abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Ungewolltes PC Aufwachen nachts

GELÖST
9 ANTWORTEN 9
daddle
Superuser
Nachricht 1 von 10
442 Aufrufe
Nachricht 1 von 10
442 Aufrufe

Ungewolltes PC Aufwachen nachts

@ die Mituser und Moderatoren!

 

Edit:  Hallo  @Andi  Hast du vielleicht eine Erklärung dafür? Oder gibt es eine, zumindest für mich, versteckte Energieeinstellung, die das Aufwachen verursacht? Habe so etwas mit Sicherheit nicht selber eingerichtet. 

 

Ich habe mit meinem PC ein Problem, das ich nicht in den Griff kriege bzw nicht verstehe.

 

Dieser PC wacht jede Nacht wie von Geisterhand gesteuert in der Zeit zwischen ca 3:00 bis 6:00 morgens auf; er bootet dann bis zum Windows-Login Schirm, danach dunkelt  der Bildschim ab, der Bildschirm bleibt aber an; der PC geht dabei nicht in  die "Energie sparen" Funktion wie sie im Startmenu steht. Dann würde die LED des Einschaltknopfes langsam blinken. Diese leuchtet dauerhaft.

 

Am Router erkenne ich keine besondere Aktivität; was gelegentlich geschah  ist, dass Windows 10 in der Zeit eine Update Suche gemacht hatte, was ich in den Einstellungen dann tagsüber sehen konnte. Aber Windows 10 hat doch keine Legitimation den Rechner selbstständig zu starten? Es ist kein WOL eingerichtet.

Ich schalte den PC mit Herunterfahren bei gedrückter Shift Taste aus.

Eine Virensuche mit einer Kaspersky CD ergab kein Ergebnis.

 

Ich könnte natürlich dem PC das Stromkabel  nachts wegnehmen. Da aber leider der Netzschalter am PC-Netzteil eingespart wurde, muss ich dafür jedesmal hinter den Schreíbtisch abtauchen um an die Steckdose zu kommen. Ist  lästig, und genauso lästig ist es am PC den Kaltgerätestecker zu ziehen. Den man dann vor jedem erneutem Einschalten wieder einstecken (auf der Rückseite des PC-Gehäuses reinfummeln) muss, was auch ein Abtauchen unter den Schreibtisch bedingt.

 

Der Rechner ist ein Medion Akoya PC, eigentlich ein Büro Rechner mit einer dedizierten Grafikkarte. Ein PC mit einem i5 Proc, 16 GB RAM (selbst erweitert), und eine Nvidia GTX 1650 (aber nur in der PC-Partner Sparversion mit 4 GB DDR5), einer 1 TB PCIe SSD (aufgerüstet) in einem Wechselplatten -Schacht, selber nachgerüstet aus einem P 56000 Gehäuse.

 

Gruss, daddle

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
daddle
Superuser
Nachricht 10 von 10
126 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
126 Aufrufe

@Andi 

 

Vielen Dank bis hierher. 

Da das Abschalten des Routers (alternativ auch der WlanKarte) zu  umständlich ist, schalte ich den PC über die Master/Slave Steckdosenleiste ab. Wobei der Monitor an der Masterdose angeschlossen ist, und so mit seinem Abschalten die Verbraucher an den Slave Steckdosen der Leiste und damit dem PC durch die Unterbrechung der  Stromversorgung das "Schlafwandeln" (lustiger Ausdruck von dir!) unmöglich macht!

Trotzdem bleibe ich neugierig und suche weiter  nach der Ursache.

 

Gruss, daddle

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

9 ANTWORTEN 9
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 10
415 Aufrufe
Nachricht 2 von 10
415 Aufrufe

Hallo @daddle.

 


@daddle  schrieb:

Der Rechner ist ein Medion Akoya PC


Hast du mal die MSN zur Hand?

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 3 von 10
409 Aufrufe
Nachricht 3 von 10
409 Aufrufe

 

@Andi 

 

Ja natürlich, gerne. 

 

Type MED MT 8277 N
ml -110000
Item Code 1007801
Year code 08/27/2020

......

MSN 10023644

MD 34270

 

Bios: 00_Bios_b460h6-em._v107 

 

Derr PC ist nach wie vor unverändert auf  Windows 10. Alle Updates sind installiert.

 

 

Danke, Gruß, daddle

Andi
Master Moderator
Nachricht 4 von 10
387 Aufrufe
Nachricht 4 von 10
387 Aufrufe

Hallo @daddle.

