abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E2050 D MD8334 kommt nach BIOS-Update nicht mehr aus dem Energiesparmodus

11 ANTWORTEN 11
rolandbeck
Trainee
Nachricht 1 von 12
1.328 Aufrufe
Nachricht 1 von 12
1.328 Aufrufe

Akoya E2050 D MD8334 kommt nach BIOS-Update nicht mehr aus dem Energiesparmodus

Hallo zusammen,

 

seit dem Update des BIOS meines Akoya E2050 D MD8334 funktioniert der Energiesparmodus nicht mehr.

Ich aktualisierte auf diese Version: http://cdn.medion.com/downloads/treiber/bioh81h3em2_w8.exe

 

Mit dem BIOS, das beim Kauf (2015) installiert war, funktionierte der Energiesparmodus problemlos.

 

Nach dem Einspielen eines BIOS-Updates kann ich den PC zwar in den Energiesparmodus versetzen, er hängt jedoch beim Aufwecken.

Nach Tastendruck laufen der Lüfter und die Festplatte wieder hörbar an, danach passiert jedoch nichts mehr. Der Monitor bleibt im stand-by, nach dem Druck auf die Num- oder Caps Lock-Taste schaltet sich die linke LED an der Tastatur ein (auch bei Caps Lock!), danach passiert nichts mehr. Erneute Tastendrücke auf Num-/Caps Lock-/Rollen-Taste ändern nichts an den LEDs.

Der PC lässt sich in diesem Zustand auch nicht mehr durch kurzes Drücken des Einschalters am PC herunterfahren, sondern nur noch durch längeres Drücken hart ausschalten.

 

Das Deaktivieren aller Nicht-Microsoft-Dienste sowie Aktivieren des Diagnosesystemstarts über das Werkzeug msconfig brachte keine Änderung.

Auch eine Reststromentladung gemäß der Anleitung des MEDION Supports brachte keine Änderung.

 

Da ich weder in der MEDION Community noch in anderen Foren einen Artikel gefunden habe, der auf dieses Problem hinweist, lege ich hier einen neuen Thread an und würde mich über Hilfe freuen!

 

Danke schon mal im Voraus!

Roland

11 ANTWORTEN 11
daddle
Superuser
Nachricht 2 von 12
1.192 Aufrufe
Nachricht 2 von 12
1.192 Aufrufe

@rolandbeck 

 

Win 10 hat etliche Energiesparprofile entfernt. Auch wenn du jetzt in den Standby gehst, musst du den Rechner wieder über den Einschaltknopf hochfahren.

 

Gruss, daddle

rolandbeck
Trainee
Nachricht 3 von 12
1.184 Aufrufe
Nachricht 3 von 12
1.184 Aufrufe

Ich hatte keine Energiesparprofile angelegt.

Für diesen Test habe ich ein Energiesparprofil angelegt, dann die Einstellung auf "Höchstleistung" geändert und das soeben angelegte Energiesparprofil wieder gelöscht.

 

Das Problem bleibt bestehen. 😕

 

daddle
Superuser
Nachricht 4 von 12
1.182 Aufrufe
Nachricht 4 von 12
1.182 Aufrufe

@rolandbeck 

 

Sorry, verstehe dein Problem nicht. Erst recht dann nicht, wenn Du selbst irgendwelche Profile anlegst. Der Rechner lässt sich aber doch mit kurzem Druck auf die Einschalttaste wieder beleben, oder?

rolandbeck
Trainee
Nachricht 5 von 12
1.178 Aufrufe
Nachricht 5 von 12
1.178 Aufrufe

Ich glaube, wir schreiben wirklich aneinander vorbei.

Ich verwende eben KEINE Profile.

Und der Rechner kommt eben nach kurzem Druck auf die Einschalttaste nicht wieder - Lüfter und Festplatte laufen an und dann scheint er abzustürzen. Denn der Bildschirm bleibt im stand-by-Modus und der Rechner reagiert auf keinen Tastendruck mehr. Auch das Herunterfahren des Rechners über einen kurzem Druck auf die Einschalttaste funktioniert nicht mehr, ich kann ihn nur noch über längeren Druck auf die Einschalttaste hart ausschalten.

Wenn ich ihn über den Schalter hinten am Netzteil ausschalte und nach einigen Sekunden wieder einschalte, fährt er auch nicht mehr hoch. Die blaue LED an der Einschalttaste geht an, aber der Bildschirm bleibt im stand-by-Modus und ich muss den Rechner über längeren Druck auf die Einschalttaste hart ausschalten.

