich für die klaren Antwort seitens @Andi dankbar.

Ich würde mir wünschen, das die Moderatoren diese Erfahrung an den Einkauf weitergeben um in Zukunft solche Probleme zu verhindern.

 

Zum Schluss möchte ich Danke sagen an die Moderatoren, die Community mit all ihren Ideen und ne Menge Erfahrung die ich gesammelt habe.

 

VG

 

Bnu
Tutor
Nachricht 744 von 760
340 Aufrufe
Nachricht 744 von 760
340 Aufrufe

Hallo,

 

ganz pauschal: mir gefallen Formulierungen wie 'Nerven blank lagen' gar nicht. Der Ablauf ist aus meiner Sicht immer der gleiche. Es wird eine Frage gestellt oder eine Meinung geäußert - im Zweifel eine nicht genehme. Alles _zuerst_ in ruhigem Tonfall.

 

Dann erhält man hier klassischerweise erst einmal unkonkrete (wir bleiben am Ball), ausweichende - manchmal auch mit nutzlosen oder nicht relevanten Annahmen unterlegte Antworten, in denen man sich auf sein eigenes unpassendes Konstrukt bezieht - oder gar keine Antworten.

 

Dann hat die Erfahrung hier mehrfach gezeigt, daß nach einer nichtssagenden oder falschen Antwort (die interessanterweise meist, Quatsch, eigentlich immer, zu Ungunsten des Fragenden falsch war) ggf. eben hartnäckiger Widerspruch nötig ist, um eine ordentliche bzw. richtige Antwort zu bekommen. Geschähe das nicht, bliebe das falsche Statement stehen und wäre als richtig akzeptiert.

 

Diesen hartnäckigen Tonfall als 'Nerven blank' zu bezeichnen diskreditiert m.E. die damit gemeinten Member. Es hätte ja gleich anständig und mit erkennbarem Respekt zum Kunden geantwortet werden können, dazu gehören allerdings keine Floskeln. Dann wäre jeder scharfe Tonfall von vornherien vermieden worden.

 

Ich meine, daß von meiner Seite auch noch offene Fragen hier standen, es ist es mir aber nicht wert, genau zu suchen, daher nur eine:


Wie hat Medion vor, die Besitzer des X10 für die drei Monate Unbrauchbarkeit des PC zu entschädigen? Die Grundlage dafür muß ich ja wohl nicht erklären (oder doch?: Medion hatte den vollen Kaufpreis, der Kunde den defekten PC, es gab wochenlang (das Wort monatelang ist auch nicht falsch) keine Chance, diesen von Medion in einen funktionierenden Zustand versetzt zu bekommen).

 

Abgesehen davon, daß IMHO seit knapp drei Monaten Lösungen bekannt waren, die allerdings geringe Kosten verursacht hätten (anderes nicht-high-end-Mobo zum erträglichen Einkaufspreis). Da ließ man dann lieber die Kunden warten....

 

 

KillaGT
Contributor
Nachricht 745 von 760
228 Aufrufe
Nachricht 745 von 760
228 Aufrufe

@Bnu

 

Ich befürchte hier wird nichts in dieser Richtung kommen. Wenn ich Entscheidungsträger in so einer Situation gewesen wäre hätte ich spätestens ab dem Moment, ab welchem klar gewesen ist, man hat definitiv Probleme mit mehreren Geräten und man wird länger an einer Lösung arbeiten eine freiwillige Garantieerweiterung um den Zeitraum der Lösungsfindung eingeräumt, aber nicht einmal dieses Minimum an vertrauenerweckendem Entgegenkommen hat man in Betracht gezogen. Deshalb haben ja auch einige ihr Rückgaberecht bei Aldi genutzt, diese Kunden hätte man damit vermutlich schon halten können aber hat man nicht nötig.

 

Auch kann man sich irgendwo nicht mehr rausreden das man erstmal den Fehler eingrenzen musste um zu wissen woran es überhaupt hakt. Das Releasedate des 019er Bios zeigt dass man relativ früh wusste das ein anderes BIOS her muss um das Problem zu lösen, ab hier hätte man handfeste Aussagen machen können in eine entgegenkommend Richtung. 

Havamed
Contributor
Nachricht 746 von 760
191 Aufrufe
Nachricht 746 von 760
191 Aufrufe

@Bnu 
Leider wirst du dort Recht behalten, Aldi/Medion hat zwar von unserer Geduld profitiert und viel gespart (viele haben ihr Gerät nicht widerrufen, welches für Aldi/Medion mit "einigen" Kosten behaftet wäre).
In der Zeit, wo der Fehler bekannt war, hätte man bereits 3x den PC einsenden können, welches keine Lösung aber Kosten seitens Aldi/Medion produziert hätte.

