abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Bios Update Verhalten P56005 mit V. 550A4W0X.104

GELÖST
31 ANTWORTEN 31
daddle
Superuser
Nachricht 1 von 32
6.156 Aufrufe
Nachricht 1 von 32
6.156 Aufrufe

Bios Update Verhalten P56005 mit V. 550A4W0X.104

Hallo @Major_ToM ,

 

diesmal habe ich eine Frage den Büro Rechner meiner Frau betreffend.

Ich hoffe du kannst mir Hilfestellung und ein paar Erklärungen geben.

 

Ich habe bei dem o.g. PC ein Bios-Update mit der V.  550A4W0X.104 vorgenommen.

Vorher war es die Version102.

 

Das Update funktionierte auch (fast) wie erwartet:

1. Neuberechnung wegen  Capsule Support (so ähnliche Angabe)

2. Erasing Boot Block - > Writing Boot Block -> Verifying Boot Block

3. Erasing Main Block - > Writing Main Block -> Verifying Main Block

4. Erasing NVRAM - >  Writing  NVRAM - >  Verifying NVRAM 

Alles ok soweit, den  Text des nächsten Abschnittes weiss ich nicht ganz genau, da dabei etwas Unvorhergesehenes passierte  --> 

5. Erasing NCB (od NBC?) --> Writing  NCB (od. NBC) , dann bei ca. 65% wude der Bildschirm plötzlich leer aber blieb an, Rechner blieb an ohne Funktion und die Lüfter liefen weiter, blaue Einschalttaster LED blieb an.

 

15 Minuten Wartezeit änderte nichts. Es passierte nichts mehr. 

Bildschirm blieb leer, Rechner Kontroll LED im Schalter zeigte weiter blau und Lüfter liefen weiter.

 

Danach Abschalten und Neustart, OS lud und Windows zeigte sich in alter Pracht.

Mit MSinfo32 Bios kontrolliert -> Es wurde die alte Bios-Version 102 angegeben !

 

Ausschalten, beim Neustart über F8  -> Bootmenü -> Setup ins Bios gegangen, zeigt Version W0X 104.  Ok .

 

Alles funktioniert bisher, das einzige was nicht mehr richtig funktioniert ist der Aufruf des Bios die Anzeige des AMI Logos bei deaktiviertem Quietboot.

Über die Einstellungen -> Wiederherstellung -> Reboot -> UEFI abändern -> ins Bios  -->  ist Ok.

Zeigt  im Bios  Version 104 

 

Was aber trotzdem nicht mehr so richtig funktioniert ist:

1. Der Bios Aufruf mit der Taste Entf vor dem Einschalten gedrückt u. gehalten funktioniert nicht mehr  (vor dem Update Ja), der Rechner bootet immer Windows; egal wie ich Windows vorher beende.

Normal schalte ich aus über Herunterfahren mit gedrückter Shift-Taste, Die Bios Defaults waren geladen.

Edit:  Habe ich durch ein Cmos Reset korrigieren können.

 

2. Wenn ich im Bios Fastboot und Quietboot deaktiviere, wird beim Booten trotzdem nicht das Ami Bios Logo angezeigt wie vor dem Flashen;  nur einmalig nach dem Reboot nachdem man das Bios mit F10 und Yes Bestätigung zum Abspeichern verlässt.  

Kontrolle im Bios nach erneutem Aufruf zeigt  dass QuietBoot weiterhin auf deaktiviert steht. ???

 

3. entfallen, siehe Punkt 1

 

4. Was  weiterhin immer funktioniert ist der Aufruf des Bootmenüs mit der F8 Taste.

Darüber kommt man mit dem unterem Eintrag "Setup" problemlos ins Bios. Ich vermisse also die Möglichkeit ins  Bios zu kommen nicht.

 

1. Meine Frage ist jetzt was bedeutet oder bewirkt der letzte Abschnitt  NCB (od. NBC) im Bios?  Die Winflash64.bat startet so:

"AFUWINx64.EXE 550A4W0X.104 /p /b /n /r /k /l"

Die Parameter sind und werden bis auf den Parameter  /l  in der Afuwinx64  Hilfe aufgelistet,

'l' aber nicht. Was bewirkt dieser Parameter " l " ?

