abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

P2150 D -> Probleme mit Speichererweiterung

GELÖST
12 ANTWORTEN 12
Lamer
New Voice
Nachricht 1 von 13
1.677 Aufrufe
Nachricht 1 von 13
1.677 Aufrufe

P2150 D -> Probleme mit Speichererweiterung

Hallo zusammen,

in einem andreren Thread wurde "PC4 19200 (2400 MHz)" als höchstmögliche Spezifikation für den P2150D angegeben.

Da ja keine Boardbeschreibung beim Kauf des Rechners beiligt, habe ich mich auf diese Aussage verlassen.

 

OK, ich habe mittlerweile 8 (4 Kits, a 2*8GB) Module gestestet. "Geil" und "Crucial".

Mit nur einem einzigen Speichermodul, d.h. 1 Modul aus einem Kit (Cruial), startet der Rechner, und das auch nur wenn das Modul in Bank0 steckt.

Kann es sein das das verwendete Board nicht wirklich mit 2400Mhz Rams zurecht kommt?

Leider ist ja das BIOS vollkommen abgespeckt, sodass man an den Timings manuel nichts ändern kann.

 

Ach ja, alle Module sind in einem anderen Rechner lauffähig.

 

Gruß

Mike

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Lamer
New Voice
Nachricht 11 von 13
2.168 Aufrufe
Nachricht 11 von 13
2.168 Aufrufe

Hallo Andi,

so, die Sache ist geklärt, der Speicher funktioniert und zwar der 2400er Speicher, der 2133er wurde mir defekt von Amazon geliefert (in einer Mülltüte eingewickelt..).

Hier meine Erklärung warum es jetzt geht.

Vorweg, ich bin seit 25 Jahren in der IT Brache tätig. In dieser Zeit habe ich ungefähr 200 Kundenrechner aufgebaut. Alle meine bisherigen privaten Rechner waren selbstgebaut, bis auf den Allerersten der war von VobIS, ein 286er (1985).

Bei keinem Rechner hatte ich solch ein Verhalten, gut, ist ja auch mein erster Kaby Lake... kann ja sein das sich da etwas gändert hat.

 

Ok, nun zur eigentlichen Problematik.

Wenn ich, ich habe es jetzt ein paar Mal getestet, ein Speichermodul wechsele und damit meine ich selbst wenn ich nur ein 8GB Modul aus Slot0 gegen ein zweites 8GB Modul des gleichen Herstellers tausche, zeigt der Rechner folgende Reaktion:

 

1. CPU Lüfter dreht hoch

2. USB und Monitor bleiben deaktiviert

3. CPU Lüfter dreht exakt 11 Sekunden "hoch" und fällt dann in der Drehzahl ab

4. USB und Monitor bleiben deaktiviert

5. Weitere 6 Sekunden (reproduzierbar) werden USB und Monitor aktiviert und der Rechner fährt hoch. (Alles ist gut)

Wenn ich dann ein zweites Mal starte, geht es in einem Rutsch, d.h. in 1-3Sekunden durch das BIOS und das BS wird gestartet.

 

Hier lag das eigentliche Problem.

Ich hätte nie damit gerechnet das der Rechner beim Modulwechsel 17 Sekunden benötigt um den Monitorausgang zu aktivieren, solch ein Verhalten hatte ich noch nie.

Ich habe, nach dem der Lüfter in Step 3 die Drehzahl reduziert hat, vielleicht noch zwei Sekunden gewartet, den Rechner aber dann am Netzschalter deaktiviert weil ich Angst hatte, dass das BS ohne Monitor und Tastatur hochgefahren wird.

 

Hier handelt es sich wohl um eine lange Initialisierungsphase des Boards.

 

Gruß

Mike

 

 

 

 

 

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

12 ANTWORTEN 12
Andi
Master Moderator
Nachricht 2 von 13
1.590 Aufrufe
Nachricht 2 von 13
1.590 Aufrufe

Hallo @Lamer.

