abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 

Erazer X7849 Fazit / Review

GELÖST
Highlighted
Nachricht 1 von 4
1.991 Aufrufe
Nachricht 1 von 4
1.991 Aufrufe

Erazer X7849 Fazit / Review

Hallo,

ich möchte hier gerne meine Erfahrung mit euch teilen und habe eine Bewertung zum ERAZER X7849 in der Modelvariante MD60291 erstellt.

In der Verpackung befindet sich folgendes:

- Erazer X7849 (bei mir MD60291) (3,5KG)
- Netzteil mit Kabel (Output: 19,5V = 11,8A) (900Gramm)
- Microfaser Putztuch (gegen die Fingertapser)
- Kurzanleitung Sicherheitshinweise (Bedienungsanleitung in verschiedenen Sprachen ist auf dem Windows Desktop hinterlegt)
- Cyberlink Media Suit Key
- 4 Schrauben für eine weitere 2,5' Festplatte, die im Notebook nachgerüstet werden kann

Alles ist gut und sicher verpackt und am Ende bleibt recht wenig Umverpackung übrig. Die Umwelt wirds freuen.

ERAZER X7849 (MD60291) Hardware
- 17,3" (43,9cm) FullHD 1920x1080 (danke, das Display ist matt) 16:9
- CoreI7-6700HQ (Skylake) 2600-3500 MHz Kerne:4 / Threads: 8
inkl. Intel HD Graphics 530 (350-1050 MHz)
- NVIDIA GeForce GTX1070 (Pascal) mit 8GB GDDR5 Basistakt: 1443MHz Boost: 1645MHz (Clevo/Kapok) gemäß GPU-Z (8 GIGABYTE nur für die Graka, wie geil ist das!!)
- 16GB DDR4 Arbeitsspeicher (2von4 Slots sind mit jeweils 8GB belegt, bis 32GB kann bei Bedarf aufgerüstet werden)
- 256GB SSD (M.2) von Samsung (1 von 2 M.2 Slots ist belegt, damit ist ein weiterer noch frei)
- 2.000GB HDD (2,5") von Seagate Mobil (1 von 2 2,5" Slots ist belegt, auch hier ist damit noch einer frei)
- Betriebssystem: Windows 10 Home 64Bit
- ONKYO Stereo Lautsprecher zum Benutzer ausgerichtet plus mini Subwoofer auf der Unterseite
- Full HD Webcam und Mikrofon
- Intel Wireless-AC 8260 inkl. Bluetooth 4.1

damit zeigt sich das Erazer schon mal sehr offen, was Hardware aufrüsten betrifft.
Die Haptik ist sehr gut, das gesamte Erazer hat ein mattes Soft-Touch -Finish (etwas anfällig für Fingertapser), das fasst sich sehr angenehm an und die Tasten bieten einen festen Halt, so dass man auch bei heißen Matches den Halt nicht verliert.
Es gibt keine scharfen Kanten und alles ist sauber verarbeitet. Das Display zeigt einen satten Kontrast und ist sehr blickwinkelstabil.


ERAZER X7849 (MD60291) Anschlüsse
- 2x Mini-Display Port (1links, 1hinten), inkl. G-Sync Support über die GTX1070
- 2x USB 3.1 Anschlüsse (Typ C) (links)
- 3x USB 3.0 Anschlüsse (Typ A) (2links, 1rechts)
- 1x HDMI (hinten)
- 1x Gigabit-Lan-Anschluss (rechts)
- 1x Mic-In, 1x Line-In, 1x S/PDIF (rechts)
- 1x Kensington Anschluss (rechts)
- 1x Stromanschluss Hinten (Stecker vom Netzteilkabel ist 90Grad abgewinkelt, das sparrt Platz)
- 1x Multicardreader für SD-, SDHC- & SDXC-Speicherkarten

vorne finden sich dann noch zahlreiche Info LED's, der Rest der Umrandung besteht quasi nur noch aus Lüftungsschlitzen.
Für ein Laufwerk war dann leider kein Platz mehr, da wird man sich noch ein externes Laufwerk anschaffen müssen.


Netzteil
16,5cm x 8cm x 3,5cm (LängexTiefexHöhe)
Das Netzteil ist recht groß, die Pille muss man leider schlucken, wenn man so viel Leistung haben will, dafür stellt es bei Bedarf um die 200Watt Leistung zur Verfügung, welche der CoreI7 und die GTX1070 dann in massig Frames und Spielspaß umsetzen (aber dazu bei der Performance mehr).


