abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Festplatte nicht aufgeführt aus Win11-ISO heraus

GELÖST
6 ANTWORTEN 6
Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 1 von 7
2.224 Aufrufe
Nachricht 1 von 7
2.224 Aufrufe

Festplatte nicht aufgeführt aus Win11-ISO heraus

Liebe Gemeinschaft,

Windows11-ISO (DVD) startet, doch SSD-Festplatte scheint nicht erkannt zu werden. Beim gewöhnlichen Hochfahren klappt alles, das Betriebssystem Win11 wird gestartet, welches sich auf besagter Festplatte befindet. Vermutlich liegt es an BIOS-Konfiguration, die wie sein müsste?

Wird über DVD die Eingabeaufforderung aufgerufen, werden die Festplatten abgefragt - über diskpart, dann list disk - wird nur angezeigt: Datenträger 0 - Kein Medium. Erfahrungen mit älteren Win.-Versionen nach müsste stattdessen die Festplatte mit dem Betriebssystem stehen.

Beim alternativen Versuch, nämlich Win11-Installation (DVD) zu starten, kommt alsbald der Hinweis, dass Treiber o. s. ä. fehlt. Vermutlich, weil SSD nicht angeboten wird. Die jedoch vorhanden (siehe oben). Daher die Annahme, dass das Bios dies verhindert.

Daten: P63023, Win. 11, UEFI,  AMI-Bios B660H7W0X.107.

Bios-Handbuch usw. nicht auffindbar.

Vielen Dank

Carsten

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 7 von 7
2.168 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
2.168 Aufrufe

Gelöst, wie es momentan aussieht:

Im BIOS brauchte _nichts_ geändert werden, der VMD-Kontroller kann bleiben, wie er ist, hier: aktiviert.

Hieran lag es, dass im Zuge der Win11-Installation das Laufwerk nicht zu sehen war, somit auch keine Partitionen, wohin installiert werden sollte:

Im Verlauf der Win11-Installation müssen ziemlich zu Anfang Treiber geladen werden, alsdann erscheint auch das vermisste Laufwerk. Hier befinden sie sich auf der Partition "Recover", im Ordner "Drivers", da wiederum in "03.Intel Rapid Storage". Als Vorarbeit diesen Ordner "03..." auf z. B. einen USB-Stick kopieren. Hiervon wird im Zuge der Win11-Installation geladen, da währenddessen nicht auf die Festplatte mit der "Recover"-Partition zugegriffen werden kann. Bildhaft beschrieben unter: https://www.asus.com/ch-de/support/FAQ/1044458/

Vom eigentlichen Problem abgesehen:

So musste auch der LAN-Treiber installiert werden, damit im Verlauf der Win11-Installation bis zum Ende fortgefahren werden konnte.

Und noch ein Hinweis:

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen darf die Win11-Installation _nicht_ über die Auswahl "USB" oder "DVD" durchgeführt werden, bei UEFI-Systemen wird analog "UEFI USB" bzw. "UEFI DVD" oder so ähnlich angeboten, von wo aus zu starten ist. Und dafür kann, muss aber nicht über das BIOS gegangen werden. Hier brauchte beim Hochfahren lediglich "F8" gedrückt werden.

Und es empfiehlt sich, auf einer anderen Partition zu installieren, um nicht ein noch funktionierendes Win11 zu überschreiben. Aus einem solchen bestehenden Win11 kann über "Windows-Tool"/"Computerverwaltung" mit der "Datenträgerverwaltung" auch partitioniert werden.

Wie gesagt, jeder auf eigenes Risiko, gegebenenfalls Kenntnisse anlesen, z. B. mittels PC WELT-Handbuch für Win11 - als Download für ca. 12 EUR.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

6 ANTWORTEN 6
Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 2 von 7
2.218 Aufrufe
Nachricht 2 von 7
2.218 Aufrufe

... es bahnt sich eine Lösung an:

Im AMI-Bios - zeitweilig für den Installationsverlauf - den VMD-Kontroller deaktivieren: Advanced/VMD setup menu/Enable VMD controler -> von "enabled" auf "disabled". So ähnlich LENOVO zu anderem Gerät: https://support.lenovo.com/de/de/solutions/ht506783-nvme-m2-ssd-unable-to-be-seen-during-os-installa... 

Über die Eingabeaufforderung (siehe Ausgangsbeitrag) wird nun das vermisste Laufwerk angezeigt. Damit sollte dann auch die Win11-Installation klappen, wofür heute die Zeit fehlt.

Achtung: Jeder auf eigenes Risiko. Und nur, wer sich sicher ist bei Eingriffen ins Bios 😉

daddle
Superuser
Nachricht 3 von 7
2.211 Aufrufe
Nachricht 3 von 7
2.211 Aufrufe

@Carsten_Tech 

 

Ich kann deinen Beschreibungen nicht ganz folgen. OK, die DVD scheint dein Laufwerk nicht zu finden? 

