abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION® ERAZER® Engineer X10 friert ein!

GELÖST
750 ANTWORTEN 750
c4ngo
Trainee
Nachricht 1 von 751
79.223 Aufrufe
Nachricht 1 von 751
79.223 Aufrufe

MEDION® ERAZER® Engineer X10 friert ein!

Moin! Habe am 3.5 einen Erazer X10 mit i7 11700 & RTX 3070 gekauft. Nach 2-3 Stunden friert der PC einfach oft ein. Dann hilft nur ein Power Reset. Ich habe alle Treiber bereits aktualisiert. Windows Updates sind auch aktuell. Auch die 3070 habe ich in GeForce Experience aktualisiert.

Der PC hängt sich beim Zocken, als auch unter OBS mit Webcam Betrieb auf. Meine Frage, in dem PC ist ein 200-240Vac Netzteil. Das kann doch niemals genügend für die Grafikkarte sein oder? Ich freue mich auf eure Hilfe!

 

750 ANTWORTEN 750
Nachteule
Trainee
Nachricht 151 von 751
872 Aufrufe
Nachricht 151 von 751
872 Aufrufe

Huhu Leute, nach langer Zeit melde ich mich hier mal wieder.

Ich habe den Rechner jetzt zurückgegeben und mich für den Selbstbau entschieden, da ich für das Geld aufgrund der gefallenen Kartenpreise inwzischen etwas Vegleichbares bauen konnte, nur dass es dann eben auch vernünftig funktioniert. Ich hätte das Problem gerne über den Support gelöst, aber ich habe den Eindruck, dass sich leider Nichts tut. Alle wirklich hilfreichen Erkenntnisse kamen bisher aus der Community, nicht von Medion. Ich wollte jetzt nicht riskieren, dass ich ihn am Ende aufgrund der irgendwann ablaufenden Rückgabefrist behalten muss und dann ohne wirkliche Hilfe vom Support dastehe. Darüber hinaus finde ich das, was Medion hier gemacht hat, wirklich absolut unmöglich, dreist und täuschend. Verzeihung für die harten Worte, aber es kann nicht sein, dass ein neu gekaufter Rechner folgende 3 Probleme hat:

  1. Defekt des Mainboards oder Inkompatibilität anderer Komponenten mit dem Mainboard, was zu regelmäßigen Freezes und Abstürzen führt
  2. völlig unzureichende Kühlung der CPU (ich hatte bis zu 96°C, kein Scherz), was zu einer radikalen Verkürzung der Prozessorlebenszeit und Leistungseinbußen führt (Prozessor taktet runter, damit er nicht noch weiter überhitzt)
  3. mangelnde Versorgung der CPU mit Leistung über die Mainboard-Schnittstelle, auch hierdurch wird die Leistung der CPU drastisch reduziert

Ein neuer Rechner hat in einem funktionierenden Zustand zu sein, in dem außerdem ein ordnungsgemäßer sowie sicherer Betrieb der verbauten Komponenten möglich ist. Diese drei Punkte verhindern das. Darüber hinaus gibt es weitere Mängel, die aber noch verzeihbar gewesen wären, weil das lediglich Komfortprobleme sind, die den Rechner nicht grundlegend vom ordnungsgemäßen Betrieb abhalten, zwei Beispiele:

  1. Der Rechner wird fast doppelt so laut, wie ein Gaming-PC es werden sollte (fast 50 Dezibel statt 26-30).
  2. Das BIOS auf dem Mainboard erlaubt kaum Konfiguration und ist nicht wirklich zeitgemäß.

Ich finde das schade, zumal ich mit Rückgaben sehr vorsichtig bin (hatte bisher nur einmal in meinem Leben was zurückgeschickt), da der Hersteller ja dann schon ausgehändigte Ware zurücknehmen und weiterverwenden muss. Da ich mich aber wirklich veralbert und getäuscht fühle, habe ich hier kein schlechtes Gewissen. Rechtlich gesehen ist es natürlich sowieso in Ordnung. Ich hoffe, Medion löst das Problem doch noch anständig für Alle und hält die Kundschaft nicht einfach bis zum Ablauf der Rückgabefrist hin. Ich kann dieses Vertrauen aber nicht länger aufbringen und bin zumindest für's Erste fertig mit dem Hersteller. Ich werde aber beobachten, wie sich das weiter entwickelt und möglicherweise verbessert sich meine Meinung dann ja nochmal.

Bnu
Tutor
Nachricht 152 von 751
814 Aufrufe
Nachricht 152 von 751
814 Aufrufe

Klingt gut @Nachteule , Glückwunsch zum neuen System.

 

Da das für andere evtl. auch ne Alternative sein kann, sollte es nicht zu sehr OT sein wenn Du bitte kurz schreibst, wie Dein neues System jetzt aussieht. Falls Du möchtest.

 

Was das BIOS betrifft, stimme ich auch voll zu, ich war echt überrascht. Ich brauche es nicht klickibunti, aber die Optionen im üblichen Umfang schon.

