abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Erazer X6601 Bodenplatte nicht lösbar

GELÖST
9 ANTWORTEN 9
Tim-Beam
New Voice
Nachricht 1 von 10
3.853 Aufrufe
Nachricht 1 von 10
3.853 Aufrufe

Erazer X6601 Bodenplatte nicht lösbar

Moin,

habe seit kurzen den Erazer Laptop X6601-MD60270. Jetzt wollte ich den Arbeitsspeicher erweitern doch die Bodenplatte löst sich einfach nicht.

Befindet sich unter der kleinen "Plastik Abdeckung" (oben rechts) auf den beiden Bildern zu sehen noch eine Schraube?

Wenn ja muss diese raus damit sich die restliche Bodenplatte entfernen lässt? Muss der Akku raus um die Bodenplatte zu lösen?

MfG.

Tim

Tim1.jpg2.jpg

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 8 von 10
4.823 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
4.823 Aufrufe

@Tim-Beam

 

Das ist m.E. nach eine eingeklebte Hartgummi-Scheibe. Mit einem spitzem Werkzeug, z. B. dünnem Elektronik-Schraubenzieher in den Spalt eingehen und etwas schräg nach oben hebeln., dann löst sich der Pfropfen.

daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Andi
Master Moderator
Nachricht 9 von 10
4.800 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
4.800 Aufrufe

Hallo @Tim-Beam.

 

Plastikabdeckung, Schraube und Akku müssen entfernt werden. So sieht das Gerät geöffnet aus:

 

 

X6601.JPG

 

Edit:

In den Plastikstopfen kannst du auch mit einer Nadel hineinpieken und ihn dann herausziehen. Wenn du den Stopfen nicht beschädigen möchtest, funktioniert manchmal auch Teppichklebeband ganz gut. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 10
3.849 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
3.849 Aufrufe

@Tim-Beam

 

Hier in diesem Thread die Lösung; auf dem Foto vom Boden, dieses vergrössern, siehst du genau die Schraubenpositionen, und in den folgenden Posts steht warum es etwas hakelig ist den Boden abzumachen.

 

Gruss, daddle

 

Edit: https://community.medion.com/t5/ERAZER-Gaming/RAM-Erweiterung-Erazer-X6601-MD60270/m-p/35403#

Tim-Beam
New Voice
Nachricht 3 von 10
3.842 Aufrufe
Nachricht 3 von 10
3.842 Aufrufe

Moin,
danke für die Antwort. Den Thread hab ich auch schon gesehen aber meine Frage ist eher ob der Akku vorher raus muss und ob auf der rechten Seite des Akkus unter der kleinen Plastikabdeckung noch eine Schraube ist die entfernt werden muss?
MfG
daddle
Superuser
Nachricht 4 von 10
3.840 Aufrufe
Nachricht 4 von 10
3.840 Aufrufe

@Tim-Beam

 

Welche Frage! Man sollte den Laptop (PC) vor dem Öffnen,  und erst recht vor  Komponenten-Tausch oder Erweiterung immer stromlos machen.

Die Schräubchen die gelöst werden müssen sind alle auf dem Foto zu erkennen.

 

gruss, daddle

Tim-Beam
New Voice
Nachricht 5 von 10
3.836 Aufrufe
Nachricht 5 von 10
3.836 Aufrufe

Und wie kommt man an die rechte Schraube vom Akku?
MfG.
daddle
Superuser
Nachricht 6 von 10
3.815 Aufrufe
Nachricht 6 von 10
3.815 Aufrufe

@Tim-Beam

 

Den Gummistopfen rauspulen!

Tim-Beam
New Voice
Nachricht 7 von 10
3.805 Aufrufe
Nachricht 7 von 10
3.805 Aufrufe

Moin,
alle Schrauben lassen sich lösen aber die oben rechts am Akku nicht weil dort Plastik und kein Gummi drüber ist (siehe Bilder). Deswegen meine Frage wie bekommt man diese Schraube raus?
MfG.
daddle
Superuser
Nachricht 8 von 10
4.824 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
4.824 Aufrufe

@Tim-Beam

 

Das ist m.E. nach eine eingeklebte Hartgummi-Scheibe. Mit einem spitzem Werkzeug, z. B. dünnem Elektronik-Schraubenzieher in den Spalt eingehen und etwas schräg nach oben hebeln., dann löst sich der Pfropfen.

daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Andi
Master Moderator
Nachricht 9 von 10
4.801 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
4.801 Aufrufe

Hallo @Tim-Beam.

 

Plastikabdeckung, Schraube und Akku müssen entfernt werden. So sieht das Gerät geöffnet aus:

 

 

X6601.JPG

 

Edit:

In den Plastikstopfen kannst du auch mit einer Nadel hineinpieken und ihn dann herausziehen. Wenn du den Stopfen nicht beschädigen möchtest, funktioniert manchmal auch Teppichklebeband ganz gut. Smiley (zwinkernd)

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Tim-Beam
New Voice
Nachricht 10 von 10
3.731 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
3.731 Aufrufe

Hat bestens geklappt! Danke!

9 ANTWORTEN 9