abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Hot-Swap-Wechselrahmen und HDDrive 2 GO

GELÖST
19 ANTWORTEN 19
Beginner
Nachricht 1 von 20
70.413 Aufrufe
Nachricht 1 von 20
70.413 Aufrufe

Hot-Swap-Wechselrahmen und HDDrive 2 GO

Wer weiß, wie ich meine 1 TB HDDrive 2 GO Festplatte, die ich bisher im "Datenhafen" meines alten Desptop PC genutzt habe, auch im neuen Hot-Swap Wechselrahmen des Medion Akoya P5320 E (MD 8875) nutzen kann, da sie anscheinend zu groß für den Wechselrahmen ist. Da ich die HD nicht an einem USB-Anschluss betreiben möchte, suche ich nach einer Lösung.

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Superuser
Nachricht 4 von 20
75.836 Aufrufe
Nachricht 4 von 20
75.836 Aufrufe

@Miloju

 

Du musst natürlich die aus dem alten HHDrive 2 GO ausbauen und dann die nackte 3.5"-Platte in den Hot-Swap Wechselrahmen einbauen!

Fragen gibt es. Smiley (zwinkernd) 

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Superuser
Nachricht 13 von 20
57.262 Aufrufe
Nachricht 13 von 20
57.262 Aufrufe

@Miloju

 

PN heist private Nachricht, eine Art email über den Medion-Server von deinem zu meinem Konto > Re. oben der kleine graue Briefumschlag öffnet die Möglichkeit, Aber @McB hat sicher recht, die PNs werden auch auf anstössige Inhalte gescannt, und Bilder müssen dann erst angeschaut werden; m.E. geht das aber schneller als die Bilder im Thread, kann aber bei mir auch nur ein Einzelfall gewesen sein.

 

Und eigene Bilder kann man sehen, wäre ja sinnlos den Absender sein Bild zu blocken, aber allgemein einsehbar ist es erst nach Freigabe wahrscheinlich erst morgen früh, wenn die Mods wieder arbeiten (im Forum ist gemeint Smiley (zwinkernd))

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

19 ANTWORTEN 19
Superuser
Superuser
Nachricht 2 von 20
70.232 Aufrufe
Nachricht 2 von 20
70.232 Aufrufe

moin @Miloju - willommen hier!

also es gibt nur zwei baugrößen von HDDs - meistens 3,5" (und meist für laptops 2,5").

insofern solle es also immer passen wenn vorher auch eine 3,5" drin war.

viel glück & grüssinx

Beginner
Nachricht 3 von 20
70.227 Aufrufe
Nachricht 3 von 20
70.227 Aufrufe

Hallo McB,

danke für die schnelle Antwort, die mir aber leider nicht weiterhilft. Bei der Tevion HDDrive 2 GO handelt es sich um eine 3,5'' Festplatte, die aber anscheindend speziell für den "Datenhafen" gebaut worden ist und Maße hat von 20x11,5x3 cm. Ich bekomme die Festplatte so nicht in den Wechselrahmen.

Superuser
Nachricht 4 von 20
75.837 Aufrufe
Nachricht 4 von 20
75.837 Aufrufe

@Miloju

 

Du musst natürlich die aus dem alten HHDrive 2 GO ausbauen und dann die nackte 3.5"-Platte in den Hot-Swap Wechselrahmen einbauen!

Fragen gibt es. Smiley (zwinkernd) 

 

Gruss, daddle

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Superuser
Superuser
Nachricht 5 von 20
70.218 Aufrufe
Nachricht 5 von 20
70.218 Aufrufe

moin @daddle

wenn das stimmt... weia ;--)

grüssinx

Beginner
Nachricht 6 von 20
70.215 Aufrufe
Nachricht 6 von 20
70.215 Aufrufe

Hallo Daddle,

entschuldige meine "Unwissenheit" aber

1. mache ich dies nicht alle Tage

2. wie soll ich an die "nackte" Platte kommen, die ja in einem Klarlackgehäuse steckt? Öffnungspunke sind für mich nicht erkennbar und einfach aufbrechnen möchte ich die Platte nicht.

Superuser
Nachricht 7 von 20
70.209 Aufrufe
Nachricht 7 von 20
70.209 Aufrufe

@McB

Klar stimmt das!

 

@Miloju

 

Vorne auf der Anchlussseite sind zwei silberne Kreuzschlitzschrauben, diese Lösen, dann kann man das ganze Paket nach vorne oder hinten rausziehen, Kontroller mit den Anschlüssen von der Festplatte abziehen und die Festplatte in den Wechselrahmen einbauen. 

