abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Frage wegen Partition bei einem Medion Notebook Akoya E7420

GELÖST
49 ANTWORTEN 49
Zwanghaft69
Contributor
Nachricht 1 von 50
2.805 Aufrufe
Nachricht 1 von 50
2.805 Aufrufe

Frage wegen Partition bei einem Medion Notebook Akoya E7420

Entschuldigung,ich befürchte ich hatte dieses Thema in die Rubrik Navigation/Hardware geschrieben, vielleicht könnte es dort jemand löschen?

Vielleicht bin ich hier richtig?

Es geht um ein älteres Notebook von 2016/Akoya-7420.

Ich will die Partition C irgendwie formatieren,und dann über USB-Stick windows10 installieren (von winfuture),damit ich benutzerfreundlicher die Windows Software steuern kann.das werkseitig eingestellte Recovery taugt nichts.weiss jemand wie ich sicher die Partition C formatieren kann?

3 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Farron
Superuser
Nachricht 12 von 50
1.224 Aufrufe
Nachricht 12 von 50
1.224 Aufrufe

Hallo,

 

ich zitiere mal "Secure Boot“ ist eine Funktion innerhalb des UEFI-BIOS. Dadurch werden wichtige Firmware-Teile wie der Windows-Bootloader nur gestartet, wenn diese nicht durch Dritte manipuliert worden sind."

 

Du willst aber nicht manipulieren sondern neu installieren. Darum kannst du die Funktion ausschalten ohne Sorgen haben zu müssen. Und wenn kein Fremder an deinen Computer ran kann, kannst du dies auch ausgeschaltet lassen.

 

Und wenn dies die Lösung war, bitte ich dich dies auch als Lösung zu markieren. Dient auch der Übersichtlichkeit.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 15 von 50
1.195 Aufrufe
Nachricht 15 von 50
1.195 Aufrufe


@Farron  schrieb:

 

Darum kannst du die Funktion ausschalten ohne Sorgen haben zu müssen. Und wenn kein Fremder an deinen Computer ran kann, kannst du dies auch ausgeschaltet lassen.


Nein, das sollte man trotzdem nicht. denn es gibt Schadsoftware die Du dir unbemerkt runterlädst und dir dann die Bootroutinen manipulieren. Die Gefahr kommt eher übers Internet.

Also SecureBoot nur kurzfristig für die Installation mit dem WinFuture Stick deaktivieren, danach unbedingt wieder aktivieren.

Ausserdem empfehle ich den mit dem MediaCreationTool erstellten Win 10  Installations- und Bootstick. Der ist universal bootbar, und erspart dir den Umstand deinen Bootstick UEFI bootfähig zu erstellen.

Ausserdem hat man damit immer die neueste Windows Version zum Erstellungsdatum auf dem Stick, z.Zt. Windows 21H1. Dadurch wird bei jeder Neu- oder Reparaturinstallation die man damit macht, immer die neueste WindowsVersion direkt installiert.

 

Und Du kannst, da damit ein externes Betriebssystem geladen wird, problemlos die Windowspartition (und auch andere Partitionen) auf deiner Festplatte bequem löschen, was natürlich nicht mit der Paritition geht von der gebootet wurde, und im gleichen Schritt weitergehend  die neueste Windowsversion installieren. Auch muss man mit diesem Stick SecureBoot nicht disablen.

 

Und ja, das geht entsprechend prinzipiell auch bei anderen PC so.

 

Der Stick ist auch später hilfreich, da er wie ein installiertes Windows sein RE ebenfalls einen Windows REscue Anteil mitführt, und man damit ein nicht bootendes System wieder reparieren kann. Ist sehr nützlich.

 

Gruss, daddle

 

 

Edit: Typo

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

daddle
Superuser
Nachricht 30 von 50
1.019 Aufrufe
Nachricht 30 von 50
1.019 Aufrufe

@Zwanghaft69 

 

Die ersten 10- 20 Minuten ist der Download sehr langsam; bei mir dauert die Erstellung des USB Sticks insgesamt zwischen 35 und 50 Minuten, egal ob mit langsamen altem Notebok oder mit dem neueren deutlich schnelleren PCs. 

