abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Windows 10 Home für MD 8833 mit MS-7502 Mainboard? Booten vom USB-Stick funktioniert nicht.

GELÖST
11 ANTWORTEN 11
Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 1 von 12
2.989 Aufrufe
Nachricht 1 von 12
2.989 Aufrufe

Windows 10 Home für MD 8833 mit MS-7502 Mainboard? Booten vom USB-Stick funktioniert nicht.

Hallo liebe Community und Experten,
wir haben einen Medion Modell: PC MT 9, Typ: MED MT 505, Art-Nr. 1001 1436, MD 8833 mit MS-7502 Mainboard.
Aktuell läuft dieser PC unter MS-Vista 32-bit, so wurde er gekauft. Da Vista nun schon lange in die Tage gekommen ist, wollten wir auf Windows 10 umsteigen. Nun unsere erste Frage: Ist dieser PC grundsätzlich für Windows 10 Home geeignet?
Zwischenzeitlich hatte ich Windows 10 Home auf einem bootfähigen USB-Stick gekauft. Zunächst erkannte das BIOS den USB-Stick nicht und bootete wie immer von der Festplatte. Daraufhin machte ich ein BIOS-Update mit dem von Medion angebotenen verbesserten BIOS. Dies soll die USB-Ports verbessern. Das BIOS erkennt jetzt den USB-Stick, bootet das Windows 10 aber nicht vom USB-Stick, sondern bleibt einfach bei „Verifying DMI Pool Data ...“ hängen.
Hat hier jemand einen guten Tipp? Oder erlaubt das System keinen Bootvorgang vom USB-Stick?
Vielen Dank im Voraus.

4 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 12
2.455 Aufrufe
Nachricht 2 von 12
2.455 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Dein Rechner ist ca von der Jahrtausendwende, ca 20 Jahre alt. Da macht es keinen Sinn mehr, den auf Win 10 upgraden zu wollen.

Ausserdem hat er mit z Zt. 3 GB installiertem Arbeitsspeicher einfach zu wenig. 

 

2x 1024 MB DDR2-SDRAM (PC2-5300 / 667 MHz)
2x 512 MB DDR2-SDRAM (PC2-5300 / 667 MHz)
Dual Channel Memory (4/4 belegt; 8 GB max.)  

 

Dazu kommt dass der Speicher sehr langsam ist, ebenso wie die 500 GB SATA II HDD.

 

Ob ausserdem alle Technik "Features" von Win 10 erkannt und genutzt werden können ist fraglich.

 


@Michael_Klaus  schrieb:

 Das BIOS erkennt jetzt den USB-Stick, bootet das Windows 10 aber nicht vom USB-Stick, sondern bleibt einfach bei „Verifying DMI Pool Data ...“ hängen.
Hat hier jemand einen guten Tipp? Oder erlaubt das System keinen Bootvorgang vom USB-Stick?


Wenn Du nicht vom USB Stick mit Windows booten kannst, ist der USB Stick nicht als erstes Bootmedium im Bios eingestellt. Dazu muss der USB Stick vor dem Anschalten des PC  eingesteckt sein, dann ins Bios gehen und die Bootreihenfolge umstellen und abspeichern, und Rebooten.

Wobei dieses Hängen bei Verifying DMI Pool Data... auch andere Gründe haben kann, denn der Stick hatte ja noch nicht zu booten angefangen, oder?

 

Wobei der USB Stick wahrscheinlich als USB Harddisk oder USB HDD gekennzeichnet ist. 

Ich habe den Rechner selber noch, kann später diese Woche mal nachsehen, wie da genau im Bios eingestellt werden muss.

 

Man kann auch durch wiederholtes Antippen der F7 Taste beim Einschalten, ein Boot Hilfsmenü direkt auf den Bildschirm holen, um da den Stick auszuwählen.

Es kann aber sein, dass die F 7 Funktion nach dem Bios Update auf die 1.0 R Version rausgenommen wurde.

 

Generell würde ich empfehlen, installliere dir Win 7, damit hättest du den Rechner maximal ausgereizt, und er würde noch smooth laufen,

 Dabei solltest Du Win 64 bit nehmen, und den Speicher mit 2 x 2 GB Riegel statt der zwei 512 MB Riegel zumindest auf 6 GB bringen. Speicher ist etwas schwierig zu kriegen, und wenn neu ist der ziemlich teuer.

