abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

E 6422 - "reboot and select proper boot device"

Nachricht 21 von 26
114 Aufrufe
Nachricht 21 von 26
114 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

Hallo daddle

Ich habe von der CD normal im UEFI Modus per F8 zur Auswahl gestartet.

http://nightly.altlinux.org/sisyphus/tested/regular-rescue-latest-x86_64.iso

Möglicherweise hast nicht die selbe ISO, bzw. wurde die am Server inzwischen ausgetauscht.

Meine hat dieses Checksum

 

Name: regular-rescue-latest-x86_64.iso
Size: 463470592 bytes (442 MB)
SHA256: 63933C62EC57C852F6FB55DF4FE70BF6DA3DCE5F194B1D8B09E7DD588AA29442

MfG.

K.B.

Nachricht 22 von 26
98 Aufrufe
Nachricht 22 von 26
98 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

Hallo K.B.

also jetzt kommen positive Meldungen - "nur laufen sollte er".

Der lange SFC-Befehl bringt: "Der Windows-Ressourcenschutz hat keine Integritätsverletzungen gefunden."

Der DISM-Befehl bringt: "Der Wiederherstellungsvorgang wurde abgeschlossen. Der Vorgang wurde erfolgreich beendet."

Daraufhin mit dem Systemreparaturdatenträger / Erweiterte Optionen "Automatische Reparatur" 

und "System Wiederherstellen" ausgeführt. Aber nach Booten kommt wieder Fehlermeldung der Überschrift.

Strapaziere Eure Geduld schon ziemlich, ich weiss.

womed

Highlighted
Nachricht 23 von 26
87 Aufrufe
Nachricht 23 von 26
87 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

@womed1

 

Jetzt sollte man den gordischen Knoten lösen - neue Installation.

Entweder ist die Firmware oder der Controller der SSD defekt, zumindest teilweise, oder die Win-Start-Partition ist so unreparierbar gestört, dass Windows oder andere Rettungsmechanismen (Welche eigentlich, alle Rettungs-CDs greifen auf die Windows-Routinen zu) sie nicht wiederherstellen können, nur die Windows- Rettungspartition startet noch.

Das gibt mir Hoffnung dass nach Neueinrichtung der SSD über das MediaCreationTool einschliesslich kompletter Neu-Partitionierung die SSD wieder funktionieren wird.

Dann, wenn Windows wieder funktioniert sofort das Firmware-Update machen, bevor es zum nächsten Hänger führt.

 

Gruss, daddle

Nachricht 24 von 26
69 Aufrufe
Nachricht 24 von 26
69 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

@womed1

Nachdem die üblichen Reparaturen alle nicht geholfen haben, wirst wohl um eine Neuinstallation nicht herum kommen. Wenn noch wichtige Daten auf der SSD sind, dann sichere sie jetzt von der Recovery-Umgebung aus, denn bei der Neuinstallation sollte die SSD formatiert werden. Den Datei-Explorer hast ja in der Recovery-Umgebung schon öffnen können (über Regedit Trick?), wie man an einem deiner Bilder sieht, damit ist einfaches Umkopieren von Verzeichnissen zum Sichern möglich. Vielleicht probierst ja noch mal diese regular-rescue-latest-x86_64.iso von CD gestartet aus, mit dem Programm rEFInd kann man wahrscheinlich die PowerRecover Software von der Partition PRC_RP starten. Man kann damit auch einen Startversuch von Windows unternehmen, indem man diesen Eintrag "Microsoft EFI Boot" (siehe meine zuvor geposteten Bilder dazu) auswählt, falls dein Bootmanager kaputt ist.

 

MfG.

K.B.

Nachricht 25 von 26
36 Aufrufe
Nachricht 25 von 26
36 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

Danke nochmals an K.B. und daddle !

Zwischenzeitlich wurde von Medion in kürzester Zeit das Recovery hergestellt.

Aber dennoch: Ein so langer Sammelthread für den Akoya E 6422 mit 70 Seiten ist doch nicht normal !?

Gruß

Nachricht 26 von 26
19 Aufrufe
Nachricht 26 von 26
19 Aufrufe

Re: E 6422 - "reboot and select proper boot device"

Wenn man sich rechtzeitig ein Backup vom Recovery auf DVD gemacht hätte, wäre das auch für einen selbst kein Problem gewesen.

Ich denke, je mehr Leute sich ein und das selbe Produkt kaufen, umso mehr haben insgesamt auch irgend ein Problem damit, bei einer großen Auflage einer Serie, also sehr viele mehr als bei einer kleinen Auflage,

jedenfalls werden aber dann auch eher die Probleme identifiziert, und Lösungen gefunden, als wenn nur einige wenige ein solches Gerät erworben hätten.

Insofern ist eine Community wie hier schon positiv, und in dem og. Thread wurden ja dann auch Lösungen gefunden.

 

 

MfG.

K.B.