Ich habe eine 50 Mbit Leitung, daran liegt es nicht. Es ist immer die Frage wieviel Leute gerade bei MS downloaden. Und momntan st die Nachfrage nach der neuesten Win 10 Update-Version 21H1  noch sehr gross.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

49 ANTWORTEN 49
Farron
Superuser
Nachricht 2 von 50
644 Aufrufe
Nachricht 2 von 50
644 Aufrufe

Moin,

 

was heisst "irgendwie formatieren" und "sicher" ? Und was hat das mit dem Recovery zu tun ?

Zum formatieren brauchst du nur die Datenträgerverwaltung aufzurufen (rechtsklick auf Win Symbol) und das Laufwerk auswählen und dann wieder mit Rechtsklick formatieren auswählen.

Um das Recovery zu benutzen musst du während des Starts die F11 Taste drücken.

 


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Zwanghaft69
Contributor
Nachricht 3 von 50
642 Aufrufe
Nachricht 3 von 50
642 Aufrufe

OK,ich hatte gestern auf die Partition C im devicemanager rechtsgeklickt &die Option formatieren war grau hinterlegt,also nicht verwendbar.also auf das Windows-symbol klicken,muss ich nochmals mit ansehen.also um Missverständnissen vorzubeugen,ich will das Recovery eben nicht nutzen,sondern das Windows von winfuture (ISO).

Farron
Superuser
Nachricht 4 von 50
639 Aufrufe
Nachricht 4 von 50
639 Aufrufe

Ok,

falls du alles platt machen willst, also auch das Recover (bei mir auf Laufwerk E:), dann sichere dir daraus den Ordner Treiber oder am besten den Inhalt des ganzen Laufwerks auf einen anderen Stick. Man weiß nie ob man es nochmal brauchen kann.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Zwanghaft69
Contributor
Nachricht 5 von 50
637 Aufrufe
Nachricht 5 von 50
637 Aufrufe

Natürlich,das Recovery &die winfuture-iso sind jeweils auf 2 Sticks gesichert.ich Versuche das nachher nochmals,ich dachte wenn ich im Windows bin,geht das gar nicht

Farron
Superuser
Nachricht 6 von 50
634 Aufrufe
Nachricht 6 von 50
634 Aufrufe

Hast recht, geht auch nicht. Denkfehler von mir.

Man sägt sich ja den Ast ab auf dem man sitzt. 

Du kannst aber trotzdem Windows vom Stick installieren, vorausgesetzt der Stick ist bootfähig.

Vor Beginn dann aber nicht vergessen, die Bootreihenfolge auf den Stick zu ändern.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Zwanghaft69
Contributor
Nachricht 7 von 50
629 Aufrufe
Nachricht 7 von 50
629 Aufrufe

Genauso hatte ich es doch gemacht,aber dieses Notebook akzeptiert trotzdem diesen USB-Stick nicht,der ist bootfähig.ein anderes Notebook akzeptiert den USB-Stick.daher die Frage,

Vielleicht gibt es mithilfe einen vertrauenswürdigen utilitys ausserhalb von Windows 10 die Chance Partition C zu formatieren?

Farron
Superuser
Nachricht 8 von 50
627 Aufrufe
Nachricht 8 von 50
627 Aufrufe

Hast du im BIOS die Option Secure Boot noch auf enabled stehen ?

Die dann mal bitte disablen


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
Zwanghaft69
Contributor
Nachricht 9 von 50
617 Aufrufe
Nachricht 9 von 50
617 Aufrufe

Danke,das würde ich Mal prüfen.bin mit dem Handy online, Notebook ist zu weit weg.und diese Option zu disabeln ist wirklich unbedenklich?

Farron
Superuser
Nachricht 10 von 50
610 Aufrufe
Nachricht 10 von 50
610 Aufrufe

ja, kannst du unbedenklich ausprobieren 

Wenn es denn die Ursache sein sollte.


Gruß Farron
-------------------------------------------------------------
Irgendwas ist immer
ERAZER® x17805, MD 61854, MSN 30029435
49 ANTWORTEN 49