abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

GELÖST
New Voice
Nachricht 1 von 6
451 Aufrufe
Nachricht 1 von 6
451 Aufrufe

Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

Hallo zusammen.

Meine Frau und ich haben uns letztes Jahr im April beide einen Medion Erazer X677032 gekauft und ich würde gerne die Geforce GTX 1060 durch eine RTX 2060 oder RTX 2070 tauschen.

Das dies bei den oben genannten fertig Systemen nicht immer so einfach möglich ist habe ich bedacht, aber wenn ich den Rechner aufmache, dann sehe ich eigentlich nichts, etwas wagnis inbegriffen, was dem im Wege stehen sollte.

- Ca. 27 cm Platz (bei mehr würde ich ein Kabel abquetschen, deswegen würde ich wohl besser eine mini Variante (Zotac) bevorzugen.

- 6 Pin Graka Anschluss - per Adapter auf 1+8 Pin

- Netzteil: Max Wattage 432W Max - okay - hier wird es wirklich gewagt, da die größere Graka ja auch mehr verbraucht (sorry alter Physiklehrer - JA,umwandelt)

 allerdings sehen meine Überlegungen dahingehend so aus: Laut Bequit Rechner kommt mein PC aktuell auf 238 Watt und würde mit einer GTX2070 328 Watt benötigen.

Nvidia rät zu einem mind. 550 Watt Netzteil, noch die Testsysteme von Pc Games etc. kamen nachgemessener Weise auch nicht über 260 Watt -in Foren liest man, dass Nvidia bei dieser Angabe völlig übertreibt ...

Das Netzteil bleibt aber weiterhin meine größte sorge bei der Aktion, eben weil die Stromanschlüsse durch ein Adapter Kabel in einer nicht vorgesehenen Art Manipuliert würde (ob diese Adapter so einfach einsetzbar sind etc. - keine Ahnung - Einen Austausch des Netzteiles als Mäglichkeit stelle ich mir auch nicht so leicht vor. Da müsste ich die linke Seite vermutlich öffnen. Ist die sonstige Verkabelung standard ? Passen andere Netzteile überhaupt zu den sonstigen Anschlüssen ?

Was meint ihr generell zu meinem Vorhaben ? Habe ich ein Problem vergessen ?

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
New Voice
Nachricht 3 von 6
424 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
424 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

So, Selbstgespräch die dritte.

Also, wie angekündigt:

Einbau - mit hohem Respekt vor dem Einbau vorgegangen - seeehr vorsichtig.

Dicker hätte die Graka nicht sein dürfen, dann währen Kabel Einsteckplätze im weg gewesen. Denke die RTC 2070 mini oc war eine gute Wahl.

Der Einsteckhaken den man drücken muss sollte man mit Taschenlampe vorher sicher finden und dann ggf. mit einem Touchpadstift oder Bleistift mit Radiergummi am ende drücken, weil kaum ein Finger da ran kommt.

Einen 6 Pin auf 8 Pin PCI Grafikkartenkabel Adapter hatte ich mir im Vorfeld herangeschafft - 3 Stück 7 €. 

Ansonsten ging alles problemlos.

 

Test:

In Destiny 2 unter hohen Belastungen auf ultra Settings alles Problemlos. Temperatur maximal 82°C - also noch im Rahmen. Über eine Stunde flüssig gespielt. Um die 120 FPS.

In Fortnite: Die 240 Fps die mein Monitor gebrauchen kann bekommt er auch, mit kurzen 20 - 30 Fps einbrüchen, wie z.B. in Tilted. Alles auf höchsten Einstellungen bis auf Schatten (aus, mit - noch nicht getestet).

 

Ob das Netzteil es langfristig auch packt bleibt noch ab zu warten. Bisher kommt mir komisch vor, dass die Werksmässige Overclocking Software -Firestorm- den Systemtest nicht abschließen kann. Overclocking hatte ich erstmal aber sowieso nicht vor, auch wenn die Karte dafür ausgelegt ist, möchte ich mein Glück nicht überstrapazieren und gehe da lieber etwas vorsichtig ran. 

Abzuwarten bleibt also noch der Langzeit Test und der 3D Mark Belastungstest. Bisher bin ich aber sehr zufrieden.

5 ANTWORTEN 5
New Voice
Nachricht 2 von 6
440 Aufrufe
Nachricht 2 von 6
440 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

Habe jetzt ganz frech bestellt und probiere es einfach aus. Werde euch auf dem laufenden halten, falls es nochmal jemanden interessiert.

 

New Voice
Nachricht 3 von 6
425 Aufrufe
Nachricht 3 von 6
425 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

So, Selbstgespräch die dritte.

Also, wie angekündigt:

Einbau - mit hohem Respekt vor dem Einbau vorgegangen - seeehr vorsichtig.

Dicker hätte die Graka nicht sein dürfen, dann währen Kabel Einsteckplätze im weg gewesen. Denke die RTC 2070 mini oc war eine gute Wahl.

