abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Apprentice
Nachricht 1 von 11
324 Aufrufe
Nachricht 1 von 11
324 Aufrufe

Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Liebe Community, leider habe ich keine Kontaktmöglichkeiten zu Medion selber bekommen (E-mail Formular funktioniert nicht). Vielleicht finde ich ja hier Hilfe bzw. Kontakt zu Medion selbst. Folgendes: Ich betreibe einen Medion Akoya P5220 mit Windows 10 Home 64bit. Meine Festplatte machte ab und zu kratzende Geräusche und auf einmal ergab es einen Bluescreen. Eine Problembehandlung von Windows schlägt immer fehl. Folglich ist wahrscheinlich die Festplatte kaputt. Meine Fragen: Wie groß darf der Speicherinhalt der internen Festplatte max. sein, dass ich die vorhandene ersetzen und als Hauptfestplatte betreiben kann? Muss ich diesbezüglich noch etwas beachten (außer 3,5“, SATA III)? Bei dieser Gelegenheit würde ich gerne auch noch den Arbeitsspeicher aufrüsten. Im Handbuch steht, es gingen max. 8 GB, im Internet gibt es Meinungen, dass max. 16 GB möglich sind. Wie viel RAM kann max. eingebaut werden? Was gibt es bezüglich Arbeitsspeicheraufrüstung zu beachten? (außer Anzahl Pins/Taktzahl/DDR3/Spannung) Freundliche Grüße Christian Auer
10 ANTWORTEN 10
Highlighted
Apprentice
Nachricht 2 von 11
301 Aufrufe
Nachricht 2 von 11
301 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Nachtrag:

Liebe Community,

 

da ich nicht weiß, wie ich in diesem Forum schon eingestellte Texte bearbeiten kann, hier noch zusätzliche Infos zu meinem System:

 

Medion Akoya P5220 D

Med-Art.-Nr.: 10016957

Intel Core i5-3350P 3,1 GHz

laut Intel Webseite zu diesem Prozessor: max. Speichergröße 32,23 GB

Ivy-Bridge-Chipsatz: B75

Sockel: 1155

Mainboard: MSI MS-7797

 

Grüße,

Christian

Professor
Nachricht 3 von 11
287 Aufrufe
Nachricht 3 von 11
287 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo Lumpester123

Die interne Festplatte, wenn verdächtigt, sollte man überprüfen, ob sie fehlerhafte Sektoren hat, sowie wie der SMART Status ist.

SMART ist die Festplatten-interne Fehlerüberwachung- und Protokollierung, die man zB. mit dem Programm crystaldiskinfo abfragen kann: https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/festplatten/crystaldiskinfo/ .

Also auch mal ein chkdsk /R /F ausführen. Welche Windows10 Version ist aktuell installiert? Kann man mit dem Befehl winver abfragen. Klemmt vielleicht ein OS-Upgrade auf neue Windows 10-Version?

 

Die max. Speichergröße bezieht sich wohl auf 4 RAM Steckplätze (2 pro Kanal), in deinem Fall gibt es aber gesamt nur 2 RAM Steckplätze, also wird 16GB das Maximum sein. Man benötigt dafür dann sog. DualRank Module, um diese maximal mögliche Bestückung von 8 Speicherchips beidseitig vom Modul zu erreichen.

Dieses hier müssten passend sein, in deinem Fall 2x einbauen:

https://geizhals.de/g-skill-nt-series-dimm-8gb-f3-1600c11s-8gnt-a855463.html?hloc=at&hloc=de

 

Bei den Festplatten gibt es soweit ich weiß keine Einschränkung in der Größe, nur die LowLevel Formatierung sollte  512 Byte emuliert sein, nicht 4K nativ.

MfG.

K.B.

Master Moderator
Nachricht 4 von 11
286 Aufrufe
Nachricht 4 von 11
286 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo @Lumpester123 und herzlich willkommen in der Community.

 

HDD:

In deinem Akoya P5220 D (MD 8816) mit der Artikelnummer 10016957 ist eine SATA III HDD von Seagate (ST2000DM001) mit 2 TB verbaut. Diese kannst du gegen jede andere handelsübliche SATA III HDD austauschen. Eine Größenbeschränkung ist mir nicht bekannt.

 

 

RAM:

Das in deinem PC verbaute Mainboard (MS7797G) kann (alleine betrachtet) folgenden Arbeitsspeicher verwalten:

- DDRIII RAM PC 8500 (1066 MHz)

- DDRIII RAM PC 10600 (1333 MHz)

- DDRIII RAM PC 12800 (1600 MHz)

 

Bitte achte bei der RAM-Erweiterung darauf, Markenspeicher zu verwenden, da die Erfahrung gezeigt hat, dass NoName Speicher öfter mal zu Problemen geführt hat. Das Mainboard kann bis maximal 16 GB erweitert werden, dazu stehen 2 Speichersteckplätze zur Verfügung.

