abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Umzug von PC mit Acronis 2018

Newcomer
Nachricht 1 von 3
979 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
979 Aufrufe

Umzug von PC mit Acronis 2018

Folgendes Problem

Ich habe einen neuen Rechner (Akoya 5293) und möchte nun mit Hilfe von Acronis die kompletten Daten, Programme und Einstellungen vom alten (Akoya P6310) auf den neuen Rechner umziehen. Erstellung des Backups und Übertragung mit True Image klappt auch einwandfrei. Im Anschluss daran habe ich Universal Restore Medium erstellt (inkl. Treiber für neue Hardware von der Herstellerseite) Starte ich den neuen Rechner mit Universal Restore, läd das Programm auch. Jedoch kommt in dem Recovery Fenster die Mitteilung kein Betriebssystem auf der aktuelllen Maschine gefunden? Ohne Stick kommt der Rechner nur bis ins Bios und bootet nicht.

 

Kann wer helfen?

2 ANTWORTEN
Apprentice
Nachricht 2 von 3
960 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
960 Aufrufe

Re: Umzug von PC mit Acronis 2018

Solang dein alter PC mit den Daten noch funktioniert, ist alles noch gut. Trotzdem Autsch! Kenne ich aber tatsächlich.

Da es dein neuer PC ist, sollten dort keine wichtigen Daten drauf sein, oder?

Die Neuinstallation von Windows ist eins der besten Möglichkeiten, wenn Windows zerschossen ist. Dazu kannst du entweder ein USB Stick oder CD mit dem Media Creation Tool https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 holen und neu installieren. Da es ja ein neuer Medion PC ist, brauchst du nichts für die Lizens etc. zu tun.

Wenn es nach einer Neuinstallation wieder passieren sollte, ist es sicher dein Programm, welches nicht ordnungsgemäß funktioniert. (Da es ein neuer Rechner, sollte die Festplatte nicht bereits fehlerhafte Sektoren haben wie bei mir, also ist es dann das Programm).

Highlighted
Superuser
Superuser
Nachricht 3 von 3
952 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
952 Aufrufe

Re: Umzug von PC mit Acronis 2018

Moin @Andy4,

 

ich habe einen Universal Restore bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt - tlw. dabei die neuen Treiber des Zielsystems auch weggelassen, was allerdings nur dann funktionieren kann, wenn die Board-Architekturen annähernd identisch sind (Intel versus AMD, Onboard-Grafik).

Eine weitere Möglichkeit ist das Ausführen von Sysprep (C:\Windows\System32\Sysprep) vor dem Übertragen das Systems. Es bereitet das System für eine Übertragung auf andere Hardware vor, indem u. a. Chipsatz- und Grafikkartentreiber durch die einfachen Windowstreiber ersetzt werden. Aufruf als Systemadministrator, den vorausgewählten Out-of-Box-Experience eingestellt lassen, WICHTIG: "Verallgemeinern" anklicken und als Option für das Herunterfahren "Herunterfahren" auswählen.

Danach die Platte klonen und den Klon im neuen Rechner starten.

 

Hinsichtlich Acronis kann das Problem an unterschliedlichen Plattenarchitekturen liegen? Mein P6310 hat Festplatten mit MBR, während meine neueren Systeme vom Typ GPT sind. Sind die BIOS-Einträge im 5293 korrekt - ggf. CMS einstellen?

 

Gruß

UFO