abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Recovery Disk ohne Funktion

New Voice
Nachricht 1 von 14
346 Aufrufe
Nachricht 1 von 14
346 Aufrufe

Recovery Disk ohne Funktion

Guten Morgen zusammen,

ich bin neu im Forum und mit meinem Latein am Ende. Bin ein User, der wenig Kenntnis von Computer-Software hat und artig immer alle Hinweise/Aufforderungen auf dem Bildschirm umsetzt.

Vorgeschichte: Weil mein alter Medion-Rechner immer langsamer wurde und im Hintergrund ohne ersichtlichen Grund "gerödelt" hat, was zu einer erheblichen CPU-Auslastung führte, OHNE dass ich irgendetwas gemacht habe, habe ich mir im Sommer einen neuen Medion-Recher (Akoya) gekauft. Nun wollte ich meinen alten (ca. 3 - 4 Jahre alt) wieder neu aufsetzen. Dazu habe ich mir - wie angegeben - eine Recovery Disk erstellt. Hat prima geklappt. Gestern abend dann habe ich das Prozedere zum "Zurücksetzen" (die gründlichere von zwei angebotenen Alternativen) angestoßen.

Heute Morgen nun klappt gar nichts mehr. Wenn ich mit eingelegter Recovery Disk starte bekomme ich direkt nach der Auswahl der Sprache (deutsch) die Meldung:

"Es gibt kein Image ab Werk. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Kundenservice auf."

angezeigt.

Auch wenn ich ohne eingelegte Recovery Disk hochfahre, komme ich nur bis zur Fehlermeldung:

"The computer restarted unexpectedly or encountered an unexpected error. Windows installation cannot proceed. To install Windows, click OK to restart the computer, an then restart installation."

Wenn ich auf OK drück lande ich in einer Endlosschleife, die immer an genau dieser Stelle wieder landet - Und täglich grüßt das Murmeltier... Raus komme ich dann nur über den Hauptschalter.

Habe ich hier was falsch gemacht (obwohl ich mich buchstabengetrue an die Medion-Anweisungen gehalten habe)? Oder muss ich bei Medion iregendetwas anfordern?

Beste Grüße und einen schönen Sonntag

 

 

13 ANTWORTEN 13
Superuser
Nachricht 2 von 14
339 Aufrufe
Nachricht 2 von 14
339 Aufrufe

@BlueFly 

 

Hallo Bluefly,

wenn Du möchtest dass dir jemand aus dem Forum hilft wäre es ziemlich sinnvoll wenn Du

mitteilen würdest wie dein alter Rechner heisst, Akoya ??? und welche MSN- und MD-Nummer  dein Rechner hat, und ob es ein Laptop oder Desktop PC ist.

 


@BlueFly  schrieb:

Nun wollte ich meinen alten (ca. 3 - 4 Jahre alt) wieder neu aufsetzen. Dazu habe ich mir - wie angegeben - eine Recovery Disk erstellt.

Beschreibe bitte genau wo steht "wie angegeben" und mit welchem Menüpunkt du diese Recovery-Disk erstellt hast.

Und nenne bitte welches Betriebssystem installiert ist, und wie viele Festplatten sich im System befinden, und wie gross diese sind (ca Werte reichen).

Und welche Partitionen auf der Platten sind (oder waren)?.




@BlueFly  schrieb:

Gestern abend dann habe ich das Prozedere zum "Zurücksetzen" (die gründlichere von zwei angebotenen Alternativen) angestoßen.


Das hört sich nach Power Recover an.  Wo gestartet? In Windows oder mit der F11 Taste beim Start, oder über die Recovery-DVD? 

Was passierte dann nach dem Starten des "Zurücksetzens"?

 


@BlueFly  schrieb:

Heute Morgen nun klappt gar nichts mehr. Wenn ich mit eingelegter Recovery Disk starte bekomme ich direkt nach der Auswahl der Sprache (deutsch) die Meldung:

"Es gibt kein Image ab Werk. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Kundenservice auf."

Wieso heute morgen mit der Recover Disk gestartet? Du hattest doch gesagt, du hättest gestern das Zurücksetzen (die gründlichere von zwei angebotenen Alternativen) gemacht. Dann hätte doch der Rechner jetzt normal starten sollen?

 

Bitte die Fragen der Reihe nach so gut es geht beantworten, sonst kann man schlecht nachvollziehen was du in welcher Reihenfolge gemacht hattest.

 

Gruss, daddle

New Voice
Nachricht 3 von 14
331 Aufrufe
Nachricht 3 von 14
331 Aufrufe

Hallo daddle,

danke für die schnelle Reaktion. Ich versuche, all deine Anforderungen zu erfüllen.


wenn Du möchtest dass dir jemand aus dem Forum hilft wäre es ziemlich sinnvoll wenn Du

mitteilen würdest wie dein alter Rechner heisst, Akoya ??? und welche MSN- und MD-Nummer  dein Rechner hat, und ob es ein Laptop oder Desktop PC ist.