Also bei ebay suchen.

 

Und für die Bootplatte empfiehlt sich eine ca 256 GB grosse 2,5" Zoll Notebookfestplatte. Das ist neben der Speichererweiterung die beste Tuningmaßnahme die du machen kannst.

Für Win 10 müsstest Du auf jeden Fall den Arbeitsspeicher soweit  möglich vergrößern, und ist auch für eine Win 7 64-bit Version notwendig, wenn diese flüssig laufen soll.

 

Gruss, daddle

 

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 12
2.438 Aufrufe
Nachricht 4 von 12
2.438 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Deswegen schrieb ich der USB Stick muss als Harddisk erkannt werden. Du musst im Bios die einzelnen Untermenüs auf der Seite Boot zu den verschiedenen Kategorien gehen und ansehen.

Der USB Stick dürfte doppelt gelistet sein, einmal als Removable, und einmal in der anderen Gruppe als USB HDD Stick (oder so ähnlich).

 

Und Windows 7 ist noch genauso performant wie Win 10, braucht aber etwas weniger Ressourcen. 

Und wenn man Win 7 installiert, und von PC-Welt oder Chip oder einem anderem Magazin die gesammeltem Windows Updates in einer Sammlung  herunterlädt, um dann diese in einem Rutsch zu installieren, ist zehnmal so schnell als alle Downloads per Internet machen zu müssen. Dazu läuft auch noch das immer noch upgedatete Windows Security Essentials (das ist wie Windows Defender in den neueren Versionen).

 

Dann kann man damit noch ein paar Jahre bei deinen Anforderungen damit Internet und Office arbeiten. (Office 10 reicht allemal, oder Libre Office)

Oder einen Neuen Win 10 / 11 Rechner für je nach Angebot 500-600,-€ kaufen, der schon locker doppelt so schnell wie dein aufgemotzter altes Schätzchen wäre. 😁

 

Das ja auch noch Kosten verursacht:

Speicher ca 60,- € (je nach Angebot und Häufigkeit auch mehr)

2,5" SSD 500 GB ca 30- 50,-€,- je nach Marke 

Gebrauchte passende stärkere Grafikkarte 45,-€

 

Gruss, daddle

 

Edit:

 


@Michael_Klaus  schrieb:

Zwischenzeitlich hatte ich Windows 10 Home auf einem bootfähigen USB-Stick gekauft. Zunächst erkannte das BIOS den USB-Stick nicht und bootete wie immer von der Festplatte. 


Warum gekauft? Hier kann man Windows umsonst runterladen --> https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

 

Mit dem genanntem-->  Media Creation Tool  kann man einen Windows 10 USB Installationsstick erstellen der fast immer bootet (je nach Bios Einstellungen).

Hat man Win 7 vernünftig installiet, kann man dann sogar kostenfrei auf Win 10 Upgraden.

 

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 6 von 12
2.383 Aufrufe
Nachricht 6 von 12
2.383 Aufrufe

Guten Sonntag daddle,

es hat geklappt!!! Dein Tipp mit "Harddisk" im Bios war super. Ich bin nochmal alle Einstellungen durchgegangen, habe den entscheidenden Punkt gefunden und habe danach das Windows 10 vom USB-Stick booten können. Die Installation hat danach prima geklappt. Der PC läuft unter Windows 10 Home 32 bit schneller und flüssiger als unter dem alten Vista.

Als dir nochmals herzlichen Dank für die guten Tipps und ein schönen Sonntag.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Michael

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 12
2.374 Aufrufe
Nachricht 7 von 12
2.374 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Das freut mich. Es ist immer schön wenn man für seine Hilfestellung ein positives Feedback bekommt.

 

Aber wieso markierst Du deine Durchführung der von mir gegebenen Hilfestellung als Lösung?

Lösung war wie ich dir aufzeigte, wie du auf der alten Kiste trotzdem vom USB Installationsstick booten konntest.

 

Du kannst aber meinen Beitrag zusätzlich auch als Lösung markieren.

Auch ein Kudo (Daumen Hoch Icon unter dem oder den Beiträgen anklicken wäre nett. 😉

 

Gruss, und hoffentlich viel Spass mit dem "modernen" Rechner.  

 

daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

11 ANTWORTEN 11
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 12
2.456 Aufrufe
Nachricht 2 von 12
2.456 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Dein Rechner ist ca von der Jahrtausendwende, ca 20 Jahre alt. Da macht es keinen Sinn mehr, den auf Win 10 upgraden zu wollen.