 

Da diesmal kein Parameter /reboot gesetzt war, könnte natürlich das den Stillstand der Maschine (ohne Strom ausgeschaltet zu haben,  ohne Stromausfall) nach Ende des Flashvorgangs bewirken.  Aber warum dann Abbruch bei ~ 65% des Schreiben des NCB Blocks?

2. Ist es normal, dass bei dem Flash von NCB, Anzeige ca 65%, dieser eigentlich schon fertig ist, schneller als die Anzeige reagiert, und damit das Bildschirmsignal u. (den Rechner bzw Proc) abschaltet, da der Flash tatsächlich schon die 100% erreicht hatte? Fehlte aber in der Anzeige auch das Verifying,.

 

Dass der Rechner danach still stand (Strom noch an) erklärt sich evtl. daraus, dass der Parameter /Reboot nicht gesetzt ist, und wenn das Flashen fertig war er in diesem Stadium des "Nichts"  verharrt; solange bis jemand ihn aus- und wieder einschaltet. 

 

3.  Kann der  evtl. nicht vollständig geflashte Update-Abschnitt von NCB ursächlich für das nicht Berücksichtigen von der Deaktivierung von Quiet Boot in der Startsequenz sein?

Oder fehlen dadurch einige andere wichtige Funktionen, die ich bisher nur so noch nicht feststellen kann?

 

Edit:

Habe nach NCB gegoogelt, bedeutet "NetworkControlBlock".  Das kann wohl nicht im Zusammenhang mit Frage 3 mit dem Fehlen des AMI Logos bei deaktiviertem Quiet Boot stehen. Das bleibt als Problem.

Aber warum der abrupte (scheinbare?) Abbruch des Fashvorgangs ?

 

MfG daddle

 

 

 

 

 

 

 

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Kill_Bill
Professor
Nachricht 5 von 32
2.864 Aufrufe
Nachricht 5 von 32
2.864 Aufrufe

Hallo @daddle 

Ich weiß nicht, bei meiner Version hat das Backup funktioniert am P5320E.

Auf einem anderen PC mit Asrock B550 Pro4 Mainboard hat mit dem Programm das BIOS-Backup auch funktioniert.

Das ist insofern hilfreich, weil man es dann mit einem Flash-Programmer zurück in den Baustein schreiben kann, wenn etwas schief geht.

 

 

MfG.

K.B.

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 32
2.828 Aufrufe
Nachricht 9 von 32
2.828 Aufrufe

 

 

@Kill_Bill 

 

Hab ein neues Board bestellt. Sicher ist sicher.

Aber bevor ich das einbaue werde ich das Update auf dem jjetzigem Board wiederholen.

 

Später: Das Update ist jetzt durchgelaufen; diesmal geschah der Ausstieg bei NCB Block Updating 77%, Habe dann ca  3 min gewartet, und die Esc Taste gedrückt, da kam der Inhalt des Bildschirm zurück. Das klappte beim vorherigem Flash nicht. Da blieb der Bildschirm leer.

Jetzt zeigte sich der Bildschirminhalt wieder mit dem CMD Fenster mit dem Flash Text darin; als letztes  ROM Hole Update, am Ende steht  dann  OK oder Flash beendet. So ähnlich.

 

Immerhin.  Nur verstehe ich nach wie vor nicht  wieso ein Videosignalabbruch kommt, mitten im Updating des NCB Blocks. 

 

Auch die deaktivierte QuietBoot Einstellung macht beim normalem Einschalten leider kein Quiet Boot.

Zumindest das AMI Bios Logo das kommen sollte, kommt nicht.

 

Gruß - daddle

 

Edit:

Habe jetzt nach dem zweiten Flashen des Bios nochmal versucht ein Backup gemacht..

Habe erneut  eingegeben   -->   afuwinx64.exe Altbios /O

und diesmal hat es geklappt. 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

31 ANTWORTEN 31
Kill_Bill
Professor
Nachricht 2 von 32
2.898 Aufrufe
Nachricht 2 von 32
2.898 Aufrufe

Hallo @daddle 

 

Hast eigentlich ein Backup vom alten BIOS im SPI-Flash chip gemacht,

bevor dich an das Update gewagt hast?

AFUWINx64.EXE bietet diese selten genutzte Möglichkeit.

 

MfG.

