abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

MEDION® LIFE® P64377 Dolby Atmos® Soundbar Rewiev

17 ANTWORTEN 17
ShadowDrive
Contributor
Nachricht 1 von 18
971 Aufrufe
Nachricht 1 von 18
971 Aufrufe

MEDION® LIFE® P64377 Dolby Atmos® Soundbar Rewiev

Hallo liebe Leute!

 

Ich habe mich für die MEDION® LIFE® P64377 Dolby Atmos® Soundbar Entschieden und konnte die jetzt eine Woche lang testen um mir ein Bild von der Soundbar zu machen.

Dieses Rewiev ist auf keinen Fall professionell. Noch dazu muss ich sagen das ich keinen vergleich zu sehr Hochwertigen Soundbars habe (900€+) das einzige was ich mal gehört habe war eine 500€ Sounbar von BOSE (BOSE Soundbar 500) und ich kann schonmal soviel sagen das sie sich nicht viel Schlechter anhört, besonders nicht wenn man den "Vertical Surround" an macht!

Die Soundbar macht auch einen Hochwertigen eindruck da hier nicht Platik sondern Metall verarbeitet wurde, sehr schön!

 

Erstaml zu den Technischen Daten.

 

Soundbar:                               4 x 30 + 60 Watt RMS Ausgangsleistung

 

Wireless Subwoofer:              120 Watt RMS

 

Anschlüsse:                            Audio Eingang (AUX 3,5 mm)

                                               Optischer Eingang

                                               Koaxial Eingang

                                               HDMI® Ausgang (eARC + CEC)

                                               2x HDMI® Eingang (CEC)

                                               USB Anschluss 

                                               Bluetooth® v5.1 (8 Meter Reichweite)

 

Abmessungen (B x H x T):     Soundbar: ca. 100 x 6,7 x 10,3 cm

                                               Subwoofer: ca. 24 x 41,5 x 24,2 cm

 

Lieferumfang:                         Soundbar + Subwoofer (MD45377)

                                               2x Netzkabel (1,5m)

                                               Fernbedienung inkl. Batterien (2x AAA)

                                               HDMI® Kabel (1,5m), Audiokabel (3,5mm)

                                               Bedienungsanleitung

                                               Garantiekarte

 

Soundcodec:                          Dolby, Dolby Audio, Dolby Atmos

 

Review:

 

Die Sounbar wurde an einem Mittwoch am 30.03.22 Bestellt und mit Klana Sofort Bezahlt (Black Week für 149,95€ + 2,99€ Versand) (Jetzt kostet sie 199,95€ stand 15.04.22) und ist am Freitag den 08.04.22 dann auch bei mir angekommen. Stellt euch auf 1 Woche Lieferzeit nach Zahlungseingang ein und nicht auf die angegebenen 2-3 Werktage.

 

Kommen wir zur Verpackung, Die Soundbar und der Subwoofer waren sehr schön und vor allem Sicher eingepakt und mit Styropor Polster gesichert.

 

Was mir noch gefällt sind die vielfältigen Anschlußmöglichkeiten. Mann kann die Soundbar einfach über den HDMI eARC Ausgang an den Fernseher eARC/ARC Ausgang Anschließen und alle Geräte entweder an der Soundbar in die Beiden HDMI Eingänge oder in die HDMI Anschlüsse am Fernsehr Anschließen. Denn die beiden HDMI IN Eingänge der Sounbar leiten das Bild an den Fernseher weiter (wenn eine HDMI Verbindung auch zum Fernseher besteht) Jedoch ist hier nur 4K/2160p 30Hz maximal Möglich was für ein 4K BlueRay Player genug ist aber wenn ein Gerät das 4K mit 60Hz bietet wie zb. eine Playstation 4 pro / Playstation 5 oder eine Xbox One X / Xbox Series X geht das nicht, es sei denn ihr könnt mit 30 fps max Leben! Wer aber eine Nintendo Switch oder einen Playstation 4 oder Xbox One S hat (die maximal 1080p @ 60 Fps ausgeben) kann dieses ohne einschränkungen tun. Hier einmal 2 verschiedene Anschlüssmöglichkeiten über eine HDMI Verbindung einfach beschrieben:

 

Playstation / Xbox / BlueRay Player / Nintendo Switch / PC -----> Soundbar HDMI IN 1 oder 2 -------> von der Soundbar HDMI eARC Ausgang ------> in den HDMI Eingang vom Fernseher (Maximale Ausgabe zum Fernseher 4K 30Hz)

 

Playstation / Xbox / BlueRay Player / Nintendo Switch / PC ------> In den Fernseher ------> Vom Fernseher (HDMI eARC/ARC) -------> In die Sounbar HDMI eARC Ausgang

(Hier ist das limit was der Fernseher kann)

 

Jetzt kann man auch den Sound über die anderen Audio Eingänge der Soundbar anschließen hier gibt es noch die 3,5mm Klinke, Bluetooth, Koxial und den Optischen Eingang.

 

Jetzt zu den Sound:

Der Sound der Soundbar finde ich gut. Hier muss ich ganz klar den "Vertical Surround" empfehlen da dieser den Sound dramatisch verbessert! Hier kommt der Sound viel Volumetrischer rüber als im vergleich ohne "Vertical Surround" (der dann wirklich "flach" klingt)

Der Subwoofer macht kräftige Bässe auch ohne das es "Schrabbelt" aber ich muss hier ein wenig meckern den der Subwoofer Spielt auch zu viel Bässe zb. bei tieferen Stimmen und selbst auf der Bass Stufe -3 noch zu kraftvoll das selbst bei Filmen/Spiele bei normaler Lautstärke einfach zu viel Bass da ist. 

Ich finde es auch sehr schön das es hier ein Wireless Subwoofer ist da man ihn hier einfach da hinstellen kann wo Platz ist und eine Stektose in der nähe 😉 (Kabellänge 1,5m) die verbindung ist gut mein Subwoofer ist von der Soundbar 3 meter entfernt.

 

Und das war auch schon mein Rewiev.

Vielen dank fürs lesen und ich hoffe das ich euch hier bei unklarheiten wie zb bei der HDMI Konnektivität/Fähigkeiten helfen konnte.

 

Bei Fehlern bitte sofort bescheid geben und ich ändere dann die Falschen sachen sofort! Danke

17 ANTWORTEN 17
ShadowDrive
Contributor
Nachricht 11 von 18
355 Aufrufe
Nachricht 11 von 18
355 Aufrufe


@ShadowDrive  schrieb:

Hallo liebe Leute!

 

Ich habe mich für die MEDION® LIFE® P64377 Dolby Atmos® Soundbar Entschieden und konnte die jetzt eine Woche lang testen um mir ein Bild von der Soundbar zu machen.

Dieses Rewiev ist auf keinen Fall professionell. Noch dazu muss ich sagen das ich keinen vergleich zu sehr Hochwertigen Soundbars habe (900€+) das einzige was ich mal gehört habe war eine 500€ Sounbar von BOSE (BOSE Soundbar 500) und ich kann schonmal soviel sagen das sie sich nicht viel Schlechter anhört, besonders nicht wenn man den "Vertical Surround" an macht!

Die Soundbar macht auch einen Hochwertigen eindruck da hier nicht Platik sondern Metall verarbeitet wurde, sehr schön!

 

Erstaml zu den Technischen Daten.

