abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Akoya e1317T (MD 98442) - Linux möglich? Wo finden sich BIOS-Updates?

GELÖST
Nachricht 1 von 3
524 Aufrufe
Nachricht 1 von 3
524 Aufrufe

Akoya e1317T (MD 98442) - Linux möglich? Wo finden sich BIOS-Updates?

Hallo Community,

ich könnte ein Akoya e1317t gebraucht erwerben und habe zwingend die Anforderung, auf diesem ein Linux-System aufzuspielen. Von anderen Medion-Notebooks ist mir bekannt, dass das mitunter nicht möglich ist, da diese künstlich in den BIOS-Möglichkeiten verkrüppelt sind. Bevor ich nun einfach die Festplatte überschreibe und am Ende ein nicht mehr bootbares Gerät habe, möchte ich daher ein paar Fragen stellen:

 

 

- Ist eine Installation von etwas anderem als Windows 8 / 10 überhaupt möglich? Ein Update von Windows 8 auf 10 war kein Problem.

- Das BIOS zeigt an, dass CSM ausgeschaltet ist, allerdings hat es keine weiteren Optionen wie "enable other OS" o.Ä.

- Die BIOS-Version ist 602. Auf der Suche nach Updates ist mir aufgefallen, dass diese über die Downloadsektion von Medion nicht für dieses Gerät angezeigt werden. Es finden sich lediglich Treiber für WLAN etc. Wo könnte ich eine neue BIOS-Version finden?

 

Ich bedanke mich für die Unterstützung. Im Zweifelsfall steht und fällt meine Entscheidung für Medion mit dieser Frage, insofern weiß ich eure Hilfe sehr zu schätzen.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Nachricht 2 von 3
148 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
148 Aufrufe

Re: Akoya e1317T (MD 98442) - Linux möglich? Wo finden sich BIOS-Updates?

Ein BIOS-Update extra für Linux wirst nicht benötigen, und gibt es wohl auch nicht.

Versuche doch mal, einen Linux Live-USB-Speicherstick von Fedora 26 oder 27 zu erstellen, und dann mittels Bootmanager im UEFI-Modus davon zu booten. Müsste eigentlich funktionieren, da Fedora UEFI-Kompatibel ist, und seinen Kernel und Treiber signiert hat. Wenn das läuft, dann kannst es gleich auch vom Live-USB-Speicherstick aus installieren.

 

zB. mit http://fedora.inode.at/releases/27/Spins/x86_64/iso/Fedora-KDE-Live-x86_64-27-1.6.iso

von http://fedora.inode.at/releases/27/Spins/x86_64/iso/

 

ISO zB. mit rufus auf den USB-Speicherstick kopieren:

https://rufus.akeo.ie/

 

MfG.

K.B.

2 ANTWORTEN
Highlighted
Nachricht 2 von 3
149 Aufrufe
Nachricht 2 von 3
149 Aufrufe

Re: Akoya e1317T (MD 98442) - Linux möglich? Wo finden sich BIOS-Updates?

Ein BIOS-Update extra für Linux wirst nicht benötigen, und gibt es wohl auch nicht.

Versuche doch mal, einen Linux Live-USB-Speicherstick von Fedora 26 oder 27 zu erstellen, und dann mittels Bootmanager im UEFI-Modus davon zu booten. Müsste eigentlich funktionieren, da Fedora UEFI-Kompatibel ist, und seinen Kernel und Treiber signiert hat. Wenn das läuft, dann kannst es gleich auch vom Live-USB-Speicherstick aus installieren.

 

zB. mit http://fedora.inode.at/releases/27/Spins/x86_64/iso/Fedora-KDE-Live-x86_64-27-1.6.iso

von http://fedora.inode.at/releases/27/Spins/x86_64/iso/

 

ISO zB. mit rufus auf den USB-Speicherstick kopieren:

https://rufus.akeo.ie/

 

MfG.

K.B.

Nachricht 3 von 3
69 Aufrufe
Nachricht 3 von 3
69 Aufrufe

Re: Akoya e1317T (MD 98442) - Linux möglich? Wo finden sich BIOS-Updates?

Hallo Kill_Bill,

danke für deine Antwort. Tatsächlich ist das Vorhandensein eines signierten Treibers und Kernels die Voraussetzung. Ein Test ergibt: Es funktioniert.

 

Ich stelle fest: Das Medion Akoya e1317t (MD 98442) lässt eine Linux-Installation zu.

 

Das war sehr hilfreich. Vielen Dank.