 

Grüße

Nachteule
Trainee
Nachricht 153 von 751
740 Aufrufe
Nachricht 153 von 751
740 Aufrufe

Klar, das kann ich gerne machen! 🙂
Und nochmal vielen Dank, dass du soviel experimentiert hast @Bnu und natürlich auch danke an alle Anderen, die auch rumprobiert haben. 🙂

 

Nun zu dem System:
Gesamtpreis: 1396€

Grafikkarte: Gigabyte GeForce RTX 3060Ti Gaming OC Pro 3.0 LHR

CPU: AMD Ryzen 5 5600X

Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Plus

Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis 16 GB DDR4 RAM - 3200 MHz

SSD: 1000GB Samsung SSD 980 M.2 PCIe 3.0 x4 3D-NAND TLC (MZ-V8V1T0BW)

--> Hinweis: Eine PCIe 4.0 SSD macht eig. mehr Sinn, weil das Mainboard schon 4.0 hat (aber kein Plan, ob man das in der Praxis merkt)

Netzteil: 700 Watt be quiet! System Power 9 CM Modular 80+ Bronze

Gehäuse: be quiet! Pure Base 500

--> Hinweis: für ca. 20€ mehr gibt's schon das be quiet! Pure Base 500DX mit noch besserem Airflow, das Pure Base 500 ist aber locker ausreichend

 

Da die 3060TI für mich wirklich absolut ausreicht, habe ich mir eine solche für 700€ bzw. 699€ zugelegt. Bei einer 3070 für 800€ wäre ich fast genau beim gleichen Preis wie beim ALDI-Tower gewesen (1496€ vs. 1499€) und der Rechner hätte gut funktioniert. 🙂 Der einzige Abstrich ist, dass man 16 GB weniger Arbeitspeicher hat, aber zum Zocken sind die auch absolut überflüssig. Mir fällt jedenfalls wirklich absolut nicht ein, wozu man die beim Gaming brauchen soll, daher sollte es in der Praxis keinen Unterschied machen. Um eine 3060Ti für 700€ oder eine 3070 für 800€ zu ergattern braucht man zur Zeit immer noch Einiges an Geduld, es ist aber zum Glück nicht unmöglich. 🙂 Ihr könnt ja bei Geizhals, Caseking und Equippr (schaut am besten nach dem VIP-Programm bei Equippr) die Lage beobachten. Ich bin überglücklich, das so gemacht zu haben und hoffe, dass ihr entweder vernünftige Hilfe erhaltet oder ein guter Plan B für euch klappt. 🙂

 

Sollte ich irgendwo einen Fehler gemacht haben, weist mich gerne konstruktiv darauf hin. Dann lerne ich wieder was dazu. Abschließend sei gesagt, dass der Ryzen 5 5600X zu dem Zeitpunkt bei 249€ war. Sollte er euch inzwischen zu teuer sein, könntet ihr auch den Ryzen 7 3600X und Ryzen 7 3800X abchecken. Vielleicht sind die gerade günstiger. Die beiden Letzteren haben 8 Kerne, der Ryzen 5 5600X nur 6, aber er hat dafür eine bessere Gamingleistung. Letztendlich kann man glaube ich mit jeder der 3 CPUs absolut glücklich werden. Viel Glück euch Allen! 🙂

Havamed
Explorer
Nachricht 154 von 751
721 Aufrufe
Nachricht 154 von 751
721 Aufrufe

Bin auch am überlegen mir ein anderes System zuzulegen.
Habe leider aktuell wenig vertrauen, das Medion es schafft (bevor ich keine Rückgabe mehr einleiten kann) das Problem zu lösen.
Ehrlich - ich wäre glücklich, wenn es so wäre - habe keine Lust den PC erneut einzurichten  -.-

 

Auch würde der neue angedachte PC knapp 300€ mehr kosten, ob dies es wert ist?
https://geizhals.de/?cat=WL-2140206

Cozy317
Trainee
Nachricht 155 von 751
714 Aufrufe
Nachricht 155 von 751
714 Aufrufe

Das Mainboard, das ich gestern verbaut habe, hat unter 150€ gekostet. Seit dem Einbau sind bisher noch keinerlei Probleme aufgetreten.

Havamed
Explorer
Nachricht 156 von 751
706 Aufrufe
Nachricht 156 von 751
706 Aufrufe

Wunderbar - hört sich doch gut an.
Allerdings ist ein Tag evtl. noch etwas kurz, mein Aldi PC stürzt auch nicht jeden Tag  ein,
manchmal mehrmals am Tag, manchmal erst wieder nach ein paar Tagen,

Würde mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hältst 😉

Cozy317
Trainee
Nachricht 157 von 751
700 Aufrufe
Nachricht 157 von 751
700 Aufrufe

Das werde ich natürlich tun 🙂

Bnu
Tutor
Nachricht 158 von 751
683 Aufrufe
Nachricht 158 von 751
683 Aufrufe

@Cozy317 welches Mobo hast Du genommen? Ich will mit meinem Asus eigentlich einen separaten Zweitrechner bauen, also sollen alle Erazerteile wieder raus.

 

Danke @Nachteule für die ausführliche Beschreibung.

 

 

Firezz
Trainee
Nachricht 159 von 751
664 Aufrufe
Nachricht 159 von 751
664 Aufrufe

Bin mir noch nicht ganz sicher aber seit dem letzten Windowsupdate diese Woche hatte ich keinen freezer mehr. Habe den PC jetzt auch mehrfach im Leerlauf laufen lassen, und da hat sich bei mir 1-2 mal am Tag aufgehängt. Aktuell läuft er sehr stabil. Ich teste das ganze jetzt mal weiter.

Cozy317
Trainee
Nachricht 160 von 751
648 Aufrufe
Nachricht 160 von 751
648 Aufrufe

@Bnu Ich habe das Gigabyte B560M Aorus Elite. Mir sind die Overclocking Probleme egal und es hat ins Budget und ins Gehäuse gepasst 😄

750 ANTWORTEN 750