 

Soundbar:                               4 x 30 + 60 Watt RMS Ausgangsleistung

 

Wireless Subwoofer:              120 Watt RMS

 

Anschlüsse:                            Audio Eingang (AUX 3,5 mm)

                                               Optischer Eingang

                                               Koaxial Eingang

                                               HDMI® Ausgang (eARC + CEC)

                                               2x HDMI® Eingang (CEC)

                                               USB Anschluss 

                                               Bluetooth® v5.1 (8 Meter Reichweite)

 

Abmessungen (B x H x T):     Soundbar: ca. 100 x 6,7 x 10,3 cm

                                               Subwoofer: ca. 24 x 41,5 x 24,2 cm

 

Lieferumfang:                         Soundbar + Subwoofer (MD45377)

                                               2x Netzkabel (1,5m)

                                               Fernbedienung inkl. Batterien (2x AAA)

                                               HDMI® Kabel (1,5m), Audiokabel (3,5mm)

                                               Bedienungsanleitung

                                               Garantiekarte

 

Soundcodec:                          Dolby, Dolby Audio, Dolby Atmos

 

Review:

 

Die Sounbar wurde an einem Mittwoch am 30.03.22 Bestellt und mit Klana Sofort Bezahlt (Black Week für 149,95€ + 2,99€ Versand) (Jetzt kostet sie 199,95€ stand 15.04.22) und ist am Freitag den 08.04.22 dann auch bei mir angekommen. Stellt euch auf 1 Woche Lieferzeit nach Zahlungseingang ein und nicht auf die angegebenen 2-3 Werktage.

 

Kommen wir zur Verpackung, Die Soundbar und der Subwoofer waren sehr schön und vor allem Sicher eingepakt und mit Styropor Polster gesichert.

 

Was mir noch gefällt sind die vielfältigen Anschlußmöglichkeiten. Mann kann die Soundbar einfach über den HDMI eARC Ausgang an den Fernseher eARC/ARC Ausgang Anschließen und alle Geräte entweder an der Soundbar in die Beiden HDMI Eingänge oder in die HDMI Anschlüsse am Fernsehr Anschließen. Denn die beiden HDMI IN Eingänge der Sounbar leiten das Bild an den Fernseher weiter (wenn eine HDMI Verbindung auch zum Fernseher besteht) Jedoch ist hier nur 4K/2160p 30Hz maximal Möglich was für ein 4K BlueRay Player genug ist aber wenn ein Gerät das 4K mit 60Hz bietet wie zb. eine Playstation 4 pro / Playstation 5 oder eine Xbox One X / Xbox Series X geht das nicht, es sei denn ihr könnt mit 30 fps max Leben! Wer aber eine Nintendo Switch oder einen Playstation 4 oder Xbox One S hat (die maximal 1080p @ 60 Fps ausgeben) kann dieses ohne einschränkungen tun. Hier einmal 2 verschiedene Anschlüssmöglichkeiten über eine HDMI Verbindung einfach beschrieben:

 

Playstation / Xbox / BlueRay Player / Nintendo Switch / PC -----> Soundbar HDMI IN 1 oder 2 -------> von der Soundbar HDMI eARC Ausgang ------> in den HDMI Eingang vom Fernseher (Maximale Ausgabe zum Fernseher 4K 30Hz)

 

Playstation / Xbox / BlueRay Player / Nintendo Switch / PC ------> In den Fernseher ------> Vom Fernseher (HDMI eARC/ARC) -------> In die Sounbar HDMI eARC Ausgang

(Hier ist das limit was der Fernseher kann)

 

Jetzt kann man auch den Sound über die anderen Audio Eingänge der Soundbar anschließen hier gibt es noch die 3,5mm Klinke, Bluetooth, Koxial und den Optischen Eingang.

 

Jetzt zu den Sound:

Der Sound der Soundbar finde ich gut. Hier muss ich ganz klar den "Vertical Surround" empfehlen da dieser den Sound dramatisch verbessert! Hier kommt der Sound viel Volumetrischer rüber als im vergleich ohne "Vertical Surround" (der dann wirklich "flach" klingt)

Der Subwoofer macht kräftige Bässe auch ohne das es "Schrabbelt" aber ich muss hier ein wenig meckern den der Subwoofer Spielt auch zu viel Bässe zb. bei tieferen Stimmen und selbst auf der Bass Stufe -3 noch zu kraftvoll das selbst bei Filmen/Spiele bei normaler Lautstärke einfach zu viel Bass da ist. 

