abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Medion Akoya E42022 zusätzliche 3,5" Festplatte einbauen

19 ANTWORTEN 19
Wilfried56
Beginner
Nachricht 1 von 20
1.082 Aufrufe
Nachricht 1 von 20
1.082 Aufrufe

Medion Akoya E42022 zusätzliche 3,5" Festplatte einbauen

Hallo, ich habe mir vor kurzen einen Medion Akoya E42022 gekauft. Da aber nur eine 512 GB SSD eingebaut ist, möchte ich eine zusätzliche 3,5" Festplatte nachrüsten. In der Bedienungsanleitung steht dazu bei Hot-Swap Festplattenwechselrahmen :" Berücksichtigen Sie, dass nur der mitgelieferte Festplattenwechselrahmen verwendet werden kann". Im Lieferumfang war aber kein Wechselrahmen dabei.

Kann mir jemand sagen ob man den Wechselrahmenl extra kaufen muss und welchen und event. wo? Und wie man das Teil dann einbaut, in der Beschreibung ist darüber leider nichts zu lesen.

Vielen Dank für die Hilfe!

 

19 ANTWORTEN 19
daddle
Superuser
Nachricht 11 von 20
525 Aufrufe
Nachricht 11 von 20
525 Aufrufe

@Kill_Bill 

 

Danke für diese Anleitung, solche protektiven Massnahmen kenne ich auch. Bin selber alter Bastler. Flugzeugmodellbau, Hobby-Möbelbauer und Restaurator, Segler und Hobby Bootsbauer; Fahrradtechniker; Antike klassische Stahlrahmen restaurieren, moderne Komponenten anpassen; für die halbe Verwand- und Bekanntschaft Fahrräder instand setzen und pflegen; Hobby-Elektro Schrauber im Repaircafe usw. usw.

 

Aber das kann man nicht bei allen voraussetzen, weder vom Arbeitsplatz her noch von der (vernünftigen) Werkzeugausstattung, geschweige denn von der Werkzeughandhabung. 😉

Daher finde ich das keine allgemein zu gebenden Ratschläge.

 

Wenn Einer solche Fähigkeiten und Kenntnisse  hat und das Risiko eingehen will, findet er selber den Weg.

 

Gruss, daddle

Kill_Bill
Professor
Nachricht 12 von 20
508 Aufrufe
Nachricht 12 von 20
508 Aufrufe

Hallo @daddle 

Mir ist noch eine Mögichkeit eingefallen, die Festplatte im Gehäuse zu verschrauben,

ohne in das Gehäuse selbst Löcher bohren zu müssen.

 

Der Trick wäre eine extra Zwischenplatte (idealerweise aus Blech), auf der man 2 Bohrbilder anbringt,

einmal das von der HDD, und zusätzlich das von den vorhandenen Bohrungen im Gehäuseboden,

wo diese 3 Kunststoffkappen drinnen stecken, und der Stift hinten, also 4 Löcher für das Gehäuse.

 

Dann schaubt man die Festplatte auf diese Zwischenplatte, und danach die Zwischenplatte in das Gehäuse.

 

MfG.

K.B.

Fishtown
Superuser
Nachricht 13 von 20
507 Aufrufe
Nachricht 13 von 20
507 Aufrufe

Moin @Wilfried56 

wenn du noch keine HDD hast, so kannst du ja auch eine zweite SSD einbauen (M.2 2280 Sata)

https://community.medion.com/t5/FAQs/FAQ-Technische-Spezifikationen-f%C3%BCr-das-Mainboard-quot-ECS-...

Die wird nur auf das Board gesteckt und mit einer Schraube gesichert, genauso wie deine schon bestehende PCIe.

Hat noch den Vorteil das sie schneller ist als die HDD.

Apropo eine Schraube: Die HDD mit einer Schraube befestigen lang auch und ein Schraubenloch passt immer,

man kann zusätzlich den Kabelstrang noch mit Kabelbinder fixieren um eine bestere Versteifung zu erziehlen.

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Fishtown
Superuser
Nachricht 14 von 20
502 Aufrufe
Nachricht 14 von 20
502 Aufrufe

Moin @Kill_Bill 

gute Idee, wenn ich noch etwas beisteuern darf...

wie wäre es statt Blech mit einer CD Hülle, alte Ausführung, also die dicke/hohe. (Innenhülle entfernen)

Zum einen hat die jeder zuhause und die Köpfe im Innenraum von den Clipsen von der Unterboden Befestigung wären

in der Hülle verschwunden und würden nicht weiter stören.

