abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

UEFI Update für E4090 D (MD8310)

GELÖST
7 ANTWORTEN 7
phzoro
New Voice
Nachricht 1 von 8
227 Aufrufe
Nachricht 1 von 8
227 Aufrufe

UEFI Update für E4090 D (MD8310)

Hallo,

 

ich brauche ein Update für meinem Medion E4090 D (MD8310) (MSN: 10018647), da es mir mit dem aktuellen UEFI nicht möglich ist den Secure Boot zu deaktivieren. Ich habe bereits alles mögliche ausprobiert um ein Update zu finden, jedoch ohne Erfolg. Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

 

LG

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
phzoro
New Voice
Nachricht 3 von 8
206 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
206 Aufrufe

@Andi ich habe bereits eine andere Möglichkeit im UEFI Menü gefunden, um mein Problem zu lösen, trotzdem vielen Dank für deine Hilfe!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

phzoro
New Voice
Nachricht 5 von 8
197 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
197 Aufrufe

@Andi Ich hatte vor ShredOS über meinen USB Stick zu starten um die Daten auf meiner Festplatte sicher zu löschen. Das war mir aber nicht möglich weil ich den Secure Boot nicht deaktivieren konnte. Auf der Suche nach einer Möglichkeit den Secure Boot zu deaktivieren, habe ich erfahren dass ein BIOS Update mein Problem möglicherweise lösen konnte. Da ich aber kein Update für mein BIOS gefunden habe, habe ich diesen Beitrag hier gepostet. Danach habe ich versucht mich im BIOS umzuschauen um eine andere Möglichkeit zu finden. Im Menüpunkt "OS Configuration" unter "Advanced" war das OS auf "Win 8" eingestellt. Daraufhin hab ich es auf "Win 7/other OS" eingestellt, wodurch es mir dann möglich war ShredOS über den USB-Stick zu starten.

16364626781286427857335466082891.jpg

16364627223434890614820471152852.jpg

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

7 ANTWORTEN 7
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 8
214 Aufrufe
Nachricht 2 von 8
214 Aufrufe

Hallo @phzoro und herzlich willkommen in der Community.

 

Zunächst wären einige Hintergrundinformationen ganz hilfreich. Aus welchem Grund möchtest du denn Secure Boot abschalten? Soll ein anderes Betriebssystem installiert werden, dass keine Secure Boot Unterstützung hat? Wenn ja, welches? Ich kenne den Wunsch das zu deaktivieren noch aus Zeiten in denen die ersten Win8 PCs mit UEFI auf den Markt kamen und einige User zurück zu Windows 7 wollten. Mittlerweile möchten aber die meisten User Windows 10 nutzen und dafür bräuchte man das nicht abschalten. Also was genau hast du vor?

 

Bitte poste auch mal hier im Chat einige Fotos deiner BIOS Menüs, so dass wir erstens die aktuelle BIOS Version erkennen können und zweitens sehen können welche Menüpunkte vorhanden sind, bzw. welche nicht. Du kannst ruhig von jedem BIOS-Menü und Untermenü ein Foto machen, so dass man mal einen kompletten Überblick hat.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
phzoro
New Voice
Nachricht 3 von 8
207 Aufrufe
Nachricht 3 von 8
207 Aufrufe

@Andi ich habe bereits eine andere Möglichkeit im UEFI Menü gefunden, um mein Problem zu lösen, trotzdem vielen Dank für deine Hilfe!

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Andi
Master Moderator
Nachricht 4 von 8
202 Aufrufe
Nachricht 4 von 8
202 Aufrufe

Hallo @phzoro.

 

Freut mich, dass du es hinbekommen hast. Smiley (zwinkernd) Wenn du magst, kannst du der Community ja trotzdem mitteilen, was du eigentlich genau vor hattest und wie du es gelöst hast. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen User mit der gleichen Frage.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
phzoro
New Voice
Nachricht 5 von 8
198 Aufrufe
Nachricht 5 von 8
198 Aufrufe

@Andi Ich hatte vor ShredOS über meinen USB Stick zu starten um die Daten auf meiner Festplatte sicher zu löschen. Das war mir aber nicht möglich weil ich den Secure Boot nicht deaktivieren konnte. Auf der Suche nach einer Möglichkeit den Secure Boot zu deaktivieren, habe ich erfahren dass ein BIOS Update mein Problem möglicherweise lösen konnte. Da ich aber kein Update für mein BIOS gefunden habe, habe ich diesen Beitrag hier gepostet. Danach habe ich versucht mich im BIOS umzuschauen um eine andere Möglichkeit zu finden. Im Menüpunkt "OS Configuration" unter "Advanced" war das OS auf "Win 8" eingestellt. Daraufhin hab ich es auf "Win 7/other OS" eingestellt, wodurch es mir dann möglich war ShredOS über den USB-Stick zu starten.