Ich finde es auch sehr schön das es hier ein Wireless Subwoofer ist da man ihn hier einfach da hinstellen kann wo Platz ist und eine Stektose in der nähe 😉 (Kabellänge 1,5m) die verbindung ist gut mein Subwoofer ist von der Soundbar 3 meter entfernt.

 

Und das war auch schon mein Rewiev.

Vielen dank fürs lesen und ich hoffe das ich euch hier bei unklarheiten wie zb bei der HDMI Konnektivität/Fähigkeiten helfen konnte.

 

Bei Fehlern bitte sofort bescheid geben und ich ändere dann die Falschen sachen sofort! Danke


Ich konnte meinen Post nicht direkt bearbeiten weswegen ich es so machen muss.

 

EDIT: Meine Soundbar hat jetzt die Angewohnheit sich automatisch nach dem ausschalten wieder einzuschalten (im AUX Modus) was komisch ist denn die Soundbar sollte sich ja nur automatisch mit dem Fernseher einschalten (oder mit einem CEC Fähigen Gerät). Das tut sie nur nach dem ausschalten und dann so 2x. Ob die Soundbar jetzt automatisch mit dem Fernseher ausgeht oder Manuel ausgeschalten wird ist da egal. Ich finde es etwas komisch den über AUX gibt es meines wissens nach keine automatische Einschaltung und es ist auch nichts am AUX Eingang angeschloßen. Jedoch Schaltet sich die Soundbar nach dem ausschalten 2x automatisch wieder ein und das immer im AUX Modus.

 

Ist das bekannt oder habe ich hier ein spezielles Problem ?

Jedenfalls wende ich mich noch an den Kundenservice und lasse es euch wissen wenn es eine Lösung gibt.

Dieses Problem ist jetzt nicht weltbewegend aber doch schon ein wenig nervig!

 

Die Soundbar hat die Neueste Firmware die es bei Medion gibt.

https://www.medion.com/de/service/product-detail/50068778

Daniel
Moderator
Nachricht 12 von 18
344 Aufrufe
Nachricht 12 von 18
344 Aufrufe

Hallo @daddle 

 

ich selber hatte leider noch keine Möglichkeit die Soundbar zu testen. 

Aber was merkwürdig ist, dass sich die Einstellungen selber wieder verstellen nach einer Zeit. 

Das lässt entweder auf einen Defekt oder eine dynamische Einstellung schließen. 

Also würde ich schon mal alle dynamischen Bildeinstellungen beim TV ändern.

 

Darüber hinaus kann man nicht nur bei der Soundbar Verzögerungseinstellungen vornehmen, sondern auch am TV.

Beim Fernseher sind die nur nicht so offensichtlich. Aber umso mehr Bildverbesserungseinstellungen aktiv sind, umso langsamer wird das Bild, da der TV mehr Um- bzw. Hochrechnen muss. 

Also je nachdem ob zuerst der Ton oder zuerst der Ton kommt, sollte man auch die Bildeinstellungen anpassen.

 

Das vielleicht noch als kleiner Tipp von mir.     


VG,
Daniel

MEDION. LÄUFT BEI MIR.
• Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: MEDIONDeutschland • Instagram: @medion.de


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
daddle
Superuser
Nachricht 13 von 18
344 Aufrufe
Nachricht 13 von 18
344 Aufrufe

Hallo @ShadowDrive 

 

Das ist ja nun witzig, deinen einen eigenen Eingangspost nochmal komplett selber zu zitíeren. Steht ja auf jeder Seite, egal ob die dritte oder vierte, immer oben als ersten zu sehenden Post.

Zweitens hat das mit dem Inhalt des jetzigen Posts nicht wirklich was zu tun.

Editieren kann man einen Post nur über einen Tag, danach nicht mehr.

 

Bei mir schaltet sich die Soundbar mit dem Fernseher ein, wenn sie auch eine AUX Verbindung zum TV hat. Allerdings ist parallel auch immer HDMI/ARC angeschlossen, so dass das Einschaltsignal auch darüber kommen könnte.