 

Hm....ECS B460H6-EM Board, Intel i5-10400 CPU, keine außergewöhnliche Hardware. Das Board wurde oft verbaut, aber dieser Umstand so gut wie noch nie bemängelt.

 

Du köntest dem PC mal die Internetverbindung kappen und testen, ob er dann immer noch zum Schlafwandler wird.

 

Vielleicht ist auch ein anderes per USB angeschlossene Gerät dafür verantwortlich, dass der PC nachts aufwacht. Prüfe mal, ob das Abziehen aller USB-Kabel hilft.

 

Dieser Sachverhalt ist auch interessant. Kann nicht schaden, das mal zu checken.

 

Ansonsten mal Reststromentladung und Load Setup Defaults im BIOS testen. Eine Aufwachzeit ist dort nicht eingestellt oder?

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 5 von 10
368 Aufrufe
Nachricht 5 von 10
368 Aufrufe

@Andi 

 

Danke dir zuerst für die ausführliche Antwort und die Tipps. Einen Teil davon hatte ich bereits gemacht, zB Reststromentladung, Bios Defaults (die ich aber noch individuell  etwas abändern muss, z. B. die SATA Configuration von AHCI auf RST stellen).

 

Der Modern Standby ist auf dem PC nicht eingerichtet, nur der S3 Zustand, im Bios so fix eingestellt und durch powercfg /a bestätigt. 

Wollte man das auf Modern Standby ändern müsste Windows neu installiert werden, weiss aber nicht mal ob die Hardware und die Software das überhaupt mitmacht. Die  Einstellungen und Technik  zielen eher auf Notebooks und das Batteriemanagement ab) 

Connected Standby (der Vorläufer) kann der PC auch nicht.  Die Microsoft Pages sind da eher verwirrend als erklärend. Vor allem was die Voraussetzungen betrifft.

 

An USB habe ich nur den Tastatur- und Maus Dongle  angeschlossen. Wenn ich das Internet deaktiviere kann der PC natürlich nichts empfangen.

 

Aber ich werde den Router nachts nicht ausschalten, da ich dann dank aufgezwungener IP Telefonie sonst auch kein Festnetz mehr habe. Was immer noch die bessere Sprachqualität gegenüber dem mauen Handyempfang bringt.

Aber ich deaktiviere dafür alle APs, und Wlan im PC.

Andererseits bei einem mit der Shifttaste und Herunterfahren ausgeschalteten PC ist Windows doch komplett heruntergefahren; dann ist das kein hybrider Zustand aus dem er geweckt werden könnte, dachte ich so. Und  nicht ohne WOL aktiviert und bei S3.

 


@Andi  schrieb:

Ansonsten mal Reststromentladung und Load Setup Defaults im BIOS testen.

Eine Aufwachzeit ist dort nicht eingestellt oder?


Du bist ein Optimist! In dem Spar OEM Bios gibt  es sowas luxuriöses wie Aufwachzeit einstellen nicht  😉

Default Werte und Reststrom hatte ich oben schon erwähnt.

 

Ich werde nach dem Testen die Ergebnisse der verschiedenen Maßnahmen beschreiben..

 

Gruß, daddle

Fishtown
Superuser
Nachricht 6 von 10
368 Aufrufe
Nachricht 6 von 10
368 Aufrufe

Moin @daddle 

bis du das Problem gelöst hast könntest du eine Zeitschaltuhr dazwischen setzen oder eine Wlansteckdose die du über eine App bzw. wenn vorhanden

per Sprachsteuerung (Alexa) aktivieren/deaktivieren kannst. Das würde dir das ein/ausschalten unter dem Schreibtisch ersparen.

Zum Problem: da du herunterfährst mit gedrückter Strg -Taste , so ist der Rechner ja ganz aus und alle Software Einstellungen die den Rechner aus dem

Stand-by bzw. Ruhemodus wecken können kommen gar nicht zum tragen, was bleibt ist das Netzteil welches auf ein Signal wartet um hochzufahren.

 

1. Möglicherweise trennt dein Ein -Taster nicht richtig (Kriechströme). Das könntest du aber ausprobieren indem du ausschaltest und den Front Pin Stecker abziehst über Nacht.

2. Board entläd sich langsam, da abgeschaltet und eine Schaltfunktion fällt ab welches aber durch eine Fehlfunktion dann das Netzteil anspricht.

3. Netzteil hat eine Fehlfuntion und schaltet sich von alleine ein bzw. hat kurzzeitig eine Unterbrechung was uns zu 4. bringt.