Erfreulich wenig ist vorinstalliert
- Eigentlich habe ich nur McAfee runter geschmissen
- dabei ist eine Office 365 Testversion
- Steam-Client (prima spart mir Arbeit diesen zu installieren)
- Standard Nvidia Grafikkarten Treiber, kein eigenes Vendor gefrickelt, so sind dann prompt die aktuellsten Nvidia Treiber installiert.
Perfekt! kaum Gedöns, den eh niemand haben will.

Performance und Leistung NVIDIA GTX1070: Benchmark
3DMARK:
Time Spy Benchmark läuft bei 25-30 Frames stabil (kein Ruckeln), keine Dia-Show wie ich das von meinem alten Rechner immer kenne, habe ich vorher noch nie erlebt, yee-haw!!
- Time Spy: 4.979 Punkte (liegt damit sogar 1100 Punkte über Gamingnotebooks direkt hinter 4K gaming PC)
- Fire Strike: 12.154 Punkte
- Sky Diver: 26.594 Punkte
- Cloud Gate: 23.004 Punkte
- Ice Storm Extreme: 99.070 Punkte
Bilder & Details: Link: x7849 3DMark Bilder & Details

Rise of the Tomb Raider DX11 Benchmark Details: Sehr Hoch V-Sync ON doppelt gepuffert:
Results:
Berggipfel: 74.87 FPS (min:41.79, max: 119.09)
Syrien: 74.69 FPS (min: 38.30, max: 101.88)
Geothermales Tal: 70.99 FPS (min:43.56, max: 91.55)
Gesamtpunkte: 73.44 FPS
Bilder & Details: Link: x7849 Rise of the Tomb Raider DX11 Bilder & Details

Rise of the Tomb Raider DX11 Benchmark Details: Sehr Hoch V-Sync OFF:
Results:
Berggipfel: 100.21 FPS (min:41.11, max: 157.64)
Syrien: 69.82 FPS (min: 36.30, max: 97.59)
Geothermales Tal: 70.32 FPS (min:36.85, max: 88.27)
Gesamtpunkte: 80.71 FPS
Bilder & Details: Link: x7849 Rise of the Tomb Raider Bilder & Details 2

Performance und Leistung NVIDIA GTX1070: Spiele Full Details

- Project Cars: FPS Durchschnitt: 200FPS
Bilder & Details: Link: x7849 Project Cars Bilder & Details

- Counter Strike Global Offensive: 169-238FPS Schnitt: ~200
Bilder & Details: Link: x7849 Counter Strike GO Bilder & Details

- Half-Life 2 mit dem Grafik und Musik Mod: Cinematic Mod: 95-174FPS Durchschnitt: 120FPS
Bilder & Details: Link: x7849 Half Life 2 Cinematic Mod Bilder & Details

Performance und Leistung NVIDIA GTX1070: 4K Downsampling, kein Problem!
Angesichts der enormen Performance, welche das Erazer hier hinlegt, habe ich mich nun gefragt, was man mit dieser ganzen Kraft noch machen kann außer viele Frames zu produzieren.
Also habe ich mir Counter Strike: Global Offensive geschnappt und wollte wissen, ob ich dieses grafisch noch aufwerten kann.
- Downsampling ist hier nun das Zauberwort
Ich habe über die NVIDIA-Treiber den DSR-Faktor (Dynamic Super Resolution) bis auf 4K aufgedreht. Und auch hier hat mich das ERAZER X7849 nicht enttäuscht.
4K wird in einer grandiosen Bildqualität geliefert und das immer noch bei rund 160FPS.
Mit V-Snyc stehen also immer genügend Frames zur Verfügung!
Bilder & Details: Link: x7849 4K Downsampling Test Bilder & Details

Lautstärke
Das Thema hat einen kurzen eigenen Abschnitt verdient, weil das ERAZER X7849 hier im Video, Office und Surf-Betrieb punkten kann.

Während ich das hier gerade schreibe, ist nicht ein einziger Lüfter an. Ledigleich die 2,5" Festplatte surrt leise vor sich hin.
Und selbst diese geht bei Nicht-Benutzung nach einiger Zeit in den Ruhezustand und stellt Ihre Drehung automatisch so lange ein bis sie wieder benötigt wird, in dieser Zeit ist von dem Notebook gar nichts zu hören.

Mein Desktop macht dagegen ständig Lärm und benötigt Kühlung.
Medion hat hier also ein sehr gutes Energiemanagement des I7 und der GTX1070 hingestellt, so dass die Lüfter wirklich nur bei Bedarf in Betrieb sind. Und selbst dann drehen die Lüfter nur so stark wie nötig, sie können ihre Drehzahl nach Bedarf anpassen.