 

Also alle HDMI Verbindungen ab, damit liegt kein HDMI Netzwerk mehr an, nur die AUX Verbindung zum analogen TV Sound-Ausgang. Dann den TV eingeschaltet, dauert es wenige Sekunden, und die SB schaltet sich auch ein auf AUX.

 

Auch wenn vordem der Ton über HDMI/ARC eingestellt war, und ich nach dem Ausschalten und dem Standby Zustand der SB die HDMI Verbindungen ALLE gelöst habe, dann den TV wieder einschalte, startet die SB mit und gibt von der AUX Quelle wieder.

 

Wenn sich die SB nach dem Ausschalten bei Dir erneut einschaltet, dann deswegen weil das HDMI Netzwerk nióch in irgendeiner Form angeschlossen ist, vermutlich ist ein Gerät dabei das nicht vollständig ausschaltet, und so wieder ein Eingangssignal kurzfristig anliegt, das die SB triggert.

 

Die AUX Verbindung schaltet die SB ebenfalls ein; dafür braucht sie keine CEC Verbindung. Liegt ein Eingangssignal an, erjkennt das die SB und schaltet ein.

 

Das ist also kein Problem, sondern gewollt und gut so.

 

daddle

ShadowDrive
Contributor
Nachricht 14 von 18
341 Aufrufe
Nachricht 14 von 18
341 Aufrufe

@daddle 

 

 


@daddle  schrieb:

 

Das ist ja nun witzig, deinen einen eigenen Eingangspost nochmal komplett selber zu zitíeren. Steht ja auf jeder Seite, egal ob die dritte oder vierte, immer oben als ersten zu sehenden Post.

Zweitens hat das mit dem Inhalt des jetzigen Posts nicht wirklich was zu tun.


Ich weiß jetzt nicht warum das witzig sein soll....

Doch es hat was mit dem Post zu tun da es eine ergenzung zum eigentlichen Rewiev sein soll.

 


@daddle  schrieb:

 

Bei mir schaltet sich die Soundbar mit dem Fernseher ein, wenn sie auch eine AUX Verbindung zum TV hat. Allerdings ist parallel auch immer HDMI/ARC angeschlossen, so dass das Einschaltsignal auch darüber kommen könnte.


Der Fernseher ist aus und nichts ist an die Soundbar angeschloßen außer der Fernseher. Trotzdem schaltet sich diese ein. Und wenn der Fernseher im Standby ist dann sollte sich die Soundbar nicht einschalten. 

 


@daddle  schrieb:

 

Die AUX Verbindung schaltet die SB ebenfalls ein; dafür braucht sie keine CEC Verbindung. Liegt ein Eingangssignal an, erjkennt das die SB und schaltet ein.


Das wusste ich nicht da ich den AUX Eingang nicht nutze und darüber nichts angeschloßen ist.

daddle
Superuser
Nachricht 15 von 18
332 Aufrufe
Nachricht 15 von 18
332 Aufrufe

@Daniel 

 

Leider nein, denn diese Einstellungsversuche habe ich alle durch; siehe die beiden Threads im Ganzen wie hier und in diesem Thread.

 

Einen Defekt schliesse ich eher aus; denn es ist die dritte Soundbar dieses Typs; die erste verweigerte nach 1 1/2  Tagen den Dienst, man konnte die Quelle wählen, aber dann  kam kein Befehl mehr durch; alle anderen Regler waren sowohl am Gerät wie an der FB ohne Wirkung. Kein Sound.

Die zweite Gleiche gab nach 2 Tagen keine Verbindung mehr über den HDMI/eARC Port; egal ob am TV oder am BluRayPlayer angeschlossen.

 

Jetzt die Dritte hält länger durch, jetzt  schon über  2 Wochen. 

Aber alle drei Geräte hatten diese  Synchronitätsverschiebung direkt schon nach dem Einschalten.