Ausserdem hat er mit z Zt. 3 GB installiertem Arbeitsspeicher einfach zu wenig. 

 

2x 1024 MB DDR2-SDRAM (PC2-5300 / 667 MHz)
2x 512 MB DDR2-SDRAM (PC2-5300 / 667 MHz)
Dual Channel Memory (4/4 belegt; 8 GB max.)  

 

Dazu kommt dass der Speicher sehr langsam ist, ebenso wie die 500 GB SATA II HDD.

 

Ob ausserdem alle Technik "Features" von Win 10 erkannt und genutzt werden können ist fraglich.

 


@Michael_Klaus  schrieb:

 Das BIOS erkennt jetzt den USB-Stick, bootet das Windows 10 aber nicht vom USB-Stick, sondern bleibt einfach bei „Verifying DMI Pool Data ...“ hängen.
Hat hier jemand einen guten Tipp? Oder erlaubt das System keinen Bootvorgang vom USB-Stick?


Wenn Du nicht vom USB Stick mit Windows booten kannst, ist der USB Stick nicht als erstes Bootmedium im Bios eingestellt. Dazu muss der USB Stick vor dem Anschalten des PC  eingesteckt sein, dann ins Bios gehen und die Bootreihenfolge umstellen und abspeichern, und Rebooten.

Wobei dieses Hängen bei Verifying DMI Pool Data... auch andere Gründe haben kann, denn der Stick hatte ja noch nicht zu booten angefangen, oder?

 

Wobei der USB Stick wahrscheinlich als USB Harddisk oder USB HDD gekennzeichnet ist. 

Ich habe den Rechner selber noch, kann später diese Woche mal nachsehen, wie da genau im Bios eingestellt werden muss.

 

Man kann auch durch wiederholtes Antippen der F7 Taste beim Einschalten, ein Boot Hilfsmenü direkt auf den Bildschirm holen, um da den Stick auszuwählen.

Es kann aber sein, dass die F 7 Funktion nach dem Bios Update auf die 1.0 R Version rausgenommen wurde.

 

Generell würde ich empfehlen, installliere dir Win 7, damit hättest du den Rechner maximal ausgereizt, und er würde noch smooth laufen,

 Dabei solltest Du Win 64 bit nehmen, und den Speicher mit 2 x 2 GB Riegel statt der zwei 512 MB Riegel zumindest auf 6 GB bringen. Speicher ist etwas schwierig zu kriegen, und wenn neu ist der ziemlich teuer.

Also bei ebay suchen.

 

Und für die Bootplatte empfiehlt sich eine ca 256 GB grosse 2,5" Zoll Notebookfestplatte. Das ist neben der Speichererweiterung die beste Tuningmaßnahme die du machen kannst.

Für Win 10 müsstest Du auf jeden Fall den Arbeitsspeicher soweit  möglich vergrößern, und ist auch für eine Win 7 64-bit Version notwendig, wenn diese flüssig laufen soll.

 

Gruss, daddle

 

 

 

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 3 von 12
2.444 Aufrufe
Nachricht 3 von 12
2.444 Aufrufe

Hallo daddle,

zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die ausfühliche und fundierte Antwort auf meine Fragen.

Ich hatte bei den Systemvoraussetzungen für Windows 10 nachgeschaut, die von MS geforderten waren eigentlich erfüllt. Inwieweit die Geschwindigkeit leiden würde, da fehlt mir die Beurteilungskompetenz. Der PC wird im wesentlichen für Internet und Office genutzt - bin kein Gamer. Da Windows 7 ja auch nicht mehr unterstützt wird, wäre wohl die letzte Konsequenz ein neuer PC - oder wäre Linux aus deiner Sicht eine Alternative?

Du hattest geschrieben: "Wenn Du nicht vom USB Stick mit Windows booten kannst, ist der USB Stick nicht als erstes Bootmedium im Bios eingestellt. Dazu muss der USB Stick vor dem Anschalten des PC eingesteckt sein, dann ins Bios gehen und die Bootreihenfolge umstellen und abspeichern, und Rebooten."

