abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Bios Update für Medion Akoya P5360 E

GELÖST
Trainee
Nachricht 1 von 4
879 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
879 Aufrufe

Bios Update für Medion Akoya P5360 E

Hallo, ich möchte ein Bios Update für meinen PC Medion Akoya P5360 E (MSN:10021355) durchführen.

Laut Registryeintrag und CPU-Z Info, ist als Mainboard ein  H110H4-EM V2 verbaut worden.

Bei den Bios Updates bekomme ich aber nur das Update <<bioh110h4_em_v1_w10.exe>> angeboten,

also für die Version 1 vom Mainboard H110H4-EM. Gibt es noch ein anderes Bios Update, für die Version 2 des Mainboards ?

Betriebssystem ist Windows 10 x64bit.

Danke im Voraus. 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Superuser
Nachricht 4 von 4
857 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
857 Aufrufe

Re: Bios Update für Medion Akoya P5360 E

@Zappa

 

Laut der Hilfeseite in den FAQS zu den Meltdown- und Spectre -Vulnerabilities gibt es für das Board H110H4-EM2 ein Bios 110M2W0X.210; aber die "aktiven" Downloadlinks der gelisteten Boards werden nicht mehr ausgeführt, man landet auf einer "Sorry" Seite mit Verweis auf die normale Serviceportal-Seite. Wenn dann da kein Bios für das jeweilige Gerät unter Treiber angeboten wird, dann gibt es keines, oder es wurde vergessen es einzupflegen.

Dann kannst Du hier einen der Mods anschreiben.

Allerdings sollen ja die meisten der Fehler durch Windows-Updates korrigiert werden, (m.E. nach werden sie nur kaschiert), so dass man damit auf der sicheren Seite sei.

Andererseits aber muss man selber etliche der Windows-KBxxxxxx Updates aktiv downloaden und einspielen; ich glaube, dass nach den vielen neu aufgetauchten Spectre I II und III und anderen Sicherheits-Lücken in der Prozessor-Architektur keiner der User hier und nur sehr wenige Fachleute mehr den vollen Durchblick haben; dazu kommt dass für unterschiedliche Architekturen andere Lösungswege gelten.

Wer von den Normal-Usern weiss schon welchen Prozessor sein PC beherbergt, ausser ein paar der technisch interessierten Anwender, und wer weiss schon von den Anwendern welche "Korrektur-Updates" dagegen eingespielt werden müssten?

Auch von Medion hört man seit Monaten nichts mehr zum Thema, was aber eher an Intel selber liegt. Man hat das Gefühl dass Intel versucht die Probleme über die Zeitschiene des Vergessens und des Veraltens zu lösen; wahrscheinlich wird es auch bei all den ja hardware-codierten Prozessoren gar nicht anders gehen.

 

Gruss, daddle

 

Edit: Zu deinem SA-00086  Problem

 

Kennst Du diese Seite? Da sollte drin stehen wei Du vorgehen musst.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

3 ANTWORTEN 3
Highlighted
Superuser
Nachricht 2 von 4
873 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
873 Aufrufe

Re: Bios Update für Medion Akoya P5360 E

@Zappa

 

Hallo Zappa, warum willst Du denn ein Bios-Update machen. Es besteht ja bisher keine Notwendigkeit, da Du V. 2 des Motherboards hast. Vermutlich sind darin bereits die Neuerungen in der Firmware integriert, die man bei den ersten Boards V.1 jetzt über das Bios-Update nachrüsten kann.

 

Gruss, daddle

Trainee
Nachricht 3 von 4
861 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
861 Aufrufe

Re: Bios Update für Medion Akoya P5360 E

Hallo daddle,

danke für Deine schnelle Antwort.

Das Mainboard V2 hat immer noch den alten Bios Treiber, also Version 1.x.

Dazu gibt es aber schon Aktualisierungen, z.B. <<bioh110h4_em_v2_w10.exe>>, werden aber nicht bei diesem PC-Modell von Medion als Treiber-Update-Auswahl angeboten.

Desweiteren melder mir das INTEL-SA-00086 Detection Tool immer noch ein Risiko und empfiehlt

das Intel-Firware-Updat-Tool auszuführen, das meines Wissens nach nur mit den Jumper auf dem Mainboard umsetzen da funktioniert.

 

Gruß Zappa

Superuser
Nachricht 4 von 4
858 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
858 Aufrufe

Re: Bios Update für Medion Akoya P5360 E

@Zappa

 

Laut der Hilfeseite in den FAQS zu den Meltdown- und Spectre -Vulnerabilities gibt es für das Board H110H4-EM2 ein Bios 110M2W0X.210; aber die "aktiven" Downloadlinks der gelisteten Boards werden nicht mehr ausgeführt, man landet auf einer "Sorry" Seite mit Verweis auf die normale Serviceportal-Seite. Wenn dann da kein Bios für das jeweilige Gerät unter Treiber angeboten wird, dann gibt es keines, oder es wurde vergessen es einzupflegen.

Dann kannst Du hier einen der Mods anschreiben.

Allerdings sollen ja die meisten der Fehler durch Windows-Updates korrigiert werden, (m.E. nach werden sie nur kaschiert), so dass man damit auf der sicheren Seite sei.

Andererseits aber muss man selber etliche der Windows-KBxxxxxx Updates aktiv downloaden und einspielen; ich glaube, dass nach den vielen neu aufgetauchten Spectre I II und III und anderen Sicherheits-Lücken in der Prozessor-Architektur keiner der User hier und nur sehr wenige Fachleute mehr den vollen Durchblick haben; dazu kommt dass für unterschiedliche Architekturen andere Lösungswege gelten.

Wer von den Normal-Usern weiss schon welchen Prozessor sein PC beherbergt, ausser ein paar der technisch interessierten Anwender, und wer weiss schon von den Anwendern welche "Korrektur-Updates" dagegen eingespielt werden müssten?

Auch von Medion hört man seit Monaten nichts mehr zum Thema, was aber eher an Intel selber liegt. Man hat das Gefühl dass Intel versucht die Probleme über die Zeitschiene des Vergessens und des Veraltens zu lösen; wahrscheinlich wird es auch bei all den ja hardware-codierten Prozessoren gar nicht anders gehen.

 

Gruss, daddle

 

Edit: Zu deinem SA-00086  Problem

 

Kennst Du diese Seite? Da sollte drin stehen wei Du vorgehen musst.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen