abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Wo finde ich die neueste BIOS-Version für meinen Desktop?

GELÖST
4 ANTWORTEN 4
verlegenboy
New Voice
Nachricht 1 von 5
145 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
145 Aufrufe

Wo finde ich die neueste BIOS-Version für meinen Desktop?

Ich habe seit etwa einem Monat einen ERAZER Engineer X10 (MD 35182) NL mit einem Motherboard-Modell: MEDION B560H6-EM2, aber wenn ich versuche, den neuesten Treiber über den Geräte-Manager herunterzuladen, funktioniert es nicht und es wird ein Fehlersymbol angezeigt. Weiß jemand, wo ich die neueste Bios-Version finden und wie ich sie installieren kann?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Andi
Master Moderator
Nachricht 5 von 5
78 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
78 Aufrufe

Hallo @verlegenboy.

 

Wenn das vorhandene BIOS kleiner als 107 und somit zu alt ist (beispielsweise 560H6EM2.103), klappt das Update per Gerätemanager auf die Version 113 nicht mehr. In diesem Fall ist ein umfangreicheres Update notwendig, das nur manuell aufgespielt werden kann.

 

1. BIOS-Einstellungen
Vor dem eigentlichen Update muss geprüft werden, ob im BIOS die Management Engine deaktiviert ist. Das ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Update. Sollte die Management Engine noch aktiviert (Enabled) sein, kann die Funktion folgendermaßen abgeschaltet (Disabled) werden:
- Mit der Taste ENTF direkt nach dem Einschalten des PCs ins BIOS wechseln.
- Den Reiter "Chipset" auswählen.
- Den Punkt "ME Configuration" aufrufen.
- Die Funktion "ME Control" auf "Disabled" stellen.
- Einstellungen speichern und BIOS verlassen.

 

2. BIOS-Update
- Alle laufenden Programme beenden.
- Das Update unter folgendem Link herunterladen: https://cdn.medion.com/downloads/software/00_Bios_103_114_10024416.zip
- Die Zip-Datei "00_Bios_103_114_10024416.zip" entpacken (Rechts-Klick ---> Alle extrahieren).
- NICHT per Doppelklick in die Zipdatei "00_Bios_103_114_10024416.zip" hineinwechseln, sondern diese vorher entpacken. Wird das ZIP vorher nicht separat entpackt, werden Dateien als falsch geschrieben gemeldet oder nicht gefunden.
- In das entpackte Verzeichnis "00_Bios_103_114_10024416" wechseln.
- die Datei "UPDATE.cmd" per Doppelklick starten.
- Die Administrator Anforderung bestätigen.
- Prüfen, ob der Windows Produktkey angezeigt wird. Wenn der Windows Produktkey nicht angezeigt wird, unbedingt das Update beenden (Taste "N"), einen Neustart des PC durchführen und dann das Update erneut durchführen. Wenn der Windows Produktkey ausgelesen wurde, wird dieser in der Datei "DPK.txt" auf dem Desktop gespeichert. Diese Datei bitte ausdrucken oder anderweitig dauerhaft sichern.
- Jetzt mit der Taste "Y" das eigentliche BIOS Update starten.

 

3. Windows-Aktivierung
Nach dem BIOS-Update kann es vorkommen, dass Windows nicht mehr aktiviert ist. In diesem Fall ist es notwendig, die Aktivierung erneut vorzunehmen. Dazu kann der Produktkey aus der Datei "DPK.txt" verwendet werden. Unter folgendem Menüpunkt kann die Aktivierung angestoßen werden:
Windows 10: Einstellungen ---> Update und Sicherheit ---> Aktivierung ---> Produckt Key Aktualisieren ---> Product Key ändern
Windows 11: Einstellungen ---> System ---> Aktivierung ---> Windows Edition aktualisieren ---> Ändern

 

4. Ergänzende Informationen
Es existieren zwei unterschiedliche BIOS-Installationsmethoden. Einerseits die Installation per Windowsupdate über den Gerätemanager und andererseits die manuelle Variante über den oben erwähnten Downloadlink. Durch die manuell durchgeführte Installation, hat Windows vom aktualisierten BIOS keine Kenntnis und der Gerätemanager bietet weiterhin die Firmware 113 an. Per Rechtsklick auf die Firmware (Treibersoftware deinstallieren - Haken setzen) lässt sich die im Downloadordner befindliche 113er Version entfernen und auch die Meldung beseitigen. Da aber Windows vom aktuellen BIOS keine Kenntnis hat, kann es vorkommen, dass erneut die 113er Version angeboten wird. Diese Meldung sollte dann einfach ignoriert werden, weil Installationen älterer BIOS-Versionen (113) in der Regel nicht funktionieren wenn schon eine neuere Version (114) installiert ist. Sobald online eine neuere Version als 114 verfügbar ist, kann wieder der Installationsweg über den Gerätemanager genutzt werden.