Folgende Daten kann ich dem BIOS entnehmen:

Project Name: MS 7800

BIOS Version: E7800MLN.102

Build Date 05/09/2012

CPU Type: AMD A8-5500 APU with Radeon HD Graphics

CPU Speed: 3200 MHz

Total Memory: 4096 MB

 

Beschreibe bitte genau wo steht "wie angegeben" und mit welchem Menüpunkt du diese Recovery-Disk erstellt hast.

Und nenne bitte welches Betriebssystem installiert ist, und wie viele Festplatten sich im System befinden, und wie gross diese sind (ca Werte reichen).

Und welche Partitionen auf der Platten sind (oder waren)?.

Regelmäßig beim Hochfahren erinnerte mich eine PopUp von Cyberlink PowerRecover daran, doch bitte eine Recovery Disk zu erstellen. Diesen Anweisungen dort bin ich gefolgt. Da ich das abends angestoßen hatte und der Vorgang mehrere Stunden dauern sollte, habe ich den Rechner über Nacht laufen lassen.

Das Betriebssystem ist Windows 7 dass ich aber vor einger Zeit, als dies kostenlos möglich war, auf Windows 10 aktualisiert habe. Es ist eine Festplatte im Gerät mit ca. 500 GB. Auf der Festplatte sind sind die Partitionen C: und 😧



Das hört sich nach Power Recover an.  Wo gestartet? In Windows oder mit der F11 Taste beim Start, oder über die Recovery-DVD? 

Was passierte dann nach dem Starten des "Zurücksetzens"?



S.o.

Es kam eine Anzeige, die besagte, dass es ab jetzt mehrere Stunden dauern würde und eine Prozentanzeige fing mit 1% an und zählte langsam (nach einer halben Stunde stand er bei 4%) hoch.

 


Wieso heute morgen mit der Recover Disk gestartet? Du hattest doch gesagt, du hättest gestern das Zurücksetzen (die gründlichere von zwei angebotenen Alternativen) gemacht. Dann hätte doch der Rechner jetzt normal starten sollen?


S.o.

Heute morgen war der Rechner noch an - aber ich kann mich nicht an den Bildschrim oder eine Fehlermeldung erinnern. Ich habe ich ausgeschaltet und nach dem Frühstick versucht hochzufahren - mit dem beschriebenen Ergebnis. Er lies sich also nicht hochfahren. Nur bis zur Auswahl der Sprache. Wenn ich dann auf "deutsch" und "weiter" klicke lande ich in der Fehlermeldung: "Es gibt kein Image ab Werk. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Kundenservice auf."

Natürlich habe ich es auch mit "englisch" versucht und lande bei der gleichen Fehlermeldung - nur halt auf englisch.

 

Ich habe ein paar Fotos von den jeweiligen Fehlermeldungen und vom BIOS-Main-Screen gemacht. Wenn es helfen würde könnte ich die hochladen, habe aber hier keine Möglichkeit entdeckt.

Beste Grüße

BlueFly

 




New Voice
Nachricht 4 von 14
330 Aufrufe
Nachricht 4 von 14
330 Aufrufe

Sorry, aus D (Doppelpunkt) hat das Textsystem den Smiley 😧 gemacht...

Superuser
Nachricht 5 von 14
314 Aufrufe
Nachricht 5 von 14
314 Aufrufe

@BlueFly 

 

Das Smiley-Prob kennen wir schon.

 

Diese PCs von 2012 mit Win 7 kamen damals noch mit einem gedrucktem Handbuch, da  steht zumindest der Typ drauf. Ich vermute es ist ein Desktop (MiniTower) PC; dann schau mal auf die Rückseite oder eher auf das Bodenblech (von unten; da ist meist  ein Aufkleber mit den gewünschten Nummern (MD - und MSN Nummer) drauf. Bei einem Notebook wäre der Aufkleber auf dem Boden neben dem Batteriefach.

Aber es gab Rechner mit einem MSI 7800 Board. Also ein Desktop Modell.

 


@BlueFly  schrieb:

 

Das Betriebssystem ist Windows 7 dass ich aber vor einger Zeit, als dies kostenlos möglich war, auf Windows 10 aktualisiert habe. Es ist eine Festplatte im Gerät mit ca. 500 GB. Auf der Festplatte sind sind die Partitionen C: und D : 

Sind denn auf der Festplatte die Partitionen unverändert geblieben, oder hattest du sie um auf Win 10 upzugraden Grösse oder Lage der Partitionen verändert? Oder Verzeichnisse auf D : gelöscht?

