abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

GELÖST
Highlighted
Scientist
Nachricht 11 von 18
947 Aufrufe
Nachricht 11 von 18
947 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo @KlausX 

Einige Benutzer melden Probleme im Zusammenhang mit dem Startmenü und der Windows-Desktopsuche

Microsoft hat Berichte erhalten , dass eine kleine Anzahl von Benutzern Fragen im Zusammenhang mit dem in Zusammenhang steht mit Start - Menü und Windows Desktop Search.
 
Das soll  am KB4515384 liegen  

Highlighted
Superuser
Nachricht 12 von 18
934 Aufrufe
Nachricht 12 von 18
934 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo Raymond,

 

>>Gegenmassnahmen
     bei Problemen mit KB4524147

Wie ich schon in Nachricht 4 berichtet habe, funktioniert das wushowhide.diagcab bei mir nicht.

 

>> Das soll  am KB4515384 liegen  

Das ist schon länger bekannt, aber eigentlich sollte dieses KB den Suche-Fehler des vorhergehenden KB 4512941 eliminieren.  Es ist bei mir deinstalliert und ich hoffte mit dem neuesten KB 4524147 die Lösung zu finden, was ebenfalls deinstalliert ist.

Wenn ich wieder mehr Zeit habe, werde ich weiter testen, denn Updates zu installieren und dann wieder deinstallieren zu müssen, ist auf Dauer schon nervig.

 

Gruß

Klaus

 

 

Highlighted
Scientist
Nachricht 13 von 18
931 Aufrufe
Nachricht 13 von 18
931 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

@KlausX 

 

Ja, z.Z gibt es massive Probleme mit Windows Update, auch bei Answersmicrosoft ist die Hölle los, wenngleich auch viele Fehlermeldungen durch Fremdsoftware verursacht sind.

 

https://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/all/windows-update-1903/56c454d4-86cb-4b77-8df3-4a...


Highlighted
Superuser
Nachricht 14 von 18
910 Aufrufe
Nachricht 14 von 18
910 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo Raymond,

 

zu Deiner privaten Nachricht:

Warum sollte eine im Microsoft Forum am 16. September empfohlene manuelle Suche nach Updates eine Lösung bringen, wenn auch das aktuelle KB 4524147 das Problem bei mir verursacht (kein Acronis Smiley (zwinkernd) und bislang nie das Problem mit der Suche). Ich weiß allerdings nicht, was das unterschiedliche Datum zu bedeuten hat. Im Netz findet man den 3. Oktober, offiziell "letzte Aktualisierung 4. Oktober".

Aber hier ging es ja um die Deaktivierung bzw. Pausierung von Windows 10-Updates (als mittlerweile gelöstes Problem), das ich vorerst erst einmal nutze, bis ich alle möglichen Fehlerquellen durchgegangen bin. Da offenbar hier noch keiner dasselbe Problem gemeldet hat, lohnt sich vermutlich auch kein neuer Thread.

 

Gruß

Klaus

Highlighted
Scientist
Nachricht 15 von 18
905 Aufrufe
Nachricht 15 von 18
905 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo @KlausX 

 

Hatte die empfohlenden Massnahmen genannt, hatte sie extra wegen dir bei meinem alten Dell E6420 und beim E4272 nochmal probehalber ausgeführt, da funktionierte es. 

Weiß nicht was du alles an Progs auf dem PC hast, irgendwas davon wird wohl das System stören. So wie ich das sehe, wirst du wohl an einer Neuinstallation bzw. einem Inplace oder Aufrischen nicht vorbeikommen. 

 

Besten Gruß

 


Highlighted
Scientist
Nachricht 16 von 18
839 Aufrufe
Nachricht 16 von 18
839 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo @KlausX  eine letztmalige freaksche Klarstellung

 

Meine Hinweise sollten dich eigentlich verklausoliert zum Kern der Ursache des Problems bringen, nur leider hast du es nicht angenommen bzw. verstanden. 


Es ist doch so, dass Microsoft die Updates vor der Veröffentlichung auf neuen Windows-Systemen (Computer ohne Software von Drittanbietern) gründlich testet. Unterbrechungen treten meistens auf, wenn Software von Drittanbietern das Update nicht mag, wenn Malware die Kerndateien vor oder während des Updates zerstört, wenn Hardwarefehler auftreten oder wenn ein Benutzerfehler auftritt.


Es gibt weltweit etwa eine Milliarde Windows 10 Geräte. Das sind eine Milliarde einzigartige Systeme mit einer einzigartigen Sammlung von Software.


Wenn man alle Personen herausrechnet, die ihren PC während eines Updates oder anderer Benutzerfehler herunterfahren, ist der Prozentsatz der Personen mit legitimen Windows-Fehlern, die sich negativ auf die Benutzererfahrung auswirken, äußerst gering. Wiederum sind diese Windows-Fehler in der Regel auf lokale Probleme auf dem PC zurückzuführen. Andernfalls wären 100% der Windows-Benutzer negativ betroffen, was jedoch nie der Fall ist.


Und ja, natürlich gibt es auch noch Tools wie Wu10Man, StopWinUpdates, Shutup10, um das Problem, nicht zu lösen, es aber zu isolieren.


Letztendlich zahlen die Leute dann am Ende des Tages aber zum Beispiel jemandem wie mir ungefähr 60 € pro Stunde (oder auch mehr), um das Durcheinander zu beheben, welches durch ein unsicheres System verursacht wurde. Ja, eine saubere Neuinstallation, mit Software und Hardware-Testing kann schon mal dauern, wenn  DISM u.SFC nicht funktionieren. Bin dann auch raus hier, muss meine Blessuren erstmal ausheilen und neue Wege, die mein Interesse geweckt haben, gehen. 

 

Gruß

 

 


Highlighted
Superuser
Nachricht 17 von 18
821 Aufrufe
Nachricht 17 von 18
821 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

Hallo Raymond,

 

ich habe Deine Tipps schon verstanden und danke Dir natürlich dafür.

Tut mir leid, wenn da ein anderer Eindruck entstanden ist.

 

Gruß

Klaus

Highlighted
Superuser
Nachricht 18 von 18
797 Aufrufe
Nachricht 18 von 18
797 Aufrufe

Re: Tipp: Windows10-Updates vollständig deaktivieren.

UPDATE zu meinem Problem mit der fehlenden Windows- Suchfunktion bei allen Updates  nach Windows 10 1903 -18362.295, incl. -18362.418

(bislang notwendige Deaktivierung der Updates)

 

Dieses Problem wurde u.a. bei borncity und deskmodder diskutiert. Bei mir hat sich jetzt endlich eine erfolgreiche Lösung ergeben, siehe:

https://www.borncity.com/blog/2019/10/12/windows-10-fixes-fr-die-oktober-2019-startmen-probleme/

Fix#1: ActivationStore.dat wiederherstellen in 4 Verzeichnissen

Das Procedere ist schon ziemlich kompliziert und leider nicht vollständig beschrieben. Einen entscheidenden Tipp fand ich dann auch in einem LInk zu Winfuture

https://winfuture.de/news-kommentare,111751.html

Stichwort Powershell im Programm Powerrun. Damit kann man Berechtigungen elegant übergehen.

 

Näheres bei Interesse.

 

Gruß

Klaus