abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Zweite NVME-SSD nachrüsten - mit PCI-Karte?

GELÖST
3 ANTWORTEN 3
tomjdg
Newcomer
Nachricht 1 von 4
142 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
142 Aufrufe

Zweite NVME-SSD nachrüsten - mit PCI-Karte?

Guten Morgen,

 

ich habe den ERAZER P66065 (MSN: 10023019) und wollte meinen SSD-Speicher erweitern. Mein eigentlicher Plan war, einfach eine 2TB NVME-SSD zu holen, und diese in den zweiten M.2-Slot zu stecken. Blöd, dass dieser nur SATA-SSDs unterstützt (laut diesem Post).

 

Ok, dachte ich mir, dann ersetze ich meine 512GB NVME-SSD durch die neue mit 2TB. Dann habe ich aber diese 512GB rumfliegen, die ich ja auch noch nutzen möchte. Zusätzlich müsste ich aber erstmal noch einen Adapter kaufen, um die alte auf die neue Platte zu klonen.

 

Gerade habe ich aber von PCI-Karten gelesen, die einen weiteren M.2-NVME-Slot bereitstellen können. Kennt sich damit jemand aus? Ich würde ganz gerne wissen, ob es mit meinem Mainboard überhaupt funktioniert (sind noch Steckplätze frei?), und ob man dadurch irgendwelche Performance-Einbuße hat. Sonst scheint diese Möglichkeit doch perfekt für meine neue 2TB-Platte?

 

Danke im Voraus 🙂

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Kill_Bill
Professor
Nachricht 2 von 4
138 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
138 Aufrufe

Hallo @tomjdg 

Nein, das geht bei dem Mainboard nicht, es ist ja nur noch der eine PCIe x1 Steckplatz frei, und der ist nach hinten nicht offen, dh. da kannst keine länger x4 Karte rein stecken.

https://geizhals.de/digitus-m-2-ngff-nvme-ssd-pci-express-3-0-x4-add-on-card-ds-33170-a2315812.html

 

Wenn man viel mehr Speicher braucht, dann wäre eine 3TB SATA HDD nicht übel:

https://geizhals.de/toshiba-p300-high-performance-3tb-hdwd130uzsva-a1358519.html

 

MfG.

K.B.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3
Kill_Bill
Professor
Nachricht 2 von 4
139 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
139 Aufrufe

Hallo @tomjdg 

Nein, das geht bei dem Mainboard nicht, es ist ja nur noch der eine PCIe x1 Steckplatz frei, und der ist nach hinten nicht offen, dh. da kannst keine länger x4 Karte rein stecken.

https://geizhals.de/digitus-m-2-ngff-nvme-ssd-pci-express-3-0-x4-add-on-card-ds-33170-a2315812.html

 

Wenn man viel mehr Speicher braucht, dann wäre eine 3TB SATA HDD nicht übel:

https://geizhals.de/toshiba-p300-high-performance-3tb-hdwd130uzsva-a1358519.html

 

MfG.

K.B.

tomjdg
Newcomer
Nachricht 3 von 4
132 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
132 Aufrufe

Alles klar, danke für deine schnelle Antwort!

 

4TB HDD habe ich auch schon, mir ging's jetzt eher um schnelleren Speicher für meine Spiele. Ich schau dann mal, ob ich meine 512GB durch die 2TB tausche, oder mir stattdessen eine SATA-SSD hole 🙂

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 4
119 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
119 Aufrufe

@tomjdg 

 


@tomjdg  schrieb: 

 

Mein eigentlicher Plan war, einfach eine 2TB NVME-SSD zu holen, und diese in den zweiten M.2-Slot zu stecken. Blöd, dass dieser nur SATA-SSDs unterstützt (laut diesem Post).

 

Ok, dachte ich mir, dann ersetze ich meine 512GB NVME-SSD durch die neue mit 2 TB. Dann habe ich aber diese 512GB rumfliegen, die ich ja auch noch nutzen möchte.

 

@tomjdg  schrieb:

Ich schau dann mal, ob ich meine 512GB durch die 2TB tausche, oder mir stattdessen eine SATA-SSD hole.


Jetzt stattdessen eine SATA SSD einzubauen halte ich für eine unglückliche Lösung. Diese sind zu langsam.

 

Es ginge besser, wenn Du dir ein SATA und PCIe fähiges externes Adaptergehäuse SSD zu USB anschaffst, (oder nur  PCIe fähig ,ist billiger), dann kannst Du zum Klonen die neue 2 TB PCIe M.2 SSD einbauen, das Betriebssystem klonen, und dann die beiden Platten, die interne gegen die neue 2 TB tauschen.

 

Eine grössere Platte würde ich nicht nehmen, da mehr als 3 TB insgesamt vielleicht vom Chipset  nicht mehr unterstützt werden.

 

Dei 500 GB M.2 PCIe Platte ist dann eine kleine, feine und sehr schnelle externe Festplatte. Die Adapter sind meist mit zwei Anschlusskabel ausgerüstet, einmal USB 3.0 und zum Anderem  USB-C.

 

Gruss, daddle

3 ANTWORTEN 3