Der Einsteckhaken den man drücken muss sollte man mit Taschenlampe vorher sicher finden und dann ggf. mit einem Touchpadstift oder Bleistift mit Radiergummi am ende drücken, weil kaum ein Finger da ran kommt.

Einen 6 Pin auf 8 Pin PCI Grafikkartenkabel Adapter hatte ich mir im Vorfeld herangeschafft - 3 Stück 7 €. 

Ansonsten ging alles problemlos.

 

Test:

In Destiny 2 unter hohen Belastungen auf ultra Settings alles Problemlos. Temperatur maximal 82°C - also noch im Rahmen. Über eine Stunde flüssig gespielt. Um die 120 FPS.

In Fortnite: Die 240 Fps die mein Monitor gebrauchen kann bekommt er auch, mit kurzen 20 - 30 Fps einbrüchen, wie z.B. in Tilted. Alles auf höchsten Einstellungen bis auf Schatten (aus, mit - noch nicht getestet).

 

Ob das Netzteil es langfristig auch packt bleibt noch ab zu warten. Bisher kommt mir komisch vor, dass die Werksmässige Overclocking Software -Firestorm- den Systemtest nicht abschließen kann. Overclocking hatte ich erstmal aber sowieso nicht vor, auch wenn die Karte dafür ausgelegt ist, möchte ich mein Glück nicht überstrapazieren und gehe da lieber etwas vorsichtig ran. 

Abzuwarten bleibt also noch der Langzeit Test und der 3D Mark Belastungstest. Bisher bin ich aber sehr zufrieden.

Highlighted
Superuser
Nachricht 4 von 6
416 Aufrufe
Nachricht 4 von 6
416 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

@chipor

 

Prima, dass alles geklappt hat. Übertakten sollte bei der RTX 2070 vorerst nicht nötig sein, da sollten genug Reserven warten.

Das viele FPS erzeugt werden ist per se erstmal super, trotzdem würde ích schauen, dass die FPS mit der Taktfrequenz mit dem Monitor syncronisert werden, damit alles immer flüssig dargestellt wird. (ggf. sogar G-Sync Support am Monitor?) (Bei Fortnite nur bedingt machbar, da man dort keinen frei Einstellbaren FPS hat)

 

btw. welche Auflösung hat Dein Monitor, den Du damit versorgst?

Schatten habe ich meist auch immer auf Low oder aus, erstaunlicher Weise frisst das schon immer einiges an Frames weg.

 

Nachsatz zum Thema Netzteile: In der Regel ist das alles Standart-Ware, dass heißt es sollte sich grundsätzlich auch was größeres Nachrüsten lassen.

Man muss nur vorher prüfen, welche Anschlüsse man auf dem Mainboard benötigt und was man für die Grafikkarte benötigt, da kann es unterschiede geben. Mit dem passenden Netzteil braucht man dann auch keine Adapter mehr zur Stromversorgung der Grafikkarte.

Je nachdem wie die Kabel geführt werden kann das eventuell etwas fummelarbeit werden

 

Hast eventuell noch mal ein paar Bilder, wie die Platzverhältnisse jetzt sind, das wäre prima.

 

Viele Grüße Fox10

New Voice
Nachricht 5 von 6
402 Aufrufe
Nachricht 5 von 6
402 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

Huhu,

Ich habe tatsächlich einen Monitor mit dem dass was bringt (Asus PG258Q - 62,2 cm (24,5 Zoll), LED, NVidia G-Sync, 240 Hz).

Inzwischen kann man bei Fortnite auch die FPS zahl schrittweise einstellen oder VSYNC an machen. Aktuell gibt es bei Fortnite einen Bug, der es einem ermöglicht mit mehr FPS tatsächlich schneller zu schiessen und einem damit einen Vorteil vorschafft wenn man eine sehr gute Graka hat.

fertigkleiner.jpg

 

Extra für dich nochmal aufgeschraubt die Kiste Smiley (fröhlich) Wie gesagt, ist die "Mini" Version der 2070

Benchmark.png

 

Das ist mit dem Prozessor und der Graka eher einer der unteren Ränge, aber im Vergleich zur 1060 6GB super und läuft in allen Belastungstests super.

Superuser
Nachricht 6 von 6
399 Aufrufe
Nachricht 6 von 6
399 Aufrufe

Re: Grafikkarten Upgrade beim Erazor X67032

@chipor

 

Dank für die Bilder, die passt doch wie angegossen Smiley (fröhlich)

Und 7600 ist doch mal ne gute Ansage!

 

Mit meinem CoreI7-6700HQ und der GTX1070 schaffe ich nur rund 5000Punkt. Also nicht das ich mich über fehlende Leistung begklagen müsste.

Und mit dem FullHD Monitor, solltest Du mit der neuen Graka erstmal wieder lange ruhe haben.

 

G-Sync ist super, seitdem habe ich VSync immer aus.

 

Viel Spaß mit der neuen Konfiguration und mögen die Frames Dir nie ausgehen Smiley (zwinkernd)