 

Der verbaute Prozessor (Intel Core i5-3350P) unterstützt laut dieser Spezifikationsseite folgenden Speicher:

- DDRIII RAM PC 10600 (1333 MHz)

- DDRIII RAM PC 12800 (1600 MHz)

 

Der langsamste 1066er-RAM wird (warum auch immer) nicht mit aufgeführt. Aber wer bestückt das Board schon mit langsamerem Speicher, wenn es auch schneller geht? Smiley (zwinkernd)

Ich würde dir daher raten, einfach 2x 8GB DDRIII-Markenspeicher mit 1600 MHz zu kaufen.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Apprentice
Nachricht 5 von 11
277 Aufrufe
Nachricht 5 von 11
277 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Servus Kill_Bill, vielen Dank für deine Antwort. Die Fehlerüberwachung werde ich wahrscheinlich nicht mehr hinbekommen, weil ich nicht mehr auf den Desktop komme. Nach dem Hochfahren kommt der Versuch der Problembehandlung in Dauerschleife. Es begann alles damit, dass es (nicht oft bzw. regelmäßig) so ein kurzes schleifendes Geräusch, bzw. als ob man auf etwas zugreifen wollte, aber irgendwie nicht geht bzw. leer durchgeht (sehr schwierig zu beschreiben). Plötzlich gab es einen Bluescreen á la „es ist ein Fehler aufgetaucht“. Wenn man eine Problembehandlung machen möchte, dann geht das in Dauerschleife und findet kein Ende. Aber das mit der Festplattenüberwachung wusste ich noch nicht. Hätte ich mal mache; sollen. Wie oft sollte man das machen? Jeden Monat? Bei der Festplatte habe ich gelesen, dass als Bootfestplatte/einzige Hauptfestplatte Windows nur max. 2TB mag. Zum Arbeitsspeicher: Interessant, dass 16 GB funktionieren sollen. Darf ich erfahren wo man das herausbekommt, weil offiziell steht im Handbuch „max 8GB“. Oder muss ich ein Bios–Update für die 16 GB machen? Grüße, Christian
Apprentice
Nachricht 6 von 11
275 Aufrufe
Nachricht 6 von 11
275 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo Andi,

 

danke für deine Antwort.

HDD:

Windows 10 beschränkt mir also nicht, wie groß die Boot–/Hauptfestplatte sein darf?

Gibt es Erfahrungen bzw. Empfehlungen für bestimmte Festplatten (Haltbarkeit etc.)?

Ich habe gelesen, man solle bei BULK–Platten aufpassen zwecks evtl. abgelaufener Garantie und lieber Retails sich zulegen.

 

Was hälst du von diesen hier?:

WD Blue 2TB (WDBH2D0020HNC–ERSN) Desktop Erveryday Retail

Toshiba P300 2TB (HDWD120EZSTA) Retail

Toshiba 2TB DT01ACA200 Retail

Intenso 3,5“ Internal Hard Drive Retail Kit 2TB (6513284)

 

Vielleicht hast du ja noch Empfehlungen für Platten mit 2TB oder höher?

 

RAM:

Offiziell steht im Handbuch, dass max. 8 GB an RAM funktionieren.

Ist das von Medion eine veraltete Angabe oder kann man per Bios–Update (was ich nicht machen möchte) die 16 GB freischalten?

Ich möchte halt sicher sein, dass wenn ich 16 GB kaufe, ich diese auch voll verwenden kann.

 

Grüße,

Christian

Master Moderator
Nachricht 7 von 11
266 Aufrufe
Nachricht 7 von 11
266 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo @Lumpester123.

 


@Lumpester123  schrieb:

Windows 10 beschränkt mir also nicht, wie groß die Boot–/Hauptfestplatte sein darf?


Nicht dass ich wüsste...

 

 


@Lumpester123  schrieb:

Gibt es Erfahrungen bzw. Empfehlungen für bestimmte Festplatten (Haltbarkeit etc.)?


Es gibt so viele Festplatten mit unterschiedlichen Eigenschaften wie Kapazität, Geschwindigkeit, Stromverbrauch und Haltbarkeit. Da kann ich dir unmöglich eine Empfehlung aussprechen. Das musst du für dich entscheiden.

 

 


@Lumpester123  schrieb:

Offiziell steht im Handbuch, dass max. 8 GB an RAM funktionieren.


Im Handbuch steht etwas anderes als in den technischen Spezifikationen? Interessant. Ich kläre das und melde mich wieder.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Master Moderator
Nachricht 8 von 11
245 Aufrufe
Nachricht 8 von 11
245 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo @Lumpester123.

 

Laut Rückinfo aus der Fachabteilung ist das im Handbuch so gemeint, dass man 2 RAM-Module à 8GB verwenden kann. 16 GB ist also richtig.

 

 

Gruß - Andi


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland

Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Professor
Nachricht 9 von 11
237 Aufrufe
Nachricht 9 von 11
237 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo Lumpester123

Ich habe schon erklärt, wie man auf die 16GB kommt, siehe auch die von Andi verlinkte Spezifikationsseite zum Prozessor. Der Prozessor bestimmt welche Speichermodule er akzeptiert, da in ihm der Speicherkontroller sitzt.

 

Wenn nicht weißt, welche Festplatte wählen sollst, nimm eine eher performantere Toshiba P300 https://geizhals.eu/toshiba-p300-high-performance-2tb-hdwd120uzsva-a1358534.html?hloc=at&hloc=de

Aber nur für Betriebssystem und ein paar Programme wäre eine extra SSD anzuraten, damit der Rechner schneller startet, und runder läuft.

https://geizhals.eu/intenso-high-performance-ssd-240gb-3813440-a1420370.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu...

 

Den SMART-Status schaue ich spätestens immer an, wenn die Festplatte irgendwelche Probleme macht, vielleicht Lesefehler, oder Dateisystem korrupt, oder Bluescreen, oder wenn checkdisk fehlerhafte Sektoren gefunden hat.

 

MfG.

K.B.

Apprentice
Nachricht 10 von 11
207 Aufrufe
Nachricht 10 von 11
207 Aufrufe

Re: Austausch Festplatte/RAM aufrüsten

Hallo @Andi,

 

vielen Dank für deine Mühe.

Ich werden dann 2 x 8 GB 1600er RAM besorgen und berichten, ob es geklappt hat.

Danke dir!

 

Grüße,

Christian