abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

SSD wird nicht mehr erkannt - Erazer x67001

GELÖST
16 ANTWORTEN 16
New Voice
Nachricht 1 von 17
786 Aufrufe
Nachricht 1 von 17
786 Aufrufe

SSD wird nicht mehr erkannt - Erazer x67001

Hallo liebe Schwarm-Intelligenz, mein PC erkennt die SSd nicht mehr. Beim Hochfahren lande ich erst bei einer Windows-Fehlermeldung (UNMOUNTABLE BOOT VOLUME). Der darauf folgende Neustart öffnet das BIOS, wo unter SATA Port 6 M.2 GNFF1 "Empty" steht. Die SSD ist natürlich drin. Vielen Dank im Voraus, Tom P.S.: Wie kann ich Bilder anhängen oder einfügen?
Tags (2)
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Superuser
Nachricht 14 von 17
716 Aufrufe
Nachricht 14 von 17
716 Aufrufe

@TomCat 

 


@TomCat wrote:
@daddleSo, der Stick läuft. Bei der ersten Eingabe habe ich dann "Reparaturoptionen" gewählt. Dort habe ich als erstes "Starthilfe" versucht, aber ohne Erfolg ("Starthilfe konnte Ihren PC nicht reparieren").

Diese Meldung bekam ich auch schon öfters, aber trotzdem hatte es etwas gebracht, denn danach startete der PC wieder von der vorher nicht bootenden Platte. Aber bei dir scheint es anders zu sein.

Du hattest vor dem Trouble nicht versucht die C-Platte, also die SSD  auf die HDD zu klonen?

 

 


@TomCat wrote:
Mit der Eingabeaufforderung finde ich die SSD wieder nicht, da ist unter C:\ die zweite Festplatte. (Allerdings sehe ich die SSD im UEFI unter ADVANCED - INTEL STORAGE ... als Non-RAID.)
Also "Installieren" gewählt. Dort taucht die SSD wieder auf als "Laufwerk 1" auf.

Achtung, verwechsle die Festplattennummerierung nicht. Kannst Du die Nr. 1 der defekten  M2 PCIe SSD (256 GB) eindeutig zuordnen? 

Wenn ja, versuche doch vor dem Beginn der eigentlichen  Installation, alle Partitionen auf der SSD zu löschen. Diese Option kommt auch auf dem Stick 

 

Wenn Du nicht sicher bist, kannst Du auch zur Installation temporär die HDD abkoppeln (Stromstecker abziehen).

 

Dann weiter mit Installieren, das Install-Programm richtet dann die SSD selber komplett ein.

 

Du hattest vor dem Trouble nicht versucht die C-Platte, also die SSD  auf die HDD zu klonen?

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

16 ANTWORTEN 16
Superuser
Nachricht 2 von 17
434 Aufrufe
Nachricht 2 von 17
434 Aufrufe

@TomCat 

 

Dann ist irgend etwas mit der Startsequenz oder dem Bootloader auf der SSD defekt, oder diese selber.

Gehe mal ins Win RE; kann man durch dreimaliges hartes Ausschalten direkt nach dem POST des PC erreichen,

Sollte eigentlich von alleine erfolgen,aber wenn man von dem Startlaufwerk nicht starten kann  wird auch die Win RE auf der Platte nicht gestartet bzw gefunden.

Sonst starte mit einer Win DVD oder mit dem mit dem MediaCreationTool erstelltem USB-Stick, und lasse im Rep-Programm das  Startverhalten  reparieren

 

Gruss, daddle

 

New Voice
Nachricht 3 von 17
430 Aufrufe
Nachricht 3 von 17
430 Aufrufe

@daddle Moin Daddle, danke für die schnelle Antwort, werde ich mal probieren. WinRE geht natürlich nicht, wie Du schon vermutet hast, weil die Platte, auf der das sein soll, die SSD ist, die weg ist ... 😉 Wenn ich den USB Stick per MediaCreationTool erstelle muss ich einen anderen Rechner nehmen. Das macht nix, oder? Schöne Grüße, Tom
Superuser
Nachricht 4 von 17
421 Aufrufe
Nachricht 4 von 17
421 Aufrufe

@TomCat

 

dass die SSD unter SATA nicht angezeigt wird, bedeutet nicht unbedingt etwas: Z.B. wird bei meinen kleineren  Win 10 Rechner  im Vergleich nirgends die eMMC unter den vorhandenen Festplatten im Bios gelistet; auch andere echte SSDs habe ich auf der Seite Advanced, SATA Configuration gesucht und nicht alle gefunden, besonders PCIe M2 SSDs;, obwohl sie als Bootplatte aktiv waren. Aber das hängt immer vom Bios ab.

 

Wenn ein Win 8 / 10 System auf der SSD oder eMMC installiert ist, erfolgt evtl. als einziger Hinweis, dass die Platte überhaupt installiert ist,  auf der Seite Boot der Eintrag "WindowsBootManager". 

 

Du könntest aber beim Start mal F10  drücken, dann kommt die UEFI-Auflistung aller evtl. möglichen bootbaren Devices; sieh mal ob da die Platte angegeben wird.

 

Nenne mal bitte die MSN Nummer des Rechners; unter deinem angegebenen Namen X67001 finde ich nichts im ServicePortal und auch nicht  in der Rechner- Datenbank.

 

Und ja, beim Erstellen des USB Sticks (8 GB min.)  "Für anderen Rechner" wählen, sonst erfolgt ein Online-Update !

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 5 von 17
418 Aufrufe
Nachricht 5 von 17
418 Aufrufe

@daddle MSE ist 1002 2094. Das mit F10 muss ich nochmal versuchen, danke für den Tipp, ich werde berichten. Schöne Grüße, Tom
Superuser
Nachricht 6 von 17
414 Aufrufe
Nachricht 6 von 17
414 Aufrufe

@TomCat 

 

Kein Wunder dass man den Rechner nicht findet. Sein Name ist X 66001, nicht X 67001. 😠

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 7 von 17
409 Aufrufe
Nachricht 7 von 17
409 Aufrufe

@daddle Ups, sorry, dann haben die Herrschaften von Saturn mich damals beschissen. F10 funktioniert leider nicht. Gruß, Tom
Superuser
Nachricht 8 von 17
403 Aufrufe
Nachricht 8 von 17
403 Aufrufe

@TomCat 

 

Schau mal auf den Verkaufskarton, und auf den Aufkleber hinten oder unter dem Gehäuse.


@TomCat wrote:
@daddle F10 funktioniert leider nicht. 

F10 muss direkt beim POST gedrückt werden, evtl mehrfach schnell hintereinander. Sonst teste F8. Aber eigentlich reagieren alle Medion Rechner der letzten Jahre auf die F10 Taste.

 

daddlei 

New Voice
Nachricht 9 von 17
403 Aufrufe
Nachricht 9 von 17
403 Aufrufe

@daddle ...und selbst auf der Medion-Serviceseite ist der PC als X67.. registriert. Dahingehend ist man sich anscheinend nicht sicher 😉
New Voice
Nachricht 10 von 17
397 Aufrufe
Nachricht 10 von 17
397 Aufrufe

@daddle F8 wars, und da wird die SSD angezeigt. (Windows Boot Manager (INTEL SSDPEKKW256G7)) Ich versuche jetzt mal über USB-Stick WinRE zu starten. Schöne Grüße, Tom
16 ANTWORTEN 16