K.B.

daddle
Superuser
Nachricht 3 von 32
2.882 Aufrufe
Nachricht 3 von 32
2.882 Aufrufe

@Kill_Bill   

 

Danke für die Nachfrage. Das hatte ich versucht mit dem folgendem Parameter, wie afuwinx64 Hilfe ausgibt:

 

 Usage: AFUWINx64.EXE <ROM File Name> [Option 1].....  
 oder 
 AFUWINx64.EXE <Input or Output File Name> <Command>  
 oder  
 AFUWINx64.EXE <Command>  
 -------------------------------------------------------------------------  
 Commands:  
 /O - Save current ROM image to file

 

also habe ich eingegeben   -->   afuwinx64.exe  Altbios  /O

 

funktionierte aber nicht, es wurde keine Datei gespeichert. Ist die afuwinx64 etwas kastriert?

 

Aber egal, ich  warte ob  MAjor ToM noch antwortet.

Auf jeden Fall eine sehr unbefriedigende Situation für einen Anwender, ein solch abruptes Ende eines Bios Update Flashs, wenn man hinterher so in der Luft hängt.

 

Gruß, daddle

 

 

Major_ToM
Professor
Nachricht 4 von 32
2.875 Aufrufe
Nachricht 4 von 32
2.875 Aufrufe

Hallo @daddle ,

 

ich befürchte, dass ich hierzu gar nicht mal so viel Hilfreiches schreiben kann, außer dass der Schalter /L für "Program all ROM Holes" steht.
Weder habe ich ein entsprechendes System, noch ein passendes Mainboard zur Verfügung, so dass alle Äußerungen meinerseits nur Vermutungen wären.
In epischer Breite hat sich Intel zu allen möglichen Schaltern und Optionen hier ausgelassen

Grüße

 

Major ToM


MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Kill_Bill
Professor
Nachricht 5 von 32
2.865 Aufrufe
Nachricht 5 von 32
2.865 Aufrufe

Hallo @daddle 

Ich weiß nicht, bei meiner Version hat das Backup funktioniert am P5320E.

Auf einem anderen PC mit Asrock B550 Pro4 Mainboard hat mit dem Programm das BIOS-Backup auch funktioniert.

Das ist insofern hilfreich, weil man es dann mit einem Flash-Programmer zurück in den Baustein schreiben kann, wenn etwas schief geht.

 

 

MfG.

K.B.

 

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 32
2.857 Aufrufe
Nachricht 6 von 32
2.857 Aufrufe

@Major_ToM 

 

 

Eine  Antwort, die das Hauptproblem umgeht.

Die Frage nach dem Parameter  L ist doch nur ein Nebenthema. Aber danke für den AMiIAptio Link.

 

Wie kann es sein, dass das Update beim Schreiben des (letzten?) Teiles, des NCB Blocks, dem Anschein nach mittendrin bei 65 % abbricht, kein verifying erfolgt (angezeigt wird), keinerlei Nachricht übers Ende kommt und Rechner und Bildschirm ins Koma stürzt? War damit das Bios Update vollständig?

Auch wenn es anscheinend keinen Schaden angerichtet hat, soweit ich das beurteilen kann.

Bis auf dias merkwürdige Verhalten Quietboot betreffend.

 

Ein Reboot oder Shutdown Parameter würde dem Anwender das ordnungsgemässe Ende des Flashs .vermitteln.

 


@Major_ToM  schrieb:

Weder habe ich ein entsprechendes System, noch ein passendes Mainboard zur Verfügung, so dass alle Äußerungen meinerseits nur Vermutungen wären.


Ein paar mögliche Erklärungsversuche von jemandem der sich auskennen könnte wäre ja durchaus hilfreich. 

 

Denn so verbleibt bei mir ein grosses Unsicherheitsgefühl wie zuverlässig der Rechner noch ist.

Es werden mit dem Gerät sensible Daten, Verträge, eine Kundendatenbank, Rechnungen usw bearbeitet und  gespeichert.

 

Wie verträgt sich das mit dem Disclaimer über den Haftungsausschluss, der immer gross in den Vordergrund gestellt wird,  aber evtl. ein unvollständiges  gemachtes  Bios angeboten wird? Sorry, aber muss ich bei dem Ablauf doch annehmen.

