abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich

Apprentice
Nachricht 1 von 12
198 Aufrufe
Nachricht 1 von 12
198 Aufrufe

Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich

Guten Tag,

ich habe seit ein paar Monaten einen Medion PC MD34060 mit 2 TB Festplatte - partitioniert in SSD und Hauptspeicher 1.7 TB 

Seit kurzem auch einen Medion Smart TV  MD31336 P13936 mit PVR Funktion...(2xUSB) Weitere Anschlüsse sind 3 x HDMI - 1x VGA und AV Eingänge? Chinch gelb rot weiss und LAN  Buchse (WLan integriert)

Netzwerkmässig nutze ich eine FritzBox Cable 6490

Es waren alles wirkliche 'Schnäppchen' wobei ich - auf die überwiegend gute Medionqualität zwar vertrauend - in technische Details und Funktionen nicht zu hohe Erwartungen hatte - wie muss gehen oder muss nicht gehen...

Meine Medion Festplatte habe ich noch 'verstärkt' durch die SWAP Funktion und ein Wechselllaufwerk 500 GB integriert. Funktioniert alles...Inzwischen hat auch der Medienbrowser die Laufwerke indiziert bzw. kann ich alle Videos bzw. Musikdateien usw. über die Netzwerkverbindung vom PC her aufrufen. (allerdings könnte ich ja  auch über meine Multimedia Video Software vom PC her das Ganze abspielen..Aber eben grosser Bildschirm TV jetzt, das ist der Vorteil. Tolle Sache...nur:

 

Die PVR Funktion läuft ja nur über die USB Anschlüsse am Medion Smart TV ab. 

Gibt es eine Möglichkeit, die USB Anschlüsse mit dem PC zu kombinieren.?.Bei der Kapazität der vorhandenen Festplatten im PC wollte ich eigentlich nicht noch zusätzliche Ausgaben investieren...Reine USB Sticks oder SD Karten müssten ja sehr hohe GB Werte haben, damit sie sich lohnen, und das ist wiederum nicht billig.

Hat jemand eine Idee, Tipp oder Linkhinweis, wie man so etwas hinbekommt?.Selbst wenn jemand schreibt: 'Du brauchst dazu eine Multimedia Station' wäre ich für konkreten Hinweis dankbar...

Ach vergessen : Dazu habe ich noch ein relativ einfachen aber sehr gut funktionierenden Hauppauge USB Video Grabber mit Aufnahme und TV-Software mit gelb rot weissem Chinch Kabel

 

 

11 ANTWORTEN
Highlighted
Master
Nachricht 2 von 12
186 Aufrufe
Nachricht 2 von 12
186 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich

Hallo ackibaun

Die Aufzeichnungen des TV kann man am PC normalerweise nicht abspielen, wegen Kopierschutz sind die verschlüsselt, und nur dieser eine TV, welcher aufgezeichnet hat, weiß auch wie man die wieder decodiert.

Es macht also keinen Sinn, diese Daten auf den PC zu übertragen und zu speichern.

Ich würde empfehlen, die HDD vom HotSwap 500GB in ein ext. USB3 Gehäuse zu stecken, und am TV anzuschließen. Für den TV sollte es wahrscheinlich auch nur FAT32 formatiert sein.

So etwas in der Richtung:

https://www.amazon.de/Inateck-Festplattengeh%C3%A4use-Unterst%C3%BCtzt-Werkzeuglos-FE3002/dp/B078P3D...

 

MfG.

K.B.

Apprentice
Nachricht 3 von 12
169 Aufrufe
Nachricht 3 von 12
169 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich

Hallo danke für die Info.....werde ich wohl in dieser Richtung auch angehen...

nun habe ich aber im Herumprobieren eine interessante 'Entdeckung' gemacht:

Von meinem alten defekten TV her hatte ich noch einen kleinen Receiver (Skymaster) der auch eine PVR Funktion hatte mit USB Anschluss. Habe ich über HDMI1 an den Medion TV angeschlossen, während über die Medion Funktion TV das digitale Kabelprogramm empfangen wurde.

Für den USB-Anschluss über Zusatzreceiver HDM1 hatte ich noch eine WD Festplatte 

Das hat es mir ermöglicht, während der Aufnahme über HDMI1 ein anderes Programm zu schauen. Und dann auch nochmal versucht über die PVR Funktion des Medion ein zweites Programm aufzuzeichnen. Super , funktioniert auch....

Ergebnis:

 Der kleine Receiver mit PVR hat über die WD Festplatte eine TV Sportaufnahme per NTFS gespeichert und eine .TS Datei erzeugt.

 Medion Smart TV über einen kleineren  USB Stick die gleiche TV Sportaufnahme - geht aber nur über Fat32  und auch eine .TS Datei. (ich wollte in der Abwesenheit sicher gehen, dass ich wenigstens über einen Weg mir die Sportsendung nachträglich anschauen konnte.

Das Paradoxe:

Wie bereits berichtet bzw. bestätigt, kann mein neuer PC diese am Medion Smart TV auf dem USB Stick abespeicherte .TS Datei nicht abspielen. (Auch nicht mit VLC, der das Ganze angeblich konvertieren kann  - bin sogar einer Video Anleitung  gefolgt ging nicht )

 

Aber die auf dem Skymaster Receiver erzeugte und über die WD Festplatte abgespeicherte .TS Datei konnte ich sofort auf dem PC mit der Windows eigenen Filmapp abspielen.

Worin im Detail dieser beiden von der Sendung her identischen TS-Dateien abweichen, ist mir schleierhaft.

 

Mal sehen, in welche Richtung ich gehe, um die verschiedenen Funktionen, Geräte und Anschlüsse innerhalb der Grenzen zu nutzen...

Master
Nachricht 4 von 12
160 Aufrufe
Nachricht 4 von 12
160 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich

Hallo ackibaun

Wie bereits geschrieben, sind die aufgezeichneten Dateien verschlüsselt, mit HDCP.

Man kann theoretisch diese Dateien am PC entschlüsseln, aber dafür müsste man zuerst den TV hacken, und  seinen privaten HDCP Schlüssel extrahieren, was natürlich nicht so ohne weiteres möglich ist.

Aber bin auch kein Experte in diesen Dingen, nur als Fingerzeig in die korrekte Richtung von dem Problem.

https://de.wikipedia.org/wiki/High-bandwidth_Digital_Content_Protection#HDCP_in_Fernsehger%C3%A4ten

Der alte Reciever zeichnet wahrscheinlich nicht in Full-HD auf und hat keine solche HDCP.

 

MfG.

K.B.

 

 

Apprentice
Nachricht 5 von 12
144 Aufrufe
Nachricht 5 von 12
144 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB

Hallo vielen Dank noch mal für die Info...

inzwischen habe ich einiges mit USB Sticks probiert und dabei etwas festgestellt, was mich an der Nutzbarkeit des PVR Systems bzw. der Technologie etwas zweifeln lässt. Die Aufnahmen funktionieren - ok...

Aber es scheint so zu sein, dass die Aufnahme von Filmen und z,B. TV Shows zu stark unterschiedlichen Größenspeicherungen führt.

 

3 Aufnahmen - Spielfilme knapp 3 TS Dateien = 7-8 GB ok.

1 Aufnahme - TV Show               1 TS Datei     = 4.1 GB ok 

   aber dann noch  die gleiche Aufnahme und Dateibezeichnung 

   mit den Endungen 4 Dateien  a  TS1 bis 5     =18 GB

 

Kann das sein? Das sind ja dann 20 GB alleine nur für eine Aufnahme. Gibt es eine Erklärung dafür? Danke nochmal für eine RückinfoScreenshot (11).png

 

Master
Nachricht 6 von 12
134 Aufrufe
Nachricht 6 von 12
134 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB

Hallo akibaun

Am TV werden die Daten, welche digital empfangen werden, 1:1 gespeichert, aber zusätzlich verschlüsselt, wodurch sie aber nicht größer werden.