Deine Lösung hätte mit der Garantieerweiterung hätte ich als Verantwortlicher auch Favorisiert, denn es Kostet dem Unternehmen so gut wie nichts, zusätzlich hätte ich den Kunden aber freiwillig noch zusätzlich einen Mehrwert mitgegeben, ein "Goody" als Dankeschön.
Selbst dann hätte ich als Verantwortlicher noch ein ungutes Magengefühl gehabt - wenn man für Firmen gearbeitet hat, welche stark mit Internetbewertungen arbeiten (müssen) wissen wie schnell etwas kippen kann, wenn nur 2-4 Prozent das Unternehmen bzw. dessen Produkte schlecht bewerten.
(Stell dir mal vor wenn nur 10% der Betroffenen Aldi/Medion negativ im Internet bewerten würden, bei einem Unternehmen, welches auf Kundenzufriedenheit angewiesen wäre, würde dies dicke Schweißperlenhervorrufen)

Aber diese Angst hat Aldi nicht, denn die meisten Kunden sind "Offline".
Dies wird sich in den nächsten Jahren zwar auch verändern, aber wir reden ja vom "Jetzt".

Aber.... von einem vertrauensvollen Unternehmen hätte ich auch eine Regulierung (wegen den Fehlern) erhofft, aber wie geschrieben, von einem Unternehmen, von welchem ich es erwartet hätte.
---------------------------------------------------

Was ich leider total vergessen hatte (mein Letzter Aldi-PC ist ca. 25 Jahre lang her)....
Das die kein Interesse haben, den Rechner Upzudaten... welches in meinen Augen Notwendig ist.
Alleine die Aussage auf die Frage, ob mehr Features freigeschaltet erden sollten, bei diesem High-End Gaming PC.... beantwortet mit "Nein".
Daran hatte ich beim Kauf gar nicht gedacht, und würde mich verstärken keinen PC mehr vorn Aldi zu kaufen, denn ich habe in den letzten Jahrzehnten schon einige PC´s zusammengestellt, und deren Komponenten wurden meist upgedatet und mit mehr Funktionen ausgestattet.
Bei Aldi somit allerdings nicht?

Alleine das in der Werbung hervorgehobene "optimierte" Kühlungssystem...  "Hüstel".... 😠
Für dieses steinzeitalterliches Kühlsystem soll kein Update kommen?

Na ja, und dieses Bios... auch wenn UEFI, erinnert es mich an einen PC von vor fast 20 Jahren.

Hotteopladen
Contributor
Nachricht 747 von 760
180 Aufrufe
Nachricht 747 von 760
180 Aufrufe

@Havamed  , @Bnu 

Ich habe mir zum ersten mal einen PC von Medion geholt weil ich mir dachte das es ja nicht so schlecht sein kann, weil sie überall gelobt werden.

Auch holte ich mir zum ersten mal einen weil ich nicht Bereit war die Horrorpreise für die Grafikkarten hin zulegen.

Vom ersten Tag an habe ich mir meine PC´s immer selber zusammen gebaut und Medion hat dazu beigetragen das ich es in Zukunft auch nicht mehr ändern werde.

Medion hat sich da einen ziemlichen Bockmist geleistet um es mal Milde auszudrücken und sich einige Kunden damit vergrault.

Zumindest bin ich froh das es jetzt Endlich stabil läuft und bei nächster Gelegenheit werde ich das Motherboard raus schmeißen und austauschen.

Eventuell sogar auch den Prozessor gegen AMD tauschen. In meinen Augen die besten Prozessoren die es gibt.

Zum Kühlsystem hätte ich noch einen Update Vorschlag. Kühlkammer! (Achtung Ironisch)

 

@ Medion Support

So leid es mir tut, Medion. Aber ich für meinen teil bin sehr Enttäuscht von euch. Und ich stehe Garantiert nicht alleine da.

Luke
Community Manager
Nachricht 748 von 760
133 Aufrufe
Nachricht 748 von 760
133 Aufrufe

Guten Morgen zusammen,

 

eine kurze Rückfrage bezüglich der Frage einer möglichen Garantieverlängerung:

 

Ich darf daran erinnern, dass dies hier eine User2User Community ist, und nicht das für derlei Fragen zuständige Kundenmanagement unseres Unternehmens. 

Hat sich also einer der betroffenen User schon einmal diesbezüglich an unseren Support gewendet und falls ja, wie lautete die Antwort?

 

 

Gruß,

Luke

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Havamed
Contributor
Nachricht 749 von 760
97 Aufrufe
Nachricht 749 von 760
97 Aufrufe

@Luke 
Zitat: "... Ich darf daran erinnern, dass dies hier eine User2User Community ist,...."
Ist jetzt nicht Dein Ernst?

Also arbeitet z.B. @Andi nicht für euch, ......
Ne, echt, ich schreibe nun besser nicht weiter..... sonst 😡 😵 👹


Bnu
Tutor
Nachricht 750 von 760
71 Aufrufe
Nachricht 750 von 760
71 Aufrufe

@Luke 

 

das nenne ich einen schlanken Fuß machen, für mich sieht diese communtity auch wie der Kundenkanal zu Medion aus. Kann mich ja irren...

 

 

Gegenfrage: wen hätten die hier teilnehmenden User direkt bei Medion im 14 Tages-Rhythmus oder kürzerem Intervall nach der 3 Monate nicht existierenden und dann erst fehlerhaften Lösung und dem jeweiligen Stand der Dinge fragen müssen? Und hätte es diese Stelle gut gefunden, von minimum 5 bis 10 Leuten (eher deutlich mehr still mitlesenden) im genannten Zeittakt per Einzelanfrage kontaktiert worden zu sein? 

759 ANTWORTEN 759