abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

IOPS (Input/Output operations Per Second)

IOPS (Input/Output operations Per Second)

 


Definition

Input/Output operations Per Second, kurz IOPS, ist eine Computer-Benchmark-Angabe von Datenträgern. Sie gibt an, wie viele Ein- und Ausgabe-Befehle pro Sekunde durchgeführt werden können. Dabei kann die Angabe genauer spezifiziert werden:

  • Total IOPS
    Durchschnittliche Anzahl von Ein-/Ausgaben pro Sekunde
  • Read IOPS
    Durchschnittliche Anzahl von Ausgaben pro Sekunde
  • Write IOPS
    Durchschnittliche Anzahl von Eingaben pro Sekunde

Je größer der IOPS-Wert ist, desto schneller ist der Datenträger. Neue Speichermedien, wie eine SSD, erreichen bis zu 20–50.000 IOPS. SSDs mit Phison PS3110-S10-Controller sollen bis zu 110.000 IOPS erreichen (Stand Mai 2017). Die Leistung konventioneller Festplatten hängt von der Umdrehungszahl und der zugehörigen Elektronik ab. S-ATA-II-Festplatten mit 7200 min−1 und einer mittleren Zugriffszeit von 5 bis 6 ms erreichen ca. 120 IOPS, während FC-Festplatten mit 15k min−1 ungefähr 340 IOPS erreichen können.


Versionsverlauf
Revision-Nr.
1 von 1
Letzte Aktualisierung:
‎28.02.2019 07:14
Aktualisiert von:
Moderator Moderator
 
Beschriftungen (1)
Beitragleistende