4. Ist im Bios unter "Power Management Setup"  "Restore AC Power Loss" eingestellt ?

Fishtown_0-1711561876236.jpeg

dann müsste aber Nachts noch eine kurzzeitige Stromunterbrechung stattfinden.

Wie gesagt: Fehlfunktion vom Netzteil oder Umspannwerk schaltet (aber jede Nacht , eher unwahrscheinlich)

Hast du Solarplatten mit Akku als Puffer welche Nachts auf Netzstrom umschalten (30ms).?

Tschüss Fishtown

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
daddle
Superuser
Nachricht 7 von 10
360 Aufrufe
Nachricht 7 von 10
360 Aufrufe

@Fishtown 

 


@Fishtown  schrieb:

bis du das Problem gelöst hast könntest du eine Zeitschaltuhr dazwischen setzen oder eine Wlansteckdose die du über eine App bzw. wenn vorhandeper Sprachsteuerung (Alexa) aktivieren/deaktivieren kannst. Das würde dir das ein/ausschalten unter dem Schreibtisch ersparen.


Ich habe zwar verschiedene Möglichkeiten, da ich aber zu unterschiedlichsten Zeiten den Rechner anmache, müsste ich dann die Zeitschaltuhr an- oder überbrücken oder umprogrammieren.

Habe auch neuerdings eine ZigBee Steckdosenleiste, die ich im Master Slave Modus fahre, und Alexa, aber diese ganzen anderen  den Alltag nur komplizierter machenden Gadgets nicht in Betrieb. Dann hätte man womöglich noch mehr unerklärbare und nicht so leicht zu erkennende Fehlerquellen.

Ausserdem kommt da die Familie nicht mit zurecht.

Nur meine neu eingebaute Heizung  macht mit der Funkfernsteuerung  (Viessman App) richtig spass.

 

Und ob mit oder ohne ZigBee Steckdosenleiste (solange die eingeschaltet bleibt), das Aufwecken passiert genauso.

Habe ja erst seit kurzem diese Leiste zur Versorgung des PC genommen, da ich an der Stelle in weiser Voraussicht eigentlich 4 Wandsteckdosen habe, woran der PC, Monitor usw angeschlossen waren. Aber das Möblierungsprogramm hatte sich etwas geändert, sodaß jetzt der Schreibtisch doch davor steht.

 

Die über Einschalten des Verbrauchers an Mastersteckdose bedienbare Steckdosenleiste habe ich schon so angeschlossen, dass mit Ein- oder Ausschalten z.B. einer Lampe  die ganze Leiste die Slave Steckdosen ab- (oder anschaltet), und damit den PC und Monitor vom Strom trennt oder verbindet.

Auch deine Vermutung eines prellenden oder durch Kriechstrom (wo soll der herkommen?) schaltenden Einschalters kann ich  nicht mit der gleichen Uhrzeit des Geschehens in Verbindung bringen. Dann müsste es auch tagsüber gelegentlich passieren, wenn der Rechner nicht vom Netz getrennt ist, aber wohl heruntergefahren.

 

Das Prob habe ich so wie beschrieben schon gelöst, trotzdem ärgert es mich dass bei solch einem einfacheren Rechner der Netzschalter eingespart wurde. Da die Bereitschaftsfunktion nicht benötigt wird, bzw man den Netzschalter ja nicht schalten müsste, würde man WOL aktivieren wollen.

 


@Fishtown  schrieb:

Zum Problem: da du herunterfährst mit gedrückter Strg -Taste , so ist der Rechner ja ganz aus und alle Software Einstellungen die den Rechner aus dem

Stand-by bzw. Ruhemodus wecken können kommen gar nicht zum tragen

Das schrieb ich ja so bereits in dem vorherigem Post. Nur soviel, ich fahre den Rechner nicht mit gedrückter Strg-Taste,  sondern mit gedrückter Shift-Taste und "Herunterfahren" aus.

 


@Fishtown  schrieb:
...was bleibt ist das Netzteil welches auf ein Signal wartet um hochzufahre

Da kommt kein Signal. Welcher Umstand soll denn das Netzteil so triggern? Es würde sonst auch tagsüber gelegentlich passieren. Ausserdem müsste ich dann mit Stecker aus der Dose ziehen und Wiedereinstecken den Rechner zum Starten bringen können. Was aber nicht geht. Der PC wartet schön brav, bis ich den Einschaltknopf drücke.