 

OK sehe gerade deinen neuen Post "Klarlackgehäuse", ist dann schon etwas neuer als meine mit 500 GB im Metallgehäuse, 

19 x 11,5 x 3 cm; und dein Klarlackgehäuse ist auch so gross, dann muss ja eine 3,5"-Platte drin sein.

 

Gibt es da Gummi-füsse oder -Puffer vorne oder hinten, darunter sind oft Schrauben versteckt, sonst gibt es sicher einen umlaufenden Spalt am Schmalseiten-Deckel, von wo aus man das Gehäuse aufklipsen kann; oder irgendwelche anderen Applikationen hinter denen sich Schrauben verstecken könnten?

 

Gruss, daddle

 

Edit: Poste mal zwei drei Fotos vom Gehäuse aus verschiedenen Perspektiven, oder es findet sich jemand hier der das spezieölle Gerät selber hat

Superuser
Superuser
Nachricht 8 von 20
70.198 Aufrufe
Nachricht 8 von 20
70.198 Aufrufe

dachte die wäre schon nackt 😉

... obacht ...

es kommt auch schon vor das HDDs in derartigen gehäusen verbaut sind die ihr eigenes und spezielles BIOS benötigen um fehler (der HDD) auszumerzen.

muß nicht... kann aber... hoffe natürlich nicht.

grüssinx

 

 

 

Beginner
Nachricht 9 von 20
70.197 Aufrufe
Nachricht 9 von 20
70.197 Aufrufe

Hi Daddle,

ich habe deinen Rat befolgt und mal die verklebten Gummifüße auf der Unterseite entfernt. Unter zweien befanden sich tatsächlich Kreuzschrauben. Nach dem Lösen konnte ich die Abdeckung abziehen. Jetzt sehe ich die "nackte" Festplatte und stehe vor dem nächsten Problem, wie ich die jetzt aus dem Lackgehäuse herausbekomme ohne die Anschlüsse zu beschädigen. Ich habe mal ein Foto von dem geöffneten Gehäuse gemacht und beigefügt. Die seitlichen 4 Kreuzschrauben habe ich auch schon entfernt, aber leider sitzt die Platte noch an den Anschlüssen fest. 2016-02-16 19.08.05.jpgVielleicht kannst du mir ja noch weiterhelfen.

Superuser
Nachricht 10 von 20
70.190 Aufrufe
Nachricht 10 von 20
70.190 Aufrufe


McB schrieb:

dachte die wäre schon nackt 😉

... obacht ...

es kommt auch schon vor das HDDs in derartigen gehäusen verbaut sind die ihr eigenes und spezielles BIOS benötigen um fehler (der HDD) auszumerzen.

muß nicht... kann aber... hoffe natürlich nicht.

grüssinx 

 



@McB Dass du dir auch immer allés nur "nackt" vorstellen kannst! Lachender Smiley
Da ist aber mit Sicherheit kein Bios drin, nur ein Kontroller; und andere Platten laufen an diesem genauso.
Hatte bei mir die aus dem PC, eine ziemlich langsame WD 5000AACS, ausgebaut und die in das drive-n-GO Gehäuse eingebaut; die in der Drive-n-Go befindliche deutlich schnellere ST3500820AS in den PC eingebaut; und beide Platten laufen jetzt seit bald 10 Jahren einwandfrei.
@Miloju
Dein Foto ist noch nicht freigeschaltet, schick es mir mal per PN. Gaube aber dass du irgendwie die Platte nach hinten wegziehen kannst, evtl. sind da kleine Kunstoffblocker, die man entfernen muss, um damit die Platte von den Anschlüssen lösen zu können; meistens aber ist der Kontroller mit der Schmalseite des Gehäuses mit den Anschlüssen drauf nur in das Gehäuse eingeklipst. Schau mal ob du da irgenwelche Kunststoffzungen siehst, die die Schmalseite festhalten. Oder zwei klitze-kleine versteckte Schräubchen.
Gruss, daddle
Edit: Eventuell die Platte vorsichtig am Anschluss-fernem Ende anheben und durch sachtes Hin-und Herbewegen von den Anschlüssen lösen. Kann aber sein dass die Platte ziemlich stramm in der verbliebenen Kunststoffschale sitzt

 

19 ANTWORTEN 19