Es hängt also nur davon ab, in welcher Auflösung und Kompression dieser Film gesendet wurde.

 

MfG.

K.b.

Superuser
Nachricht 7 von 12
126 Aufrufe
Nachricht 7 von 12
126 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB


@ackibaun  schrieb:

Kann das sein? Das sind ja dann 20 GB alleine nur für eine Aufnahme. Gibt es eine Erklärung dafür? Danke nochmal für eine Rückinfo

 


@ackibaun

 

Das kann durchaus sein.

Ich habe mal die Daten eines Spielfilms mit Media Info ermittelt. Aufgenommen wurde er mit einem TechniSat Receiver, wie üblich im Format *.ts.

 

ts.jpg

 

Hängt natürlich davon ab, wie lange die Show gedauert hat.

Gruß
Iks-Jott



____________________________________________________________________________________________
Auch ein Maulwurfn findet mal ein Huhn!
Superuser
Nachricht 8 von 12
119 Aufrufe
Nachricht 8 von 12
119 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB

Hallo ackibaun,

 

PVR Aufnahmen gelingen am besten mit externen Receivern (PVR-Funktion) und USB 3.0 Stick oder Festplatte 2,5" . Die erzeugten ts-Dateien lassen sich problemlos wiedergeben und z. Bsp. mit dem Programm TS-Doktor auch nachträglich bearbeiten und dauerhaft in verschiedene Formate (eine Datei) speichern.

Aus Gewohnheit nutze ich den XORO HRT 7620 DVBT2 dvb t2 Receiver (Großstadt), nachdem ich mit dem smart CX01 Satellitenreceiver eine ganze Weile ohne Probleme gearbeitet habe. Mit Kabelreceivern habe ich keine Erfahrung.

Aufnahmen in HD sind beim XORO kein Problem:

ein ARTE H265 Video mit 147 min erzeugt 3,99 GB

ein ARD H265 Video mit 92 min erzeugt 1,89 GB

Hier kommt der High Efficiency Video Coding (HEVC) zum Tragen, was die Größe gegenüber AVC (H264) bei Iks-Jott erheblich reduziert.

 

Gruß

Klaus

 

 

 

Apprentice
Nachricht 9 von 12
111 Aufrufe
Nachricht 9 von 12
111 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB

Hallo , danke für diese und alle hilfreichen Infos und Nachrichten...

Was den Xoro betrifft, hatte schon mal einen für Kabel und PVR aber älter und noch/ nur/Scart...funktionierte super bis Flüssigkeit draufgekippt war und angeschmurgelt ich ihn entsorgen musste...ist eine Option...Danke.. 

 

Was mein Foto mit den ts1-5 dateien betrifft...wenn ich die über den PC  löschen würde und nur die erste behalte, würde mir der medion das dann trotzdem abspielen, oder braucht er dazu die Ergänzungsdateien ?

Superuser
Nachricht 10 von 12
103 Aufrufe
Nachricht 10 von 12
103 Aufrufe

Re: Desktop PC für PVR Aufnahme benutzen - nicht möglich/Enorme Speichermenge auf USB

Hallo ackibaun,

 

die neuen Receiver arbeiten mit HEVC und man kann wirklich viele Sendungen auf einem 64 GB Stick (NTFS) speichern. Am besten ein Gerät kaufen, dass schon einige Updates hinter sich hat. Schon ärgerlich, wenn z. Bsp. eine eigene erstellte Senderliste dann doch nicht abgespeichert wird.

 

Die ersten 5 ts-Dateien gehören offenbar zusammen, sie werden alle benötigt. Wie lang war denn die Sendung? Es gibt die Möglichkeit, diese 5 ersten ts- Dateien zusammenzufügen, einfach mal nach "ts Dateien zusammenfügen" googeln.

So ganz habe ich nicht verstanden, über welches Gerät Du diese Aufnahmen gemacht hast. Du hast bislang immer nur von einer Datei gesprochen, entweder am Medion TV (verschlüsselt) oder am Skymaster.

 

Gruß

Klaus