 

Meine Elektroinstallation ist einwandfrei,  und vor kurzem mit dem Heizungsumbau nochmal vom Elektriker auf Herz und Nieren geprüft worden; auch auf Kriechströme und Nebenspannungen, die schon mal den Nullleiter  auf  (fast wirkungslose) Spannung bringen könnten.

 

Punkt 1- 3  kommt bestimmt nicht zum Tragen (dagegen spricht u.a. die fast exact gleiche  Uhrzeit + -  Stunde).

Ausserdem habe ich schon mehrfach die Reststromentladung gemacht. Trotzdem wachte der PC in der folgenden Nacht wieder auf. Jetzt mit der ausgeschalteten Steckdosenleiste passiert natürlich nichts mehr,

Aber um sicher u sein muss ich mich auch unter / hinter den Schreibtisch bücken, um der neuen Steckdosenleiste den Stecker zu ziehen. (Falls diese ein Fehlfunktion hätte)

  

Und im Bios stehen die ganzen Restore und Resume Möglichkeiten soweit vorhanden auf Disabled. Und nach Power Loss bleibt  Power Off.

 

Auch keine PV Anlage die dazwischen funken könnte. (mit Netzstecker dran, aber heruntergefahren)

 

Aber danke fürs Mitdenken wollen. Nur deine ganzen Überlegungen hatte ich selber schon längst angestellt, bzw ausgetestet. 

 

Gruß, daddle

 

Edit: 

 

Was mich letztlich bewegt ist die Frage, ob es eine BS Eigenheit von Windows wäre, den Rechner selbstständig unbemerkt einzuschalten, oder b ich einen Schädling eingefangen habe, den ich bisher nur noch nicht entdeckt habe..

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 10
183 Aufrufe
Nachricht 8 von 10
183 Aufrufe

@Andi

 

Nachdem ich alle Hinweise überprüft und soweit  nichts gepasst hat, alle Einstellungen stehen "richtig"  bleibt das Problem bestehen.

Habe jetzt mehrfach über Nacht den Rechner in den Ruhestand geschickt, aber auch da geschieht das ungewollte  Aufwecken. 

Dieses Aufwecken bleibt solange bestehen, bis ich es am Rechner manuell beende. Der Rechner hat dann immer bis zum  Windows Login Schirm gebootet. Schon merkwürdig.
Es bleibt mir also nur wirklich "den Stecker"  ziehen, egal ob der der Steckdosenleiste oder des PC-Anschlusskabels selber.

 

Aber es ist ja nicht Sinn  eines Rechners der für die Bereitschaftsstellung ohne Netzschalter configuriert ist, dass dieser dann ein Eigenleben entwickelt.  Kann das ein "feature" des UEFI sein? Dass dieses fehlerhaft ist? Mittlerweile bin ich fast geneigt das zu glauben. 😩

 

Gibt es vielleicht ein neueres Bios-Update  --> b460h6-em._v107.zip  als die vorhandene Version 1.07 für das B460H6-EM Mainboard?

 

Werde als Letztes von allen Antivir CDs deren ich habhaft werden kann den Rechner  booten und das AV Programm ohne Windows geladen zu haben durchlaufen lassen.

Ich hatte in dem PC zusammen mit dem Wechselschacht ein CD-Lfwerk eingebaut.

 

Gruß, daddle

Andi
Master Moderator
Nachricht 9 von 10
130 Aufrufe
Nachricht 9 von 10
130 Aufrufe

Hallo @daddle.

 


@daddle  schrieb:

Gibt es vielleicht ein neueres Bios-Update  --> b460h6-em._v107.zip  als die vorhandene Version 1.07 für das B460H6-EM Mainboard?


Nein. 1.07 ist die aktuellste Version.

 


Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 10 von 10
127 Aufrufe
Nachricht 10 von 10
127 Aufrufe

@Andi 

 

Vielen Dank bis hierher. 

Da das Abschalten des Routers (alternativ auch der WlanKarte) zu  umständlich ist, schalte ich den PC über die Master/Slave Steckdosenleiste ab. Wobei der Monitor an der Masterdose angeschlossen ist, und so mit seinem Abschalten die Verbraucher an den Slave Steckdosen der Leiste und damit dem PC durch die Unterbrechung der  Stromversorgung das "Schlafwandeln" (lustiger Ausdruck von dir!) unmöglich macht!

Trotzdem bleibe ich neugierig und suche weiter  nach der Ursache.

 

Gruss, daddle

 

9 ANTWORTEN 9