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
Kill_Bill
Professor
Nachricht 15 von 20
489 Aufrufe
Nachricht 15 von 20
489 Aufrufe

Hallo @Fishtown 

Diese CD-Hüllen sind aber sehr filigran und brüchig, und eine 3 1/2" HDD ist ziemlich schwer, ich denke das würde bei einem Transport als erstes auseinanderfallen, und dann rutscht die HDD lose im Gehäuse umher, wer weiß wohin.

Also wenn die vorhandenen Bohrungen mit den schwarzen Kunststoffkappen +Stift nicht in die HDD passen, ich habe das mangels solchem PC nicht nachgemessen, aber daddle meint das passt nicht, dann wäre weitere Bohrungen dort in Gehäuseboden hinzufügen, wohl die einfachste Lösung.

 

Könnte man die vorhandenen Löcher im Gehäuseboden mal nachmessen, in welchem Abstand die zueinander sind?

 

Bei einer Lösung mit Zwischenplatte könnte man auch noch Beilagscheiben zusätzlich verwenden,

man braucht dann ja auch sowieso Schrauben mit Muttern.

 

MfG.

K.B.

daddle
Superuser
Nachricht 16 von 20
476 Aufrufe
Nachricht 16 von 20
476 Aufrufe

@Fishtown  @Kill_Bill 

 

Ich frage mich ob mein Deutsch so unverständlich ist.  Ich schrieb bereits in Post 9, dass zwei Schrauben in die Schmalseitenbohrung der HDD passen (siehe Abbildung), wenn sie hochkant auf die längere Schmalseite längs zum Boden eingesetzt wird. Das habe ich mit der Schieblehre ausgemessen, und auch die 3,5" HDD auf die beiden äusseren  zur Öffnung hinstehenden  Bohrungen mit den überstehenden Kunststoffpins gesetzt.  Das passt perfekt und sollte ausreichen.

HDD_mounting.PNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

@Fishtown 

 

Dass eine SSD leichter zu befestigen und praktischer ist schrieb ich auch schon, nur @Wilfried56 hat eben noch eine HDD übrig.

 

Warum müssen eigentlich die gleichen Sachverhalte und Überlegungen ein paar Stunden später erneut und damit doppelt gepostet werden?

 

Gruss, daddle

Kill_Bill
Professor
Nachricht 17 von 20
473 Aufrufe
Nachricht 17 von 20
473 Aufrufe

Hall @daddle 

Ich finde die Montage der HDD seitlich aufgestellt, und mit nur 2 Schrauben fixiert, nicht ganz optimal,

die horizontale Montage mit 4 Schrauben dagegen wäre ideal. Und 3 1/2" HDD besser ohne Klebeband, weil die sind auf ihrer Unterseite auch nicht ganz eben, so wie leichte 2 1/2" SSD.

Habe mir für den PC mal das Handbuch runtergeladen, wenn eine Montage der HDD am Gehäuseboden möglich wäre, horizontal, oder vertikal, sollte man das ins Handbuch schreiben.

Stattdessen steht dort etwas über Hot-Swap und DVD-RW Laufwerk drinnen 😉

 

 

MfG.

K.B.

Fishtown
Superuser
Nachricht 18 von 20
464 Aufrufe
Nachricht 18 von 20
464 Aufrufe

Moin @daddle 

vielleicht spreche ich schlechtest deutsch!

1. Ich sprach vom einbau einer M.2 2280 SATA SSD auf dem Board und nicht wie du von einer SSD 2,5"

Sehe somit überhaupt keinen gleichen Sachverhalt.

 

2. Er möchte gerne eine HDD einbauen, schreibt aber nicht das er sie schon hat, das ist eine Annahme deinerseits.

 

Da er danach fragte, werden dem Fragenden verschiedene Befestigungsmethoden dagelegt, für welche er sich letztendlich entscheidet und ob das dann die vernünftigste Variante ist, sei ihm überlassen.