Wenn es in den Leistungmodus zum spielen geht und der CoreI7 und die GTX1070 ihre Performance zeigen dürfen, müssen auch die Lüfter arbeiten. Spielen empfehle ich dann nur noch mit Kopfhörern bzw. Headset.
Die Lüftungsgerüsche sind dann merklich zu hören, aber das habe ich auch nicht anders erwartet.


ONKYO Stereo Lautsprecher
Die beiden Stereo-Lautsprecher, welche angewinkelt zum Anwender angebracht sind, liefern für ein Notebook einen sehr guten Sound und dürfen sich mit kleinen Boxen messen. Der Subwoofer auf der Unterseite vermag es aber nur die Mitten zu bereichern. Von einem Bass möchte ich an dieser Stelle nicht wirklich reden. Bei Musik verwende ich dann doch lieber externe Boxen. Versteht mich nicht falsch, der Sound ist für ein Notebook extrem gut, aber der extra beworbene Sub hatte in mir tatsächlich eine andere Erwartung ausgelöst.
Bei Filmen liefert das Dreier-Gespann aber einen guten Sound und kann auch ordentlich laut wenn es sein muss. Und da die Lüfter selbst bei meinem Test HD-MKV nicht aufdrehen, steht einem Filmabend mit den ONKYO Speakers nichts im Wege.

Ausdauer im Akkubetrieb:
TEST HD-MKV im Stromsparmodus: 2 Stunden 35 Minuten & 13 Sekunden, dann geht es in den Ruhezustand. Film schauen - CHECK! Lüfter übrigens sehr leise bis aus!

CPU & GPU im Hochleistungsmodus mit Rise of the Tom Raider: Nach 47 Minuten & 41 Sekunden ist der Ruhezustand erreicht (Leistung des Erazer wird reduziert).
Im Gamingmode also eher eine USV Smiley (zwinkernd) Aber bei der Leistung nicht wirklich überraschend, wenn alles auf volle Möhre läuft.
Der Akku ist fest verbaut und kann nicht selber gewechselt werden (Design capacity: 60mWh / lion).

Das Erazer X7849 ist damit eine tragbare Gamingstation, die Ihre volle Leistung zusammen mit dem Netzteil entfalten kann, für unterwegs empfehle ich Arbeit, Surfen & Filme schauen.


Backlit-Keyboard mit 16,7 Millionen Farben
Großer Spielspaß für Disco-Fans.
Die Tastatur verfügt über Hintergrundbeleuchtung, welche sich in vier Stufen dimmen oder auch ganz ausschalten lässt.
Sowohl die Tasten als auch die Umrandung der Tasten sind beleuchtet. Auch bei wenig Licht findet man damit immer die richtige Taste, das gefällt mir sehr gut!
Besonderes Feature: Man kann die Tastaturbeleuchtung in jeder beliebigen Farbe anpassen und damit seinem eigenen Style Ausdruck verleihen.
Die Beleuchtung lässt sich weiter noch in drei Bereiche unterteilen und jedem Bereich eine eigene Farbe zuordnen. Tastatur 2x und der Nummernblock bildet den dritten Bereich.
Weiter kann die Tastatur im Shufflemodus dann in allen Farben jeder Discobeleuchtung Konkurrenz machen. Auf der LAN ein mega Blickfang!

Der Druckpunkt aller Tasten ist gleichmäßig und sauber, ich schreibe damit sehr gerne Texte.

Das Touchpad verfügt ebenfalls über eine feste umrandete blaue Beleuchtung, welche sich ebenfalls auch ausschalten lässt.
Damit findet man dieses auch im Dunkeln immer!


ERAZER X7849 Control Center
Das Control Center gefällt mir sehr gut.
Dieses bietet die Möglichkeit schnell und einfach den Leistungsmodus auszuwählen. Inbegriffen sind dabei:
- Desktopwallpaper
- CPU und GPU Leistungsschema
- Lüfterverhalten
- Helligkeit und Sound Settings
- Touchpad-Einstellung
- Kamera-Einstellungen
- Flexi-Key-Einstellungen
- GPU-Auswahl (Integrierte Intel HD Graphics oder dedizierte NVIDIA GTX1070)
- Übertaktung-Einstellungen

So muss man nicht umständlich alle Settings einzeln setzen, wenn man zwischen Office und Gaming-Performance wechseln möchte. Das finde ich sehr anwenderfreundlich und einfach!
Ebenfalls kann man über das Control Center bereits ab Werk eine CPU und GPU Übertaktung vornehmen, ja Medion sehr gut, so muss ein Gamingnotebook augesetzt sein.
Diese Spiele & Benchmarks habe ich übrigens alle mit den normalen Taktraten gemacht. Mit der Übertaktung bleibt also noch weiter Luft nach oben.