Im TV sind soweit keine dynamischen Einstellmöglichkeiten aktiv, was aber nach deiner Threorie das Videosignal verlangasamen würde, nicht den Sound. Der  Sound hängt (hinkt) ja hinterher.

 

Im Gegensatz zum Anschluss des TV direkt an meine klassische Stereoanlage, wobei keinerlei Soundverzögerung produziert wird; Ton an die Stereoanlage über Toslink mit DAC Wandler  auf Cinch oder direkt analog angeschlossen.

Wenn also der TV die Soundverzögerung produzieren würde, warum ist der Ton dann sowohl digital wie analog mit der HIFI Anlage verbunden absolut auf dem Punkt?

 

Wenn kann es nur an dem  HDMI/ARC  Anschluss des TV oder der Signalverarbeitung in der Soundbar liegen. Denn wenn ich den TV über Toslink digital oder analog über AUX anbinde ist die Soundverzögerung, etwas abgemildert, aber immer noch vorhanden; und z.B. einen Ausruf des Schauspielers  wie ein "Ohh" oder "Ahh.."  hört man erst wenn der  Mund längst wieder geschlossen ist. Desgleichen natürlich beim Sprechen, das sich die Lippen schon einen halben Satz lang bewegen, bis der Ton mit Verzug hinterher kommt.

 

Am TV habe ich die Möglichkeit AV-Sync getrennt für analog und digital einzustellen; wenn ich das mache, kriege ich kurz ein fast synchrones Bild zum Ton

 

Ich nehme an, hier ist ein Zwischenspeicher in der Soundbar für verantwortlich, der für die  Dolby Atmos Umrechnung erst die Tonsignale zwischenspeichert, bevor sie verarbeitet ausgegeben werden. Unabhängig von der Vertical Surroundaktivierung. Die ändert nichts daran. 

 

Die Bildparameter und Einstellmöglichkeiten hatte ich alle auf neutral oder aus gestellt, (auch einmal um das Videosignal bewusst zu verzögern Alles was möglich ist aktiviert!), aber half auch nicht. 

 

Mittlerweile habe ich eine Einstellung gefunden die etwas Besserung bringt.

Es gibt eine DTV Ton Einstellung, in der man zwischen  Automatic -->  HE-AAC → Dolby Digital Plus → Dolby Digital → MPEG wählen kann.  

 

Stelle ich den Ton statt auf der Grundeinstellung Automatic auf MPEG, dann ist der Effect der Soundverzögerung deutlich geringer.

 

Aber trotzdem ist je nach Programmwechsel, oder Inhaltewechsel im Sender (z.B Film statt News), eine Verschiebung von Ton zu Bild mehr oder weniger bemerkbar.  

 

Was mich am meisten wundert ist, dass der Ton, wenn an die Stereoanlage angeschlossen, immer punktgenau synchron ist, auch untereinander der Fernsehton zum Stereoton aus der Anlage.

 

Schliesse ich die SB über Toslink oder AUX an den Fernseher, ensteht aber trotz allem diese Soundverzögerung; zum Einem dass der Ton den Bildern hinterher rennt, und zum Anderem auch dass es keine Synchronität zwischen dem Ton aus der Soundbar und dem Ton aus dem Fernsehlautsprecher kommt..

 

Ein weiterer Hinweis ist: ich habe einen Hörgeräte-Transmitter, der an TV Toslink angeschlossen, den Ton über Bluetooth zu dem einem Hörgerät weiterleitet (hatte früher öfters  eine Mittelohrentzündungen).

Dieser ist absolut perfect sowohl mit dem TV - und dem Stereoanlagenton synchron, und natürlich auch lippensynchron zum Bild

 

Zum Ton in der Soundbar besteht aber eine Diskrepanz, denn der SB Ton hinkt wieder hinterher, auch wenn ich die SB über den zweiten TV TosLink Ausgang anschliesse. Dann kommt der Ton immer mit Echo, und einer Verschiebung von Audio zu Videobild. 

