abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

LIFETAB P1050X Update #2

Nachricht 311 von 364
917 Aufrufe
Nachricht 311 von 364
917 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2


ehexle schrieb:
...und Geräte von anderen Herstellern müssen diese gesetzlichen Grenzwerte für die Lautstärke wohl nicht einhalten...

Auch hier: Natürlich. Aber viele kümmern sich de-fakto nicht darum.

 

Viele Grüße

Der Doktor

 

Nachricht 312 von 364
915 Aufrufe
Nachricht 312 von 364
915 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2

Als ich das Tablet gekauft habe war die Lautstärke für mich in Ordnung, aber bereits mit dem ersten Update nicht mehr (auch mit dem späteren neuen Betriebssystem hat sich nichts mehr daran verbessert.
Gruß und nochmals schönes Wochenende
Nachricht 313 von 364
909 Aufrufe
Nachricht 313 von 364
909 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2

Andere Hersteller haben doch Lösungen, die höhere Lautstärken ermöglichen. Beispielsweise iPad oder iPhone. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Hersteller die gesetzlichen Anforderungen einfach ignorieren. Vielleicht ist ja der Hinweis auf mögliche Gehörschäden bei Überschreitung einer bestimmten Lautstärke ausreichend?
Nachricht 314 von 364
877 Aufrufe
Nachricht 314 von 364
877 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2



Es gibt gesetzliche Grenzwerte für den maximalen Pegel an der Lautstärkebuchse. Wir versuchen mit dem nächsten OTA noch etwas mehr rauszuholen. Einschicken bringt nichts. Du würdest ein Gerät mit dem gleichen Verhalten zurückbekommen.

 


Geht es dabei um DIN EN 60065, die anscheinend 100 Dezibel zulässt? Oder eine andere Norm? Ich kann nämlich garantieren, dass mein P10506 nicht so laut wird wie eine Kreissäge Smiley (Zunge) , egal mit welchem Ohrhörer. Umgekehrt habe ich mit einer Reihe anderer Endgeräte in lauten Umgebungen keine Probleme, z.B. mit dem iPhone 6, dem ich jetzt einfach mal diesbezüglich zutraue, sich an die Norm zu halten.

Das traue ich übrigens auch dem Medion Lifetab E10320 zu, das wir noch hier haben (Android 4.2.2, Kernel 3.0.36+ vom 9 Jan 2014). Bei gleichem Ohrhörer und gleicher Quelle (ein Youtube-Video) fallen mir beim E10320 bei maximaler Lautstärke fast die Ohren raus, beim P10506 ist die Lautstärke deutlich niedriger.

Bleiben 4 Optionen: Verstößt das E10320 gegen die Norm? Galt die Norm erst später? Ist es ein Hardware-Defekt nur bei meinem Tablet? Oder: Unterschreitet das P10506 den zulässigen Maximalwert?

 

Bei letzterem wäre natürlich die Frage, ab wann denn mit einem OTA-Update zu rechnen wäre, das hier noch etwas ändert?

Highlighted
Nachricht 315 von 364
828 Aufrufe
Nachricht 315 von 364
828 Aufrufe

Re: LIFETAB P1050X Update #2

Hallo,

sorry.

Falschen Beitrag erwischt.  

Gruß
Hardy


Nachricht 316 von 364
765 Aufrufe
Nachricht 316 von 364
765 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2


aldikunde schrieb:


Es gibt gesetzliche Grenzwerte für den maximalen Pegel an der Lautstärkebuchse. Wir versuchen mit dem nächsten OTA noch etwas mehr rauszuholen. Einschicken bringt nichts. Du würdest ein Gerät mit dem gleichen Verhalten zurückbekommen.

 


Geht es dabei um DIN EN 60065, die anscheinend 100 Dezibel zulässt? Oder eine andere Norm? Ich kann nämlich garantieren, dass mein P10506 nicht so laut wird wie eine Kreissäge Smiley (Zunge) , egal mit welchem Ohrhörer. Umgekehrt habe ich mit einer Reihe anderer Endgeräte in lauten Umgebungen keine Probleme, z.B. mit dem iPhone 6, dem ich jetzt einfach mal diesbezüglich zutraue, sich an die Norm zu halten.

Das traue ich übrigens auch dem Medion Lifetab E10320 zu, das wir noch hier haben (Android 4.2.2, Kernel 3.0.36+ vom 9 Jan 2014). Bei gleichem Ohrhörer und gleicher Quelle (ein Youtube-Video) fallen mir beim E10320 bei maximaler Lautstärke fast die Ohren raus, beim P10506 ist die Lautstärke deutlich niedriger.

Bleiben 4 Optionen: Verstößt das E10320 gegen die Norm? Galt die Norm erst später? Ist es ein Hardware-Defekt nur bei meinem Tablet? Oder: Unterschreitet das P10506 den zulässigen Maximalwert?

 

Bei letzterem wäre natürlich die Frage, ab wann denn mit einem OTA-Update zu rechnen wäre, das hier noch etwas ändert?