Das habe ich genau so gemacht. Removeable als erstes Bootmedium und bei dem Punkt Removeables den (erkannten) USB-Stick auf Platz 1. Hat nicht gefruchtet. Der Bootvorgang wurde nicht gestartet und auf die Festplatte auf Position 2 ist er auch nicht weiter gesprungen. Vielleicht hast du eine Idee, warum das booten von USB nicht klappt. Bei anderen Beiträgen habe ich von ähnlichen Problemen gelesen.

Nun, nochmals ganz herzlichen Dank und noch einen schönen Sonntagabend

 

Michael

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 12
2.439 Aufrufe
Nachricht 4 von 12
2.439 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Deswegen schrieb ich der USB Stick muss als Harddisk erkannt werden. Du musst im Bios die einzelnen Untermenüs auf der Seite Boot zu den verschiedenen Kategorien gehen und ansehen.

Der USB Stick dürfte doppelt gelistet sein, einmal als Removable, und einmal in der anderen Gruppe als USB HDD Stick (oder so ähnlich).

 

Und Windows 7 ist noch genauso performant wie Win 10, braucht aber etwas weniger Ressourcen. 

Und wenn man Win 7 installiert, und von PC-Welt oder Chip oder einem anderem Magazin die gesammeltem Windows Updates in einer Sammlung  herunterlädt, um dann diese in einem Rutsch zu installieren, ist zehnmal so schnell als alle Downloads per Internet machen zu müssen. Dazu läuft auch noch das immer noch upgedatete Windows Security Essentials (das ist wie Windows Defender in den neueren Versionen).

 

Dann kann man damit noch ein paar Jahre bei deinen Anforderungen damit Internet und Office arbeiten. (Office 10 reicht allemal, oder Libre Office)

Oder einen Neuen Win 10 / 11 Rechner für je nach Angebot 500-600,-€ kaufen, der schon locker doppelt so schnell wie dein aufgemotzter altes Schätzchen wäre. 😁

 

Das ja auch noch Kosten verursacht:

Speicher ca 60,- € (je nach Angebot und Häufigkeit auch mehr)

2,5" SSD 500 GB ca 30- 50,-€,- je nach Marke 

Gebrauchte passende stärkere Grafikkarte 45,-€

 

Gruss, daddle

 

Edit:

 


@Michael_Klaus  schrieb:

Zwischenzeitlich hatte ich Windows 10 Home auf einem bootfähigen USB-Stick gekauft. Zunächst erkannte das BIOS den USB-Stick nicht und bootete wie immer von der Festplatte. 


Warum gekauft? Hier kann man Windows umsonst runterladen --> https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

 

Mit dem genanntem-->  Media Creation Tool  kann man einen Windows 10 USB Installationsstick erstellen der fast immer bootet (je nach Bios Einstellungen).

Hat man Win 7 vernünftig installiet, kann man dann sogar kostenfrei auf Win 10 Upgraden.

 

 

 

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 5 von 12
2.433 Aufrufe
Nachricht 5 von 12
2.433 Aufrufe

Vielen Dank daddle,

da werde ich noch einmal genau im BIOS schauen. Den Tipp mit Windows 7 nehme ich gerne mit.

LG

 

Michael

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 6 von 12
2.384 Aufrufe
Nachricht 6 von 12
2.384 Aufrufe

Guten Sonntag daddle,

es hat geklappt!!! Dein Tipp mit "Harddisk" im Bios war super. Ich bin nochmal alle Einstellungen durchgegangen, habe den entscheidenden Punkt gefunden und habe danach das Windows 10 vom USB-Stick booten können. Die Installation hat danach prima geklappt. Der PC läuft unter Windows 10 Home 32 bit schneller und flüssiger als unter dem alten Vista.

Als dir nochmals herzlichen Dank für die guten Tipps und ein schönen Sonntag.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Michael

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 12
2.375 Aufrufe
Nachricht 7 von 12
2.375 Aufrufe

@Michael_Klaus 

 

Das freut mich. Es ist immer schön wenn man für seine Hilfestellung ein positives Feedback bekommt.

 

Aber wieso markierst Du deine Durchführung der von mir gegebenen Hilfestellung als Lösung?

Lösung war wie ich dir aufzeigte, wie du auf der alten Kiste trotzdem vom USB Installationsstick booten konntest.

 

Du kannst aber meinen Beitrag zusätzlich auch als Lösung markieren.

Auch ein Kudo (Daumen Hoch Icon unter dem oder den Beiträgen anklicken wäre nett. 😉

 

Gruss, und hoffentlich viel Spass mit dem "modernen" Rechner.  

