abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion akoya p47004 startet nicht

Highlighted
Beginner
Nachricht 1 von 3
441 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
441 Aufrufe

Medion akoya p47004 startet nicht

Hallo, 

 

Ich habe mit meinem knapp 2 jahre alten medion nun doch den punkt erreicht,

dass er nicht mehr startet. Das einzige was ich seh ist das medion symbol und der sich drehende 

Kreis darunter. Dieses verschwindet jedoch nach gewisser zeit und ich habe 2 black screens. 

Nach jedem 3ten gezwungenen neustart kommt zwar die automatische reparatur, endet jedoch gleich wie oben beschrieben.

Ins BIOS komme ich zwar noch rein, jedoch hat weder ein reset dort, noch das verschieben der bootreihenfolge eine besserung gebracht.

Habe nun heute auch noch das bios resetet in dem ich die dafür integrierte batterie für 20min rausgenommen hatte und eine neue eingebaut habe (selber Typ).

Nun bin ich jedoch ratlos was ich noch tun könnte, da ich hier nicht unbedingt wieder eine vierstellige summe ausgeben möchte für nen neuen PC.

2 ANTWORTEN 2
Highlighted
Beginner
Nachricht 2 von 3
440 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
440 Aufrufe

Re: Medion akoya p47004 startet nicht

Ahh um es noch zu erwähnen, ich hatte in den letzten tagen, als es noch funktionierte durch steam probleme mit meinem HDD laufwerk. Es kam immer wieder die anzeige eines laufwerkschreibfehlers oder so. Habe da optimierungen gemacht ohne besserung. Danach steam neu installiert und dann lief es eigentlich wieder optimal bis nach einem neustart nix mehr funktionierte.

Highlighted
Professor
Nachricht 3 von 3
402 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
402 Aufrufe

Re: Medion akoya p47004 startet nicht

Hallo @Snacker 

Sollte die Festplatte einen Defekt haben, wird es schwierig diesen dauerhaft zu umgehen. Da hiflt dann wahrscheinlich nur der Austausch des Datenträgers.

Man kann mal ein chkdsk /R /B /F c:   und auf d: laufen lassen, dann sieht man, ob defekte Sektoren gefunden wurden. Diesen Befehl kann man auch von einem Systemreparaturdatenträger oder Installations-DVD /-Stick unter Computerreparaturoptionen Eingabeaufforderung ausführen. Das kann aber gerade für die HDD ziemlich lange dauern.

Wenn kein Fehler gefunden wurde, ist wahrschinlich einfach nur die Windows-Installation korrupt, und müsste repariert, oder neu installiert werden.

Da gäbe es die Befehle sfc /scannow und dism /restorehealth die man versuchen könnte.

https://www.borncity.com/blog/2015/12/01/allesknner-das-windows-tool-dism-im-berblick/

Oder man könnte Windows mit einem Wiederherstellungspunkt auf eine zuletzt noch funktionierende Version zurücksetzen, falls der Computerschutz aktiviert war.

 

MfG.

K.B.