abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

IGP (Integrierter Grafikprozessor)

IGP (Integrierter Grafikprozessor)

 


Definition

Ein Integrierter Grafikprozessor erfüllt die gleichen Aufgaben wie eine separate Grafikkarte. Er ist aber direkt im Chip-Gehäuse einer CPU verbaut, was folgende Vor- und Nachteile mit sich bringt:

Vorteile

  • Geringe Leistungsaufnahme
  • Benötigt keinen eigenen Speicher
  • Systeme mit IGP können preisgünstig hergestellt werden
  • Benötigt kein eigenes Kühlsystem, sondern wird mit der CPU gekühlt

Nachteile

  • Ein IGP kann im Defektfall nicht separat ausgetauscht werden
  • Integrierte GPUs haben in der Regel keinen eigenen Speicher sondern verwenden den Arbeitsspeicher des Systems mit
  • Ein IGP verteuert die CPU für Anwender separater Grafikhardware
  • Die 3D-Grafikleistung von IGPs ist für High-End-Gaming nicht ausreichend

Versionsverlauf
Letzte Aktualisierung:
‎15.06.2022 10:44
Aktualisiert von:
Moderator Moderator
Beschriftungen (1)
Mitwirkende