 


@BlueFly  schrieb:

Dazu habe ich mir - wie angegeben - eine Recovery Disk erstellt. Hat prima geklappt.

Gestern abend dann habe ich das Prozedere zum "Zurücksetzen" (die gründlichere von zwei angebotenen Alternativen) angestoßen.





Das widerspricht eigentlich deiner heutigen Aussage dazu, dass Du nur die Erstellung der Recovery Disk gemacht hattest.  

Du schreibst doch du hattest die Zurücksetzung gestartet? Das ist ja nicht das Erstellen der Recovery DVD, sondern das Wiederherstellen der C-Partition auf den Auslieferzustand? War das denn nicht in der Power Recover Maske?

 

Aber egal, erstmal brauche ich die MSN-Nummer.

Hattest Du damals nicht auch eine Applikation und Support DVD sowie eine Win 7 Recovery DVD  mit bekommen?

 

Edit: Ich glaube ich habe deinen Rechner gefunden, und bei diesen Rechnern waren keine Applikations-Und Support DVD mehr mitgeliefert. Das ist auch der Grund warum CyyberlinkPowerRecover den User auffordert, selber eine solche anzulegen. Das sollte aber nicht so lange dauern.

 

Mit der Applikation und Recovery Disk konnte man auch Power Recover starten. Oder mit F11 beim Start aufrufen.

Es kann aber sein, dass durch das Upgrade auf Win 10 der Bootloader so verändert wurde, dass der in der originalen Startdatei enthaltene F11 Aufruf, nicht mehr funktioniert. 

 

PS:  Trifft diese Bedienungsanleitung genau auf deinen PC zu?

 

Gruss, daddle

 

New Voice
Nachricht 6 von 14
287 Aufrufe
Nachricht 6 von 14
287 Aufrufe

@daddle 

 

PS:  Trifft diese Bedienungsanleitung genau auf deinen PC zu?


Exakt dieses Modell ist meines.

 

Beste Grüße

BlueFly

Superuser
Nachricht 7 von 14
281 Aufrufe
Nachricht 7 von 14
281 Aufrufe

@BlueFly 

7

Und was ist mit dem Recovery und deinen dazu anscheinend verwirrenden Angaben? Hast du nun noch ein Verzeichnis Recover  auf der D-Partittion? Und hast den Rechner jetzt mit dem Recover Programm ( F11 beim Start) wieder hergestellt?

 

Es macht ja keinen Sinn dich zu supporten, wenn du auf die klar gestellten Fragen keine Antworten gibst!

 

daddle

New Voice
Nachricht 8 von 14
259 Aufrufe
Nachricht 8 von 14
259 Aufrufe


Und was ist mit dem Recovery und deinen dazu anscheinend verwirrenden Angaben?

Ich bin untröstlich, dass dich meine Angaben verwirren. Sei versichert, wenn ich bessere/genauere/andere Angaben machen könnte, würde ich dies tun... Wäre ich Programmierer, könnte ich bestimmt detaillierter anworten und auch die entsprechenden Fachtermini gebrauchen. Bin ich aber nicht.

 

Ich versuche also noch einmal, zu beschreiben, was ich beobachte wenn ich den Anweisungen auf dem Bildschirm folge:

 


Hast du nun noch ein Verzeichnis Recover  auf der D-Partittion?


Ich komme gar nicht so weit, dass ich prüfen könnte, was auf der Partition D : drauf ist. Deswegen kann ich auch nicht sagen, ob dort noch ein Verzeichnis "Recover" ist.

 


Und hast den Rechner jetzt mit dem Recover Programm ( F11 beim Start) wieder hergestellt?

Nein, so weit komme ich gar nicht. Ich schalte den Rechner an, öffne das DVD-Fach und lege die mit Cyberlink erstellte Recovery-DVD ein. Beim Hochfahren (schwarzer Bildschirm) erscheint ein Text (für wenige Sekunden) mit der Aussage, ich möge doch jetzt "F11" drücken "... to start Recovery". Dies tue ich und ich gelange ich einen Bildschirm von  "CyberLink PowerRecover" der mich auffordert, eine Sprache aus der angezeigten Liste zu wählen. Ich wähle "Deutsch" aus (habe es aber auch schon mit "Englisch" probiert mit dem gleichen Ergebnis) und drücke auf "Next". Unmittelbar erscheint ein Bildschirm mit dem Hinweis: "There is no factory image. Please contact customer service." Drücke ich dann auf "ok", beginnt das ganze Spiel von vorne.

 


Es macht ja keinen Sinn dich zu supporten, wenn du auf die klar gestellten Fragen keine Antworten gibst!


s.o.