 

Denn an meinem Rechner lag es nicht, es gab keine Unterbrechung durchs Netzteil, oder Ausfall der 230V Stromversorgung (hätte ja einen unmittelbaren Reboot ausgelöst). Ausserdem habe Ich  die Zeit des Updates passiv vor dem Bildschirm gesessen und nur beobachtet.

 

Gruß, daddle

 

 

 

daddle
Superuser
Nachricht 7 von 32
2.852 Aufrufe
Nachricht 7 von 32
2.852 Aufrufe

@Kill_Bill

 

Das mit der Lösungsmarkieren war ein kleiner Touchpad Fehler.  Manchmal bleibt  der Pfeil am Finger kleben (sinnbildlich), und löst dann gelegntlich irgendwelche Befehle aus, an denen der Mauspfeil gerade  vorbei kommt! 

Aber ist  ja nicht schlimm. 😀

 

Wie geschrieben habe ich den Befehl im CMD Fenster (als Admin aufgerufen) eingegeben. Wenn die Syntax so stimmt, wovon ich ausgehe, kann es diese Version halt nicht.

 

Habe hier auf meinen Lap  P7644 den Befehl mit gleicher afuwinx64 getestet

--> { afuwinx64.exe Safe /O } und da klappte es. 

Merkwürdig, bin sicher ihn auf dem PC richtig eingegeben zu habe.

 

Gruß, daddle

 

Kill_Bill
Professor
Nachricht 8 von 32
2.845 Aufrufe
Nachricht 8 von 32
2.845 Aufrufe

Eigenartig, aber das schließt einen Hardware-Fehler vom SPI-Flash nicht aus.

Flash-Speicher vergisst mit längerer Zeit den Inhalt, unter hohen Temperaturen schneller, als unter niedrigen.

 

Hast schonmal versucht, das BIOS Update zu wiederholen?

 

MfG.

K.B.

daddle
Superuser
Nachricht 9 von 32
2.829 Aufrufe
Nachricht 9 von 32
2.829 Aufrufe

 

 

@Kill_Bill 

 

Hab ein neues Board bestellt. Sicher ist sicher.

Aber bevor ich das einbaue werde ich das Update auf dem jjetzigem Board wiederholen.

 

Später: Das Update ist jetzt durchgelaufen; diesmal geschah der Ausstieg bei NCB Block Updating 77%, Habe dann ca  3 min gewartet, und die Esc Taste gedrückt, da kam der Inhalt des Bildschirm zurück. Das klappte beim vorherigem Flash nicht. Da blieb der Bildschirm leer.

Jetzt zeigte sich der Bildschirminhalt wieder mit dem CMD Fenster mit dem Flash Text darin; als letztes  ROM Hole Update, am Ende steht  dann  OK oder Flash beendet. So ähnlich.

 

Immerhin.  Nur verstehe ich nach wie vor nicht  wieso ein Videosignalabbruch kommt, mitten im Updating des NCB Blocks. 

 

Auch die deaktivierte QuietBoot Einstellung macht beim normalem Einschalten leider kein Quiet Boot.

Zumindest das AMI Bios Logo das kommen sollte, kommt nicht.

 

Gruß - daddle

 

Edit:

Habe jetzt nach dem zweiten Flashen des Bios nochmal versucht ein Backup gemacht..

Habe erneut  eingegeben   -->   afuwinx64.exe Altbios /O

und diesmal hat es geklappt. 

Kill_Bill
Professor
Nachricht 10 von 32
2.787 Aufrufe
Nachricht 10 von 32
2.787 Aufrufe

Hallo @daddle 

Sehr eigenartig, dass jetzt das Backup geklappt hat. Vielleicht ist der SPI Flash chip, ein Bauteil, das normalerweise nur 1€ kostet, leicht fehlerhaft.

 

Dass bei dir kein Logo angezeigt wird, muss damit nichts zu tun haben, aber in den Schlagzeilen wird die Logo-Fail BIOS-Lücke breitgetreten.

Eine Attacke kann das Logo austauschen, gegen eine Binärdatei, und so das System übernehmen. Das Logo würde dann wohl auch nicht mehr angezeigt  ...

https://www.heise.de/news/UEFI-Schwachstelle-LogoFAIL-Secure-Boot-mit-manipulierten-Bootlogos-umgehb...

 

 

MfG.

K.B.

31 ANTWORTEN 31