abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

CPU-Lüfterregulierung

Jns
Trainee
Nachricht 1 von 13
554 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
554 Aufrufe

CPU-Lüfterregulierung

Hallo Community,

 

ich hab mir vor ca. einem Jahr einen Medion Erazor Gaming PC gekauft ( MSN 10022363 ). Nun habe ich aufgerüstet in Sachen Kühlung mit dem Be Quiet Pure Rock, allerdings dreht der Lüfter dieses Kühlers im idle ( ca. 550 RPM - genial ) fast genauso schnell wie unter Last beim Gaming ( ca. 680 RPM - richtig schlecht ) und das obwohl die Temperaturen der CPU peaks auf 83 Grad erreichen. Gibt es eine Möglichkeit die Lüfterdrehzalen des CPU-Kühlers den Temperaturen der CPU anzupassen ( Software, BIOS, ... etc ? ) 

 

liebe Grüße Jonas und Danke schonmal im Vorraus Smiley (fröhlich) 

12 ANTWORTEN 12
Superuser
Nachricht 2 von 13
540 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
540 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

@Jns 

Grundsätzlich sind 83 Grad für ne CPU unter Last durchaus normale Betriebstemperaturen (und kein Grund zur Besorgnis), ich an Deiner Stelle würde mich freuen das der Lüfter nicht weiter aufdrehen muss und in der Folge leise bleibt. Ist ja auch ein recht großer Kühlturm mit dem 120mm Lüfter, die drehen bei 100% auch viel langsamer als kleine 80mm boxed Lüfter.

 

Hier mal mögliche Temperaturbeispiele zum Vergleich:

https://community.medion.com/t5/ERAZER-Gaming/Erazer-x7849-md-60341-Schaltet-sich-bei-Spielen-hin-un...

 

Da der Lüfter mit PWM daher kommt, sollte die Steuerung als Standard vermutlich eh schon durch das Mainboard/ Bios erfolgen.

 

Du könntest im Bios jetzt noch mal folgendes suchen. Häufig gibt es einen Menuepunkt zur Kühlungsrichtlinie, in der Regel finden sich da drei Einstellungen: leise, normal, und max (heißt überall anders).  Das bewirkt ein Feintuning, das der Lüfter entsprechend früher oder später auf 100% regelt.

 

Grundsätzlich gäbe es da dann noch Softwarelösungen, womit man manuell an den Werten rumstellen kann.

Auf einigen Medion Geräten gibts das Control Center, da ist mitunter ein Eingriff in die Lüftersteuerung bereits integriert möglich.

 

Sonst bleibt da noch folgende Tools als Beispiel:

Speedfan 4.52

https://www.chip.de/downloads/SpeedFan_13004208.html

oder

MSI Afterburner

https://www.chip.de/downloads/MSI-Afterburner_38526644.html

welche eine Software Lüftersteuerung unterstützen.

Da hat man die Möglichkeit selbst Profile zu erstellen.

 

Grundsätzlich würde ich das heute aber alles immer vom Board/ Bios steuern lassen, was in der Regel heute gut funktioniert. Manuelles konfigurieren verstrubelt meist mehr als es hilft.

 

Gruß Fox

Jns
Trainee
Nachricht 3 von 13
532 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
532 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Hallo @Fox10 

 

Vielen Dank für deine umfassende Antwort. Im BIOS werde ich nochmal versuchen diesen Punkt zu finden, Programme wie SpeedFan funktionieren allerdings nicht, da hier Nichteinmal die Lüfter erkannt werden, aufgrund des booten im UEFI-Modus ... vermute ich. 

 

Wenn du sonst noch Lösungen hast gerne her damit.

 

Grüße Jonas Smiley (fröhlich)

Superuser
Nachricht 4 von 13
529 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
529 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Gib gerne mal Rückmeldung was Du in Deinem Bios gefunden hast. Ich schaue heute Abend noch mal bei mir rein ob ich da was als Beispiel finde

Jns
Trainee
Nachricht 5 von 13
521 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
521 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Hallo @Fox10 

 

hier findest du meine Ergebnisse zu meiner Suche im BIOS. Mehr konnte ich leider vorerst nicht entdecken und verändern lässt sich dort auch nichts was meinen Wünschen gerecht werden würde. 

 

Grüße Jonas

AB947C23-C66A-493F-8056-540C97FC3748.jpeg

 

Superuser
Nachricht 6 von 13
508 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
508 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

@Jns 

 

Habe gerade mal bei mir geschaut und tatsächlich auch nichts auf meinem aktuellen erazer im Bios gefunden, das war tatsächlich mein alter Rechner, wo man die Lüftersteuerung im Bios konfigurieren konnte.

 

Eine Idee hätte ich noch, um was anzupassen ohne zusätzliche Software zu installieren.

 

Du kannst noch mal in die Windows Energieoption gehen und dort die Kühlungsrichtlinie von Passiv auf Aktiv stellen, dann müsste der Lüfter auch früher angesprochen werden:

CCLuefte2r.JPG

 

Sonst bleibt nur das erazer control center (sofern vorhanden) oder eines der beiden Programme, um manuell einzugreifen.

CCLuefter.JPG

 

Viele Grüße Fox

 

Jns
Trainee
Nachricht 7 von 13
494 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
494 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Hallo @Fox10,

 

leider besitze ich einen PC und keinen Laptop weshalb beide deiner vorgeschlagenen Lösungen nicht funktionieren. Bei mir lässt sich die Kühlung nur von aktiv auf passiv stellen und mehr nicht und das ERAZER-Control Center ist meines Wissens nach nur für Laptops verfügbar. Wenn ich mich irre schick mir gerne einen Downloadlink, oder hast du noch mehr Lösungsvorschläge XD ? 

 

Grüße Jonas 

Superuser
Nachricht 8 von 13
492 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
492 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Oben sind doch die Links für Speedfan und Msi Afterburner?

Jns
Trainee
Nachricht 9 von 13
474 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
474 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

MSI afterbruner funktioniertt nur bei der Grafikkarte und Speed funktioniert bei mir nicht da das Programm keinen Zugriff auf die Lüfter wegen dem UEFI Modus des BIOS hat 

Highlighted
Professor
Nachricht 10 von 13
464 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
464 Aufrufe

Re: CPU-Lüfterregulierung

Hallo Jns

Es gibt ein Programm Notebook-FanControl, das ist für notebooks gedacht, weil die seltener ein Programm für die Lüftersteuerung mitbringen, aber ich denke es müsste für Desktop-PCs ebenso funktionieren. Das Problem dabei sind die nicht vorhandenen Konfigurationsfiles für das Desktop-Mainboard.

Auf der Seite wird beschrieben, wie man so eine Konfigurationsdatei erstellt, man muss dafür erst die Hardware analysieren und die verantwortllichen Register feststellen:

https://github.com/hirschmann/nbfc/wiki/Probe-the-EC%27s-registers

 

MfG.

K.B.