abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Linux auf SATA SDD im MEDION AKOYA P66089 MD 34270

4 ANTWORTEN 4
kadow
Beginner
Nachricht 1 von 5
784 Aufrufe
Nachricht 1 von 5
784 Aufrufe

Linux auf SATA SDD im MEDION AKOYA P66089 MD 34270

Hallo.

 

Ich möchte auf dem oben genannten PC Linux installieren. Dazu habe ich die mitgelieferte Festplatte ausgebaut und eine SATA SSD eingebaut. Ich kann im BIOS nicht einstellen, daß der PC von dieser neu eingebauten Platte booten soll.

 

Für einen Tip wäre ich sehr dankbar.

4 ANTWORTEN 4
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 5
779 Aufrufe
Nachricht 2 von 5
779 Aufrufe

@kadow 

 

Der P55089 ist ein UEFI REchner, und benötigt zum Booten eine Platte die mit GPT statt mit MBR partititoniert wurde.

Aus welchem PC stammt denn die Platte (abgesehen davon dass auf der implantierten Platte die richtigen Treiber für den Chipsatz, die Zusatzkarten und den Proc wohl fehlen dürften)?

Oder meinst Du einen neue SATA SSD, die Du im Rechenr erst einrichten und Linux drauf installieren willst?

 

Gruss, daddle

Farron
Superuser
Nachricht 3 von 5
779 Aufrufe
Nachricht 3 von 5
779 Aufrufe

Hallo,

in der Datenträgerverwaltung ist die SSD aber gelistet ? 

Dagegen im BIOS, wo man die Bootreihenfolge ändern kann nicht ?

Wie ist die SSD formatiert ?

Gerne verweise ich in solchen Fällen auch auf das "Secure Boot", hier nachzulesen.

Wenn das nicht hilft, hilft vlt. die Einrichtung eines Dual-Bootes mit der Möglichkeit das zu startende BS auswählen zu können.

 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
daddle
Superuser
Nachricht 4 von 5
774 Aufrufe
Nachricht 4 von 5
774 Aufrufe

@Farron 


@Farron  schrieb:

Hallo,

in der Datenträgerverwaltung ist die SSD aber gelistet ? 


Bitte, wie soll die Platte "in der Datenträgerverwaltung aber gelistet" sein, da der Rechner ja gar nicht booten konnte?

 

Ich hatte ihm nach dem Ursprung der Platte gefragt, ob aus einem anderem PC, denn wenn er bemängelt der Rechner bootet nicht von der neu eingebauten Platte, und die originäre Bootplatte hatte er ja ausgebaut, sagt er ja indirekt es ist schon ein BS drauf, oder? Sonst würde er kein Booten von der Platte erhoffen.

 

Also warten wir doch erstmal seine Antwort ab, um die "Ist Situation" zu wissen, dann kann  gezielter weitergefragt und abgeklärt werden.  

 

Gruss, daddle

 

 

Edit:  

@kadow 

 

Grundsätzlich musst Du nicht die Bootreihenfolge unbedingt im Bios einstellen. Wenn nur eine bootfähige Platte vorhanden ist, sprich diese ein bootbares Betriebssystem enthält, wird diese automatisch zum Booten genommen.

Ist die Platte neu und leer, geht es natürlich auch nicht. Dann nutzt es auch nichts, wenn man die Platte im Bios auf erste Position setzen will.

Dann musst Du eine Installationsdisk oder USB Installations-Stick vor dem Einschalten des PCs angeschlossen haben; dieses Bootmedium wird dann ebenfalls,  wenn es das einzige im System vorhandene und  bootbare ist, zum Booten genommen.  

Sind mehrere Bootmedien im Rechner, kannst Du mit der F10 Taste beim Starten des Rechners gedrückt das Bootmenü auf den Schirm holen und darin die Bootauswahl treffen.

Aber beantworte bitte zuerst die obigen Fragen aus meinem Antwort-Post 2.

 

kadow
Beginner
Nachricht 5 von 5
702 Aufrufe
Nachricht 5 von 5
702 Aufrufe

Hallo.

 

Vielen Dank, hat sich erledigt, die neue SSD war defekt.

 

Nachmals Danke.

4 ANTWORTEN 4