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
Vince
New Voice
Nachricht 2 von 5
126 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
126 Aufrufe

BIOS und Treiber nur über Windows Update. Oder Treiber der jeweiligen Komponenten über deren Hersteller Supportseite.

zB Aktuellere Audio Treiber von ECS (Elitegroup)

Andi
Master Moderator
Nachricht 3 von 5
108 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
108 Aufrufe

Hallo @verlegenboy.

 

Welchen Treiber möchtest du denn über den Gerätemanager herunterladen? Welcher Fehler wird dabei angezeigt? Kannst du davon einen Screenshot hier posten? Welche BIOS-Version hast du aktuell genau?

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
verlegenboy
New Voice
Nachricht 4 von 5
91 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
91 Aufrufe

verlegenboy_0-1655848154744.png

verlegenboy_1-1655848225662.png

Ich versuche, das neueste Firmware-Update durchzuführen, und ich möchte, dass mein Bios die neueste Version hat. Ich habe die Bios-Version 560H6EM2.103.

Andi
Master Moderator
Nachricht 5 von 5
79 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
79 Aufrufe

Hallo @verlegenboy.

 

Wenn das vorhandene BIOS kleiner als 107 und somit zu alt ist (beispielsweise 560H6EM2.103), klappt das Update per Gerätemanager auf die Version 113 nicht mehr. In diesem Fall ist ein umfangreicheres Update notwendig, das nur manuell aufgespielt werden kann.

 

1. BIOS-Einstellungen
Vor dem eigentlichen Update muss geprüft werden, ob im BIOS die Management Engine deaktiviert ist. Das ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Update. Sollte die Management Engine noch aktiviert (Enabled) sein, kann die Funktion folgendermaßen abgeschaltet (Disabled) werden:
- Mit der Taste ENTF direkt nach dem Einschalten des PCs ins BIOS wechseln.
- Den Reiter "Chipset" auswählen.
- Den Punkt "ME Configuration" aufrufen.
- Die Funktion "ME Control" auf "Disabled" stellen.
- Einstellungen speichern und BIOS verlassen.

 

2. BIOS-Update
- Alle laufenden Programme beenden.
- Das Update unter folgendem Link herunterladen: https://cdn.medion.com/downloads/software/00_Bios_103_114_10024416.zip
- Die Zip-Datei "00_Bios_103_114_10024416.zip" entpacken (Rechts-Klick ---> Alle extrahieren).
- NICHT per Doppelklick in die Zipdatei "00_Bios_103_114_10024416.zip" hineinwechseln, sondern diese vorher entpacken. Wird das ZIP vorher nicht separat entpackt, werden Dateien als falsch geschrieben gemeldet oder nicht gefunden.
- In das entpackte Verzeichnis "00_Bios_103_114_10024416" wechseln.
- die Datei "UPDATE.cmd" per Doppelklick starten.
- Die Administrator Anforderung bestätigen.
- Prüfen, ob der Windows Produktkey angezeigt wird. Wenn der Windows Produktkey nicht angezeigt wird, unbedingt das Update beenden (Taste "N"), einen Neustart des PC durchführen und dann das Update erneut durchführen. Wenn der Windows Produktkey ausgelesen wurde, wird dieser in der Datei "DPK.txt" auf dem Desktop gespeichert. Diese Datei bitte ausdrucken oder anderweitig dauerhaft sichern.
- Jetzt mit der Taste "Y" das eigentliche BIOS Update starten.

 

3. Windows-Aktivierung
Nach dem BIOS-Update kann es vorkommen, dass Windows nicht mehr aktiviert ist. In diesem Fall ist es notwendig, die Aktivierung erneut vorzunehmen. Dazu kann der Produktkey aus der Datei "DPK.txt" verwendet werden. Unter folgendem Menüpunkt kann die Aktivierung angestoßen werden:
Windows 10: Einstellungen ---> Update und Sicherheit ---> Aktivierung ---> Produckt Key Aktualisieren ---> Product Key ändern
Windows 11: Einstellungen ---> System ---> Aktivierung ---> Windows Edition aktualisieren ---> Ändern

 

4. Ergänzende Informationen
Es existieren zwei unterschiedliche BIOS-Installationsmethoden. Einerseits die Installation per Windowsupdate über den Gerätemanager und andererseits die manuelle Variante über den oben erwähnten Downloadlink. Durch die manuell durchgeführte Installation, hat Windows vom aktualisierten BIOS keine Kenntnis und der Gerätemanager bietet weiterhin die Firmware 113 an. Per Rechtsklick auf die Firmware (Treibersoftware deinstallieren - Haken setzen) lässt sich die im Downloadordner befindliche 113er Version entfernen und auch die Meldung beseitigen. Da aber Windows vom aktuellen BIOS keine Kenntnis hat, kann es vorkommen, dass erneut die 113er Version angeboten wird. Diese Meldung sollte dann einfach ignoriert werden, weil Installationen älterer BIOS-Versionen (113) in der Regel nicht funktionieren wenn schon eine neuere Version (114) installiert ist. Sobald online eine neuere Version als 114 verfügbar ist, kann wieder der Installationsweg über den Gerätemanager genutzt werden.

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
4 ANTWORTEN 4