abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Highlighted
New Voice
Nachricht 11 von 17
1.714 Aufrufe
Nachricht 11 von 17
1.714 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Ok, aber ist die Drosselung wirklich in dem Fall so ein großes Problem? Ich meine, die Grafikkarte kommt da ja schon fast an ihr Limit. Jetzt habe ich aber noch eine Frage, in dem Test wird von Grafikkarten mit DHE-Kühler gesprochen. Wäre das eine Möglichkeit? Kann damit leider nicht so viel anfangen.

Highlighted
Professor
Nachricht 12 von 17
1.705 Aufrufe
Nachricht 12 von 17
1.705 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Hallo Darian

 

Die Drosselung aus Temperaturgründen ist ein Problem, weil die Grafikkarte somit schon am ungesunden Temperaturlimit ist, bzw. es gar kurzzeitig überschritten hat. Das ist schlecht für die Lebensdauer.

Eine andere mögliche Drosselung wäre aus Gründen der Leistungsaufnahme, dh. wenn sie ihre TDP von 150W (in dem Fall der GTX 1070) überschreitet, und mehr Strom zieht, aber die Temperaturen noch im grünen Bereich sind, das wäre die normale und bedenkenlose Version der Drosselung.

 

Der DHE-Kühler alleine bringt in dem Fall scheinbar nur recht wenig, da die Grafikkarte dann immer noch die warme Gehäuseluft ansaugt und dann zwar hinten direkt aus dem Gehäuse erwärmt hinausbläst, also die Funktion eines zusätzlichen Gehäuseentlüfters mit übernimmt, aber wie bekommt die Karte mehr kühle Luft direkt zu ihrem Lüfter, wohl nur indem man von oberhalb mit einem zusätzlichem Gehäuselüfter welche reinbläst.

 

MfG.

K.B.

Highlighted
New Voice
Nachricht 13 von 17
1.700 Aufrufe
Nachricht 13 von 17
1.700 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Ich verstehe. Dann noch eine etwas dumme Frage. Was wäre, wenn ich eine Seite des Gehäuses öffne, also ein Teil der Fläche abschneide?

Highlighted
Professor
Nachricht 14 von 17
1.696 Aufrufe
Nachricht 14 von 17
1.696 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Hallo Darian

 

Würde ich aber erst in Betracht ziehen, wenn der eine zusätzlich montierte Gehäuselüfter (mit Papst PST Kabelverbindung zum vorhandenen Gehäuselüfter) oben alleine nicht ausreicht.  Siehe Link zu so einem Lüfter oben.

Und dann, wenn man noch wo eine weitere Belüftungsöffnung rein schneidet, ist die Frage wo, und was man damit genau erreichen will. (Herrscht im Gehäuse nun Über- oder Unterdruck, geht dort also Luft hinein, oder heraus, und wie schaut somit der Luftstrom innen um die Grafikkarte wohl aus?) Manchmal könnte man dazu bestimmt ein Plexiglas Sichtfenster gut gebrauchen, um bei eingeblasenem Zigarettenrauch die Luftströmungen im Gehäuse zu analysieren. Man könnte zB. auch im Gehäuseseitenteil auf der Höhe der Grafikkarte eine Lüftungsöffnung für 92mm Gehäuselüfter rein schneiden und mit Lüftergitter verschließen. Ein dort montierter Lüfter könnte Luft aus dem Gehäuse hinaus blasen.

 

MfG.

K.B.

Highlighted
New Voice
Nachricht 15 von 17
1.686 Aufrufe
Nachricht 15 von 17
1.686 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Ok, das macht das Ganze natürlich nicht gerade leichter. Ich werde mir überlegen, wie ich es genau machen. Vielen Dank nochmal!

Highlighted
Beginner
Nachricht 16 von 17
1.514 Aufrufe
Nachricht 16 von 17
1.514 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Ich habe insgesamt den gleichen Wunsch, meinen P56000 aufzurüsten.

 

Erstmal habe ich eine GTX1050 micromit 4 GB  nachgerüstet, das soll die leistungsstärkste GRafikkarte sein, die noch ohne externen STromanschluß auskommt. Sie läuft bisher eigentlich auch ganz gut, PUB-G z.B. läuft bei mir zwischen 60 und 90 FPS, natürlich einiges etwas heruntergestellt.

 

Trotzdem würde auch ich gerne nachrüsten. Evtl. eine 1060 oder 1070, eine RX580 halte ich aufgrund der Temperaturentwicklung als nicht geeignet.

 

die 1060 hat 120 Watt TDP, meine 1050 aktuell 75 Watt.

 

Bei Ebay bin ich zufällig mit einen anderen P56000-Besitzer ins Gespräch gekommen.

 

Er hatte Temperaturabstürze nach einer Aufrüstung. Abhilfe war es, den Tunnel von zur Seitenwand abzubauen und dort einen Lüfter in der Seitenwand zu montieren, der auf CPU und etwas auf die GRafikkarte bläst.

Er hat wohl einen langsamen und leisen IIRC 120 mm Fan verbaut.

 

Mich würde interessieren, ob es hier andere P56000 Besitzer gibt, die erfolgreich eine Grafikkartenaufrüstung ohne Temperaturprobleme vollzogen haben und welche Hardware verbaut wurde.

 

 

 

 

 

Highlighted
Contributor
Nachricht 17 von 17
621 Aufrufe
Nachricht 17 von 17
621 Aufrufe

Re: Medion Akoya P56000 Grafikkarte upgraden

Eine späte Antwort 🙂

 

Ich habe meinen P56000 (damals) mit einem passenden größeren Netzteil (Baulänge 140 mm, "Gold" Standard, zusätzlicher eingebauter Lüfter) samt Zusatz-Stromanschluss GraKa, anderer GraKa (1070Ti), 2x SSDs (480-500GB), weiterem 8GB RAM, einer 2x USB 2.0 PCI-Karte und weiterem Lüfter oben aufgerüstet. Dabei wurden nur vorhandene Öffnungen bzw. vorgesehene Standard-Montagemöglichkeiten genutzt (Sockel / Schraubenbohrungen, Anschlüsse usw.), um hier nicht auch noch mechanisch nacharbeiten (basteln) zu müssen. Der zusätzliche Lüfter oben bläst übrigens ins Gehäuse und folgt damit der vorgegebenen Kühlrichtung / Luftstrom der 1070Ti Grafikkarte. Dazu musste man aber wegen dem Verlegen der zugehörigen Netzteilverkabelung den Rechner etwas demontieren...

Habe darüber auch in den entsprechenden Threads auf ComputerBase geschrieben.

Seitdem läuft das Gesamtsystem (auch temperaturmäßig) vollkommen unauffällig bei einem damaligen Gesamtpreis von ~ 1.000 € inkl. Win 10 Pro.

 

PS.: Ich würde auch die CPU jetzt noch tauschen, wenn es dazu ein passendes BIOS geben würde, dass auch neuere AMD Ryzen CPUs mit dem B350 Chipsatz (P2A4-EM Board) unterstützen würde...