abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

PC E4065D (MD8379)

GELÖST
New Voice
Nachricht 1 von 4
410 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
410 Aufrufe

PC E4065D (MD8379)

Guten Tag

Idee: Betriebssystem und Programme "auslagern" auf eine zusätzliche, schnelle 120-GB-SSD-Platte. Aber kann ich die überhaupt zusätzlich einbauen (Betriebsanleitung schweigt dazu) und gibt es eine entsprechende Schnittstelle (neue SSDs erwarten S-ATA III für 6GB/s Durchsatz)?

MfG JS

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Professor
Nachricht 4 von 4
503 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
503 Aufrufe

Re: PC E4065D (MD8379)

Hallo jschmidt

Es ist zu erwarten, dass die SSD trotzdem problemlos funktioniert, da SATA3 Geräte abwärtskompatibel zu SATA2 sind, jedoch natürlich nicht die maximalen Datenübertragungsraten liefert, wegen nur SATA2, aber gerade beim gleichzeitigen Einlesen von vielen kleinen verteilten Dateien, wird die maximale Datentransferrate ohnehin nie erreicht. Und genau dort punkten die SSDs wegen ihrer schnellen Zugriffszeit trotzdem.

Auf jeden Fall darauf achten, die SSD im AHCI Modus zu betreiben. Sollte aber die alte SATA HDD im System auch schon so konfiguriert gewesen sein.

Es gibt hier schon ein paar Threads, wo das klonen vom HDD auf SSD behandelt wurde.

Bei der SSD sollte ein Klon-Programm Acronis True-Image mitgeliefert werden, bzw. der Lizenzschlüssel.

https://www.acronis.com/en-sg/promotion/CrucialHD-download/

Die Idee dahinter ist, das System von der HDD 1:1 auf die SSD zu klonen, und dann die SATA-Kabel von HDD und SSD umzustecken, sodass die SSD den Platz der HDD einnimmt.

 

MfG.

K.B.

3 ANTWORTEN 3
Professor
Nachricht 2 von 4
406 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
406 Aufrufe

Re: PC E4065D (MD8379)

Hallo jschmidt

Momentan sind SSD-Preise wieder etwas gesunken, für einen kleinen Aufpreis kann man gleich zu einer 240GB SSD greifen. Weshalb der kleine Aufpreis? Der Controller und das PCB sind die selben, sowie der Cache, einzig zwei zusätzliche Flash-Speicherbausteine kommen hinzu.

Öffne doch mal die PC-Seitenwand, und schaue hinein, es müsste eine freie  SATA Buchse am Mainboard zu finden sein. Am Front-Panel ist ein eSATA Anschluss? Notfalls kann man diese Buchse am Mainboard auch umwidmen.

diese SSD wäre rel. flott https://geizhals.eu/crucial-mx500-250gb-ct250mx500ssd1-a1745265.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl...

 Selbst wenn der Chipsatz A55 nur SATA II 3Gb/s kann, so sind SSDs doch trotzdem wegen der Zugriffszeit noch immer gefühlt 5x schneller als eine Festplatte.

 

Mfg.

K.B.

Highlighted
New Voice
Nachricht 3 von 4
391 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
391 Aufrufe

Re: PC E4065D (MD8379)

Hallo K.B.

Danke für den Rat! Der Chipsatz ist also zu alt. Ich werde mir die (größere) SSD aber trotzdem kaufen, denn der nächste PC kommt bestimmt, und dann kann ich die SSD ja »mitnehmen«.

MfG js

Professor
Nachricht 4 von 4
504 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
504 Aufrufe

Re: PC E4065D (MD8379)

Hallo jschmidt

Es ist zu erwarten, dass die SSD trotzdem problemlos funktioniert, da SATA3 Geräte abwärtskompatibel zu SATA2 sind, jedoch natürlich nicht die maximalen Datenübertragungsraten liefert, wegen nur SATA2, aber gerade beim gleichzeitigen Einlesen von vielen kleinen verteilten Dateien, wird die maximale Datentransferrate ohnehin nie erreicht. Und genau dort punkten die SSDs wegen ihrer schnellen Zugriffszeit trotzdem.

Auf jeden Fall darauf achten, die SSD im AHCI Modus zu betreiben. Sollte aber die alte SATA HDD im System auch schon so konfiguriert gewesen sein.

Es gibt hier schon ein paar Threads, wo das klonen vom HDD auf SSD behandelt wurde.

Bei der SSD sollte ein Klon-Programm Acronis True-Image mitgeliefert werden, bzw. der Lizenzschlüssel.

https://www.acronis.com/en-sg/promotion/CrucialHD-download/

Die Idee dahinter ist, das System von der HDD 1:1 auf die SSD zu klonen, und dann die SATA-Kabel von HDD und SSD umzustecken, sodass die SSD den Platz der HDD einnimmt.

 

MfG.

K.B.