 

daddle

 

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 8 von 12
2.371 Aufrufe
Nachricht 8 von 12
2.371 Aufrufe

Sorry daddle,

ich wollte mich auf keinen Fall mit fremden Federn schmücken. Ich kenne mich mit den Funktionen des Forums leider nicht aus. Ich dachte damit die Sache abzuschließen. Gerne gebe ich dir ganz viele ✔️.

LG

 

Michael

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 12
2.365 Aufrufe
Nachricht 9 von 12
2.365 Aufrufe

@Michael_Klaus 

Danke, ich wollte dir auch keine böse Absicht unterstellen.

Aber wenn man um Rat fragt, weil man nicht weiterkommt, und dann einen Rat bekommt der das Problem löst, dann kann ich selber ja nicht der sein, der die Lösung aufgezeigt hat. 

Unabhängig davon, ob man neu im Forum ist !  😉

 

Also viel Spass mit dem Rechner. Ich habe selber noch den gleichen Tower mit Vista 32 bit, da mein altes Medizinprogramm mit archivierten Daten nur darauf auslesbar ist.

Aber ich habe auf 8 GB Speicher aufgerüstet. Und habe noch eine  500 GB HDD im Plattenhaven. Was mir auch gefällt sind die éxternen SATA  Anschlüsse. Und den Firewire Anschluss.

 

Werde jetzt das Win 10 dann auch auf einer neuen SSD installieren, und das Archivierprogramm, das ich nur selten benutzen muss auf der 2.HDD lassen, und je nach Bedarf umswitchen.

Nur die alte interne HDD schwächelt und ersetze sie.

 

Wenn Du Probleme  bekommst gerne wieder melden. Und funktionieren alle USB Schnittstellen? Wie hast Du eigentlich Win10 installiert? Über Win 7 gegangen, und dann upgegradet, oder komplette Neuinstallation?

 

Und gab es keine Treiberprobleme? Lieg alles automatisch durch?

 

Auch das Tempo interessiert mich, den es kann aufzeigen, dass man nicht unbedingt neueste Hardware braucht, ausser mit einer SSD die HDD ersetzen. Das ist unangefochten die maxinale Tuningmassnahme eines älteren PCs ist.

 

Gruss, daddle

Michael_Klaus
New Voice
Nachricht 10 von 12
2.358 Aufrufe
Nachricht 10 von 12
2.358 Aufrufe

Hallo daddle,

danke nochmal für deine Rückmeldung. Aktuell schreibe ich vom Smartphone. Der PC beschäftigt sich noch mit den Updates zu Windows 10. und die sind recht groß. Nun zu deinen Fragen: Als ich bemerkte, dass mit Vista immer weniger funktionierte, fasste ich den Entschluss auf Windows 10 umzusteigen. Ich hatte dann bei Softwarebilliger.de ein Windows 10 auf USB-Stick mit Aktivierungsschlüssel gekauft. Grund des Kaufs war der Aktivierungsschlüssel. Dann kamen meine geschilderten Probleme. Zunächst fragte ich beim Lieferanten nach. Die verwiesen mich auf die MEDION-Homepage. Dort fand ich das Forum. Es war für mich tatsächlich das erste Mal mich in einem Forum im Internet zu bewegen. Deshalb mein Fehler. Ich bin mit Social-Media sehr zurückhaltend. Also nix Facebook, WhatsApp, etc.

Das Windows 10 habe ich direkt vom USB-Stick gebootet. Der springende Punkt war die Einstellung des USB-Sticks als Harddisk und nicht als Removeable. Dank deines guten Tipps.

Übrigens, bei meinem PC kommt man mit mehrfachem drücken der ENTF-Taste ins Bios-Menü. F7 tut bei mir nicht.

Aktuell ist der PC mit der Verarbeitung der Updates beschäftigt. Davor sah es mit dem neuen Windows 10 recht gut aus. Selbst die alte Grafikkarte hat es zuverlässig erkannt. BTW, die war vor ein paar Jahren defekt. Ich hatte dann alle Elkos auf der Karte getauscht. Seit dem läuft sie wieder tadellos.

Vielen Dank für dein Angebot bei eventuellen weiteren Problemen mir zur Seite zu stehen.

Mit besten Grüßen 

 

Michael

11 ANTWORTEN 11