Da ich selbständig bin und nebenbei noch eine Baustelle und eine Familie habe, kann ich auch nicht immer umgehend auf Fragen antworten.

BlueFly

New Voice
Nachricht 9 von 14
258 Aufrufe
Nachricht 9 von 14
258 Aufrufe

Noch eines: Es gibt übrigens auch keine andere Möglichkeit den Rechner wieder auszuschalten, als über den Hauptschalter.

 

BlueFly

Superuser
Nachricht 10 von 14
254 Aufrufe
Nachricht 10 von 14
254 Aufrufe

@BlueFly

 

Was soll der Blödsinn. Du stelltest hier dein Problem rein und wolltest Unterstützung. Ich erwarte keine "umgehenden" Antworten, aber um so einen Fehler aus der Ferne einzukreisen braucht man die Infos; und da Du ja doch ausführlich  antworten konntest, dazu war ja dann Zeit, fehlten aber die Antworten auf die gezielte Fragen; so komme ich nicht weiter.

Auch den Namen des PC und die nachgefragte MSN Nummer hast du  trotz mehrfacher Rückfragen nicht genannt.

 

Ich hatte ein Verdachtsmodell gefunden, wie der Rechner aber genau ausgestattet ist sagt nur die genaue Bezeichnung. Man müsste nur mal auf die Rückseite oder das Bodenblech des Gehäuses schauen.

 

Dazu kamen widersprüchliche Aussagen, einmal wurde nur die RecoveryDisk erstellt, das andere mal sagtest Du du hättest 'Zurücksetzen' gestartet, auf verwunderte Nachfrage hiess es im nächsten Post wieder: "Es wurde nur das Erstellen der Recovery Disk angestossen, was solange dauern solle".

 

Dann hast Du eingangs geschrieben, der Rechner sei 3-4 Jahre alt; aber de facto ist er  von 2012, also doppelt so alt.

Das ist wichtig was die Kompatibilität mit Windows 8 -10 betrifft. Und vor 4 Jahren wurde von Medion kein Rechner mehr mit Windows 7 ausgeliefert, was deiner aber ursprüngllch installiert hatte.

 

Aber eins ist klar, wenn das PowerRecover Programm kein Image findet, ist es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr auf der Partititon vorhanden, es sei denn es bestehen Zugriffsfehler auf die Festplatte. Dann würde aber wahrscheinlich das Power Recover Menü auch nicht geladen werden.

 

Nochmals gesagt Du brauchst die DVD nicht, es reicht normalerweise den Rechner mit F11 gedrückt zu starten um ins Power Recover Programm zu starten.  

 

Und was soll das in deinem letzten Post als alleinigem Satz etwas  trotzig anmutende:

 

"Noch eines: Es gibt übrigens auch keine andere Möglichkeit den Rechner wieder auszuschalten, als über den Hauptschalter."   

 

Das habe ich auch bestimmt so nicht behauptet, soweit ich mich erinnere. Und wo hast du denn diese Weisheít her?  

Das hängt schliesslich vom Betriebszustand des Rechners ab, in dem er sich befindet. Aus Windows 10  'Herunterfahren'  mit gedrückter Shift-Taste verhindert dass Windows in den hybriden Ruhezustand geht, beendet also Windows und schaltet den Rechner aus. Da muss man nicht den Hauptschalter (gilt für Desktop) benutzen. 

 

Ausser der Rechner hat sich irgendwo mit einem Fehler aufgehängt, dann brauchst schon mal den Powerschalter, oder den Resettaster.

Und du musst zwischen den Rechner ausschalten und der kompletten Netztrennung unterscheiden. Und auch zwischen Desktop und Laptop.

 

Ich lasse nicht zu dass du glaubst nachdem du zuerst Hilfe suchend hier aufgeschlagen bist, und nachdem  ich Dir über viele Posts Zusammenhänge, Abläufe und soweit bei der mangelhaften Informationslage möglich entsprechende Tipps gegeben habe, das Du dich jetzt so aufführst.

 

Auch deine ehrenwerten beruflichen und familiären Verpflichtungen verstehe ich, aber Du hattest dich ans Forum gewandt.

 

Bei den fehlenden Informationen und Antworten komme ich so aus der Ferne nicht weiter, Das Beste wäre du installierst Windows 7 neu, dazu müssten dann auch alle Treiber vorhanden sein, oder sie sind downloadbar. Bei Auslieferung war bei dem PC eine Win 7 64-bit Windows Home Recovery DVD dabei.

Bei Auslieferung  gab es ein Verzeichnis Treiber (für Win 7) auf der D-Partition.

 

Ob Win 10 mit deínem alten Rechner klar kommt, sprich es alle kompatiblen Treiber dafür gibt, ist sowieso fraglich.

 

daddle