NVIDIA GTX1070 & GeForce Experience Programm
Dem ein oder anderen mag das kommende Thema nun nicht neu sein aber da es seit langem meine erste NVIDIA Grafikkarte ist, möchte ich kurz von den Features Berichten, die mich so begeistern.

GeForce Experience ist ein NVIDIA Programm, welche auf die NVIDIA Karten abgestimmt sind. Damit lassen sich schnell und einfach z.B:
- Let's Play Videos erstellen (hieß früher bei NVIDIA Shadowplay)
Damit kann quasi jeder schnell und einfach ohne weitere Tools oder Hilfmittel ein Let's Play Video erstellen. Inklusive InGame Sounds und Overlay von sich selbst über die integrierte WebCam einblenden und das Spieleerlebnis kommentieren. Bei Bedarf sogar gleich im LifeStream auf Twitch oder YouTube.
Dabei stehen einem zahlreiche Einstellungen der Videoqualität, Frames Zähler, Screenshots zur Verfügung.
Besonders cool ist dabei die Funktion "Videobeweis":
Diese kann durchgehend laufen und via Shortcut werden dann bei Bedarf, die letzten Minuten als Video gespeichert. So braucht man nicht immer alles Aufnehmen und im Anschluss die unnötigen Videos löschen.
So hält man gezielt nur die High-Lights fest (einstellbar von 30 Sekunden bis 20 Minuten).

- Game Ready-Treiber
Damit ist man immer Up2Date was Treiber angeht, bei Bedarf alles automatisch.

- Automatisch die optimalen Spieleeinstellungen für die GTX1070 der unterstützte Spiele festlegen.
NVIDIA liefert für jedes Spiel, die optimalen Spieleeinstellungen zu der GTX1070, damit erspart man sich mühseliges Rumprobieren, was die optimalen Grafikeinstellungen sind, so spielt man jedes Spiel immer gleich bei der besten Optik und Performance. Bei der GTX1070 sind das aktuell in der Regel immer alle Grafikeinstellungen auf "sehr hoch"


Verbesserungsvorschläge
- erfindet bitte eine Soft-Touch Oberfläche die Fingertapser resistent ist (aber danke für das beiliegende Mikrofaser Tuch)
- austauschbarer Akku wäre toll
+/- ein externes Laufwerk muss nachgekauft werden, sofern man eines benötigt

Was hat mir besonders gut gefallen
+++++ Gesamtleistung und Performance
+++ Nichts muss kompliziert eingerichtet werden, alles ist Enduser freundlich abgestimmt und eingerichtet. STARTEN -> SPIELEN -> GLÜCKLICH SEIN!
+++ Übertaktung ab Werk ohne Zusatzprogramme möglich
++ eine nahezu reine Windows10 Installation ohne Schnick Schnack Programme
++ ERAZER X7849 Control Center
++ GTX1070 mit 8GB, endlich richtig Power in einem Notebook!
++ Alle Spiele, welche ich bisher in der Hand hatte laufen auf höchsten Grafikeinstellungen ruckelfrei
++ Auch 4KDownsampling kein Problem
++ GeForce Experience bietet alles was der Gamer von heute braucht
++ Spiele werden bei Bedarf automatisch optimiert
++ LED-Tastaturbeleuchtung ist individuell in Farbe und Intensität anpassbar und kann bei Bedarf auch ausgeschaltet werden
+ Alle wichtigen Anschlüsse (USB A & C) sind mehrfach vorhanden
+ Kopfhörer Buchse leuchtet rot, da findet man auch im dunkeln schnell den richtigen Anschluss ohne im Line-In Eingang zu landen
+ Netzteilkabel 90Grad abgewinkelt, benötigt dadurch wenig Platz nach hinten
+ separater Nummernblock auf der Tastatur vorhanden


Fazit
Es ist toll, wenn man jedes Spiel in den Grafikeinstellungen einfach immer auf "sehr hoch" stellen kann ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken, ob die GTX1070 und der CoreI7 das schafft.
Das fühlt sich schon extrem cool an!

Die gesamte Konfiguration, der Einstellungen, Übertaktung, Let's Play Videos, FPS Anzeige etc. bringt das ERAZER einfach ab Werk mit. Keine zusätzlichen Tools müssen installiert werden.
Ohne, dass ich mich besonders gut damit auskenne, konnte ich damit einfach und verständlich die Einstellungen vornehmen. Weitere Programme sind nicht nötig.
Medion liefert damit ein sehr stimmiges Gamingnotebook-Kommplettpaket, dass kaum Wünsche offen lässt.
Vorbei sind damit die Zeiten, an denen man sich noch mühevoll alles selbst zusammensuchen, installieren und konfigurieren musste. Hier ist alles fix und fertig eingerichtet, sehr sehr geil.