 

Tschüss Fishtown

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alles was man lange genug, konsequent mit System durchführt, führt zwangsläufig zum Erfolg.
daddle
Superuser
Nachricht 19 von 20
455 Aufrufe
Nachricht 19 von 20
455 Aufrufe

@Fishtown 

 

Mit der M2 SATA hast Du recht; aber egal ob SSD oder M2 SSD, sein Thema war wie er eine 3,5" HDD einbauen könnte. Und nicht die Frage ob eine 3,5" HDD - oder M2 SSD die bessere Wahl wäre. Das war nur eine Randerörterung von dir.

Es ging um die Montagemöglichkeit einer HDD am Boden des Rechners.

 


@Fishtown  schrieb:

Da er danach fragte, werden dem Fragenden verschiedene Befestigungsmethoden dagelegt, für welche er sich letztendlich entscheidet und ob das dann die vernünftigste Variante ist, sei ihm überlassen.


Ihm wurde von dir vorgeschlagen seine 3,5 " intern einzubauen, da er kein Wechsellaufwerk hat. Da hattest Du auch nicht von einer M2 gesprochen, sondern stillschweigend die HDD angenommen.

 

Daraufhin seine Bemerkung es gäbe intern keinen Einbauplatz  für die HDD. Deswegen habe ich ihm den vorgesehenen Einbauplatz am Boden genannt, auch dass da Bohrlöcher vorhanden sind, die von aussen sogar HDD1 1-3  und HDD2  1 - 2 beschriftet sind. Allerdings die Bohrlöcher nicht dem üblichen Schema entsprechen würden. 

Kill Bill schlug vor Löcher neu bohren, dass ich als zu gefährlich für weniger gute Heimhandwerker erachtete.

Dann kam seine Idee eines Bleches als Basis, mit Löchern sowohl passend um es am Gehäuseboden zu befestigen, wie welche kongruent zu den Platten Befestígungspunkten.  

Das wurde von dir getoppt indem du eine leere CD Hülle als Montagebasis statt eine Bleches angeboten hast. LoL

 

Dazu meine Bemerkung ob mein Deutsch zu komplex sei um verstanden zu werden; denn ich hatte vorher klar beschrieben (mit Skizze), dass man die HDD seitlich hochkant mit zwei Schrauben durch die vorgebohrten Befestigungspunkte im Rechnerboden befestigen kann. Und weitere Montageüberlegungen und Basteleien dadurch eigentlich überflüssig werden.

 

Es ging also nicht um deine im Prinzip auch richtige Erwägung eine SSD als M2 im vorgesehenen Slot einzubauen. Das müsste extra diskutiert werden, denn eine M2 SATA SSD in gleicher Grösse wie eine HDD (die  wahrscheinlich noch vorhanden ist), ist deutlich teurer als eine M2.  Und war nicht das Threadthema, in dem der Einbau einer 3,5 Zoll Festplatte angefragt wurde.

 

Gruss, daddle

daddle
Superuser
Nachricht 20 von 20
454 Aufrufe
Nachricht 20 von 20
454 Aufrufe

@Kill_Bill 


@Kill_Bill  schrieb:

Ich finde die Montage der HDD seitlich aufgestellt, und mit nur 2 Schrauben fixiert, nicht ganz optimal,

die horizontale Montage mit 4 Schrauben dagegen wäre ideal. Und 3 1/2" HDD besser ohne Klebeband, weil die sind auf ihrer Unterseite auch nicht ganz eben, so wie leichte 2 1/2" SSD.


Habe meine alte HDD mal testweise eingebaut. Die sitzt mit den zwei Schrauben bombenfest. Die muss ja da  keine grössere mechanische Belastung aushalten. Das Klebeband war ja nur eine Alternative; und für eine 2,52 SSD/HDD  voll ausreichend. Aber auch eine 3,5" Zoll HDD am Boden des Rechners liegend damit befestigt wäre voll ausreichend gesichert.

Und ja, ins Handbuch gehörte ein Hinweis auf den Montageplatz (der ja sogar durch Bodenprägung so bestimmt wird.) Aber bei den gleichen Gehäusen aber mit optischem Laufwerk und Wechselrahmen bietet sich ein anderer Montageort an, auf den Laufwerken ist ein Montageplatz vorgesehen.

 

Aber jetzt genug des leidigen Themas, sonst kommst Du als Lüfterfreak noch auf die Idee einen weiteren Gehäuselüfter zur Kühlung der HDD einzubauen. 😉

 

Gruss, daddle

19 ANTWORTEN 19