Smiley (fröhlich)

 

Es ist kompliziert. Die Richtlinie unterscheidet zwischen Geräten, die mit Kopfhörer ausgeliefert werden, und solchen ohne. Wenn ohne, dann ist bei einem bestimmten mV-Pegel eine Warnung anzuzeigen, die aktiv bestätigt werden muss, um höhere Pegel einzustellen. Eine weitere mV-Schwelle ist hart, darf also nicht überschritten werden. Ich weiß nicht exakt, seit wann die Richtlinie gilt. Die Labors sind auch im Lauf der Zeit kritischer bei der Auslegung der Richtlinie geworden. Das große Problem ist der Equalizer. Den finden zwar die meisten Kunden nicht, aber das Labor misst mit worst-case-Werten im Equalizer (die wiederum von der konkreten Hardware abhängig sind, also nicht einfach alle Regler auf 100%). Entsprechend niedrig sitzen unsere Warn- und Grenzwerte. Leider kann uns die Audio-Hardware nicht sagen, welcher Pegel in mV echt anliegt, so dass wir immer mit einem Worst-Case-Schätzeisen und etwas Puffer arbeiten.

 

Bevor jetzt alle mit kreativen Vorschlägen kommen: Uns ist das Problem bewusst. Wir können die Kundensicht hier sehr gut verstehen, müssen aber schauen, dass wir uns innerhalb der Spielregeln bewegen. Wir werden zwei Dinge tun:

 

1) Kurzfristig: Nochmal beim P1050X nachmessen, ob mehr "rauszuholen" ist.

 

2) Mittelfristig: Eine Lösung ausrollen, bei der die sehr niedrigen Grenzwerte nur dann gelten, wenn der Equalizer auch eingeschaltet wird. Das dürfte für 95% der Kunden das Problem lösen.

 

Viele Grüße & ein schönes Wochenende

Der Doktor

 

Nachricht 317 von 364
738 Aufrufe
Nachricht 317 von 364
738 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2

Danke ist, ja super, dass man auch am WE Antworten bekommen kann! Smiley (fröhlich)

 


Das große Problem ist der Equalizer. Den finden zwar die meisten Kunden nicht, aber das Labor misst mit worst-case-Werten im Equalizer (die wiederum von der konkreten Hardware abhängig sind, also nicht einfach alle Regler auf 100%)

 


Wie kommt man denn an den Equalizer? Google Music hatte zumindest bei mir keinen Effekt. Gibt es da einen Kniff? Muss ich woanders gucken? Irgendeine Drittanbieter-App?

Nachricht 318 von 364
731 Aufrufe
Nachricht 318 von 364
731 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2


aldikunde schrieb:

Danke ist, ja super, dass man auch am WE Antworten bekommen kann! Smiley (fröhlich)

 


Das große Problem ist der Equalizer. Den finden zwar die meisten Kunden nicht, aber das Labor misst mit worst-case-Werten im Equalizer (die wiederum von der konkreten Hardware abhängig sind, also nicht einfach alle Regler auf 100%)

 


Wie kommt man denn an den Equalizer? Google Music hatte zumindest bei mir keinen Effekt. Gibt es da einen Kniff? Muss ich woanders gucken? Irgendeine Drittanbieter-App?


Der Equalizer ist Teil des Systems, aber er wirkt sich nur auf eine App auf, die ihn aufruft. D.h. die App übergibt quasi den Audio-Stream und der Equalizer verändert ihn. Die Auswirkungen sind nie global. Von den vorinstallierten Apps nutzt/erlaubt nur Play Music den Equalizer. YouTube z.b. tut es nicht. Wie es mit Apps aus dem Play Store aussieht, weiß ich nicht. Aber es gibt eine definierte Schnittstelle, über die Apps mit dem Equalizer kommunizieren können. D.h. es wird sicher auch andere Apps geben, die das tun.

Nachricht 319 von 364
729 Aufrufe
Nachricht 319 von 364
729 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2

Es gibt ein equalizer app im playstore genannt " Bass EQ"
Nachricht 320 von 364
723 Aufrufe
Nachricht 320 von 364
723 Aufrufe

Re: =Re: LIFETAB P1050X Update #2


dpark schrieb:
Es gibt ein equalizer app im playstore genannt " Bass EQ"

Es gibt zahlreiche Equalizer im Play Store. Diese ersetzen dann den System Equalizer bzw. bei der ersten Verwendung kommt die Nachfrage "welches Schweinderl hätten's denn gern?". Aber auch hier gilt die von mir beschriebene Einschränkung: Ein Equalizer wirkt sich nur auf eine App auf, die ihn einbindet/unterstützt/aufruft. Nicht global (außer vielleicht bei gerooteten Geräten).

 

Übrigens stellen alle Equalizer nur ein User Interface zur Verfügung. Die eigentliche Funktionalität ist bereits im Betriebssystem enthalten. Das Android Gerät teil dem Equalizer mit, welche Bänder und Effekte es unterstützt. Der Equalizer macht nur die Regler. D.h. im Prinzip ist es auch egal, welchen Ihr benutzt.