abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya E-5000 D-MD8878 - blue screen beim starten / eingefroren

21 ANTWORTEN 21
Fatzo
New Voice
Nachricht 1 von 22
125.248 Aufrufe
Nachricht 1 von 22
125.248 Aufrufe

Akoya E-5000 D-MD8878 - blue screen beim starten / eingefroren

Moin,

bei meinem E-5000 tritt folgendes Problem auf:

Nach dem Starten (EIN-schalten) erscheint nur der blue screen, im oberen linken drittel ist dann noch sowas wie ein curser zu sehen (blinkt aber nicht) - der Rechner (Windows) startet nicht (eingefroren).

Nach erneuten ein-/ ausschalten startet Windows dann meistens. In einigen Fällen war der der Bilschirm auch schwarz mit dem MEDION Logo zu sehen und friert dann ein - gestartet ist er trotzdem nicht - hier konnte ich dan nur nach entfernen der Netzversorgung neu starten.

Schon mal jemand erlebt?

Habe den Rechner noch nicht auf Auslieferungszustand zurückgesetzt - was ich eigentlich vermeiden will (anschließend alles neu einrichten usw...)

 

Vielen Dank schon einmal vorab.

 

Fatzo

 

21 ANTWORTEN 21
Fatzo
New Voice
Nachricht 11 von 22
88.331 Aufrufe
Nachricht 11 von 22
88.331 Aufrufe

Hi rainzor,

Du hast berücksichtigt das es sich bei meinem PC um ein all in one handelt?

Sprichst Du vom Netzteil in der Zuleitung AC/DC?

Bei einem Desktop PC könnte ich Dir folgen - jetzt bin ich nicht ganz sicher was Du meinst....

 

Man muß es ja nicht mal fest einbauen (für den Test). Einfach daneben legen und die Kabelverbindungen herstellen. Wenn er dann mehrmals problemlos startet, hast du den Schuldigen.

rainzor
Superuser
Nachricht 12 von 22
88.323 Aufrufe
Nachricht 12 von 22
88.323 Aufrufe

Hallo @Fatzo ,

 

mein Fehler. Ich bin von einem "normalen" PC ausgegangen. Da kann ich dir jetzt leider auch nicht weiter helfen.

Auch wird so ein Netzteil ja niemand einfach so rummliegen haben.

 

Ich wünsche dir noch viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden.

 

Gruß

Rainer

Fatzo
New Voice
Nachricht 13 von 22
88.301 Aufrufe
Nachricht 13 von 22
88.301 Aufrufe

 

Hi,

ich habe jetzt festgestellt, das der Rechner nicht ordnungsgemäß herunter fährt - soll heißen, man erkennt deutlich das das herunterfahren viel zu schnell von statten geht (also der "Zeitkreis" (ehemalige Sanduhr) erscheint nur kurz, dann erscheint schon die Meldung "kein Signal", verschwindet kurz, "flackert dann noch ein 2. Mal auf und dann ist der Rechner AUS) - ist dass der Fall, kann nicht gestartet werden - das muss dann mehrfach wiederholt werden, dabei macht es keinen Unterschied ob der Rechner auch mal vom Netz genommen wird (um Restladungen abzubauen) oder ohne diesen Vorgang gestartet wird..

NEU starten hingegen funktioniert immer einwandfrei.

 

Hat jemand eine Idee?

rainzor
Superuser
Nachricht 14 von 22
88.295 Aufrufe
Nachricht 14 von 22
88.295 Aufrufe

Hallo @Fatzo ,

 

hast du schon mal den Schnellstart unter den Energieoptionen deaktiviert?

 

Gruß

Rainer

Fatzo
New Voice
Nachricht 15 von 22
88.288 Aufrufe
Nachricht 15 von 22
88.288 Aufrufe

Hi Rainer,

habe ich soeben ausgeführt.

 

Er startet nun in 7 von 10 Versuchen.

Also irgendwie wird es ja besser aber...