Und wem die Ausstattung immernoch nicht ausreicht kann noch eine weitere 2,5"HDD/SSD und M.2 SSD nachrüsten (ja da passen wirklich zwei Laufwerke + 2x M.2 rein).
Auch Arbeitsspeicher kann immer noch nachgerüstet werden. 2von4 Slot sind frei, so das insgesamt von 16 auf 32GB Arbeitsspeicher aufgerüstet werden kann.
Für die aktuellen Spiele hat man damit aktuell sehr gute Leistungsreserven frei, alles läuft ruckelfrei und so werde ich auch noch lange mit neuen Spielen Spaß haben können.

Abstriche muss man bei den Fingertapsern und dem fehlenden Laufwerk machen, welches sich aber leicht über die zahlreichen USB (A oder C) Buchsen anschließen lässt.

Auch abseits Gaming ist das Erazer ein perfekter Begleiter bei Office, Video und Entertainment.
Schnurrkätzchen leise kann das ERAZER bei der Arbeit sein. Ein sehr gut abgestimmtes Lüfterkonzept sorgt im Office, Surf und Filmbetrieb dafür das nur selten und kurz der Lüfter an geht.
In dieser Ruhe macht surfen und Filmeschauen auch richtig Spaß.
Der große, matte 17,3" Zoll Bildschirm bietet viel Platz eine gleichmäßige Ausleuchtung, tollen Kontrast und ist sehr blickwinkelstabel.
Wer noch mehr Bildfläche benötigt bedient sich einfach an den Display Ports oder am HDMI Anschluss für weitere externe Monitore.

Damit ist das ERAZER nicht nur bei Gaming gut, sondern macht meinen Desktop wirklich überflüssig.
Eine Investition in ein fertiges Gesamtkonzept mit hochwertiger Hardware, grandioser Performance, dass auch noch ausgebaut werden kann.

Gruß  Viktor

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Nachricht 2 von 4
3.838 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
3.838 Aufrufe

Re: Erazer X7849 Fazit / Review

Anbei noch ein paar Bilder vom x7849 und den Anschlüssen.

Falls Ihr Fragen habt, dann immer her damit.

 

02.jpg03.jpg04.jpg05.jpg07.jpg08.jpg09.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg

BeilagenBeilagenNetzteilNetzteilONKYO SUB auf der UnterseiteONKYO SUB auf der Unterseite

3 ANTWORTEN
Nachricht 2 von 4
3.839 Aufrufe
Nachricht 2 von 4
3.839 Aufrufe

Re: Erazer X7849 Fazit / Review

Anbei noch ein paar Bilder vom x7849 und den Anschlüssen.

Falls Ihr Fragen habt, dann immer her damit.

 

02.jpg03.jpg04.jpg05.jpg07.jpg08.jpg09.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg

BeilagenBeilagenNetzteilNetzteilONKYO SUB auf der UnterseiteONKYO SUB auf der Unterseite

Nachricht 3 von 4
1.943 Aufrufe
Nachricht 3 von 4
1.943 Aufrufe

Re: Erazer X7849 Fazit / Review

Hallo @Fox10,

 

vielen Dank für dieses absolut fantastische Review!

 

Wir sind hier gerade alle hin & weg...   Herz

Tolle Arbeit!   Smiley (überglücklich)

 

 

Gruß aus Essen,

Luke

 


MEDION AG - A Lenovo Company • Web: www.medion.de • Community: community.medion.com • Facebook: www.facebook.com/MEDIONDeutschland


Bitte belohne hilfreiche Antworten mit Kudos und markiere die beste Antwort/Lösung mit Als Lösung akzeptieren.
Nachricht 4 von 4
1.924 Aufrufe
Nachricht 4 von 4
1.924 Aufrufe

Re: Erazer X7849 Fazit / Review

Preis/Leistung ist einfach super und spielen macht wieder richtig spaß.

 

Das Review hat sich das x7849 einfach selbst verdient, hätte nie Gedacht, dass man so viel Leistung und Ausbaureserve in ein Notebook bekommt, daher bin ich so begeistert Smiley (zwinkernd)

 

War ursprünglich noch etwas mehr Text aber ab 20.000 Zeichen war im Post schluss, da musste ich wieder bißchen was zusammen streichen. Hoffe es hilft bei einer Kaufentscheidung gut weiter.

 

Ich wollte meine Erfahrung einfach gerne teilen.