 

daddle
Superuser
Nachricht 6 von 12
1.175 Aufrufe
Nachricht 6 von 12
1.175 Aufrufe

@rolandbeck 

 

Dann führe mit Power Recover eine Wiederherstellung auf den Auslieferzustand aus.

Oder besser vorher, wenn Du den Computerschutz aktiviert hattest (verstehe nicht warum die Rechner in letzter Zeit immer mit deaktiviertem Computerschutz des Systemlaufwerkes ausgeliefert werden), dann kannst Du mit {rstrui.exe} einen früheren Wiederherstellungspunkt installieren, bevor du in den Energie-Modi Veränderungen vorgenommen hattest oder/und  Windows-Updates dazwischen gegrätscht haben.

Denn diese von dir vorgenommenen Veränderungen sind für Andere nicht mehr nachvollziehbar und/ oder rückgängig zu machen.

 

Gruß, daddle

rolandbeck
Trainee
Nachricht 7 von 12
1.172 Aufrufe
Nachricht 7 von 12
1.172 Aufrufe

Die Änderung, die zum Problem führte, ist das BIOS Update. Und das kann ich leider nicht rückgängig machen.

Direkt nach dem Update funktionierte der Energiesparmodus nicht mehr - ohne irgendwelche Änderungen an Hardware oder Software.

daddle
Superuser
Nachricht 8 von 12
1.168 Aufrufe
Nachricht 8 von 12
1.168 Aufrufe

@rolandbeck 

 

Mag ja sein, aber man kann nur vom Jetzt ausgehen, und es wurden Änderungen vorgenommen. Du sagt in einem Post "Nein ich habe kein Profil angelegt"; im Post davor sagtest Du, du hättest doch ein Profil angelegt, testhalber. Ausserdem kann Windows dir zwischenzeitlich Updates eingespielt haben, die die Ausgangssituation ebenfalls verändern. Meinst Du der Rechner versteht dein "testhalber"? LoL

Wie auch immer. vielleicht harmoniert die vorige Win-Version des Auslieferzustandes besser mit dem geflashtem UEFI, es wäre ja die Mühe wert. Dann wüsstest Du auch ob eine Hardwaredefekt vorliegt, oder es doch ein Softwareproblem ist.

Ich bin hier raus.

 

daddle

 

EDIT: Willst Du ganz sicher gehen, dann erstelle dir mit dem Media CreationTool einen USB Installationsstick, und installiere Windows ganz neu. Das wird vermutlich den Fehler beheben.

rolandbeck
Trainee
Nachricht 9 von 12
1.106 Aufrufe
Nachricht 9 von 12
1.106 Aufrufe

Das Problem existierte vor dem BIOS-Update nicht und existiert seit dem BIOS-Update.

Während des BIOS-Updates wurden keine weiteren Änderungen vorgenommen.

Seitdem wurden natürlich diverse Änderungen vorgenommen (u. a. ein Update der Windows 10-Version), aber die weiteren Änderungen erzeugten das Problem ja nicht. Ich vermute, dass das BIOS-Update irgendetwas bei den Energieeinstellungen geändert hat und irgendein Treiber mit diesen Änderungen nicht klarkommt.

 

Ein Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hieße bei mir zurück auf Windows 7, obwohl der Rechner mit dem alten BIOS und Windows 10 problemlos funktionierte. Da der Supportzeitraum von Windows 7 nur noch wenige Wochen beträgt, wäre ich für einen alternativen Lösungsansatz dankbar.

 

daddle
Superuser
Nachricht 10 von 12
1.044 Aufrufe
Nachricht 10 von 12
1.044 Aufrufe

@rolandbeck 

 


@rolandbeck  schrieb:

Das Problem existierte vor dem BIOS-Update nicht und existiert seit dem BIOS-Update.

Während des BIOS-Updates wurden keine weiteren Änderungen vorgenommen.

Seitdem wurden natürlich diverse Änderungen vorgenommen (u. a. ein Update der Windows 10-Version),


@rolandbeck 

 

Ich bin nicht schwer von Begriff; du schreibst jetzt zum dritten Mal  =>  "es geschah nach dem Bios-Update!" Lol

 

Aber ich schrieb, jetzt können wir nur noch vom Status quo ausgehend etwas machen, wenn Du vor dem Bios Flashen kein Bios- Backup gemacht hattest. Also bleibt jetzt nur die Win 10 Neuinstallation mit dem Media Creation Tool zur Behebung deiner Probleme.

 

daddle

11 ANTWORTEN 11