16364626781286427857335466082891.jpg

16364627223434890614820471152852.jpg

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

getnichgibsnich
Advisor
Nachricht 6 von 8
186 Aufrufe
Nachricht 6 von 8
186 Aufrufe

Hallo @phzoro ,

 

Ich hoffe doch sehr, dass es Desktop-Computer und Notebooks, bei denen Secure Boot nicht deaktivierbar ist, nicht gibt. Hieße es dann doch, dass man Unix-Derivat lifesysteme auf DVD oder andere selbst erstellte Notfallmedien nicht starten könnte.

 

Dein Rechner ist von Anfang 2014 mit W 8.1. Seit W 8.0 gibt es 'Secure Boot'. Mich würde interessieren, ob die 'Secure Boot' Option nach Deiner "Win 7/other OS" - Einstellung nun auf 'disabled' steht und weiterhin gegreyed oder jetzt verstellbar ist. Die Kopplung der Einträge macht schon Sinn - aber auch andere Kombinationen wären denkbar ( UEFI Mode / Legacy Mode / CSM). Ich kenne Dein BIOS nicht und es scheint generell unmöglich zu sein, eine Dokumentation für auf Medion Boards verbaute BIOSe/ UEFIs zu recherchieren. 

 

Allgemein ist Dein gelöstes Problem aber auch schon zuvor aufgetreten. Dazu links aus den Jahren 2013, 2014 und 2015.

Secure Boot lässt sich im Boot Menü nicht abschalten, was tun? 

Secure Boot läßt sich nicht abschalten 

SECUREBOOT KANN NICHT DEAKTIVIERT WERDEN 

 

Gruss Jan

 

Andi
Master Moderator
Nachricht 7 von 8
165 Aufrufe
Nachricht 7 von 8
165 Aufrufe

Hallo @getnichgibsnich.

 


@getnichgibsnich  schrieb:

Ich hoffe doch sehr, dass es Desktop-Computer und Notebooks, bei denen Secure Boot nicht deaktivierbar ist, nicht gibt.


Da muss ich dich leider enttäuschen. Solche Geräte gibt es tatsächlich.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 8 von 8
147 Aufrufe
Nachricht 8 von 8
147 Aufrufe

@Andi  @getnichgibsnich 

 

Lieber Andi,

 

das ist leider nicht ganz richtig, was in deinem verlinktem Thread und Post steht. Das hatten wir auch bereits früher schon mal thematisiert.

 

1. Beim P 2214 T gibt es die Einstellung SecureBoot sehr wohl, und sie lässt sich auch deaktivieren. Das war manchmal auch nötig, selbst wenn man mit einem mit dem MCT erstelltem Stick booten wollte. 

Die Einstellung ist auf der Registerkarte Security unten zu finden. Man kann, wenn es abgeschaltet wird, statt Standard über die Bedingung Custom selber Keys managen.(wenn man sich damit auskennt!)

 

2. Was es nicht gibt, ist eine CSM, Legacy oder Win7/Others Einstellung, sodass eine Bios Emulation so nicht möglich ist. 

 

3. Was stimmt ist, dass dadurch fast nur noch ein Win 8 oder 10 BS installiert werden kann.

 

4. Auch das zitierte  "connected standby" gibt es beim P2214T nicht.  Das lässt sich mit "powercfg /a" leicht überprüfen. Dann sollte ein S0 Status gezeigt werden, oder Standby (connected). Oder seit Win 10 "Modern Standby" genannt.

Der hybride Standby ist der Status, in den das NB beim Runterfahren geht, wird aber auf den Microsoft Seiten nicht als connected standby definiert. powercfg /a von meinem  P2214T mit Win10.

 

Screenshot 2021-11-10 140350.png

 Der hybride Standby-Modus ist eine Kombination aus der Option "Energie sparen" und "Ruhezustand". Geöffnete Programme, Dokumente und Einstellungen verbleiben einerseits im Arbeitsspeicher (Energie sparen) und werden zum Teil  auch auf der Festplatte des Computers gespeichert (Ruhezustand)."

 

Was eben nicht geschieht, wohl aber im Connected Standby, ist das Abhorchen über die Netzwerke, ob neue  Nachrichten, Mails, PushMails, WhatsApp Nachrichten, Updates oder anderes versucht den Computer anzusprechen. Wie bei Android Smartphones z.B.

Das kann das P2214T aber nicht. 

 

Gruss, daddle

 

7 ANTWORTEN 7