Das Gleiche gilt wenn ich parallel zur Soundbar die Fernsehlautsprecher nutze, oder auch nur die Stereoanlage dazu anschalte. Dann gibt es immer ein lästiges Echo mit der zu späten Tonwiedergabe von der Soundbar.

 

Was in der Summe der geschilderten Vorgänge für mich bedeutet, dass der Ton von der SB immer verzögert wiedergegeben wird. Versuche ich über AV-Sync Einstellungen im Fernseher den Ton anzupassen, gelingt das im zeitlich begenztem Fenster, dann "wandert der Ton wieder nach hinten".  

 

Ich werde dasGerät aber behalten, denn alle drei bisher getesteten Soundbars P 64377 zeigten das gleiche Verhalten. 

Wegen den Fehlern in der Elektronik der ersten zwei Soundbars hatte ich gedacht es läge an den Elektronikfehler. Aber es scheint systemisch zu sein, zumindest im Zusammenspiel mit einem/meinem  LG TV.

 

Was übrigens auch in dem Link von @ShadowDrive geschildert wird. Auch, dass ein nachhängender Ton sehr viel schwerer zu korrigieren sei, als wenn der Ton vornan ist.

 

Gruss, daddle

daddle
Superuser
Nachricht 16 von 18
327 Aufrufe
Nachricht 16 von 18
327 Aufrufe

@ShadowDrive 

 


@ShadowDrive  schrieb:
Der Fernseher ist aus und nichts ist an die Soundbar angeschloßen außer der Fernseher. Trotzdem schaltet sich diese ein. Und wenn der Fernseher im Standby ist dann sollte sich die Soundbar nicht einschalten. 



Die Frage ist (war), ob parallel noch ein anderes Gerät an den Fernseh-HDMI Eingängen angeschlossen ist, dass über das HDMI Netzwerk den Einschaltimpuls über deine Verbindung TV zur Soundbar weiterleitet. Auch wenn der Fernseher im Standby ist. Hatte ich verstanden. 

 

Edit:

Hatte versprochen ich würde über das Ergebnis nach Anschluss der Apple TV Box berichten:

Anschluss der Apple Box  --> TV-HDMI In, von  TV HDMI / ARC +CEC  zur  Soundbox -->  HDMI/eARC 

Soundbox-Ton:                      Synchron zum Bild, nur minimalste Abweichung

 

Also das klappt lippensynchron mit den  gestreamten Inhalten, über die TV HDMI-Ports an die SB.  😁  Erstaunlich, aber sehr erfreulich.

 

 

 

Evan04
Newcomer
Nachricht 17 von 18
123 Aufrufe
Nachricht 17 von 18
123 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

ich habe heute auch die Soundbar P64377 an meinen LG TV angeschlossen und hatte eine enorme Asynchronität beim Ton, nachdem ich alles mal versucht habe, habe ich eine Lösung gefunden die bisher bei den deutschen Sendern (z.B. ARD, RTL) für eine Synchronität sorgt die stimmt.

 

Laut Medion Anleitung soll man das Tonausgabeformat auf PCM einstellen. (Hier ist der Ton asynchron). Ich habe in meinen LG Menü den Punkt Tonausgabeformat auf Automatisch umgestellt und nun stimmt der Ton und das Bild überein.

 

Hoffe das hilft euch weiter.

 

Gruß Ralf

daddle
Superuser
Nachricht 18 von 18
116 Aufrufe
Nachricht 18 von 18
116 Aufrufe

@Evan04 

 

Danke für deine Infos, aber ohne die sonstigen Parameter zu kennen hilft das nicht wirklich weiter. Gerade beim LG TV, weil der LG vielfältige Toneinstellungen möglich macht. Ein wichtiges Beispiel wäre die ASync Einstellungen. Aktiviert, deaktiviert oder auf Bypass?

 

Frage: Auf welche Anschlussart beziehen sich denn deine (sehr kurzen) Erfahrungen? Wie ist die Soundbar in deinem Beispiel angeschlossen? HDMI, TosLink oder AUX?