 

Gruß

Fatzo

rainzor
Superuser
Nachricht 16 von 22
88.281 Aufrufe
Nachricht 16 von 22
88.281 Aufrufe

@Fatzo 

 

Meine Idee war folgende:

 

Wenn Schnellstart aktiviert ist, werden beim Runterfahren ja Hardwareinfos in eine Datei geschrieben. Beim Hochfahren (nicht beim Neustart) wird diese Datei gelesen, was schneller geht als eine erneute Hardwareerkennung.

Jetzt hast du ja geschrieben, dass er viel zu schnell runterfährt. Daher meine Vermutung, dass aus irgendwelchen Gründen die Datei nicht geschrieben wird. Beim Start ist die Datei dann nicht vorhanden, oder fehlerhaft, Hardwareerkennung nicht vorgesehen, also Bluescreen. Beim Neustart wird immer eine Hardwareerkennung gemacht, also kein Bluescreen.

 

Soweit eigentlich einleuchtend. Aber dann müßte er 10 mal von 10 starten und nicht nur 7 mal. Weitere Ideen hab' ich jetzt erstmal nicht.

 

Gruß

Rainer

Fatzo
New Voice
Nachricht 17 von 22
88.230 Aufrufe
Nachricht 17 von 22
88.230 Aufrufe

Guten Morgen liebe Gemeinde,

eigentlich ist der Morgen gar nicht gut...ich habe am Wochende meinen zur Reparatur eingesendeten PC erhalten.

Frohen Mutes dann am Sontag Abend "angestöpselt" und siehe da - FUNZT NOCH IMMER NICHT.

Laut Reparaturbericht ist ein neues main board eingebaut worden.

Im moment bootet der PC weiterhin nicht - es "flackert" einmal kurz das MEDION Logo auf, dann macht der PC nichts mehr - jedenfalls nicht offensichtlich - der Bildschirm bleibt jetzt schwarz - immerhin von blau (vor der Rep.) auf schwarz nach der Rep. Ich habe dann noch mal versucht über F11 in das boot menü zu kommen, aber soweit scheint der Rechner nicht zu kommen - auf meine Eingabe(n) erfolgt keine Reaktion.

Nun muss das ganze WIEDER ZUM SERVICE VERSENDET WERDEN.

Es entsteht der Eindruck das der PC nicht, - oder nur "teilgeprüft" ausgeliefert wurde - das geht gar nicht!

Ich hoffe nun das der 2. Reparaturversuch erfolgreicher ist - ich meine das Gerät ist innerhalb der Garantie, so entstehen mir zwar keine Kosten aber nervig ist es allemal.

Ich werde berichten...

 

LG

rainzor
Superuser
Nachricht 18 von 22
88.217 Aufrufe
Nachricht 18 von 22
88.217 Aufrufe

Wie lange hast du denn abgewartet? Ich hab' es auch schon mal gehabt, dass mein Rechner über 10 Min. diesen schwarzen Bildschirm gezeigt hat, dann aber ganz normal gestartet ist.

Ich hab' damals auch immer abgebrochen, weil ich dachte, er hätte sich aufgehängt. Nach diesem "Langstart" hat er dann aber immer normal gebootet.

 

Gruß

Rainer

Fatzo
New Voice
Nachricht 19 von 22
88.212 Aufrufe
Nachricht 19 von 22
88.212 Aufrufe

10 Min. habe ich noch nicht gewartet - das es (vieleicht auch nur beim ersten Start) SOOOOOOOOO lange dauern könnte, habe ich noch nicht in Betracht gezogen...werde ich aber heute Abend noch machen...(will nichts auslassen)

LG

rainzor
Superuser
Nachricht 20 von 22
88.209 Aufrufe
Nachricht 20 von 22
88.209 Aufrufe

Ich drück dir die Daumen.

 

Ich hatte damals auch irgendwo eine nachvollziehbare Erklärung gefunden, was der Rechner in der langen Zeit macht. Leider finde ich die nicht wieder.

 

Gruß

Rainer

21 ANTWORTEN 21