 

Bitte nenne mir einmal die achtstellige Artikelnummer (MSN) deines PCs.

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 3 von 13
1.584 Aufrufe
Nachricht 3 von 13
1.584 Aufrufe

@Lamer

 

Hier hatte @Andi in Post 2 die Spezifikationen gelistet. Wenn Du mit 4 Riegeln verschiedener Hersteller getestet hast, und alle hatten die 2400 MHz-Spezifikation, dann funktioniert bei vollem Ausbau vielleicht nur 

Ram mit 2133 MHz. 

Link: https://community.medion.com/t5/Desktop-PC-All-In-One/AKOYA-P2150-D-MD8331-Wer-hat-eins/td-p/41765#  

 

Gruss, daddle

Lamer
New Voice
Nachricht 4 von 13
1.579 Aufrufe
Nachricht 4 von 13
1.579 Aufrufe

Hi daddle,

ja, alle hatten die 2400er Spec, einmal mit CL16, einmal mit CL17.

Es waren vier Sets, zwei von Crucial, zwei von G.E.I.L.

 

Ich vermute hier ein Problem mit XMP2.0 und dem verbauten Board. Blöderweise kann man ja im BIOS nichts verändern, sonst hätte ich ja den Takt mal reduziert, oder die Spannung leicht angehoben.

Das Ganze hat noch nicht einmal mit Vollausbau zu tun, wie gesagt wenn ich das einzig "funktonierende" Modul alleinig an den zweiten Speichercontroller hänge, geht ja auch nichts.

Ich tippe mal hier ist "etwas" spitz auf knapp gelöst.

 

Gruß

Mike

 

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 13
1.574 Aufrufe
Nachricht 5 von 13
1.574 Aufrufe

@Lamer

 

Das ist aber häufigrer der Fall dass Bank 0 belegt sein muss, damit der Arbeitsspeicher genutzt werden kann.

Du solltest aber für @Andi deine MSN-Nummer angeben, er hat als Medion-Mod Zugriff auf die Medion-Datenbanken und kann dir genauere Infos geben.

 

Gruss, daddle

Lamer
New Voice
Nachricht 6 von 13
1.571 Aufrufe
Nachricht 6 von 13
1.571 Aufrufe

Jep, bin aber gerade nicht zuhause...

 

Lamer
New Voice
Nachricht 7 von 13
1.553 Aufrufe
Nachricht 7 von 13
1.553 Aufrufe

MSN : 10021488
Andi
Master Moderator
Nachricht 8 von 13
1.538 Aufrufe
Nachricht 8 von 13
1.538 Aufrufe

Hallo @Lamer.

 

in deinem PC ist das gleiche Board verbaut, wie in diesem Beitrag erwähnt. Laut den technischen Spezifikationen unterstützt das Board PC4 19200 (2400 MHz) Speicher. Warum das bei dir nicht funktioniert, weiß ich nicht. Vielleicht testest du doch einmal PC4 17000 (2133 MHz) RAM der gleichen Marke.

 

 

Gruß - Andi


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Lamer
New Voice
Nachricht 9 von 13
1.531 Aufrufe
Nachricht 9 von 13
1.531 Aufrufe

Hallo Andi,

 

danke für die Info!

Ich habe bereits 2133er bestellt und werde es testen, melde mich dann ob es geklappt hat.

Könntest du mir sagen welchen Speicher original eingebaut war? Ich hatte damals 2 PCs gekauft und meinen Speicher weitegegeben, abe also aktuell keinen Zugriff auf die Info.

 

Andi
Master Moderator
Nachricht 10 von 13
1.524 Aufrufe
Nachricht 10 von 13
1.524 Aufrufe

Hallo @Lamer.

 

Original war ein 8GB Riegel PC4 17000 (2133 MHz) von Hynix verbaut (HMA41GU6AFR8NTFN0).

 

 

Gruß - Andi

 


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
12 ANTWORTEN 12