Nun in Windows ist Laufwerk 0 die erste Festpaltte. Und du hast nur eine eingebaut.

Zweitens du schreibst doch 

 


@Carsten_Tech  schrieb: 
 Windows11-ISO (DVD) startet, doch SSD-Festplatte scheint nicht erkannt zu werden. Beim gewöhnlichen Hochfahren klappt alles, das Betriebssystem Win11 wird gestartet, welches sich auf besagter Festplatte befindet.

Das heisst Win 11 ist doch schon auf der Platte; und die Startanzeige des Installationsprogrammes findet keinen freien Platz.

Es werden doch die Partitionen der bereits eingeteilten und wahrscheinlich voll mit Partitionen in ganzer Grösse belegten Platte aufgelistet; zumindest im Install

Programm für Windows 10. Das dürfte für Win 11 doch ähnlich oder gleich sein. Kann nicht verstehen was das Problem ist.

 

Versuche es doch mal mit einem mit dem Media Creation Tool erstellten Windows 11 USB Installationsstick.( min 8 GB).

Ob das übersichtlicher die vorhandene Platte aufzeigt.

 

Gruss, daddle

 

Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 4 von 7
2.194 Aufrufe
Nachricht 4 von 7
2.194 Aufrufe

... Zwischenstand - könnte einfache Lösung sein:

USB-Stick wird - im Gegensatz zu DVD - auch bei aktiviertem VMD (siehe oben) erkannt.

Erstelle gerade Win11-Installations-Stick, probiere es alsbald aus.

daddle
Superuser
Nachricht 5 von 7
2.191 Aufrufe
Nachricht 5 von 7
2.191 Aufrufe

@Carsten_Tech 

 


@Carsten_Tech  schrieb:

... Zwischenstand - könnte einfache Lösung sein:

USB-Stick wird ... erkannt.

Erstelle gerade Win11-Installations-Stick, probiere es alsbald aus.


Genau das hatte ich doch vorgeschlagen.  Nun warten wir noch auf die Erfolgsmeldung.  😉

 

Gruss, daddle

Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 6 von 7
2.183 Aufrufe
Nachricht 6 von 7
2.183 Aufrufe

... Zwischenstand:

Auch die Variante, vom USB-Stick zu installieren, klappt auch nur, wenn im Bios VMD deaktiviert ist.

Hier wird nochmal auf den LENOVO-Link (siehe oben) verwiesen, wo das darauf zurückgeführt wird, dass INTEL-Chip und SSD-Festplatte, vermittelt durch VDM-Kontroller, nicht harmonieren sollen.

 

Carsten_Tech
Explorer
Nachricht 7 von 7
2.169 Aufrufe
Nachricht 7 von 7
2.169 Aufrufe

Gelöst, wie es momentan aussieht:

Im BIOS brauchte _nichts_ geändert werden, der VMD-Kontroller kann bleiben, wie er ist, hier: aktiviert.

Hieran lag es, dass im Zuge der Win11-Installation das Laufwerk nicht zu sehen war, somit auch keine Partitionen, wohin installiert werden sollte:

Im Verlauf der Win11-Installation müssen ziemlich zu Anfang Treiber geladen werden, alsdann erscheint auch das vermisste Laufwerk. Hier befinden sie sich auf der Partition "Recover", im Ordner "Drivers", da wiederum in "03.Intel Rapid Storage". Als Vorarbeit diesen Ordner "03..." auf z. B. einen USB-Stick kopieren. Hiervon wird im Zuge der Win11-Installation geladen, da währenddessen nicht auf die Festplatte mit der "Recover"-Partition zugegriffen werden kann. Bildhaft beschrieben unter: https://www.asus.com/ch-de/support/FAQ/1044458/

Vom eigentlichen Problem abgesehen:

So musste auch der LAN-Treiber installiert werden, damit im Verlauf der Win11-Installation bis zum Ende fortgefahren werden konnte.

Und noch ein Hinweis:

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen darf die Win11-Installation _nicht_ über die Auswahl "USB" oder "DVD" durchgeführt werden, bei UEFI-Systemen wird analog "UEFI USB" bzw. "UEFI DVD" oder so ähnlich angeboten, von wo aus zu starten ist. Und dafür kann, muss aber nicht über das BIOS gegangen werden. Hier brauchte beim Hochfahren lediglich "F8" gedrückt werden.

Und es empfiehlt sich, auf einer anderen Partition zu installieren, um nicht ein noch funktionierendes Win11 zu überschreiben. Aus einem solchen bestehenden Win11 kann über "Windows-Tool"/"Computerverwaltung" mit der "Datenträgerverwaltung" auch partitioniert werden.

Wie gesagt, jeder auf eigenes Risiko, gegebenenfalls Kenntnisse anlesen, z. B. mittels PC WELT-Handbuch für Win11 - als Download für ca. 12 EUR.

6 ANTWORTEN 6