Die Einstellung von PCM auf Auto habe ich selber auch probiert, und hilft nicht wirklich.

 

Es gibt ja zwei Toneinstellungsuntermenüs beim LG.

Die  DTV Toneinstellung:  die ergibt das bessere Ergebnis wenn man von Automatisch auf MPEG einstellt.

Die (D/A) Toneinstellung:  diese  auf  Automatisch eingestellt ergibt bei mir eine verstärkte Tonverzögerung zum Bild, als auf PCM eingestellt. 

 

Ausserdem ist es ziemlich schwierig, wenn nicht markante Tonereignisse vorliegen, z.B einen Schussknall, der erst kommt wenn sich der Rauch aus der Mündung schon verzieht, oder ein Toor....!  Schrei, der verspätet zu der Mundbewegung kommt, und der Torwart den Ball schon wieder aus dem Netz klaubt. 😉

 

Sonst ist es relativ schwierig bei Wechselgesprächen, die oft sehr schnell und überschneidend stattfinden, genau festzustellen wie synchron der Ton zu den Lippenbewegungen ist; am Auffälligsten ist es wenn der jeweilige Sprechende schon mit den Lippenbewegungen aufhört, aber die Worte noch 2/10 bis 3/10 Sekunden nachhängen.

 

Meinst du wirklich Ton Asynchronität?  Du meinst, vermute ich nicht Tonasynchronität,  zw. Fernsehton und SB Ton, der in den anderen Anschlusswegen ausser bei HDMI ARC  mit CEC aktiviert vorliegen kann, sondern die Ton zu Bild  Asynchronität zwischen dem Fernsehbild und dem Ton aus der Soundbar. (Lippenasynchronität zum zu spätem Ton)

 

Diese ist variabel, und hängt nicht nur vom eingestellten Sender, sondern auch davon ab welches Tonformat der Film hat; so unterscheiden sich in der Synchronität zw. Bild und Ton  Nachrichten Texte und Live-Beiträge deutlich von Interviews, Filmen oder von Reportagen. Oder ARD Sender von den Privaten.

 

Es kommt sogar vor, dass nach Senderwechsel, und dann direkt zurück auf den vorherigen Sender, der vorher einigermassen bildsynchronen Ton lieferte, dieser plötzlich wieder verzögert zum Bild kommt. 

 

Welche HDMI Version hat denn dein LG TV, bzw welches Baujahr? 

 

Ich versuche mit allen Arten von Verbindungen auch einen synchronen Ton zwischen Fernsehlautsprecher und Soundbar herzustellen; was sehr komplex ist. Das geht sogar auch über HDMI bei ausgeschaltetem ARC: der Ton kommt trotzdem über das HDMI Kabel zur Soundbar, dann sind die Fernsehlautsprecher auch aktiv und die Lautstärke lässt sich jeweils separat  einstellen.

 

Und dann ist oft, abhängig von dem Quellprogramm, der Ton zwischen den Lautsprecherausgaben beider Geräte (TV und SB) asynchron.

 

Trotzdem empfinde ich die SB als Zugewinn, besonders für Action-Spielfilme und mit tiefen Tönen unterlegte Spannungsszenen z.B in Krimis; und hoffe in Zukunft wenn ich mir einen Fernseher mit HDMI 2.2 zulege weniger Probleme damit zu haben.

 

Denn bei Verwendung der Apple TV Box, auch wenn diese direkt an den Fernseher über "HDMI In" angeschlossen, und der TV  über HDMI / ARC mit CEC an die Soundbar gekoppelt ist, tritt diese Lippenasynchronität nicht auf; desgleichen wenn der BlueRayPlayer sowohl direkt an den TV angeschlossen und der Ton  verbunden zur SB  ist, oder direkt an die Soundbar und das Bild zum TV weitergeleitet wird.

 

Gruss, daddle

 

 

17 ANTWORTEN 17